Kosten und Beschaffung der Pille für in Deutschland lebende Ausländer

Benutzer9364 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo,
meine Freundin kommt demnächst nach Deutschland. Sie hat dafür ein entsprechendes Visum und auch eine Krankenversicherung für Ausländer in Deutschland.
Wir verhüten (von Ausnahmefällen abgesehen) mit der Pille.
Sie bringt auch Pillen für 4 Monate mit.
Danach müssten wir welche hier in Deutschland besorgen.

Nun die Frage:
Weiß jemand, wie sie als Ausländerin da ran kommt?
Muss sie zum Frauenarzt?
Wie sieht es mit den Kosten für Arzt und Pille aus?

Selbst wenn ihr mir nicht alles beantworten könnt, wäre mir die Klärung von Teilfragen schon recht lieb.

Lieben Dank an alle.

krylin
 

Benutzer83573 

Verbringt hier viel Zeit
Sie wird wohl zum Arzt müssen, weil die Pille in Deutschland verschreibungspflichtig ist. Ob Ihre Krankenkasse dafür die Kosten übernimmt oder nicht, kann sie am besten vorher abklären.

Wo weg kommt deine Freundin den?
 

Benutzer85135 

Verbringt hier viel Zeit
Noch einfacher wäre es vllt. wenn sie ihren Hausarzt (in ihrem Heimatland) bittet, ihr zu der Zeit, zu der ihr die Pillen vermutl. ausgehen, ein oder mehrere Rezepte zu faxen oder zuzuschicken. (Sie könnte ja ggf. einen frankierten Rückumschlag an ihn senden, falls die sich wegen der Kosten sträuben sollten.)
Soweit ich weiß, kann man im Ausland (oder gilt das nur für die EU?!) ausgestellte Rezepte auch in Deutschland einlösen, das geht zumindest im umgekehrten Fall mit in Deutschland ausgestellten Rezepten in Luxemburg.

Edit: die Kosten für einen Arztbesuch in Deutschland müsste ihre Krankenkasse in jedem Fall tragen, da sie ja kaum die Chance hätte in ihrem Heimatland einen Arzt zu besuchen. Hier weiß ich das allerdings wieder nur sicher im umgekehrten Fall. Kommt vllt. auf die Krankenkasse an, die sie hat.
(Wäre wirklich hilfreich, wenn du uns sagst, aus welchem Land sie kommt und wie das bei ihr mit der Krankenversicherung aussieht)

Glg
Sira
 

Benutzer9364 

Verbringt hier viel Zeit
Sie ist Brasilianerin.
Ich schaue mir dann noch mal ihre Versicherungsbedingungen an.
Aber bei deutschen Frauen wird ja der Frauenarzt auch bezahlt, obwohl es sich ja nicht um einen Krankheitsverdacht handelt.

Danke für die Antworten.

krylin
 
G

Benutzer

Gast
Wie alt ist sie denn? Denn eigentlich muss sie sich ja nur das Privatrezept ausstellen lassen und die Pille sowie die Praxisgebühr bezahlen. Ich denke nicht, dass das ein Problem ist wenn sie hier sogar eine Versicherung hat.
 

Benutzer9364 

Verbringt hier viel Zeit
OK, also auch ohne Untersuchung? Das wusste ich nicht, dass das Ausstellen des Rezeptes auch einfach so geht.
Wie viel kostet denn die Pille pro Monat/halbes Jahr in Deutschland etwa?
 

Benutzer9364 

Verbringt hier viel Zeit
ok, das klingt doch vergleichsweise günstig.

Ich hatte an diese typischen "Standardpillen" gedacht. Also, Belara oder Yasmin und wie die so noch heißen. Was sie genau bekommt, wird sich ja dann erst in ein paar Monaten zeigen.
Da wird der Arzt sie ja sicher noch beraten.

Aber 10 Euro pro Monat ist auf jeden Fall billiger als ich dachte.

Danke für die Hilfe
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren