Kondom während unfruchtbarer Tage

Benutzer123636 

Ist noch neu hier
Hallo!

nachdem ich nur Beziehungen zu Frauen hatte, hab ich nun einen jungen Mann kennen gelernt. Wir verstehen uns blendend und würden halt auch gern miteinander schlafen. Ich gehe morgen zum FA und lasse mir die Pille verschreiben. Doch die Einnahme beginnt ja erst am 1. Tag der neuen Regelblutung. Und das dauert noch so lange :zwinker: Reicht es während der unfruchtbaren Tage (die letzte Regelblutung begann am 15.10., mein Zyklus ist sehr regelmäßig), nur ein Kondom zu verwenden? Wir würden dann die von condo*i mit Spermizid verwenden. Oder sollen wirs lieber lassen?

Danke und liebe Grüße, Ramona
 

Benutzer103883 

Planet-Liebe Berühmtheit
Du kannst jederzeit mit der Pille beginnen. Der Schutz ist dann aber erst nach sieben Tagen aufgebaut. In dieser Zeit also Kondome verwenden.

Das Kondom schützt ja aber nicht nur vor einer Schwangerschaft. :zwinker:
 

Benutzer123636 

Ist noch neu hier
Gut, aber meine nächste Regel müsste um den 13.11. kommen. Wenn ich dann morgen oder so schon anfange, kommt die Regel dann halt nach 21 Tagen während der Pillenpause? Ich frag natürlich auch den FA.
Mensch, da fühlt man sich wieder wie 16, wenn man solche Fragen stellt :grin:
 

Benutzer103883 

Planet-Liebe Berühmtheit
Wenn du die Pause machst, kommt es meist zu einer Abbruchblutung, ja. Du kannst die Pause aber auch weglassen, falls du das nicht willst. Es könnte aber immer zu Schmierblutungen kommen.
 

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
Ja sie kommt erst nach 21. Allerdings kommt es in den ersten 3 Monaten häufig zur Schmierblutungen. Ich würde auch einfach jetzt mit der Pille anfangen und zur Not halt in den nächsten 7 Tagen mit Kondom extra verhüten.
 

Benutzer123636 

Ist noch neu hier
Also im Prinzip würde ich die Blutung dann ja nur verschieben, oder? Also statt in ca. einer Woche kommt sie dann in 3 Wochen? Ich denke, ich werd sie dann einfach vorschriftsmäßig einnehmen. Das ist mir irgendwie doch sicherer.
 

Benutzer103883 

Planet-Liebe Berühmtheit
Das hat mit Sicherheit nichts zu tun. Deine "Periodenblutung" bekommst du unter Pilleneinnahme gar nicht mehr.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Richtig angewandte Kondome reichen verhütungstechnisch immer, nicht nur während der unfruchtbaren Zeit. Das ist ja der Sinn von Kondomen :zwinker:

Und solange ihr euch nicht auf Krankheiten habt testen lassen, sind die ja sowieso Pflicht.
 

Benutzer117152 

Öfter im Forum
Bei den meisten Pillen steht auch in der Packungsbeilage, dass du sie entweder ab dem 1. Tag deiner Periode nehmen und dann meistens sofort (selten nach 7 Tagen) geschützt bist, oder egal wann im Zyklus anfangen kannst, dann aber noch 7 Tage warten musst, bevor der Schutz aufgebaut ist. Lies dir deine einfach durch, vermutlich hast du die Wahl (ist dann also beides vorschriftsmäßig :zwinker:).
Ansonsten sind Kondome bei korrekter Anwendung genauso sicher wie die Pille, sogar ohne Spermizid. Viele Menschen sind nur einfach unvorsichtig, machen doch erst mal ein bisschen ohne Kondom, machen mit dem selben Kondom weiter, obwohl der Mann schon gekommen ist,... daher der hohe Pearl Index bei der Anwendungssicherheit.

Trotzdem solltet ihr solang ihr nicht beide auf die diversen Krankheiten getestet seid mit einem Kondom verhüten, um euch nicht gegenseitig anzustecken.
 

Benutzer122732  (39)

Ist noch neu hier
Ich würde einfach mit der normalen Regelblutung die Einnahme beginnen. Und Kondome kann man auch an fruchtbaren Tagen verwenden, von daher versteht sich wohl von selbst das sie ausreichen oder? Ich würde sie bei neuer Bekanntschaft aber generell erstmal benutzten. So ein Drama ist es ja nicht und weg lassen kann man sie dann immer noch.

@Maeuschen06 Nun ja, glücklicherweise gibts noch Menschen, die können mit gutem Gewissen auch auf Kondome verzichten ohne das jeder erst ne Krankenakte aufschlagen muss. :zwinker: Aber das ist, was man so liest, wohl eine Minderheit. Wäre ich bei meinem Gegenüber nicht sicher, würd ich auch Kondome nutzen.
 

Benutzer117152 

Öfter im Forum
Off-Topic:
@Tabea: Klar, und lieber wärs mir auch, wenn man die Krankheitsgeschichten nicht immer im Hinterkopf haben müsste :zwinker:. Aber je mehr Sexualpartner desto höher leider die Wahrscheinlichkeit. Deshalb der Hinweis, sicher ist sicher :zwinker:. Ob sie das jetzt über Tests oder anderweitig klären bleibt natürlich ihnen überlassen.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
@Maeuschen06 Nun ja, glücklicherweise gibts noch Menschen, die können mit gutem Gewissen auch auf Kondome verzichten ohne das jeder erst ne Krankenakte aufschlagen muss. :zwinker: Aber das ist, was man so liest, wohl eine Minderheit. Wäre ich bei meinem Gegenüber nicht sicher, würd ich auch Kondome nutzen.
Aha und welche Menschen sind das bzw. welche Kriterien müssen die erfüllen?
Man sieht doch niemandem an der Nasenspitze an wie krank oder wie gesund er ist. :ratlos:
 

Benutzer123636 

Ist noch neu hier
Nungut, also nochmal zusammenfassend: Ich kann mit der Pille einfach am 1. Tag der nächsten Regel beginnen und solange benutzen wir Kondome. Da ich ja eh grad meine unfruchtbaren Tage habe, kann da rein theoretisch nichts passieren.

Und wenn man aber mit der Pille WÄHREND unfruchtbarer Tage beginnt, wieso ist dann erst nach 7 Tagen ein Schutz aufgebaut? Ich meine, die Pille verhindert ja den Eisprung. Und wenn grad eh kein Ei gereift ist, ist ja keins da, was befruchtet werden kann. Kann mir das jemand erklären?
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Nungut, also nochmal zusammenfassend: Ich kann mit der Pille einfach am 1. Tag der nächsten Regel beginnen und solange benutzen wir Kondome. Da ich ja eh grad meine unfruchtbaren Tage habe, kann da rein theoretisch nichts passieren.
Ja kannst du, aber ich versteh nicht, warum du immer betonst, dass da deine unfruchtbaren Tage sind. Erstens kannst du das nicht 100%ig wissen und zweitens ist es letztlich egal, wenn ihr Kondome verwendet.

Und wenn man aber mit der Pille WÄHREND unfruchtbarer Tage beginnt, wieso ist dann erst nach 7 Tagen ein Schutz aufgebaut? Ich meine, die Pille verhindert ja den Eisprung. Und wenn grad eh kein Ei gereift ist, ist ja keins da, was befruchtet werden kann. Kann mir das jemand erklären?
Man kann eben nie 100%ig wissen, in welcher Zyklusphase man sich befindet und was da grade reift, schon gereift ist oder wie auch immer. Die Pillenhersteller differenzieren da nicht jeden einzelnen Zyklustag, sondern raten eben pauschal und immer zu den 7 Tagen Zusatzverhütung. Ist einfacher und sicherer :zwinker:
 

Benutzer123636 

Ist noch neu hier
Gut, dann weiß ich Bescheid. Nunja, ich bin eben ziemlich unsicher. Hatte ja bisher nur was mit anderen Frauen :zwinker: Und find das erstmal n bisschen kompliziert. Aber gut, ich geh ja morgen zum FA, der erklärt ja alles. Vielen Dank für die Antworten.

Gruß, Ramona
 

Benutzer122732  (39)

Ist noch neu hier
Aha und welche Menschen sind das bzw. welche Kriterien müssen die erfüllen?
Man sieht doch niemandem an der Nasenspitze an wie krank oder wie gesund er ist. :ratlos:

Nein tut man nicht. Also ich brauch keinen Test um sagen zu können das ich gesund bin. Ganz ehrlich, wenn ich ständig nen Test machen müsste um dies zu bestätigen, würde ich mal grundlegend über meine Lebensweise nachdenken... oO
Aber das bedeutet natürlich nicht das ich gegen Tests bin, wenn man Zweifel hat dann sind sie Pflicht.
 

Benutzer122732  (39)

Ist noch neu hier
Gut, dann weiß ich Bescheid. Nunja, ich bin eben ziemlich unsicher. Hatte ja bisher nur was mit anderen Frauen :zwinker: Und find das erstmal n bisschen kompliziert. Aber gut, ich geh ja morgen zum FA, der erklärt ja alles. Vielen Dank für die Antworten.

Gruß, Ramona


Warum du immer was von unfruchtbaren Tagen schreibst erschließt sich mir nicht, oder wendest du eine der natürlichen Verhütungsmethoden an und errechnest es daraus? Ansonsten würde ich mal nicht einfach so davon ausgehen das da ein unfruchtbarer Tag ist. Wo liegt denn das Problem, zumal der erste sexuelle Kontakt mit dem Herrn, ein Kondom zu nutzen? Nicht nur um einer Schwangerschaft vorzubeugen, sondern allgemein und so aufwändig ist es ja nicht. Wäre auch einfacher, gerade wenn man so unsicher ist. Wäre mir jedenfalls lieber, um die Pilleneinnahme kannst du dich ja paralell kümmern.[DOUBLEPOST=1352148217,1352147606][/DOUBLEPOST]
Und du "beweist" das dem Partner wie? :what: Genau darum geht es ja. Sagen kann das ja jeder.

Gar nicht. Ich erwarte aber auch nicht der Partner mir glaubt, ich hab kein Problem mit zusätzlichem Schutz a la Kondom. Klar kann das jeder sagen, es gibt sogar Leute die glauben das jedem. Das liegt aber auch an der sexuellen Aktivität, klar, würd ich alle Tage oder Wochen wechseln oder nen Partner haben dessen Vergangenheit ein sexuelles Abenteuer war, dann würde ich auch regelmäßig einen Test sehen wollen. Oder eben machen.
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Das liegt aber auch an der sexuellen Aktivität, klar, würd ich alle Tage oder Wochen wechseln oder nen Partner haben dessen Vergangenheit ein sexuelles Abenteuer war, dann würde ich auch regelmäßig einen Test sehen wollen. Oder eben machen.
Das würde bedeuten, dass bei einer sexuell eher unbescholtenen Vergangenheit auf Tests verzichten kann oder bei "anständigen" Leuten nicht glaubt, dass sie krank sind. Ich halte das für einen gefährlichen Trugschluss. Denn immerhin muss man ja nicht nur dem jetzigen Partner vertrauen, sondern auch all seinen vorherigen und deren jeweiligen Partnern (und deren Partnern und deren..). Sehr schnell entsteht dadurch eine endlose Kette, wo man sicher gehen muss, dass jeder genau seine Krankheiten kennt und genau weiß, was er hat - und wenn nur einer Fremdgeht, muss man sicher gehen, dass der Kondome benutzt hat. Ich könnte den Schluss jedenfalls nicht ziehen.

Wie das jetzt jeder handhabt, sei ihm selbst überlassen. In einem öffentlichen Forum bleibt der Rat aber der, dass man einen Test macht. Man sieht den Leuten ihre Krankheiten nunmal nicht an und ob man gesund ist oder nicht, ist keine Frage des Vertrauens - es ist ja nicht gesagt, dass jeder Kranke seine Krankheit kennt. Viele Geschlechtskrankheiten verlaufen zum Beispiel beim Mann unaufällig, sind bei Frauen aber dann gefährlich und brechen ganz anders aus. Es muss ja nicht immer HIV sein - auch ein hartnäckiger Pilz oder Herpes kann ziemlich lästig sein und einen belasten.

An Stelle der TE würde ich also mit Kondom verhüten. Und ob ein Zyklus regelmäßig ist und wann genau man fruchtbar ist, würde ich ohne genaueste Beobachtung, z.B. per NFP nun auch nicht sagen.

Es gibt übrigens so einige Leute, die immer nur Kondomen verhüten - an den Fruchtbaren und den Unfruchtbaren Tagen. Das reicht jedenfalls als Verhütungsmethode völlig aus.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren