Kontaktabbruch zu sehr guter Freundin

Benutzer153731 

Ist noch neu hier
Bisher war ich immer nur stille Leserin der Beiträge hier im Forum,
möchte aber jetzt gerne auch einmal eure Meinung zu meiner Situation hören.

Es ist schon einige Monate her, als das eigentliche, was ich im nachfolgenden erläutere, passiert ist.
Ich hatte eine sehr gute Freundin und habe sehr lange ihre "Macken" akzeptiert, wie dass sie sehr sehr zickig ist
und kaum macht man was in ihren Augen falsch wird man angefaucht und angezickt, wegen banalen Kleinigkeiten, so hat sie auch meinen Geburtstag "ruiniert" oder mich desöfteren zum weinen gebracht.
Sie hatte eine schwere Zeit, in der sie für einige Jahre weiter weg gezogen ist und ich die einzige war, die für sie da war.
Nun gut.. dass kurz zur Vorsituation. Vor einigen Monaten, hatte mich ein mein jetziger Freund auf einer Dating-App angeschrieben und ich wusste schon wer er war. Meine Freundin hatte sich vor Monaten davor1- 2 mal mit ihm getroffen, sie war jedoch erst von ihrem Ex Freund getrennt und meinte, dass sie kein Interesse an ihm hat. Ich wusste zu dem Zeitpunkt auch nicht, dass sie miteinander rumgemacht haben.
Aus dem Grund, dass ich wusste, dass sie nichts von ihm wollte und auch keinen Kontakt mehr haben, habe ich mich mit ihm getroffen. Ihr könnt euch jetzt bestimmt schon denken, wie es weitergeht. Sie meldete sich am gleichen Tag bei mir und fragte was ich mache. Ich habe ersteinmal überlegt, ob ich ihr erzähle, dass ich mich mit ihm getroffen habe. Habe das dann aber gemacht.. und dann kam die große Szene. Sie hat mich direk angerufen und auf mich "eingeschimpft", was ich für eine Freundin sei und dass das garnicht geht und so weiter. Dass das Vertrauen gebrochen ist etc. So nun hat sie auch meinem jetzigen Freund eine Szene gemacht, warum er sich mit mir trifft, dass er ja viel zu alt für mich sei (.. sie ist jünger als ich..) und so weiter.
Ab da war für mich erstmal schluss mit ihr. Ich hatte die Nase voll und sagte dass ich jetzt ersteinmal keinen Kontakt zu ihr haben möchte, weil sie sich wie eine Furie aufführt und es schlimm ist, wie sie mich behandelt. Naja.. sie wollte ihre Fehler nicht eingestehen und suchte diese bei mir.
In der nächsten Zeit hat sie meinen Freund öfters gesehen und ihn total angebaggert, wollte ihm drinks spendieren, mit ihm tanzen in der Disco, er hat natürlich abgeblockt, da wir zwischenzeitlich auch zusammen gekommen sind, hatte es ihr dann auch erzählt, worauf sie schon ziemlich erstaunt reagierte.
Eine sehr komische Situation ergab sich ein anderes mal, wo sie sich wiedersahen zufällig abends beim feiern gehen, sie angetrunken und verheult und wollte dass er mit ihr im Taxi mitkommt.. ja keine Ahnung, mein Freund hatte mir dies erzählt. Er kam natürlich nicht mit. Sie hatte ihm auch erzählt dass sie sich ja wirklich was mit ihm hätte vorstellen können.. ja klar, jetzt aufeinmal wo sie ihn nicht mehr haben kann?

Naja.. wir hatten noch ein zwei Monate keinen Kontakt, wir haben uns dann "ausgesprochen", aber auf ihrer Seite war das alles ein großer Vertrauensbruch. Haben danach noch ein bisschen geschrieben gehabt, aber diese Freundschaft war dann auch vorbei. So gut wie alle ihre alten Freunde, mit denen ich heut noch befreundet bin, haben sich von ihr aufgrund ihres verhaltens auch zu ihnen, abgewendet.

Wie seht ihr das ganze? Seht ihr in meinem Verhalten einen Vertrauensbruch gegenüber ihr?
Hättet ihr genau so gehandelt wie ich?
 

Benutzer120764  (26)

Sehr bekannt hier
Hey,
also ich finde du hast richtig gehandelt. Und außerdem ist das in meinen Augen keine Freundin.
Magst du sie denn überhaupt? Oder hast du sie jemals gemocht? Hört sich irgendwie nicht so an :zwinker:

Denke nicht so viel darüber nach. So eine wie die würde ich nicht mal zur Freundin haben wollen. Du schreibst doch selbst, alle anderen haben sich auch von ihr abgewandt also muss sie das Problem sein.
Es gibt leider so Menschen die nur Unruhe in das Leben anderer reinbringen wollen, und weil sie selbst keinen Freund hat, gönnt sie dir auch keinen. So hört sich das für mich an :zwinker:

Melde dich am besten nicht mehr bei ihr und sei glücklich mit deinem Freund. Er liebt dich und nur das ist doch was zählt :zwinker:
 
K

Benutzer

Gast
Wenn sie damals Interesse an deinem jetzigen Freund gehabt hätte, hätte sie gehandelt. Ich denke es hat einfach ihr Ego gekränkt - du hast das bekommen was sie nicht haben kann. Sie erscheint mir sehr egoistisch und selbst verliebt zu sein, was natürlich auch eine Freundschaft belasten kann.

Vermutlich wäre es früher oder später sowieso zum Kontaktabbruch gekommen, dein Freund war jetzt eben nur ein Vorwand. Wenn man deswegen ein solches Drama macht und seiner Freundin nichts gönnt, dann finde ich das schon ziemlich respektlos. Klar kann man einen Takt dazu sagen weil sie geknutscht haben, aber dann ist auch genug.

Dementsprechend kann ich deine Handlung bzw. Ansicht absolut nachvollziehen. An deiner Stelle hätte ich ihr aber noch die Meinung gegeigt wegen Sachen die schon davor vorgefallen sind (wie z.B. dein Geburtstag), damit sie auch versteht was bei ihr falsch läuft. Immerhin ist es schon komisch das all ihre Freunde sich nach einer gewissen Zeit von ihr abwenden. Das muss man doch irgendwie merken und sich fragen warum? Anscheinend fehlt ihr diese Selbstreflektion.
 

Benutzer6428 

Doctor How
Vermutlich wäre es früher oder später sowieso zum Kontaktabbruch gekommen,
Das hier finde ich ganz ganz wichtig...vor Allem wenn man es damit kombiniert:
Ich hatte eine sehr gute Freundin und habe sehr lange ihre "Macken" akzeptiert, wie dass sie sehr sehr zickig ist
und kaum macht man was in ihren Augen falsch wird man angefaucht und angezickt, wegen banalen Kleinigkeiten, so hat sie auch meinen Geburtstag "ruiniert" oder mich desöfteren zum weinen gebracht.

Vielleicht war es auf deiner Seite Freundschaft, auf ihrer war es das aber nicht. Vielleicht ist sie auch gar nicht in der Lage eine echte Freundschaft zu führen. Das wäre natürlich traurig, aber sowas gibt es. Man kann diese Menschen, egal warum es jetzt nicht klappt, nicht retten. Du könntest dich auf den Kopf stellen, du könntest dein gesamtes Leben diesen Menschen opfern und rund um die Uhr für sie da sein. Ändern würde das allerdings nichts.
Bei ihr scheint es so oder so sehr extrem ausgeprägt zu sein, zumal sie ja scheinbar ALLE vergrault. Wenn sie also weiterhin nicht erkennt oder erkennen will, dass sie der Grund für ihre Probleme ist, wird sie nichts ändern. Bis dahin macht es in meinen Augen keinerlei Sinn, Kontakt zu haben.

Am Rande bemerkt: Solche Menschen suchen sich oft Menschen als Freunde aus, die sich schnell Schuld zuweisen lassen, bzw. die sich dahingehend beeinflussen lassen, dass sie schnell glauben etwas falsch gemacht zu haben...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren