Kriegt ihr die Krise, wenn ihr keine Milch mehr in Läden kriegt?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer56624  (33)

Benutzer gesperrt
Die Milchbauern machen ernst. :mad: Sie sind stinksauer auf das enorme Preisdiktat der Einzelhandelsketten, die ihnen das Leben schwer machen. Nun boykottieren sie vielerorts die Milchlieferung.
Wenn ihr deswegen in allen Supermärkten in eurer Gemeinde keine frische Milch mehr findet :cry:, kriegt ihr die Krise?
 
G

Benutzer

Gast
Nein, ich finde das nicht so schlimm.
Dann esse ich morgens eben mal kein Müsli.
Mein Verständnis für die Milchbauern ist dabei größer. :zwinker:
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Bei uns gibts genug Milch im Laden. Von daher hab ich keine Angst. Und wenns mal keine mehr gibt, deck ich mich halt mit Kaffeemilch zu. :zwinker:
 

Benutzer29290 

Meistens hier zu finden
Bei den teuren britischen Milchpreisen gibt es sicher keinen Boykott, aber ich koennte auch gut ohne Milch leben. Ausser in Kaffee brauche ich keine Milch und ich waere auch mit Tee zufrieden.
 

Benutzer10226 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hab Verständnis für die Milchbauern.
Auch wenns mir wehtut, wenn die Milch teurer wird, mein Freund und ich trinken doch ziemlich viel Milch.
Mjam... :smile:
 

Benutzer75780 

Verbringt hier viel Zeit
einerseits Verständnis für die Milchbauern, dass sie sich nicht mehr mit einem Milchpreis zufreiden geben wollen, der unter dem von Mineralwaser liegt teilweise. Auf der anderen Seite aber auch kein Verständnis dafür, dass sie einen Preis diktieren wollen - in einer freien Marktwirtschaft. Wenn es mehr Milch gibt z.Z. (und das auch, weil sie immer mehr produzieren - ok, wer subventioniert das denn?) - dann gibts auch mehr Milch auf dem Markt und damit purzeln die Preise.
Das ist die andere Facette, die ich grübeln beobachte.....

mal sehen,was rauskommt. 10Cent oder so würd ich ja mehr bezahlen.... wenns ihnen am Überleben was bringt. aber ich befürchte, am Ende bekommt das wieder "nur" Lidl, Aldi und Co oder die Molkereien im Laufe der Zeit und die Bauern wieder nichts davon, was natürich auch nicth sein darf.
 

Benutzer22294  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Muss zugeben das ich die Thematik nur am Rande mitverfolge. Daher bin ich ned wirklich auf'm Stand.

Aber wenn ich im Laden keine Milch mehr bekomm oder auch gleich in Gold investieren könnte dann kann ich immer no zu unserem Hausherren rausradeln. Der is Milchbauer und da bekomm ich die Milch bezahlbar und mit Mieterrabatt ^^
 
V

Benutzer

Gast
ich kaufe mittlerweile nur noch bio milch und da werden die bauern schon jetzt fair bezahlt. aber man scheint ja jetzt sowieso zu einer einigung zu kommen...
 

Benutzer58933 

Verbringt hier viel Zeit
Da ich Milch eh nur in den Kaffee pansche, hab ich jetzt glücklicherweise keinen großen Notstand :tongue: Aber mal im Ernst, ich kann die Bauern verstehen und würde auch 50 Cent mehr für Milch bezahlen, sofern die Landwirte was davon haben.
 

Benutzer46933  (41)

live und direkt
ich trinke nie milch, bin laktoseintolerant. aber joghurt und quark und sowas geht, das würde mir dann schon fehlen. :hmm:
 

Benutzer2160 

Beastialische Beiträge
also wir haben noch 12 liter... und wenn wir wirklich keine mehr haben sollten und die preise immer noch so hoch liegen...

PÖH, ich wohn aufm dorf und krieg die milch auch direkt aus der kuh

ich kauf deswegen keine überteuerte milch

wo anders wird gehungert und hier wird die milch weggekippt... sorry aber DAFÜR hab ich kein verständnis
 

Benutzer60149  (34)

Benutzer gesperrt
Wer auch immer auf die Milchbauern sauer ist, der hat keine Ahnung! Die Bauern werden gnadenlos ausgebeutet und teils können sie mit dem Molkereigeld nicht mal ihre eigenen Kosten decken! Ich habe kein Problem damit 10 cent mehr für 1 liter Milch zu bezahlen. Milch war sowieso in meinen Augen immer ziemlich billig. Der Bauer muss auch von etwas leben und wenn er kein Geld hat, dann kann er auch keine Milch mehr liefern. So einfach ist das.
Ich bin jetzt froh, dass Lidl und Aldi den Molkereien entgegen gekommen sind und ihre Preise für Milch und Butter anheben wollen (was nicht heißt, dass die Bauern es auch bekommen -.-). Es ist so ein Irrsinn in Deutschland. Da streiken die Bauern und die Molkereien müssen Milch imporiteren und zahlen sogar 45cent oder mehr pro Liter. Aber den eigenen Bauern, aus dem eigenen Land, denen bezahlen sie das minimum oder was? Alles nur noch Kapitalisten, der Mensch und seine Existenz interessiert sie nicht...

wo anders wird gehungert und hier wird die milch weggekippt... sorry aber DAFÜR hab ich kein verständnis

Wie willste sonst protestieren? Willste dich vor die Tore der Molkerei setzen und streiken? Da kriegste gleich noch ne Klage annen Hals wegen Marktschädigung, etc. Ich finde es absolut richtig, dass die Bauern so reagieren. Wenn du kein Bock hast 10 cent mehr zu zahlen, dann trinkste halt keine milch mehr. echt lachhaft zu behaupten, die milch wäre dann überteuert *hust* versetz dich doch mal in die lage der bauern. meinste die kippen ihre milch freiwillig weg? Die verlieren bis zu 1800€ pro Tag damit und müssen trotzdem ihre Kühe und Familie ernähren. Das ist der einzige Weg um in unserem verkorksten Land noch etwas zu erreichen. Dann hol dir doch die Milch aus eurem Dorf. Dafür musste aber auch bezahlen Oo
 

Benutzer2160 

Beastialische Beiträge
Wie willste sonst protestieren? Willste dich vor die Tore der Molkerei setzen und streiken? Da kriegste gleich noch ne Klage annen Hals wegen Marktschädigung, etc. Ich finde es absolut richtig, dass die Bauern so reagieren. Wenn du kein Bock hast 10 cent mehr zu zahlen, dann trinkste halt keine milch mehr. echt lachhaft zu behaupten, die milch wäre dann überteuert *hust* versetz dich doch mal in die lage der bauern. meinste die kippen ihre milch freiwillig weg? Die verlieren bis zu 1800€ pro Tag damit und müssen trotzdem ihre Kühe und Familie ernähren. Das ist der einzige Weg um in unserem verkorksten Land noch etwas zu erreichen. Dann hol dir doch die Milch aus eurem Dorf. Dafür musste aber auch bezahlen Oo
es sind ja nich nur 10 ct... hier kostet die milch 96 ct.. das sind 43 ct mehr (vorher 54 ct).
ich bin auch nich sauer, dass die bauern mehr geld wollen, das is schon okay.
ich finds nur ein unding, die milch wegzukippen.

und sorry, aber die bauern machen doch die molkereien dicht, lassen keinen rein und raus, aber hauptsache du hast mal was geschrieben was?:kopfschue
 

Benutzer60149  (34)

Benutzer gesperrt
und sorry, aber die bauern machen doch die molkereien dicht, lassen keinen rein und raus, aber hauptsache du hast mal was geschrieben was?

Das weiß ich auch. Jedoch können sie nicht jeden Tag 24 std. die Molkerei belagern, weil sie sonst ne Klage annen Hals bekommen würden.

Was für ne Milch trinkst du? Bei uns kostet nen Liter 49 cent (vorher) und nu 54. Wobei Netto noch alte Preise hat. Da kriege ich ja schon fast Sojamilch für und die schmeckt nicht. kein wunder mit 0,1% fettgehalt -.-

P.S. Dann fahr doch zu den Bauern und kauf ihnen die Milch ab. Dann müssen sie nicht so viel wegkippen ;P Ein Unding für dich, eine Notwendigkeit für die Bauern um Erfolg zu haben.
 

Benutzer12370  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Ein Vorteil, wenn man nicht in der Stadt wohnt - zum nächsten Bauern ists nicht sehr weit, kann man zu Fuß gehen. Frischmilchversorgung gesichert :-D
 

Benutzer15353 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn sich der Pulverrauch gelegt hat, wird sich das mittelfiristig alless wieder einpendeln.
 

Benutzer48619  (36)

Verbringt hier viel Zeit
ich trinke eh keine milch. ich mag keine milch!

ich kaufe nur SELTEN und WENIG zum backen und kochen...

pro monat sind das evt 2x ein tüchen milch a 250ml :hmm:
könnten auch 3 sein! :grin:
 

Benutzer29290 

Meistens hier zu finden
Off-Topic:
Ein Vorteil, wenn man nicht in der Stadt wohnt - zum nächsten Bauern ists nicht sehr weit, kann man zu Fuß gehen. Frischmilchversorgung gesichert :-D
Selbst wenn es einen Bauern in der Naehe gaebe, waere das das Letzte was ich tun wuerde.:zwinker: Ich finde nichts schlimmer als frische Milch, die dann auch noch 'ne Haut hat. Ich trinke nur eiskalte, fettfreie Milch, die nicht mehr gross nach Milch schmeckt.:-D :engel:
 

Benutzer2160 

Beastialische Beiträge
Was für ne Milch trinkst du? Bei uns kostet nen Liter 49 cent (vorher) und nu 54. Wobei Netto noch alte Preise hat. Da kriege ich ja schon fast Sojamilch für und die schmeckt nicht. kein wunder mit 0,1% fettgehalt -.-
ganz normale hausmarke von penny, netto, kaufland.
also nix besonderes.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren