Kontakt mit Ex? meinungen bitte..

Benutzer110387  (30)

Sorgt für Gesprächsstoff
hallo liebe planet-liebe community,

ich würde von euch gerne mal erfahren was die "breite masse" von einem freundschaftlichem Kontakt der ex-partner nach einer Beziehung hält..?

ich frage dies aus konkretem anlass, weil dies einer der punkte ist, weshalb ich(20) meine (fern-)Beziehung(D-Ö) vor einigen Tagen leider endgültig beenden musste..

Konkret geht es um um meine erste Freundin mit der ich ca. 1,5 Jahre zus war.. wir haben uns damals in der schule über diverse Freunde kennengelernt gehabt.. somit enstand einfach dann ein gemeinsamer Freundeskreis der bis heute eig soweit besteht.. inkl. meiner ex-freundin und mir.. natürlich gabs nach der trennung erst mal funkstille, aber mittlerweile ist die trennung 2 jahre her und wir sind einfach gute freunde bekriegen uns nicht, sondern gehen normal miteinander um.. sie ist auch schon seit 1,5 Jahren wieder in einer glücklichen Beziehung, also auch keine "rückfallgefahr"..

Mit dieser besagten Situation hatte meine mittlerweile Ex-Freundin (19) riesen Probleme, denn ihrer Meinung nach, muss man einen Expartner komplett aus dem Leben streichen und absolut keinen Kontakt mehr haben,jetzt nicht, morgen nicht und auch in 2 Jahren nicht..

Deshalb würd ich jetzt gerne mal wissen, wie ihr dass denn so seht? Ist es denn soooo ungewöhnlich wenn man nach ner gewissen zeit normal miteinander redet und einfahc befreundet ist..? solange beide damit klar kommen und keine gefühle mehr im spiel sind..?

über eure meinungen dazu würde ich mich freuen, denn dies und noch die anderen trennungsgründe beschäftigen mich zur zeit sehr und würde mich dazu gern etwas austauschen und es mir von der seele schreiben..

lg Stefan
 
M

Benutzer

Gast
Ich sehe das absolut unproblematisch.
Nach der Trennung hatte ich sogar eine WG mit meiner Ex, heute zählt sie zu meinen engsten Freunden. und wer damit ein Problem hat - ja, der passt wohl nicht zu mir.
 

Benutzer37848 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn die Sache "durch" ist und die Emotionen (positiv oder negativ) neutralisiert sind, bleibt doch etwas gemeinsames übrig: Zwei Menschen, die sich gut kennen und vielleicht auch mögen. Ich sehe das nicht problematisch.
 

Benutzer105719  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Eine Ex ist ja die Ex nicht ohne Grund. Deshalb kann ich Eifersucht gerade auf die Ex-Freundin/den Ex-Freund nicht verstehen, da sollte man sich wohl mehr "Sorgen" um jede X-beliebige Dame in der Fußgängerzone machen.

Mein Freund geht mit seiner Ex, mit der er nur paar Wochen vor unserer Beziehung noch zusammen war, auch sehr freundschaftlich um, die Beiden treffen sich auch mal allein, sei es, weil er ihr den Rechner repariert, oder auch weil sie sich mal auf der Straße treffen und spontan nen Kaffee trinken. Ich mach mir da nen Witz draus und manchmal stichel ich ein wenig flapsig gegen das Mädel, aber ich würde da nie erstnhaft Stress wegen machen. Wenn ich sie treffe bin ich auch nett und höflich zu ihr, denn es gehört sich so, sie hat mir ja nichts getan. :smile: Einer meiner Verflossenen ist mittlerweile mein bester Kumpel, mein letzter Freund hat mir geradezu verboten den Kontakt zu halten. Mein Schatz ist das glücklicherweise sehr entspannt und wenn mein Kumpel mich allein besucht und mein Freund mich von unterwegs anruft, dann kann ich auch locker witzeln als spräche ich mit meinem Besuch: "Alta, mein Freund ruft an, mach dir schnell die Hose zu." :zwinker:

Eifersucht ist natürlich ein normales Gefühl. Dieses darf man aber nicht Überhand nehmen lassen, besser ist es die Eifersucht offen zu kommunizieren ohne Drama- Lama...und es eben als das eigene Problem zu behandeln, dass man lösen sollte.
 

Benutzer110387  (30)

Sorgt für Gesprächsstoff
eben.. genau diese einstellung habe ich auch.. weil ich eben der meinung bin, dass man heutzutage sehr wohl kontakt miteinander haben kann, wenn es beiden recht ist.. und nach 2 jahren und jeweils einer beziehung sind def auch keine gefühle mehr vorhanden..

die sache ist, dass meine ex jetzt der reihe nach versucht hat, mich von meinen freunden zu isolieren.. dadurch, dass meine erste ex-freundin bei fast allem dabei war, wo meine restlichen freunde auch waren, "durfte" ich quasi nirgends mehr mit.. bzw hab es meiner freundin zu liebe nicht getan.. anfangs waren dass mehr kleinere sachen, wie , wir sollen nicht zus weggehen und so.. aber mit der zeit ging dass soweit, dass wenn ich z.b. auf einem geburtstag von einem freund eingeladen wurde, und sie zufällig auch da war, ich die feier verlassen sollte bzw erst gar nicht hingehen sollte.. nebenbei bemerkt: meine freundin war da sowieso nie dabei, da sie in Ö lebt.. dass würde ich sogar noch verstehen, wenn Exfreundin und Freundin sich nicht treffen wollen.. das ist logisch.. aber warum ich nicht allein zu solchen feiern gehen kann.. ?! ich bin absolut treu, hab sie nie angelogen mir die gesamte bez ( genau 11 monate) den arsch dermaßen aufgerissen, dass ich alles andere hab schleifen lassen und alle kraft die ich hatte in die bez reingesteckt.. also gabs auch keinen grund für sie angst zu haben, dass ich fremdgehe oder so.. hab ich ihr auch tausende male erklärt um sie zu beruhigen.. denn meinen freundeskreis will ich für meine freundin nicht aufgeben.. denn beziehungen kommen und gehen, aber freunde, und zwar die richtigen, echten freunde, die bleiben..
 

Benutzer109977  (36)

Sorgt für Gesprächsstoff
Denke auch, das das klar gehen kann..

WENN beide ehrlich zu sich selber sind und nicht einer ne Freundschaft als Trost für die nicht erfüllte Liebe sucht, oder die Freundschaft als "bindungspunkt" sieht, wodurch man nochmal zusammen kommen könnte....
 
M

Benutzer

Gast
Dann kannst du ja offenbar froh sein, dass du mit einer derart eifersüchtigen Person nicht mehr zusammen bist.
 

Benutzer106548 

Team-Alumni
Sehe ich genauso. Unter den Vorraussetzungen, die Du beschreibst sollte es eigentlich kein Problem darstellen.
Eigentlich, aber aus ihrer Sicht ist das eventuell nicht so einfach, da sie weit weg ist und Euer Verhältnis (Deins mit Deiner Ex) nicht so gut einschätzen kann.
Wenn es aber ihre grundsätzliche Meinung ist, dann ist das OK, nur passt Ihr halt nicht zusammen, da Du natürlich den Kontakt zu Deiner Ex nicht abbrechen willst, warum auch.

Aber kann es sein, daß das gar nicht der Hauptgrund für Eure Trennung ist?

Mark11
 

Benutzer107327 

Planet-Liebe Berühmtheit
Anscheinend habt ihr in dem Punkt einfach nicht zusammen gepasst. Nur was bringt es dir, dass dir das Forum jetzt sagt, dass ein Umgang mit der Ex normal ist?
 

Benutzer106548 

Team-Alumni
Nur was bringt es dir, dass dir das Forum jetzt sagt, dass ein Umgang mit der Ex normal ist?
Daß er sieht, daß auch andere Menschen seine Sichtweise völlig normal und richtig finden.
Seine letzte Ex wird mit ihrer Meinung nämlich auch nicht alleine sein, davon zeugen genügend Threads hier im Forum.
Und: kennen wir das nicht Alle? Dieses Grübeln, Selbstzweifel und angeknacktes Selbstbewußtsein direkt nach einer Trennung?

Mark11
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
Ich finde es (gerade bei einem gemeinsamen Freundeskreis) völlig ok, wenn mein Partner und die Ex sich sehen. Als Konkurrenz sehe ich sie dabei nicht. Mein Partner und sie werden sich ja nicht ohne Grund getrennt haben und er ist sicher auch nicht aus Langeweile mit mir zusammen.
Wenn man im guten auseinander gegangen ist, finde ich da auch nichts schlimmes dran. Ich selbst habe auch 2,5 Jahre nach der Trennung noch gelegentlich Kontakt zu meinem ersten Freund.

Grundsätzlich muss aber jeder selbst sehen, was für ihn ok ist und was nicht und sich dann einen Partner mit den selben Vorstellungen suchen. In der Hinsicht hat es bei euch wohl einfach nicht gepasst.
 

Benutzer28726  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Hm...finds nicht so gut. Auch wenn ich selbst teilweise gute Kontakte zu Exen pflege.
 

Benutzer28726  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Ich finds nicht gut, weil ich etwas eifersüchtig bin.
Und ich pflege den Kontakt zu den Exen weil wir uns in Freundschaft getrennt haben :zwinker:
 

Benutzer110352 

Öfters im Forum
Nach der Trennung muss schon etwas Abstand gewonnen werden, aber das scheint ja bei Dir der Fall zu sein. Nachher sollte eine Freundschaft aber möglich sein.
Ich selbst habe noch Kontakt zu fast allen meinen Ex-Freundinnen. Wir gehen sogar ab und zu miteinander weg.
Einfach mal probieren, aber wenn Du merkst, es gibt Stress, dann lass es lieber.
 

Benutzer34612 

Planet-Liebe Berühmtheit
Redakteur
Ich finde es absolut okay.

Freunde bleiben funktioniert m.E. nicht wirklich, aber vernünftig reden und sich "im Auge behalten" ist kein Problem.
Aber das liegt wahrscheinlich an meiner engen Definition von Freundschaft ;-)
 
R

Benutzer

Gast
Nach der Trennung muss schon etwas Abstand gewonnen werden, aber das scheint ja bei Dir der Fall zu sein. Nachher sollte eine Freundschaft aber möglich sein.
Sehe ich auch so.
Ganz einfach und unproblematisch ist eine Freundschaft zwischen Expartnern sicher nicht, aber ich denke schon, dass es klappen kann, wenn einige Zeit vergangen ist und man emotional auf Abstand gehen konnte.

Da ich selbst zu meinem letzten Exfreund gerne freundschaftlichen Kontakt halten würde (wird sich erst noch zeigen, wie das klappt :zwinker:), würde ich das meinem potentiellen Partner selbstverständlich ebenfalls nicht übel nehmen und es kam auch schon vor, dass einer meiner Partner noch gut mit seiner Ex befreundet war.
Mit allen anderen Exfreunden (bis auf einen) habe ich zwar keinen regelmäßigen Kontakt, aber wenn man sich irgendwo trifft, redet man freundlich miteinander, umarmt sich und freut sich auch aufrichtig, den anderen mal wieder zu sehen. Finde ich gut. :smile:

Ist mir lieber, als würde er im Nachhinein nur noch schlecht über seine Exfreundin reden, DAS fände ich wirklich total abstoßend.
 

Benutzer101478  (29)

Meistens hier zu finden
Ich hab überhaupt keinen kontakt zu meinen Ex- Freundinin... aber auch eher weils eh alles fern beziehungen waren und die mich mehr oder weniger für mich gestorben sind...
meine freundin hat anscheind immer mal wieder kontakt zu ihren ex freunden... aber das juckt mich eigentlich herzlich wenig... sind ja aus gutem grund ex freunde. und eifersucht kenn ich zum glück nicht. :zwinker:
verbieten sollte man es seinem partner/ seiner partnerin nicht... weil es ist sein/ihr leben und wenn er/sie sagt er/sie liebt einen dann sollte man vertrauen haben...
 

Benutzer78109 

Sehr bekannt hier
Naja, ich kann deine inzwischen Exfreundin schon ein bisschen verstehen. Ich fänds auch blöd, wenn mein Freund Dauerkontakt zu seiner Ex hätte. Denn ich gehe immer von mir selbst aus und ich könnte definitiv mit keinem meiner Exfreunde befreundet sein ohne irgendwelche Hintergedanken oder komischen Gefühle und ich bin mir sicher, dass auch keiner von ihnen mit mir einfach nur befreundet sein könnte oder wollte. Ich persönlich kann es mir halt nicht vorstellen, aber offensichtlich scheint es ja bei manchen Menschen zu klappen. Kommt ja auch drauf an, wieso man sich damals getrennt hat und so. Aber man sollte dennoch niemanden verurteilen, der deine Vorstellung von Freundschaft zwischen Mann und Frau, bzw. Expartnern nicht teilen kann. Ist ja toll, wenn es für euch funktioniert, aber du wirst sicher noch genug Frauen kennenlernen, die damit ein Problem haben werden. Allerdings finde ich es schon krass, dass seine Freundin dich von deinem Freundeskreis deswegen isolieren wollte...Bevor ich sowas aus reiner Eifersucht von meinem Freund verlange, würde ich lieber selber Schluss machen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren