krankhafter Kennenlern-drang, obwohl ich nicht will

  • Themenstarter Gelöschtes Mitglied 163333
  • Erstellt am
G

Benutzer

Gast
Hallo. Ich habe hier schon das ein oder andere über mich geschrieben, doch ich habe noch nie von meinem krankhaften Drang gesprochen, für den ich mich sehr schäme. Denn es ist nun schon lange so, dass ich nicht mehr richtig denken kann, so kommt es mir zumindest vor... Vor ca. 5 Jahren habe ich angefangen, mich für die Frauenwelt zu interessieren und hatte auch die ein oder andere kennengelernt und mich öfters mit ihnen getroffen, damals fiel es mir noch leicht und ich hab mir dabei nicht wirklich Gedanken gemacht. Ich hatte zwar etwas Angst, aber ich war viel spontaner als heute. Leider hat es mit keinem dieser Mädels geklappt, meist mit dem Hauptgrund, dass ich sie zu verlogen und primitiv fand (das ist nicht nur ein Vorurteil, fast alle haben mir immer etwas verheimlicht und mir was vorgespielt und waren dann kurz, nachdem es vorbei war, mit einem anderen Jungen zusammen, so als ob ich nur ein Hindernis war). All diese Geschichten haben mich richtig kaputt im Kopf gemacht, ich wollte einfach nur mal Erfahrungen sammeln, aber irgendwie wollte es nie richtig klappen, dabei bin ich ein wirklich sehr offener Mensch, nur kennt man mir das überhaupt nicht an. Ich bin sehr introvertiert und rede mit kaum jemandem, es gibt nur eine handvoll Menschen, mit denen ich wirklich offen und sorglos reden kann. Aber gut, das ist jetzt ein anderes Thema.

Heute ist es so, dass ich fast an nichts anderes mehr denken kann. Ich versuche mich so gut es geht mit Videospielen oder Youtube abzulenken, aber ich kann einfach nix dagegen machen, dass ich ständig in meinem Kopf überlege, wie ich dieses und jenes Mädchen anschreiben könnte, was könnte ich tun, um mit dieser Frau in Kontakt zu kommen, warum schreibt mir Mädchen X nicht zurück, wieso ist Mädchen Y so abweisend... und es macht mich regelrecht verrückt. Ich verbringe wirklich viel meiner Zeit damit, irgendwelche Leute auf facebook zu stalken, auf Lovoo was auf die Reihe zu bringen, in Whatsapp den Kontakt mit bestimmten Mädels aufrecht zu erhalten und wenn dann was nicht klappt, bin ich immer mega frustriert, aber ich mache trotzdem immer weiter... und nebenbei weiß ich gar nicht, was ich eigentlich zu diesen Personen sagen soll. Jeden Tag renne ich irgendwelchen Mädels hinterher, welche von mir eigentlich gar nichts wollen, aber ich will es einfach nicht akzeptieren.

Oft bestehen dann Gespräche nur aus Smalltalk, über Arbeit oder son Bullshit und wenn ich mal was persönliches frage, werden die meisten immer total abweisend oder genervt. Und oft sind das meistens Personen, die ich einfach nur äußerlich reizend finde, die aber eigentlich einen Charakter haben, den ich überhaupt nicht ausstehen kann. Eigentlich bin ich sehr wählerisch, schreibe aber trotzdem jede X-beliebige an, wenn sie mir nur ein bisschen gefällt, weil ich es einfach so nötig habe. Und ja, damit meine ich auch die sexuelle Not, jedoch suche ich nicht unbedingt nur was zum Vögeln. Ich will einfach nur Erfahrungen sammeln, ob sexueller Natur oder nicht, aber ich gehe diese Sache so verkrampft an, dass es mir selber eigentlich keinen Spaß macht, und trotzdem hör ich nicht damit auf... und ja ich gebe zu, ich hab es auch schon bei der ein oder anderen Person hier im Forum versucht. Habe damit aber schon seit einigen Monaten aufgehört.

Oh Mann, ich dreh noch durch... vielleicht merkt ihr ja, wie es in mir aussieht. Ich springe von einem Punkt zum nächsten und wiederhole dann manche Sachen wieder ständig... ich bin einfach viel zu einsam. Jetzt in den Ferien ist es extra schlimm. Aber ich schau erstmal weiter Videos / Streams an, damit ich nicht daran denken muss...
 

Benutzer34612 

Planet-Liebe Berühmtheit
Redakteur
Vielleicht macht es Sinn, Dich da selbst kritisch zu hinterfragen, was Dich dazu bringt, diese Aufmerksamkeit unbedingt zu "brauchen".
Kann gut sein, dass das Ganze nur eine Phase ist, kann auch sein, dass Du Probleme hast, die an der Wurzel zu packen es sich lohnen würde. Das kann man von außen schwer beurteilen. Meiner Ansicht nach ist ein guter erster Schritt immer die kritische und möglichst ehrliche Bestandsaufnahme seiner selbst.
Meistens haben Süchte und Zwänge ja einen triftigen Grund.
 
G

Benutzer

Gast
Das tu ich ja schon recht oft, aber irgendwie komme ich nie auf eine wirkliche Lösung. Ich bin einfach mit mir selbst so sehr im Widerspruch, dass ich einfach nicht mehr weiß, was ich sonst noch machen soll. Ich lebe zwar ein sehr isoliertes Leben, da ich sehr introvertiert bin, aber das kann nicht der alleinige Grund sein, denn ich war eigentlich schon immer so, und die Probleme kamen erst vor ca. 3-4 Jahren.
Um ehrlich zu sein glaube ich einfach, dass all diese schlechten Erfahrungen, für die ich auch oft mir selbst die Schuld gegeben habe, mein Selbstwertgefühl über Bord geworden haben. Dazu kommt, dass ich auch genau zu dieser Zeit starke Depressionen entwickelt habe, an denen ich immer noch sehr leide.
 
G

Benutzer

Gast
nein, habe aber nächste Woche nach langer Zeit mal wieder einen Termin
 

Benutzer34612 

Planet-Liebe Berühmtheit
Redakteur
Das trifft sich doch gut :zwinker: Wäre ja eine gute Gelegenheit, das anzusprechen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren