Kontakt mit der Ex

Benutzer155374  (28)

Ist noch neu hier
Hi,
ich will mich kurz fassen. Habe seit gut 3 Monaten keinen Kontakt mehr mit meiner Ex. Vorbei ist die ganze Sache offiziell schon seit einem Jahr (hab es beendet). Haben uns allerdings immer wieder getroffen, weil wir irgendwie nicht voneinander lassen konnten und sie noch schwer in mich verknallt war. Sie hat immer wieder versucht eine Beziehung aufzubauen aber entweder wollte ich nicht und wenn ich dann wollte, wollte sie nicht. Dann hat sie zwischendurch, um über mich hinweg zu kommen sich mit anderen Kerlen getroffen woraus aber nie was wurde. Jetzt, seit 3 Monaten, weshalb sie den Kontakt abbrach, hat sie jmd kennen gelernt mit dem sie aber keine Beziehung will. Ihre beste Freundin meint, dass in diesen 3 Monaten jetzt schon zum. 2x keinen Kontakt haben zur Zeit, sie sich aber vorstellen könnte, dass es nicht von Dauer ist. Hab sie Mittwoch angeschrieben und es verlief recht nüchtern. Donnerstag hat sie mir ein Foto von sich im Kleid geschickt und ein paar Stunden später war dann Funkstille. Hab ihr Freitag nochmal kurz geschrieben und es kam wieder nichts wieder. Dann heute (Samstag) kam das von ihr. "Hallo, es ist ja schön, dass du so nett bist und ich habe auch nichts dagegen Kontakt mit dir zu haben. Aber das ist zuviel, wenn du wieder so anfängst und ich nicht weiß ob du drüber hinweg bist oder was auch immer :zwinker:"
Am Anfang wollte ich die Kontaktsperre nämlich nicht hinnehmen bzw. sie hatte einfach angefangen mich zu ignorieren wegen diesem Typen von dem ich bis dahin noch nichts wusste und ich sie einfach viel zu oft verletzt und zurück gewiesen habe, weil ich selbst nicht wirklich wusste was ich wollte in den letzten 12 Monaten. Jetzt meine Frage, wie würdet ihr euch verhalten bzw. glaubt ihr, dass ich sie irgendwie wieder zurück erobern könnte?
 

Benutzer10802 

Planet-Liebe Berühmtheit
Lass los und schau nach vorne. Also weg von ihr.

Ganz ehrlich: Das ganze Hin und Her klingt für mich danach, als ob da noch wirklich was gehen könnte, es klingt mehr nach allgemeinen Schwierigkeiten, einander wirklich Loszulassen (was nicht zwingend ein Zeichen der Liebe ist!) und 'ner Prise Notnagel-Syndrom - und danach zumindest sie wohl wirklich nichts mehr von Dir will.

Mach dich nicht zu dem Affen der in Hab-Acht-Stellung darauf lauert, sie doch wieder irgendwie zu gewinnen, wenn sie grade mal keinen Gespielen am Start hat, sich einen ableidet, wenn sie mit anderen Jungs was anfängt, einfach nicht von ihr wegkommt und ihr "nein" nicht akzeptieren kann, weil er so abhängig von ihr ist, dass er nicht mehr klar sieht. Bringt nix. Damit verballerst Du nur Zeit, in der Du sie schon längst hättest loslassen können - um mal wieder wirklich frei zu sein, das Leben zu genießen und zu schauen was kommt.

Ich würde Dir empfehlen von DIR aus nochmal 'ne Kontakt-Sperr-Phase einzuleiten. Die so lange dauert, bis Du wirklich über sie hinweg bist.
 

Benutzer155374  (28)

Ist noch neu hier
Die Sache ist ja, dass ich mir nie eingestehen wollte, dass ich sie auch wirklich liebe, weil ich viel lieber herumprobieren wollte. Ich habe auch in den letzten Monaten immer wieder Frauen gehabt aber keine wie sie. Ich hatte auch nie eine richtige Beziehung mit ihr sondern es war eine Freundschaft+. Darum habe ich zuletzt, als sie eine Beziehung wollte nicht zugesagt. Ihre Oma war gestorben und sie hat sich in den Monaten davor mit 2 Typen getroffen, woraus aber nichts wurde. Ich fühlte mich als würde sie auf mich zurückgreifen, wie du sagtest "notnagel". Sie hat sich dann sehr aufgeregt und war wirklich stark enttäuscht aber ich wollte sehen, dass sie es wirklich will. Wenn ich wüsste, dass sie irgendwann auf mich zukommen würde (ich weiß, dass sie noch starke gefühle für mich hat) und wir beiden sturköpfe endlich mal aufeinander einlassen dann würde ich dem kontakt zustimmen. Alles oder nichts, sowas halbes geht auf gar keinen fall. Hinzu kommt, dass sie bis vor 3 Monaten wirklich jedes mal wenn wir uns gesehen haben nicht die finger von mir lassen konnte. Lange umarmungen, musste mich ständig irgendwie berühren, hat immer gesagt wie gut ich aussehen würde und wenn sie betrunken war dann hing sie praktisch nur an mir aber das war mir alles zu viel auf einmal.
 

Benutzer150315  (27)

Verbringt hier viel Zeit
Sorry, aber das klingt tatsächlich sehr nach notnagel, denn wenn sie wirklich was von dir will, dann würde sie das nicht so formulieren und auch nicht mit einem provokanten zwinker smiley.

So wie es mir scheint möchtest du das noch nicht hören, versteh ich auch, aber dann kneifen die arschbacken zusammen und frag sie klipp und klar, dann weißt du woran du bist und ob es sich lohnt sich noch Hoffnungen zu machen. Und dann weiß auch sie woran sie ist. Denn mit dem ewigen hin und her würde ich dem Kerl auch nich trauen mal sagt er er will keine Beziehung dann plötzlich doch, das is für ne frau die im unterbewusstsein jemanden sucht der einem halt und Sicherheit gibt zu schwammig.

Viel Glück :smile:
 

Benutzer155374  (28)

Ist noch neu hier
Es ist natürlich nicht das was ich hören möchte. Ich habe ihr nur viel zu oft vor den Kopf gestoßen und sie auf Distanz gehalten, weil ich ein Idiot bin. Klar will sie jetzt nur Freundschaft aber ich weiß auch, dass sie noch Gefühle für mich hat. Sie sagte, dass sie sich in den letzten 3 Monaten nur versteckt und nichts von sich hören lassen hat, weil ich drüber hinweg kommen sollte und sie generell von Anfang an kein Problem damit gehabt hätte weiter Kontakt zu halten. Ich werde mich an den Plan einer Freundin halten denn, wie gesagt, ich weiß, dass sie noch Gefühle für mich hat, es aber auf keinen Fall zugeben sondern verdrängen will. Seitdem ich die Sache "beendet" habe vor einem Jahr geht es ihr denke ich nicht besonders gut. Sie wird sehr gelitten haben und hat noch ständig den Kontakt gesucht, was mir nur so nicht bewusst war, weil sie es mir nie gezeigt hat. Sie hat seitdem öfters mal versucht sich neu zu verlieben und eine Beziehung aufzubauen, wurde aber immer wieder zurück gewiesen. Von 4 Typen weiß ich, einer davon ihr Ex und 1x von mir, macht 5. Jetzt hat sie jmd mit dem sie auf keinen Fall eine Beziehung will und innerhalb von 3 Monaten das 2. Mal Funkstille, weil sie sich wegen Nichtigkeiten streiten. Ich denke nicht, dass ich derjenige bin der leidet. Der Plan der Freundin sieht so aus, dass ich erstmal ganz nüchtern weiterhin mit ihr auf Freundschaftsbasis schreibe und wenn es so ist wie ich es vermute dann wird sie schon auf mich zukommen. Bis dahin werde ich meine Hoffnungen so gering wie möglich halten. Mir ist bewusst, dass es nicht von heute auf morgen geht aber nichts auf dieser Welt, das sich zu haben lohnt fällt einem in den Schoß. Und da sie mich noch immer auf Partys beobachtet scheine ich ihr ja nicht vollkommen egal zu sein. Letztens meinte sie, dass ich jetzt wohl auch eine Freundin hätte und sie mich für mich freuen würde. Ich fragte woher sie das denn wissen will und sie sagte, dass ich die ganze Zeit bei einer kleinen Blonden stand. Eine ehemalige Klassenkameradin mit der ich grade mal 5 Minuten gequatscht habe. Sie sagte dann, dass sie und ihre Freundin sich dann wohl vertan hätten, ich hab dann letztens mal ihre Freundin drauf angesprochen, welche ich auch sehr gut kenne und die meinte sie hätte mich den Abend gar nicht gesehen. Jedes mal wenn sie mich sieht guckt sie mich total erschrocken an wie ein Reh im Scheinwerfer und weiß nicht was sie tun soll. Widerspricht sich ein bisschen ihr Verhalten und das was sie sagt. Mehr als ab jetzt immer für sie da zu sein kann ich nicht tun und mit ein bisschen Glück werde ich ihr vielleicht mal zeigen dürfen wie es aussehen würde wenn ich sie mal von ganzen Herzen liebe und nicht nur wie damals so eine Freundschaft+ Geschichte. Ich musste jetzt einfach mal leiden um die andere Seite kennen zu lernen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer10802 

Planet-Liebe Berühmtheit
Um ehrlich zu sein: Ich glaube weder, dass das "Erfolg haben wird, noch dass es gut für Dich ist. So wie ich das einschätze ist sie schon so ziemlich über Dich hinweg. Und Deine Gefühle für sie riechen für mich ein bisserl nach "oha, ich kann sie nicht mehr haben, ich hab sie verloren, genau DAS macht sie wieder interessant für mich.": Man will ja gerne mal das am meisten, was man nicht (mehr) haben kann, der Fakt kann einen ganz gemeinen Reiz ausüben, der über ein "ich wusste nicht, was an ihr hatte" hinausgeht. Manch einer neigt dazu, wenn der Kontakt dann mal ruht, die Person die er da vermisst und "verloren" hat zu sehr zu idealisieren und sämtliche Wünsche die er so hat auf sie zu projizieren. Das fühlt sich dann wie die größte Liebe aller Zeiten an (unglückliche Liebesgeschichten sind deshalb auch immer die "größten"...) - wie es mit diesen Gefühlen in der Realität aussehen würde steht aber eben auf einem anderen Blatt.

Wie Du hier von großer Liebe und "ich werde ab jetzt immer für sie da sein" erzählst erscheint mir jedenfalls ein klein bisschen übertrieben - ich glaube Dir schon, dass Du so fühlst, ich bin mir aber nicht sicher, ob Du falls Dein Wunsch in Erfüllung gehen sollte wirklich weiterhin so fühlen würdest. Meist hat's einen Grund, wenn's nicht so richtig klappen wollte mit zwei Personen. Ich glaube Du läufst gerade so ein bisserl Gefahr sie zu sehr zu überhöhen.

Aber mei, ich kann und will Dir Dein Vorhaben jetzt auch nicht ausreden. Ich würde Dir aber dringend raten, Deine Erwartung ganz klein zu halten und darauf zu achten, dass Du Dich nicht zu sehr auf sie fixierst. Von einem nibelungentreuen (bedingungslose, emotionale und potenziell verhängnisvolle Treue bei der man irgendwann sein eigenes Wohl und sich selbst vergisst, weil man der Fehlannahme aufsitzt, dass eigene Wohl hänge davon ab Sie zu gewinnen) "Ich werde immer auf Dich warten, um Dich kämpfen und für Dich da sein, egal was Du tust und willst und egal wie's mir dabei geht" solltest Du auf jeden Fall absehen. Das ist in der Realität i.d.R. weit weniger romantisch, attraktiv und heldenhaft als man es sich ausmalt, sondern meist eher... äh... ein bisserl doof und eher ungesund. Fixiere Dich nicht zu sehr auf sie. Und schau, dass Du wenn's nix wird rechtzeitig den Absprung schaffst.
 

Benutzer155374  (28)

Ist noch neu hier
Der Grund, dass es nicht klappte war ich. Ich wollte mich einfach nicht binden, auf der anderen Seite wollte ich sie aber haben. Deshalb habe ich ihr auch gesagt, als ich die Sache vor einem Jahr beendet habe, dass sie sich jemanden suchen soll der ihr gerecht wird und ihr das geben kann was sie braucht. Mittlerweile bin ich aber nicht mehr derjenige der auf jeder Party Frauen abschleppt sondern will wirklich was Festes. Das hatte ich schon einmal mit ihr vor aber hab dann kalte Füße gekriegt und sie hat mich zu lange zappeln lassen. Ich idealisiere sie nicht. Sie ist nur bisher die einzige Frau mit der ich mich wirklich verstanden hatte und auch jetzt noch stundenlang einfach nur reden könnte. Sie ist die einzige die ich nicht extrem nervig fand und von der ich nach dem Sex sofort verschwinden wollte. Das sind halt alles so kleine Tatsachen. Und, dass ich sie nicht nur haben will, weil ich sie nicht haben kann habe ich auch schon sicher gestellt und das Letzte, das ich tun werde ist mich irgendwie zum Affen zu machen oder sonstwas nur, weil ich nicht akzeptieren könnte, dass sie mich nicht mehr will. Ich werde kämpfen und alles tun was ich kann. Angefangen bei kleinen Gesprächen. Ich sagte ja, dass mir die letzten Monate, obwohl es mir so extrem dreckig ging, nötig waren. Jetzt weiß ich was es heißt verletzt zu werden. Das man sich auf jemanden einlassen muss und, dass es kein ICH und DU ist sondern ein WIR in einer Beziehung. Über sowas hab ich mir vorher gar keine Gedanken gemacht.
[DOUBLEPOST=1439120377,1439116029][/DOUBLEPOST]Update:
Umso mehr wie schreiben umso mehr zeigt sich, dass sie mich in den letzten 3 Monaten in denen wir GAR KEINEN Kontakt hatten und ich versucht habe sie zu vergessen, sie trotzdem genauestens Bescheid weiß was ich in der Zeit gemacht habe. Obwohl sie nie nach mir gefragt hat. Weder meine Freunde noch Freundinnen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren