Krankenhäuser, Notrufe, etc. haben doch einen an der Waffel!

Benutzer1559  (35)

Sehr bekannt hier
Hatte mal was ähnliches erlebt: Meine Oma hat am ganzen Körper gezittert und wirres Zeug geredet, ihr Blutdruck war enorm hoch (wir haben für alle Fälle ein BLutdruckmessgerät zu Hause).
Ich habe dann die 112 angerufen und was sagen die da? "Och das is halb so wild, rufen Sie mal den Hausarzt an der hat Bereitschaft, für sowas schicken wir keinen extra los"
Ähm hallo? wasn das für ne scheiße?
Hausarzt angerufen und wie es natürlich sein musste war der schob bei wem anders zu Hause, halbe Stunde bis Stunde hat er gesagt.. ZUm GLück hab ich meine Oma noch so weit beruhigt bekommen, das der BLutdruck etwas gesunken ist.
Nachher musste der Hausarzt dann selbst nen KRankenwagen anfordern und die haben sich Zeit gelassen... einfach zum kotzen :mad:
Und wenn man sich bei denen beschwert muss man noch ANgst haben, dass sie die eigene OMa verrecken lassen :kopfschue
 

Benutzer21668  (51)

Verbringt hier viel Zeit
Bin froh, dass ich in Österreich leb und kann aus sicherer Quelle sagen wenn man bei uns 144 wählt, dann kommt auch jemand!
 

Benutzer54111  (37)

Verbringt hier viel Zeit
so.. ich habe mich nochmal in einem anderen forum umgehört.. es scheint tatsächlich einige bundesländer(süddeutschland) zu geben in denen man unter 19222 den rettungsdienst erreicht... :kopfschue

chaotisches deutschland...

ich wäre bisher nie auf die idee gekommen bei einem notfall die 19222 anzurufen ich hätte immer die 112 gewählt...

hier findet man die nummern für ganz europa:
http://de.wikipedia.org/wiki/Notruf
 
M

Benutzer

Gast
so.. ich habe mich nochmal in einem anderen forum umgehört.. es scheint tatsächlich einige bundesländer(süddeutschland) zu geben in denen man unter 19222 den rettungsdienst erreicht... :kopfschue

chaotisches deutschland...

ich wäre bisher nie auf die idee gekommen bei einem notfall die 19222 anzurufen ich hätte immer die 112 gewählt...

hier findet man die nummern für ganz europa:
http://de.wikipedia.org/wiki/Notruf


Bei mir (Bayern, Schwaben) ist das auch so (genauso wie bei Mietzie).

Das wird sogar empfohlen, weil wenn man bei uns 19222 wählt, kommt man sofort bei der zuständigen Rettungsleitdienststelle oder Krankenhaus heraus, wenn man die 112 wählt kommt man glaub irgendwo raus (auf Landkreisebene?) wird man glaub zuerst weiterverbunden und das braucht halt umso länger.

Ich habe das jetzt zum Glück noch nicht so oft gebraucht bzw. mitgekriegt, aber die sind bei uns doch recht schnell. Soweit ich weiß, fragen die dann halt was der Person fehlt und schicken jenachdem einen Notarzt mit oder nicht (finde ich so ganz OK)
 

Benutzer32827 

Verbringt hier viel Zeit
Mag sein, dass das wirklich ortsabhöngig ist, aber ihr könnt ja nicht alle so verallgemeinernde Sachen schreiben!
Bei uns (Oberbayern) soll man sogar die 19222 wählen bei nem Notfall!
Und wenn man hier jemandem unabhängig vom Ort die richtige Nummer sagen will, dann muss man verallgemeinern - und da ist die 112 die Nummer, die garantiert die richtige ist, wenn man einen medizinischen Notfall hat. In Orten, wo die Leitstellen noch nicht integriert sind, wird man dann normalerweise zwar in der Leitstelle der Feuerwehr landen, aber die können weiterverbinden bzw. den Auftrag weiterleiten. Und das geht immernoch schneller, als wenn man erst die 19222 versucht und dort niemanden erreicht oder die nicht in der Lage sind, den Auftrag aufzunehmen. In Orten, in denen zumindest die Leitstellen von RD und FW integriert sind, ist man mit der 112 dann sowieso richtig.

Und technisch gesehen ist die 112 sowieso besser:
a) sie ist kostenlos
b) sie geht auch von sogenannten Basistelefonen und ohne Karte aus Telefonzellen
c) sie geht auch im Handy-Netz, egal ob das Handy noch Guthaben oder überhaupt eine SIM-Karte hat
d) In GSM-Handynetzen ist sie priorisiert, d. h. sie geht selbst an Neujahr oder bei sonstigen Netzüberlastungen, da dann ein normaler Anruf abgebrochen wird, damit der Notruf funktioniert
 

Benutzer48246 

Sehr bekannt hier
Und wenn man hier jemandem unabhängig vom Ort die richtige Nummer sagen will, dann muss man verallgemeinern - und da ist die 112 die Nummer, die garantiert die richtige ist, wenn man einen medizinischen Notfall hat.

Nein! Erstens war das hier nie gefragt und zweitens soll man bei uns nicht die 112 wählen wenn man den Rettungsdienst will!! Wie gesagt ist das regionsabhängig!!

In Bundesländern (z.B. Baden-Württemberg, Bayern, Rheinland-Pfalz), in denen die Rettungsleitstelle unter 19222 erreichbar ist, sollte auch 19222 gewählt werden, um keine Zeit durch eine Weitervermittlung zu verlieren.
Quelle: hier
 

Benutzer32827 

Verbringt hier viel Zeit
Nein! Erstens war das hier nie gefragt und zweitens soll man bei uns nicht die 112 wählen wenn man den Rettungsdienst will!! Wie gesagt ist das regionsabhängig!!
Es war zwar nicht direkt gefragt, aber es ging darum, dass dem TS unter der 19222 nicht geholfen wurde.
Ich weiß, dass das regionsabhängig ist! Nur funktioniert die 19222 eben nicht in jeder Region, aber die 112 gibts überall! Und die paar Sekunden, die das eventuell nötige Weiterverbinden kostet, machen den Braten eh nicht fett!


Interessante Seite, hilft nur kein bisschen weiter, wenn man einen Notfall hat, da es hundertmal länger dauert, den PC anzuwerfen (wenn überhaupt einer in der Nähe ist), Wikipedia aufzurufen und nachzuschauen, welche Nummer gerade für die Region empfohlen ist, in der man sich momentan aufhält. Außerdem ist die Angabe, die du zitierst nicht auf dem aktuellen Stand! Mittlerweile werden immer mehr Leitstellen integriert (RD+FW), d. h. beide sind über die 112 erreichbar. Und da diese Umstellung nicht auf einen Schlag geschieht, kann man auch nicht pauschal sagen, dass man in Bundesland XY diese oder jene der beiden Nummern nehmen soll. Und sich für jeden Landkreis/jede Stadt zu merken, welche Nummer dir richtige ist, ist unzumutbar. Daher im Zweifel immer die 112 nehmen.
 

Benutzer39444  (31)

Verbringt hier viel Zeit
ich fass es ja wohl nich..was ich hier lesen muss..!!!wende dich an die verantwortlichen und unterimm was..sowas kann ja wohhl nich wahr sein!!!!:angryfire :angryfire :eek: :angryfire :angryfire
 

Benutzer1789  (38)

Sehr bekannt hier
Es war zwar nicht direkt gefragt, aber es ging darum, dass dem TS unter der 19222 nicht geholfen wurde.
Ich weiß, dass das regionsabhängig ist! Nur funktioniert die 19222 eben nicht in jeder Region, aber die 112 gibts überall! Und die paar Sekunden, die das eventuell nötige Weiterverbinden kostet, machen den Braten eh nicht fett!

WEiß auch, dass es regionabhängig ist und würde im zweifelsfall auch die 112 anrufen, weil lieber weiterverbinden, als mich wundern, warum bei der 19222 keiner hingeht.
 

Benutzer46807  (31)

Verbringt hier viel Zeit
...also, ich wohne im Kreis Pinneberg, und bei der Feuerwehr. Und unser Wehrführer hat uns letztens erzählt das die Leitstelle für 4 Stunden oder längernicht zu erreichen war, weil die da n Fehler im System hatten. Also kann es durchaus passieren das man da niemanden erreicht, sowas ist zwar die Ausnahme, aber passieren kann es trotzdem! Aber im Notfall kann man immer noch die 110 anrufen, die werde sicherlich auch wissen, wie sie einen Rettungswagen losschicken kann!
 

Benutzer20341 

Sehr bekannt hier
Sollte ich mir Gedanken machen das ich noch nie was von der 19222 gehört habe ? Die Nummer les ich hier zum ersten Mal... :ratlos:
 

Benutzer48556  (34)

kurz vor Sperre
Gut gut ... von dieser Nummer höre ich nämlich auch zum ersten Mal :ratlos:
 

Benutzer48572 

Verbringt hier viel Zeit
Bin froh, dass ich in Österreich leb und kann aus sicherer Quelle sagen wenn man bei uns 144 wählt, dann kommt auch jemand!

Dafür nimmt man einem bei euch die Organe weg, wenn man sich vor seinem Tod nicht schriftlich wehrt...


Gott, solche Pfusch-Ärzte... da würde ich glaub ich noch im Krankenhaus nen Abriss starten oder die Hotline verklagen oder weiß der Henker, Hauptsache Ärger machen.
 

Benutzer2191 

Teammitglied im Ruhestand
Sollte ich mir Gedanken machen das ich noch nie was von der 19222 gehört habe ? Die Nummer les ich hier zum ersten Mal... :ratlos:
Off-Topic:
Danke... Ich hab mich auch schon fuer total ungebildet gehalten


Meine Erfahrungen mit dem Notruf (immer 112) sind bisher immer "positiv" (insoweit man das sagen kann, wenn man den Notruf wählen muss). Und ich hoere auch relativ selten von solchen Geschichten. Klar passiert sowas, aber das sind Ausnahmen, die eigentlich nicht passieren duerften, aber so ist das nunmal ueberall wo Menschen arbeiten.
 

Benutzer5191  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Also zum Thema Notrufnummer:
Erst überlegen und dann schreiben. Ich denke jeder ist selbst dafür verantwortlich sich danach zu erkundigen welche Nummer er wählen muss. Die 112 ist meine ich mitlerweile EU weit gültig als Notrufnummer. Ansonsten die 110. 19222 ist teilweise noch eine Notrufnummer aber vornhemlich in den meisten Bundesländer für den Krankentransport zuständig.
Krankentransport => Hier werden Patienten transprotiert, die nicht akut in Lebensgefahr schweben, aber dennoch einen medizinisch qualifizierten Begleiter brauchen. Egal ob Sani, Assi oder NA.
Bei den oben geschilderten Fällen mit dem AB, kann es sein, dass zu Zeit alle Notrufleitungen besetzt sind, dafür gibt es aber einen Ansagetext, der einem sagt, wie weiter zu verfahren ist. Im Zweifel stehen die richtigen Nummern auch im Telefonbuch.

Was die Sache mit dem erhöhten Blutdruck betrifft und der Aussage, dass das nicht so schlimm ist. In der Regel sind die Disponenten Rettungsassistenten und wissen schon wie zu verfahren ist. Es kommt aber auf die genaue Schilderung an, danach wird dann entschieden.

Ist die Leitstelle ausgefallen, ist es aber möglich über die 110 hilfe zu holen, in Deutschland funktioniert das in der Regel auch. Ausnahmen gibt es leider.

Was die Hilfsfrist angeht. In der Regel liegt sie bei 8 min. Kann aber auch von Landkreis zu Landkreis und von Stadt zu Stadt unterschiedlich sein. Die ist auch nur ein idealer Wert der zu 90% (mal mehr mal weniger) auch erreicht wird. Nur kann es auch mal vorkommen, dass ein RTW etwas länger fahren muss, weil der zuständige bereits einen anderen Einsatz hat oder auch verkehrsteilnehmer keinen Platz machen. Denkt bitte daran, dass auch der RD nur Menschen sind, die alles mögliche tun um anderen zu helfen egal ob Tag oder Nacht. Ich bin selber Rettungssanitäter und bei der Feuerwehr. Klar ist das wirklich nicht einfach zu sehen, dass es einer Person schlecht geht, dann muss man halt sehen, dass man selbst ein wenig unterstützt. Ich sag nur Erste Hilfe.
Na ja und dann gibt es ja noch die Leute, die sich über das Horn etc. beschweren, sodass Teilweise verbote ausgesprochen werden das Horn zu benutzen. Macht euch darüber mal gedanken.

Also nochmal mein Aufruf. Geht zu Feuerwehr oder zu Rettungswache, lasst euch das System erklären und welche Nummer ihr wählen müsst wenn es darauf ankommt, sowei wie die Hilfsfristen hier sind und wo der nächste RTW etc. steht. Damit sowas, wie oben geschrieben nicht passiert und gebt so genau wie möglich an was passiert ist. Damit helft ihr dem Leistetllenpersonal und den RD-Mitarbeitern und im Endeffekt auch euch.
 

Benutzer1789  (38)

Sehr bekannt hier
Find ich auch. Ich bin dafür, dass hier in Deutschland auch einzuführen, weils dadurch einfach mehr Organe geben würde.

Eben, weil auch so wenige nen organspendeausweiss haben bzw. gar nicht wissen, dass man sowas braucht.
Da gehört mehr aufklärungsarbeit her und dann in meinen augen ein system wie in österreich.
 

Benutzer40486 

Verbringt hier viel Zeit
Aaaaalso:

19222: teilweise regional unterschioedlich, von nur Krankentransport und zeitweise besetzt bis Notrufnummer (überwiegend Bayern)

112: IMMER, WIRKLICH IMMER jemand der den Notruf annehmen kann und ggf. weiterleitet!

An den Threadstarter: Du kennst den Anruf wenn ich das richtig gelesen haben nur durch höhrensagen?

Also erstmal erroieren welchen Nummer? Wirklich die 19222 und nicht irgendeinen Hausärztlichen Bereitschaftsdienst? Die haben (leider) oft ähliche Nummern sind aber auch nicht dauerhaft Besetzt!!!

Wenn es wirklich die Notrufnummer gewesen ist, dann war es sicherlich kein AB sondern eher die warteschleife. Das diese den Anruf hält ist normal, und stell dir mal vor gerade is irgenwo ein anderer umfangreicher einsatz mit vielen Verletzten, das muss auch koordiniert werden. Und bei sowas fehelen den Kollegen in der Leitstelle schnell mal ein paar Ohren und Arme.

Also, vorm Vorverurteilen würd ich germal dazu Fakten hören bevor man vorverurteilt. Sicher passieren Fehler, könnte vielleicht möglichsein das es daran liegt das beim Rettungsdienst auch nur Menschen arbeiten.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren