Kopfprobleme beim Sex

Benutzer150759  (36)

Ist noch neu hier
Sorry- langer Text ;-)
Ich(29) bin jetzt seit knapp 3 Monaten mit meiner Freundin(24) zusammen. Wir verstehen uns gut – haben viel Spaß zusammen und können auch super miteinander reden. Hängen nicht die ganze Zeit aufeinander, aber sehen uns regelmäßig 3-4x die Woche. Passt an sich auch alles wenn nicht das leidige Thema Sex wäre…

Haben seit Anfang regelmäßig Sex. Am Anfang hab ich mich ein bisschen Verhalten wie im Porzellanladen aufgrund ihrer zierlichen Maße, aber das hat sie dann mal angesprochen und dann war es wesentlich besser. Hatten im Schnitt immer 1-2x Sex wenn wir uns gesehen haben. Habe mir da aber immer schon mal Gedanken gemacht, weil sie halt nie gekommen ist. Sowohl durchs lecken nicht als auch beim Genitvalverkehr nicht. Habe da aber den Fehler gemacht und sie nicht gefragt sondern einfach nur gegrübelt. War dann auch immer ne blöde Situation für mich, da ich recht lange kann und ich nie genau wusste wielange es für sie halt am Schönsten ist. Das habe ich sie auch mal gefragt, mit der Länge des Aktes, aber die Frage hat sie nicht so recht verstanden sondern gemeint ich soll einfach so machen wie ich will. Sie hat schon gemerkt dass ich da relativ verkopft bin.

Das erste Mal „geredet“ haben wir dann Anfang Januar als ich geschäftlich 10 Tage in Finnland war. Da habe ich sie dann (auch wenns persönlich besser ist) per Email alles gefragt was mich so interessiert und da haben wir uns dann auch gut ausgetauscht.
Habe also erfahren dass sie bisher nur 2x per Handjob von einem ihrer beiden Ex-Freunde gekommen ist und sie sich auch beim Selbstbefriedigen schwer tut zum Orgasmus zu kommen – schaffts also nur unregelmäßig.

Das war für mich gut zu wissen, da ich immer etwas im Unklaren war. Mache nie Druck dass ihr Orgasmus für mich wichtig ist und bin eigentlich der Meinung das wird schon irgendwann passieren wenn wir beide nicht dran denken. Ich selbst (das weiß sie auch) muss auch nicht immer kommen und finds auch ohne eigenen Orgasmus schön.
Lecken mag sie z.b. ab und zu schon, aber nicht immer und gekommen ist sie dabei noch nicht. Findet es manchmal schon schön aber nicht ständig- wusste ich ja bis dahin auch nicht.

Nach dem Urlaub haben wir dann angefangen ohne Kondom miteinander zu schlafen was ja definitiv noch mal schöner ist, aber seitdem haben sich leider andere Problemchen eingeschlichen. Teilweise war es richtig schön und aufgregend (das 1.Mal ohne Kondom oder letzte Woche im Ruhebereich einer öffentlichen Sauna).

Dagegen steht so eine Nacht wie die letzte:

Wir hatten gestern Abend Sex kurz vorm Einschlafen. Das war an sich auch gut – nur seitdem wir ohne Kondom miteinander schlafen haben wir manchmal das Problem dass das Eindringen etwas schwierig ist. Das Vorspiel an sich ist aber schon lang. Der Sex an sich war dann wieder recht lang wobei sie dann irgendwann abwesend geschaut hat und wir es dann abgebrochen haben. Sie hat dann gemeint ich hätte sie angesteckt und sie würde jetzt auch anzufangen nachzudenken – was sie bisher weder von sich noch von ihren beiden Ex-Freunden kannte. Ich hab dann gemeint dass ich das bei ihrer Vorgängerin auch nicht hatte – was aber auch damit zusammenhängt dass ich mit ihr nur kurz zusammen war und sie mir nichts bedeutet hat. (weswegen ich es beendet habe). Da hab ich mir überhaupt keine Gedanken gemacht und einfach gemacht. und weiß auch noch dass es der Ex gefallen hat. War aber auch einfacher da sie eben regelmäßig gekommen ist. Die Details von der Ex hab ich meiner Freundin aber nicht verraten natürlich.

Meine Freundin hat dann gemeint ich solle doch die nächsten Male einfach auch so ne Egonummer durchziehen und sie würde sich schon melden wenns scheiße ist.

Gesagt getan – heute morgen gabs ne neue Gelegenheit – sind zu früh aufgewacht – hatten eh nix an und schon gings los. Ich hab einfach das gemacht was ich wollte beim Vorspiel – am Anfang hatte sie auch richtig Spaß dabei, aber dann hab ich gemerkt dass sie wieder so abwesend war. Zudem verlier ich nach 5-10 Minuten ohne jegeliche Stimulation auch meine Erektion und sie hat einfach keinerlei Anstalten gemacht irgendwas bei mir zu machen außer mich ein bisschen am Oberkörper zu streicheln. Das also auch im Sande verlaufen und anschließend haben wir darüber geredet. Sie meinte sie hätte wieder drüber nachgedacht was sie am Besten bei mir machen soll und war dann irgendwie blockiert und verkrampft.

Ich habe ihr dann nur gesagt, dass sie bei mir überhaupt nix falsch machen kann und sie einfach das bei mir machen soll worauf sie Bock hat beim nächsten Mal.
Ich frage sie auch immer was ich beim Vorspiel oder auch beim Sex anders machen soll oder was gut ist und was weniger gut, aber sie meint dann nur immer sie findet nix schlecht außer dass ich eben weiß dass sie das Lecken nicht ständig mag.

Reden danach immer liebevoll miteinander seitdem wir eben drüber reden.
Das ist zumindest schon mal positiv.

Vielleicht hat ja jemand Tipps für uns. Sie trifft sich jetzt heut Nachmittag mit ihrer besten Freundin. Vielleicht gibt’s da auch noch mal Anregungen, aber vielleicht kann uns ja auch hier jemand weiterhelfen :smile:
 

Benutzer149978  (37)

Öfter im Forum
Tut mir leid dass es bei euch nicht so läuft... es ist mir ehrlich gesagt auch eher rätselhaft :confused:

Sie hat dann gemeint ich hätte sie angesteckt und...
Könnte ein hinweis sein. Darüber sprecht ihr auch offen? Oder gibt's sonst etwas was irgendwo unausgesprochen zwischen euch steht?

Sonst scheint es mir aber, dass sie entweder (gottbewahre) keinen spass an sex hat, oder du mühe hast, ihre lustsignale zu erkennen... Kommunikationsschwierigkeiten hatte ich auch schon, die beziehung ist (denke eben unter anderem wegen der schwierigen nonverbalen kommunikation) nun zu ende.
 

Benutzer150759  (36)

Ist noch neu hier
Wir konnten uns seit Anfang an gut über alles mögliche unterhalten und das ist auch weiterhi nso. Seit Mitte Januar sparen wir aber eben die sexuellen Themen bezüglich uns Beiden nicht aus.

Sie hat ja gesagt - ich hätte sie eben mit dem Denken angesteckt wobei ich drauf und dran war dass sich das Ganze bei mir verliert was ich ihr auch gesagt habe.
Heute Nacht hab ich mir schon überlegt mal zu sagen: Fänds schön wenn du jetzt das und das bei mir machst, aber das fand ich in dem Moment irgendwie zu machomäßig - das hab ich
ihr danach auch so gesagt. Genauso dass sie bei mir nix falsch machen kann und sie eben einfach machen soll.

Spaß am Sex hat sie schon. Wobei ihr das von meinem Gefühl manchmal zu lange dauert, aber das streitet sie ab.
Und manchmal ist es während dem Sex so, dass ich denke: Hmmm....sie hat noch Spaß dabei, d.h. ich warte noch etwas und dann ist der Spaß plötzlich vorbei und es veräuft
im Sand. Wobei ich wiegesagt kein Problem damit habe wenn ich nicht komme. Und sie kann das eben nicht nachvollziehen dass ich mir da drüber Gedanken mache...

Generell ist es wechselhaft. Manchmal denke ich schon dass sie Spaß dabei hat und manchmal ist sie eher gelangweilt. Aber sie sagt halt auch sehr wenig was ihr gefällt und was nicht.
Wie sie es am Liebsten mag berührt zu werden etc...

Die Highlights (Sauna, 1.Mal ohne Gummi und 1x ne ziemlich akrobatische Stellung) in den letzten 10 Tagen waren super und die haben ihr definitiv gefallen, aber wenn es wieder das Standardprogramm ist
dann klappt es irgendwie manchmal nicht...
 

Benutzer148616 

Verbringt hier viel Zeit
Auf jeden Fall wäre ein Schritt ihr zu sagen, dass du manchmal das Gefühl hast, dass sie mit den Gedanken nicht immer ganz bei der Sache ist und dich fragst woran das liegt. Das war ja anscheinend auch schon bevor du sie "angesteckt" hast. Da würde ich auf jeden Fall mal nachhaken. Und dem Ganzen viel Verständnis entgegenbringen...im Sinne von davon nicht einschüchtern lassen, sondern Interesse zeigen, dass dir aufrichtig daran was liegt...nicht nur deinetwillen. Und diese Einstellung immer versuchen beizubehalten :smile:

Vielleicht wäre es auch gut anzusprechen, dass du jemand bist, der darauf steht, dass er viele optische und haptische Stimulationen braucht. Ich vermute wenn das ausbleibt, brauchst du auch länger, weil einfach was fehlt.
 

Benutzer150759  (36)

Ist noch neu hier
Es war schon desöfteren so dass ich mir halt gedacht habe es langweilt sie jetzt ein bisschen, aber so extrem wie heute Nacht 2x war es eig. noch nie.
Von daher könnte ich mir schon vorstellen dass das mit dem "plötzlich auch anfangen zu Denken" schon Sinn macht.

Verständnis habe ich ja immer und wenn wir darüber reden bin ich auf jeden Fall sensibel. Die Gespräche danach sind auch immer gut und ehrlich.

Ich kann auch schneller kommen - je nachdem wie ich zustoße. Versuche halt oft so zu stoßen dass sie die größte Lust dabei verspürt - u.a. auch dass ihre Klitoris am meisten stimuliert wird.
Hätte das ja heute früh dann wie von ihr vorgeschlagen auch durchgezogen - eben ohne groß Rücksicht auf sie zu nehmen, aber dazukam es dann ja nicht weil sie eben abwesend war und bei mir an sich überhaupt nichts gemacht hat.
Ich bin am Anfang ziemlich geil und hab auch sofort ne Erektion. Die verliert sich dann aber manchmal im Laufe des Vorspiels wenn der Penis nicht mit einbezogen wird.

War jetzt aber heute 2x wirklich krass. Die letzten beiden Male am Sonntag Vormittag bzw.Abend wars gut bzw. Sonntag Abend sogar richtig gut.
Aber die letzte Nacht haben mich dann doch bewogen mal hier reinzuschreiben, vor allem weil sie mir halt erzählt hat dass sie jetzt auch das Denken anfängt was sie von sich eben nicht kannte.
 

Benutzer137374  (49)

Benutzer gesperrt
Vielleicht hat ja jemand Tipps für uns. Sie trifft sich jetzt heut Nachmittag mit ihrer besten Freundin. Vielleicht gibt’s da auch noch mal Anregungen, aber vielleicht kann uns ja auch hier jemand weiterhelfen :smile:
Zuerst muesst Ihr raus aus diesem "Teufelskreis den Denkens". Ich ahne auch zu wissen, was Deine Freundin will. "Nimm sie einfach durch", damit sie den Kopf frei bekommt. Weder soll sie sich Gedanken machen muessen, was sie bei Dir machen muesste (oder gib klare Ansagen "los, blasen" zB), noch staendig das Gefuehl haben, wie Du Dich wegen ihr abmuehst (die Klitoris angemessen miteinbeziehen, was auch immer). Deswegen war die Nummer in der Sauna auch so gut. Aufgrund der gefaehrlichen Umstaende war gar keine Zeit, sich gross Gedanken zu machen. Nun koennte man sagen, dass es ja genug Hauseingaenge, Fahrstuehle, Parkbaenke, oeffentliche Toiletten und Umkleidekabinen gibt :zwinker: aber das loeste das Problem nicht an der Wurzel. Das klingt etwas lieblos, aber nimm sie a tergo, dann siehst Du nicht, wenn sie abwesend guckt und sie muss nicht staendig darueber nachdenken, dass Du sehen koenntest, dass sie abwesend guckt. Waehrend man viele eher zu Licht raten sollte, wuerde ich bei Euch auch eher Dunkelheit empfehlen. Ich nehme mal stark an, dass Deine Freundin die Pille nimmt. Das mag auch ein Grund sein, dass ihre Libido nennen wir es verhalten ist.
 

Benutzer150759  (36)

Ist noch neu hier
Naja das mit dem Durchnehmen wäre ja heute früh auch fällig gewesen - aber sie war dann sowas von abwesend dass ich es wirklich abbrechen musste.
War aber an sich ja eh der Plan. Werd dann später nochmal Gleitgel besorgen damit es da dann keine Probleme gibt. Hat sie auch kein Problem damit wie sie mir heut früh gesagt hat.
Und genau das werde ich auch das nächste Mal machen. Ob von vorne oder von hinten wird sich dann ergeben.
Bin halt oft wohl ein bisschen zu unegoistisch und das war eben der Plan das ab sofort erstmal umzudrehen. Und genau das werde ich das nächste Mal machen und dann bin ich vllt. ein bisschen schlauer.

Heute Nacht wars im übrigen dunkel, aber sie hat dann auch gemeint da fühlt sie sich überhaupt nicht wohl wenn sie gar nix sieht weil sie nie weiß wo ich bin bzw. wohin ich unterwegs bin.
So stockdunkel wars vorher noch nie.

In der Sauna wären wir auch beinahe erwischt worden, von daher war die Geilheit groß und der Kopf natürlich bei uns beiden ausgeschaltet. Ist aber definitiv keine Dauerlösung. :smile:

Sie nimmt die Pille - seitdem wir die HIV-Tests gemacht haben, haben wir das Kondom weggelassen.

Ihre Freundin hat sich leider auf ihre Seite geschlagen. Konnte also nicht verstehen dass ich bei ihrer Vorgängerin aufgrund der fehlenden Gefühle an gar nix gedacht hab und einfach gemacht habe - bang bang bang - und sie fands auch noch gut.

Und das mit dem Zeitpunkt wann ich es zu Ende bringe, dass das für mich schwierig ist, konnte sie auch nicht verstehen - also ihre Freundin... naja...
 

Benutzer137374  (49)

Benutzer gesperrt
Naja das mit dem Durchnehmen wäre ja heute früh auch fällig gewesen - aber sie war dann sowas von abwesend dass ich es wirklich abbrechen musste.
Wie muss man sich "abwesend" vorstellen? Weniger als nichts tun, geht ja kaum und selbst wenn sie es nur schnell hinter sich bringen wollte, waere es naheliegender, sie schauspielert ein bisschen. Wenn sie gezielt Ablehnung suggeriert, dann spricht das eher dafuer, dass sie ganz konkret etwas anderes erwartet.
War aber an sich ja eh der Plan. Werd dann später nochmal Gleitgel besorgen damit es da dann keine Probleme gibt. Hat sie auch kein Problem damit wie sie mir heut früh gesagt hat.
Ist das denn noetig? Wenn ich Dich richtig verstanden habe, ist sie "gelangweilt" aber nicht physisch unzugaenglich. Ich wuerde dann auf ekliges Gleitgel eher verzichten.
 

Benutzer150759  (36)

Ist noch neu hier
Naja so abwesend wie heute früh war sie noch nie. Der Anfang war richtig geil weil es ziemlich spontan war. Ich wollte dann halt meine Nummer durchziehen, aber bin dann irgendwann gescheitert weil die Erektion nach vllt. ca. 15 Minuten Vorspiel wo ich mich ausschließlich um sie gekümmert habe weg war. Nach vllt. 10 Minuten hat das bei ihr dann gewechselt von geil in Richtung gelangweilt. Sie hat dann nix bei mir gemacht und ich wollte dann nicht an mir rumschrubben und wusste in dem Moment auch nicht wie ich ihr beibringen hätte können was bei mir zu machen ohne dass es zu plump ist.
Sie hat mir danach dann erzählt dass sie eben so abwesend war weil sie nachgedacht hat und nicht gewusst hat was sie bei mir machen soll. Darauf hab ich dann ja , wie schon geschrieben, gesagt, dass sie das nächste Mal einfach machen soll - denn sie wird zu 100% nix falsch machen - einfach machen worauf sie Lust hat.

Seitdem das mit Gleitgel beschichtete Kondom hinfällig ist, hab ich manchmal Probleme beim Eindringen. Ihr tut das dann lt.ihrer Aussage nicht weh, aber es ist halt etwas zäh und dabei hab ich dann wenns zulange gedauert hat auch manchmal die Erektion verloren.
Und wenn sie dann nix macht wirds halt schwer wieder eine zu bekommen ohne selbst Hand anzulegen ---> deshalb die Idee mit dem Gleitgel.
Wenn wir dann Sex haben und ich drin bin ist sie aber schon feucht genug - teilweise sogar für mich schon etwas zu feucht, dass ich ein bisschen zu wenig Reibung habe.
 

Benutzer141862 

Sehr bekannt hier
Hat deine Freundin früher genug Erfafrungen gesammelt? Sieht so aus, als ob sie selbst noch nicht genau weiß, was ihr gefällt und muss es zuerst selbst herausfinden. Ich kann nur für mich sprechen, aber ich konnte auch eine Weile lang die Frage, was genau mir gefällt und was ich mir von meinem Partner wünsche, auch nicht beantworten. Erst nach mehreren Experimenten, Gesprächen und herantasten habe ich meine Vorlieben entdeckt und weiß mittlerweile ziemlich genau, was mir gefällt, was nicht und was ich noch alles probieren möchte. Also, wenn deine Freundin an sich experimentierfreudig ist, kannst du sie gerne vorsichtig versauten und selbst mehr Initiative ergreifen.

Der weitere Punkt ist Nachdenken und abwesend sein. Ist mir als Kopfmenschen auch sehr gut bekannt. Mich persönlich würden solche Gespräche im Bett stören und meine Lust würde auch schell vergehen. Vor allem, wenn man sich an Ex-Partnern erinnert bzw. über meine fragt und generell vergleicht. Davon gibts zwei Grunde:
- ich bin ein extremer Kopfmensch und Sex gehört definitiv zu den Themen, die mich brennend interessieren. Ich spreche sehr gerne darüber außerhalb vom Bett und optimiere die Sachen. Es fällt aber schwer, eine Frage dazu kurz und prägnant zu beantworten, ich gehe das Thema dann richtig ein. Und beim Sex möchte ich mich dafür komplett fallen lassen und meinen Gehirn möglichst abschalten.
Stell dir vor, du hast lange vom Eis deiner Lieblingssorte geträumt. Und nun kriegst du das, fängst an das zu genießen und spontan kommt ein Befrager zu dir und meint "Beschreiben Sie jetzt bitte den Eisgeschmack ganz genau! Was denken Sie, ist das optimal weich oder muss mehr gefroren sein? Wie finden sie die Waffel - ist sie knusprig genug? Können Sie bitte dieses Ein mit den anderen vergleichen, die Sie früher probiert haben?!." Dann denkst du dir "ach, lasst mich einfach - ich will schlichtweg mein Ein genießen und nicht analysieren!" :grin:
- Ex-Geschichten erwecken auch emotionale Erinnerungen, die ich in dem Moment gar nicht haben will.

Also, kurz gesagt - weniger denken, mehr machen.
P.S. Finde dein Ava sehr passend :zwinker:
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer137374  (49)

Benutzer gesperrt
Naja so abwesend wie heute früh war sie noch nie. Der Anfang war richtig geil weil es ziemlich spontan war. Ich wollte dann halt meine Nummer durchziehen, aber bin dann irgendwann gescheitert weil die Erektion nach vllt. ca. 15 Minuten Vorspiel wo ich mich ausschließlich um sie gekümmert habe weg war. Nach vllt. 10 Minuten hat das bei ihr dann gewechselt von geil in Richtung gelangweilt. Sie hat dann nix bei mir gemacht und ich wollte dann nicht an mir rumschrubben und wusste in dem Moment auch nicht wie ich ihr beibringen hätte können was bei mir zu machen ohne dass es zu plump ist.
Du machst das aber auch sehr kompliziert. Meinem Eindruck nach seid Ihr in einer Beziehungsphase, wo ein ewig langes Vorspiel nicht effektiv ist. Wenn der Teufelskreis erstmal durchbrochen ist, koennt Ihr ja wieder damit anfangen. Du musst Dich wirklich in sie hineinversetzen und nicht in Deine Fiktion, was gut sein muesste. Du fummelst ewig an ihr rum, bis Du keinen mehr hoch kriegst (das lieben Frauen natuerlich sehr :zwinker: Fuer den Moment, damit sie sich entspannt fuehlen kann, wuerde ich "zack, zack", schnell durchziehen, am besten quickies vorschlagen. Dann hat sie nicht mehr den Druck, "gut" sein zu muessen und merkt, dass Du sie richtig begehrst. Wenn das Problem geloest ist, koennt ihr Euch mit ihren Orgasmus- usw Schwierigkeiten beschaeftigen. So ein "Gleitgelgespacke" wuerde ich lassen. Deine Freundin scheint ja recht unkompliziert zu sein (physisch und psychisch). Man darf beim Sex ruhig plump sein (ihr dreht ja keinen Pornofilm, der Dritten etwas beweisen soll.)

Sie hat mir danach dann erzählt dass sie eben so abwesend war weil sie nachgedacht hat und nicht gewusst hat was sie bei mir machen soll. Darauf hab ich dann ja , wie schon geschrieben, gesagt, dass sie das nächste Mal einfach machen soll - denn sie wird zu 100% nix falsch machen - einfach machen worauf sie Lust hat.
Aber genau das setzt (je nach Typ) unter Druck. Das nennt sich erzwungene Kreativitaet und kann in allen Bereichen des Lebens vorkommen. Es scheint, dass sie momentan gar nicht weiss, was sie will. Sie will dann einfach, dass Du mit ihr machst, was DU willst. Dann ist fuer sie der Stress weg.
Seitdem das mit Gleitgel beschichtete Kondom hinfällig ist, hab ich manchmal Probleme beim Eindringen. Ihr tut das dann lt.ihrer Aussage nicht weh, aber es ist halt etwas zäh und dabei hab ich dann wenns zulange gedauert hat auch manchmal die Erektion verloren.
Da ist wieder das gleiche Problem. Du erweckst den Eindruck, nicht geil genug auf sie zu sein. Wenn es Ihr nicht weh tut, dann "rein damit" und eine ordentliche Nummer schieben.
 

Benutzer150759  (36)

Ist noch neu hier
Hedonistin Hedonistin :

Danke für den 1.weiblichen Beitrag ;-)

Ich glaube nicht dass sie so megaerfahren ist. Sie hatte zwei Freunde mit denen sie jeweils ca. ein Jahr zusammen war.
Details kenne ich aber natürlich nicht. Ich selbst bin aber auch nicht megerfahren. Hatte zwar immer mal wieder ne Affäre oder ne kurze Beziehung, aber soviel Sex wie mit ihr hatte ich bisher nur mit meiner ersten Freundin mit der ich 3 Jahre zusammen war. Das war allerdings auch nicht einfach, da sie in ihrer Jugend vergewaltigt wurde. Vielleicht erklärt das auch manchmal mein verkopft sein aufgrund meiner Erfahrungen mit ihr. Mit ihr hatte ich ja auch mein 1.Mal etc...

Wir kamen halt heute Nacht drauf dass sie meinte sie hatte das noch nie mit dem verkopft sein weder von ihren beiden Exfreunden noch von sich selbst. Und dann hab ich das eben mit ihrer Vorängerin eingeworfen wobei das ja eigentlich ein Kompliment für sie ist dass ich mir halt nen Kopf mache weil sie mir viel bedeutet, aber irgendwie sieht sie das selbst nicht so.
An sich ist es aber natürlich nicht so gut über die sexuelle Vergangenheit in Einzelheiten zu sprechen, aber hat sich jetzt halt mal so ergeben. Zumindest ich hatte bei der Ex keine Emotionen die da jetzt hochkommen. Es war auch wenn es sich blöd anhört - rein mechanisch - im Gegensatz zu jetzt.

Dass sie nicht genau sagt was sie mag und was nicht, weil sie es vllt. selbst nicht genau weiß - das habe ich jetzt akzeptiert und bohre da jetzt auch nicht weiter. Wir reden während dem Sex nie - die Gespräche finden dann immer danach statt wobei es halt längere Gespräche sind wie heute Morgen wenns halt schief gelaufen ist...

Ich glaube experimentierfreudig ist sie, denn sonst wäre das in der Sauna nix geworden - das fand sie richtig geil, von daher denke ich dass ich das einfach etwas forcieren muss und eben in die Hand nehmen muss - also quasi weniger fragen und denken und mehr machen und nicht ständig auf sie achten.
Ich mag Sex an sich total gerne und ich glaube an sich könnten wir viel Spaß zusammen haben, wenn da eben nicht der Kopf im Weg steht...
Sie hatte auch mal gemeint sie hat keine Toys aber könnte sich das vorstellen. Hab ihr letzte Woche nen qualitativ hochwertigen Vib geschenkt ohne dass wir ihn jetzt in unser Sexleben einbauen. Sie soll sich einfach erstmal selbst damit beschäftigen :smile:
[DOUBLEPOST=1422459736,1422459297][/DOUBLEPOST] H huhngesicht :

Das triffst es denke ich ganz gut. Und ein bisschen kompliziert mache ich es schon - das ist mir leider bewusst.
Klingt aber einleuchtend sie erstmal zu begehren und wilden und hemmungslosen wenn auch kürzeren Sex zu haben und sich mit den Feinheiten irgendwann später zu beschäftigen wenn das läuft.
Morgen fang ich an :grin:
 

Benutzer141862 

Sehr bekannt hier
Sie hatte auch mal gemeint sie hat keine Toys aber könnte sich das vorstellen. Hab ihr letzte Woche nen qualitativ hochwertigen Vib geschenkt ohne dass wir ihn jetzt in unser Sexleben einbauen. Sie soll sich einfach erstmal selbst damit beschäftigen :smile:
Peetu85, ich denke, du bist auf dem richtigen Wege.
Mach es nicht kompliziert, sondern spielerisch und locker. Und dann schaust du mal, ob der Appetit zu ihr beim Essen kommt :zwinker: Meistens ist es so, dass beide in den ersten Monaten die Finger voneinander nicht lassen können. Aber manchmal muss man sich zuerst aufeinander einspielen, Vertrauen aufbauen, evtl. ehemalige Beziehungen und Komplexe verarbeiten... und erst dann entspannt man sich richtig.
Pass nur auf, dass du deinen Spaß auch bekommst und sie sich an dich auch ein Stück anpasst. Sonst kann es für dich frustrierend sein, wenn deine Freundin halt einfach so ist und es kein großes Entwicklungspotential gibt.
 

Benutzer143177 

Sehr bekannt hier
Das mit der Ex war vermutlich nicht so klug zu erwähnen, jetzt hat sie am Ende noch im Kopf "Bei seiner Ex hat das ja auch geklappt, bei mir nicht, vielleicht war sie besser, irgendwie muss es doch bei mir auch klappen". Wenn sie darüber nachdenkt, ist sie natürlich nicht bei der Sache. Ich vermute mal, sie hat das anders aufgefasst, als du es gemeint hast und ist besorgt, dass du bei ihr nicht richtig abschalten kannst, hat evtl sogar ein schlechtes Gewissen deswegen. Ansonsten hätte sies eher nicht ihrer besten Freundin erzählt, wenn sie dem keine weitere Bedeutung zumessen würde. Evtl solltest du nochmal ganz klar sagen, dass du den Sex damals nicht besser fandest (gut, ich weiß nicht, ob das stimmt, aber zumindest deine Freundin sollte das denken).

Ultralanges Vorspiel ist jetzt auch nicht jederfraus Sache. Ich weiß ja nicht, was ihr da genau macht und wie sie so drauf ist, aber wenn es lange dauert, kann es einen uU auch einfach langweilen. Da ist man am Anfang vielleicht noch heiß auf den Kerl und will einfach nur vögeln und dann fängt er an, ne Viertelstunde rumzufingern, man will aber nichts dagegen sagen, ist ja schließlich nett gemeint und ab und an auch mal ganz schön, aber manchmal auch echt unnötig und eher ein Lustkiller. Wie genau das jetzt bei ihr ist, solltest du mit ihr bereden, aber nicht immer ist länger auch besser. Es muss ja nicht jedes mal so lange dauern, wenn man eh oft Sex hat, manchmal will man auch nur die schnelle Nummer.

Zu deinem Penis: Dann sag ihr halt nicht "Ich hätte gerne, dass du jetzt meinen Penis in die Hand nimmst", sondern nimm einfach ihre Hand, pack sie auf deinen Penis und gut ist. Das wird sie verstehen, es ist nicht plump und man muss nicht groß rumreden. Wenn du das willst, dann zeig es ihr, sie kann es nicht riechen. Wenn sie was dagegen hat, wird sie es äußern.
Manche Frauen wollen auch einfach einen "Bestimmer" im Bett haben und sich nicht selber drum kümmern müssen oder ihn drauf hinweisen, wo er jetzt am besten hinlangt und wie lange er noch darf und was ihr grade am besten gefällt. Das ist sicher nicht unbedingt hilfreich, Männer sind auch keine Hellseher, aber einige Frauen stehen einfach drauf. Da muss man dann eben zu einem andren Zeitpunkt besprechen, was gut ist (oder das letzte mal gut war) und dann weiter probieren. Und nicht währenddessen ein Gespräch anfangen und immer nachfragen, das ist dann ein Lustkiller, wenn der Mann nicht zeigen kann, wos lang geht.
Dass sie nicht recht artikulieren kann, was sie eigentlich will oder es gar nicht recht weiß, halte ich auch für wahrscheinlich. Da müsste sie dann auch selbst mal ein wenig rumprobieren oder ihr lest meinetwegen ein erotisches Buch und sie markiert, was sie interessant findet, da hat sie dann Anregungen und vor allem auch Formulierungen vor der Nase.

Was genau davon auf deine Freundin zutrifft, musst du selbst rausfinden und was dein eigenes Kopfproblem betrifft, kann ich dir auch nichts sagen, das hab ich selbst. :zwinker: Aber solange ihr in der Lage seid, vernünftig darüber zu reden, wird es sich auch verbessern und ihr lernt auch mit der Zeit immer mehr über den anderen und könnt dann besser einschätzen, was grade angebracht und erwünscht ist. Wenn man das nicht direkt klar artikulieren kann, dauert es halt ein wenig länger.
 

Benutzer150759  (36)

Ist noch neu hier
Aber ich könnte mir ja auch Gedanken machen, denn sie hat ja gesagt das Probleme hatte sie mit ihren beiden Ex-Freunden nicht. Aber ich glaube echt dass ich sie einfach mehr führen muss und durch die Aussagen hier ist mir das klarer geworden.

Wir schreiben ja auch den ganzen Tag weiterhin darüber und auch da hat sie gemeint dass sie sich schon Gedanken macht warum es bei der Vorgängerin so war aber bei ihr nicht. Und das Argument (stimmt definitiv) ist einfach dass ich für sie so gut wie nichts empfunden habe und jetzt vllt. alles ein bisschen zu richtig machen will was dann aber wiederum falsch ist. Das hab ich ihr auch ganz klar so gesagt dass sie das lassen kann sich darüber Gedanken zu machen weil die Gedankengänge wie "er konnte sich da fallen lassen aber jetzt nicht" Käse sind.

Wiegesagt währenddessen reden wir so gut wie nichts, aber eben dann danach. Das mit dem Penis in ihre Hand geben ist natürlich ne gute Idee - da bin ich ehrlichgesagt noch nicht drauf gekommen. Wäre heute früh gut gewesen, aber jetzt isses zu spät.

Das Vorspiel war am Anfang kürzer, aber seitdem ich halt weiß dass sie wenn wohl eher nur durch Handstimulation kommt hab ich das eben in der letzten Zeit häufiger und auch länger mit eingebaut. Das war dann wohl oft abturnend - ist mir ziemlich klar geworden. Sie kann halt auch nicht sagen wie sie angefasst werden möchte. Von daher muss ich mich jetzt denke ich erstmal auf die quicker und dirty Nummer konzentrieren.

Das Reden und Schreiben klappt immerhin mittlerweile gut - auch ohne Vorwürfe oder bockig bzw. zickig zu sein. Von daher hoffe ich einfach dass es besser wird :smile:
 

Benutzer147556 

Meistens hier zu finden
Ich habe beim Lesen deiner Beiträge das Gefühl, ihr dreht euch im Kreis.

Mein Rat:
Geht es locker und unkompliziert an und befreit euch von fixen Vorstellungen. Hört auf, jedes Mal nach Erklärungen zu suchen und den ganzen Tag darüber zu schreiben wenn der Sex nicht vollends befriedigend war, sondern nehmt es als Ansporn für das nächste Mal. Vergesst eure Vorgänger und was diese anders gemacht haben, es geht um das hier und jetzt, nämlich um euch.
 

Benutzer150759  (36)

Ist noch neu hier
Gestern Abend haben wirs ganz gut hinbekommen. Das Eindringen war zwar wieder schwierig (Gleitgel war natürlich irgendwo im Bad aber nicht im Wohnzimmer - hab das Natural Feeling von Durex gekauft. Das kann ich aber durchaus empfehlen. Zumindest bei der SB als ich es getestet habe hat sichs gut angefühlt - ist aber auch nicht ganz billig) und ein bisschen verkampft wars schon noch, aber immerhin ein Fortschritt. Meine Freundin hat zudem auch gesehen, dass es durchaus seinen Zweck erfüllt wenn sie was bei mir macht.
Der Verkehr war dann härter und auch deutlich kürzer.
Sobald ich richtig drin bin ist sie innerhalb von ein paar Sekunden total feucht - und sie meinte auch nochmal wenns hakt tuts ihr trotzdem nicht weh.

Haben uns danach dann drüber unterhalten und sie hat gemeint - sie fands definitiv besser und nicht mehr ganz so verkrampft, aber ständig so kürzere Nummern fänd sie auch nicht gut.
Wobei ich denke dass es auch nicht unbedingt zielführend ist sich jetzt jedesmal danach drüber zu unterhalten, sondern nur in gewissen Abständen miteinander zu reden.
Jedes Mal die gleiche Art von Sex wäre für mich ja auch langweilig...
 

Benutzer149978  (37)

Öfter im Forum
Klingt doch eigentlich ganz lekka? Freut mich zu hören! :smile:

Sobald ich richtig drin bin ist sie innerhalb von ein paar Sekunden total feucht - und sie meinte auch nochmal wenns hakt tuts ihr trotzdem nicht weh.
Ich find gleitgel ja super, aber es ist praktisch wenn's auch ohne gut geht... Daher: Für mich klingt das so als wäre sie schon vorher innen feucht gewesen, was man aber aussen ohne grosse berührungen erst merkt wenn's ihr förmlich rausläuft :tongue:... Falls dem so ist, könntest du ihr (falls eben mal spontan kein gleitgel da ist) einfach etwas die mumu massieren / kneten / schon mal mit einem finger vorsondieren, wobei ihre feuchte auch nach aussen kommt wo ihr sie erstmal auch braucht. Und sonst geht natürlich spucke auch sehr gut (zumindest wenn sie nicht jetzt meega anfällig ist für blasenentzündung :cautious:).
 

Benutzer150759  (36)

Ist noch neu hier
Ich dehne eigentlich beim Vorspiel immer mit einem oder mit zwei Fingern ein bisschen vor. Bzw. wenn ich mich mit der Hand um ihre Vulva kümmere versuche ich immer ein bisschen was von der Feuchtigkeit herauszuholen damit es nicht zu trocken für sie ist. Und das Gleitgel haben wir und können wir dann ja einfach mal besser platzieren dass wir es auch einsetzen können :smile:
Mit Blasenentzündungen hat sie noch nie Probleme gehabt wie sie mir gesagt hat.

Beim Eindringen ist es dann halt manchmal schon sehr eng und schwierig. Wenn ich aber erstmal richtig drin bin flutscht es aber - manchmal ist es nach einigen Minuten sogar nen Tick zu feucht, dass mir ein bisschen Reibung fehlt und die Erektion manchmal etwas nachlässt. Wenn ich dann aber ein bisschen den Winkel verändere wird er auch schnell wieder ganz hart.

Sollten uns denke ich nicht den Druck machen dass es innerhalb kurzer Zeit perfekt funktionieren muss sondern einfach weiter ausprobieren.
Das mit dem Druck war oft das Problem. Ging halt leider ziemlich von mir aus, aber kann ich jetzt nicht mehr ändern.
Die Basis, dass wir da liebevoll miteinander umgehen, machts auf jeden Fall leichter.
 

Benutzer149978  (37)

Öfter im Forum
Okay, alles klar... Aaber, du kann es sein dass zeitweise dein Alter nicht angezeigt wurde? Meine ich hätte sogar danach geguckt, jedenfalls hätte ich sowas nie an die addresse eines 29jährigen geschrieben... :ashamed:
Bezüglich des "zu feucht" kann ich empfehlen weniger zeit in ihrer Mu zu verbringen, dh zwischendurch kurz innezuhalten wenn dein schwanz zwischen stössen fast draussen ist, dann trocknet er immer ein bisschen :whistle:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren