Krank...

Benutzer148981  (25)

Benutzer gesperrt
FSK 18
Hallo liebe Community....heute gehts um ein extrem...ja ich kann glaub ich sagen, krankes Thema und wenn ihr nicht extrem unempfindlich gegen Schmerzen seid hört bitte ab HIER auf zu lesen...
Ich hatte vor einigen Monaten eine Blasenspiegelung.
Für alle die nicht wissen wies gemacht wird( man bekommt eine Art Sonde, durch die Harnröhre geschoben).
Das war eine unnormal schmerzhafte erfahrung und ich fands einfach bestialisch....auch wenn ich eingesehen hab das es gemacht werden MUSSte....

Jetzt hzab ich vor kurzem unter dem Reiter BDSM auf meiner Favorisierten Porno Seite die alles mögliche bietet auch ein bild gesegen wo sich ein Typ....das was ich quasi hatte....mit einem Metallenem Stab selber antut....ist das noch normal ?
Ich meine ich selber bin ja auchn Fan davon wenns bischen härter ist aber DAS......findet ihr auch dass das zu weit geht oder....bin ich da iwie Soft ? :X
 

Benutzer144214  (27)

Öfter im Forum
Harnröhrestimulation... Irgendeiner im PL hat ein Link von Wiki gepostet. Ich dachte, ich guck nicht mehr richtig. Das sowas gehen soll, ist doch sehr arg übertrieben.
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Das was du gesehen hast, nennt sich Harnröhrendehnung und ist eine nicht grade wenige verbreitete Spielart im BDSM-Bereich.

Nein, du bist nicht "zu soft", wenn dir sowas nicht gefällt. Diese Form der Dehnung gehört zu den risikoreicheren Praktiken und es ist wichtig, dass man sterile Dilatoren verwendet und genau(!) auf seinen Körper hört. Es ist definitiv keine Anfängerpraktik.

"Normal" im Sinne von "macht jeder" - nein, sicherlich nicht. "Normal" im Sinne von "kann Spass bringen und hinterlässt bei korrekter Ausführung keine Schäden" - ja.
 

Benutzer150494 

Meistens hier zu finden
Ich würde nicht sagen das du Soft bist, es gefällt dir halt einfach nicht (was ich verstehen kann). Aber es gibt nunmal Menschen denen sowas gefällt und große Lust bereitet. Und solange niemand zu etwas gezwungen wird kann jeder tun was ihm gefällt bzw rechtlich möglich ist.
 
B

Benutzer

Gast
Was heisst schon zu weit? Mich persönlich törnt das jetzt nicht an, weil ich das nie gemacht habe und es mir ebenfalls schmerzhaft vorstelle.Dass mir der BEzug zu solchen Praktiken fehlt, heisst aber nicht, dass ich mich dazu berufen sehe, darüberzu entscheiden, wo man die Grenze zu ziehen hat :tongue:

Ich kann mir ja denken, wie die Frage gemeint ist, aber du müsstest da glaube ich schon in ein spezifisches BDSM-Forum gehen, wenn dumehr dazuerfahren möchtest...
 

Benutzer146984 

Meistens hier zu finden
ich stöbere gerne ab und zu auf BDSM-Seiten herum, weil mich einige der dort beschriebenen Sachen durchaus anmachen. Dort bin ich auch auf den Blog eines devoten Mannes gestoßen, der aufgrund einer Krebserkrankung im Kindesalter viel Schmerz aushalten musste und von sich selber sagt, dass er deshalb ziemlich viel aushält. Er mag den Schmerz beim Sex auch. Aber was er garnicht haben kann, auch aufgrund von irgendeiner Erfahrung mit einem Katheter während dieser Krankheitsphase, sind jegliche Spiele mit Kathetern.
Was lernen wir daraus: selbst wenn man eigentlich auf härtere Gangarten steht, hat jeder so seine Grenzen. Und es kann gleichzeitig völlig normal sein, dass der eine etwas erregend findet, während der andere davon den totalen Koller bekommt.
Ich finde daher weder, dass das zu weit geht, noch dass du zu soft bist.
 

Benutzer97282  (39)

Meistens hier zu finden
Mir ginge das auch zu weit, ich stehe sowieso nicht auf schmerzen, aber wenns jemand anderm gefällt, dann soll er halt.
Obwohl ich beim lesen schon ziemlich "AUA" denke. :grin:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren