Job Konzentrationsprobleme

Benutzer71240  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Hallo zusammen,
ich brauche mal eure hilfe.
ich habe ständig konzentrationsprobleme, merke ich besonders beim arbeiten, ich soll ein paar sachen in einer bestimmten reihenfolge machen und hab 2 minuten später schon wieder die hälfte vergessen obwohl ich mir mühe geb.
Namen und gesichter kann ich mir gar nicht merken und in allgemeinen vergesse ich oft vieles, deshlab quillt mein handy vor erinnerungen über.

habt ihr vlt ideen wie ich das trainieren kann? z.b durch ein spiel egal welcher art oder irgentwelchen übungen.

bin dankbar für jede antwort :smile:

Lg Basti
 

Benutzer95038 

Benutzer gesperrt
Wie lang hast du das Problem denn schon?

Memory-Spielen könnt ich dir empfehlen, bin da aber auch schlecht drin, obwohl mein Gedächtnis ok ist :ashamed:
Und genügend Trinken (alkoholfrei versteht sich...)
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Kreuzworträtsel lösen, Soduko, etc. alle möglichen Rätsel ---> trainiert das Hirn!
Viel frische Luft + Bewegung ---> Lunge breitet sich aus und gibt das mit Sauerstoff angereicherte Blut ins Gehirn ---> man merkt sich Dinge leichter!
Wenn nötig mach dir Notizen!
 

Benutzer71240  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Wie lang hast du das Problem denn schon?

Memory-Spielen könnt ich dir empfehlen, bin da aber auch schlecht drin, obwohl mein Gedächtnis ok ist :ashamed:
Und genügend Trinken (alkoholfrei versteht sich...)

Das hab ich schon seit jahren :hmm:
asoooooo genügend ALKOHOLFREI trinken hmmm das könnte einiges erklären :grin:
ich trinke wirklich etwas zu wenig an wasser oder anderen sachen den tag über

Kreuzworträtsel lösen, Soduko, etc. alle möglichen Rätsel ---> trainiert das Hirn!
Viel frische Luft + Bewegung ---> Lunge breitet sich aus und gibt das mit Sauerstoff angereicherte Blut ins Gehirn ---> man merkt sich Dinge leichter!
Wenn nötig mach dir Notizen!

soduko und ähnliches hatte cih auch shcon dran gedacht, ich werd mir gleich mal so ein heft davon kaufen und ganz nebenbei auch lernen wie das funktioniert :grin:
 

Benutzer78196 

Meistens hier zu finden
Bevor du mit dem "Trainieren" anfängst, solltest du deine Ernährung und deine Lebensgewohnheiten überprüfen.
Wie gesagt solltest du genug trinken und außerdem auch die "richtigen" Sachen essen. spontanes Google-Ergebnis dazu
Und dazu solltest du noch ausreichend schlafen.

Kurzfristig kann auch ein Kaffee helfen. Damit solltest du es aber nicht übertreiben (zuviel Koffein macht nervös -> Konzentration sinkt wieder) und ihn auch nicht als Ersatz für die eben beschriebenen Dinge nehmen.
 
H

Benutzer

Gast
Koffeintabletten! Aber nicht zu viele... Geht natürlich auch Kaffee oder Cola.

Oder Konzentrationsübungen? Hab mal gehört, man soll liegende Achten malen oder sich vorstellen, dass man einen Apfel auf dem kopf balanciert.
 
K

Benutzer

Gast
Ich habe das Problem auch. Ziemlich stark. Ich kann mich kaum konzentrieren, verfalle oft in Tagträume ... mache Fehler hintereinander, kann mir keine Vorgänge merken ...

Bei mir wird das medikamentös behandelt. Ich nehme Kapseln dagegen, was natürlich verschreibungspflichtig ist. Verschrieben bekomme ich das vom Neurologen. Bei mir wurde ADS festgestellt (ich bin NICHT hyperaktiv, sonst hieße es ADHS, aber ich kann mich nur schwer oder gar nicht konzentrieren). Festgestellt wurde es ebenso beim Neurologen, weil ich in der Berufsschule dem Unterricht kaum folgen konnte und gedanklich immer woanders war, auch wenn ich mir Mühe gab.

Bevor ich dir mit wenig helfenden Tipps komme, die in diesen Fällen kaum was bringen, rate ich dir, mal zum Neurologen zu gehen und dich mal auf ADS testen zu lassen. Dazu bekommt man einfach Fragebögen, in denen du angeben mußt, wie vergesslich du bist, und wie oft und wie schwer.
Falls es du sowas (oder auch ähnliches Symptom) haben solltest, wird er dir ein Medikament geben, was du erstmal ausprobieren kannst, ob du es verträgst. Ich habe meines jedenfalls sehr gut vertragen.

Es klingt jetzt vielleicht ein wenig hergeholt, aber ich kenne deine Probleme, weil mir genau sowas total schwer gefallen ist. Auf der Arbeit machte ich zu oft und viele Fehler. Ich wollte, bzw. musste was dagegen machen.

Ich nehme zum Beispiel Medikinet. Oder es gibt auch andere Medikamente mit gleicher Wirkung unter anderen Namen. Es sind Medikamente, die einen Einfluss auf dein Zentralnervensystem haben und dir Botenstoffe geben, die dir fehlen. Bei mir fehlen auch Botenstoffe, das ist die Ursache.

Mein Medikament können Kinder schon ab 6 Jahren nehmen, genauso wie Medikamente anderen Namens. Es ist also nichts schlimmes, wo man Bedenken haben müßte.
Der Sohn einer Arbeitskollegin nimmt es auch und es hilft ihm sehr.

Vielleicht läßt du dich darauf beim Neurologen einfach mal testen, das kostet dich ja nichts. Wenn du sowas wie ich nicht hast, dann ist es ja gut und dann könntest du es auch mit niederen Hilfsmittelchen probieren. Aber zumindest wüßtest du dann Bescheid.
 

Benutzer64981  (33)

Meistens hier zu finden
Off-Topic:
ohne eine 'Ritalindiskussion' vom Zaun reissen zu wollen: Auch wenn mir ein Arzt ADS bescheinigt, würde ich nur im Ausnahmefall ein Medikament zu mir nehmen, von dem es noch keine wirkliche Langzeitstudie gibt...


Dennoch würde ich, wenn es dir sehr große Sorgen macht, mal beim Neurologen vorbeischauen. Du könntest es theoretisch auch mit Ginkotee / Kapseln und Studentenfutter und irgendwelchen Zappel-Ex Kapseln aus der Drogerie probieren.

Ich kenne diese Konzentrationsprobleme ebenso, was bei mir hilft, ist Sport - oder auch 10 Minuten frische Luft schnappen und laufen dabei!

Wenn ich mir kurze Zeit Dinge merken muss, sag ich sie mir vor. Das ist für aussenstehende bescheuert, aber es funktioniert.
Gehirnjogging - in Form von Rätseln, Sudoku oä ist sicher auch nicht falsch.

Uns wurde in einem Seminar mal eine "Merkstrategie" mit Zahlen beigebracht. Das Prinzip funktioniert mit 'logischen Verknüpfungen'. Funktioniert auch sehr gut :smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren