Kondom gerissen, wirkt Pille noch?

Benutzer81475 

Verbringt hier viel Zeit
Ich kann nun auch wieder beruhigt schlafen, seit gestern hat sie wieder ihre Periode und damit ist eine Schwangerschaft (so gut wie) ausgeschlossen.

Ahm, nur mal so nebenbei, wenn sie die Pille nimmt, heißt die Blutung nicht unbedingt "nicht schwanger", da es sich nur um eine Abbruchsblutung handelt.

(Was aber jetzt nicht heißen soll, dass deine Freundin schwanger ist, denn so wie du die Situation geschildert hast, kann man das eigentlich ausschließen.)

LG
 

Benutzer79932 

Verbringt hier viel Zeit
Ahm, nur mal so nebenbei, wenn sie die Pille nimmt, heißt die Blutung nicht unbedingt "nicht schwanger", da es sich nur um eine Abbruchsblutung handelt.

Nicht nur "nicht unbedingt", sondern generell.

TS, das solltest du dir auch gleich merken. Die Blutung unter Pilleneinnahme ist keine natürliche Periode und sagt NICHTS über eine Schwangerschaft aus, ergo ist sie auch in keinem Fall ein Indikator dafür, dass die Frau eben nicht schwanger ist.

Dass sie hier im vorliegenden Fall nicht schwanger sein kann, wurde ja schon ausführlich beantwortet, das war jetzt eine allgemeine, aber wichtige Bemerkung.
 

Benutzer12119 

Verbringt hier viel Zeit
Da habe ich auch gleich mal ne Frage...
Ich neige auch immer dazu pansich zu werden, bei dem Gedanken/ Thema Schwangerschaft.
Habe auch des öfteren Verdauungsprobleme, (bin schon beim Arzt deswegen).
Hatte aber vier Stunden nach Pilleneinnahme (21.-23. Uhr) keinen Durchfall oder Erbrechen (außer einmal, aber ich habe eine weitere Pille (Valette) aus dem Blister genommen.) Habe allerdings manchmal dann frühs halb 7 oder im laufe des Tages Durchfall...
In dem Fall ist der Verhütungsschutz noch da???

JA, wenn du innerhalb der ersten 3-5h nach der Pilleneinnahme keinen Durchfall hast oder dich übergeben mußt, solltest du noch einen 100%igen Schutz haben.
 

Benutzer79401 

Verbringt hier viel Zeit
JA, wenn du innerhalb der ersten 3-5h nach der Pilleneinnahme keinen Durchfall hast oder dich übergeben mußt, solltest du noch einen 100%igen Schutz haben.

Und wie sieht es aus, wenn man 20.30 Uhr Durchfall hat, 21.00 Uhr die Pille nimmt und am nächsten morgen 6.00 Uhr schon wieder Durchfall hat???

Weil, ist dann nicht irgendwas im Magen- Darmtakt gestört und die Pille wurde nicht richtig aufgenommen??
Oder gilt jetzt trotzdem diese 3-5 Stunden Regel mit kein Durchfall bzw. Erbrechen.... :ratlos:

War bei mir nämlich gestern Abend so. Heute früh war der Stuhl zwar ein wenig fester als Durchfall, aber auf keinen Fall ok.! :geknickt:
Das Problem ist, das ich am Mittwoch GV hatte (zwar mit Kondom, aber ich will mich hiermit trotzdem informieren, ob die Pille (Valtte) trotzdem noch wirkt).
 

Benutzer79932 

Verbringt hier viel Zeit
Und wie sieht es aus, wenn man 20.30 Uhr Durchfall hat, 21.00 Uhr die Pille nimmt und am nächsten morgen 6.00 Uhr schon wieder Durchfall hat???

Weil, ist dann nicht irgendwas im Magen- Darmtakt gestört und die Pille wurde nicht richtig aufgenommen??
Oder gilt jetzt trotzdem diese 3-5 Stunden Regel mit kein Durchfall bzw. Erbrechen.... :ratlos:

War bei mir nämlich gestern Abend so. Heute früh war der Stuhl zwar ein wenig fester als Durchfall, aber auf keinen Fall ok.! :geknickt:
Das Problem ist, das ich am Mittwoch GV hatte (zwar mit Kondom, aber ich will mich hiermit trotzdem informieren, ob die Pille (Valtte) trotzdem noch wirkt).

Man muss nur manchmal ein bisschen logisch denken. Die Pille wirkt bei Durchfall deshalb nicht, weil sie zu früh ausgeschieden wird, nicht weil "irgendwas im Magen-Darm-Trakt" gestört ist. Hat man vor der Einnahme der Pille Durchfall, ist das logischerweise absolut irrelevant. Und Durchfall danach gilt immer nur bis 4h danach und zwar immer, das steht nicht einfach mal willkürlich so da.

Und Durchfall ist Durchfall, im Sinne von flüssig. "Etwas fester" ist kein Durchfall.

Ergo nein, in diesem vorliegenden Fall bei dir gibt es kein Problem.
 

Benutzer79401 

Verbringt hier viel Zeit
Man muss nur manchmal ein bisschen logisch denken. Die Pille wirkt bei Durchfall deshalb nicht, weil sie zu früh ausgeschieden wird, nicht weil "irgendwas im Magen-Darm-Trakt" gestört ist. Hat man vor der Einnahme der Pille Durchfall, ist das logischerweise absolut irrelevant. Und Durchfall danach gilt immer nur bis 4h danach und zwar immer, das steht nicht einfach mal willkürlich so da.

Und Durchfall ist Durchfall, im Sinne von flüssig. "Etwas fester" ist kein Durchfall.

Ergo nein, in diesem vorliegenden Fall bei dir gibt es kein Problem.

DANKE dir für die schnelle Antwort.
Ok, das vorher nichts schaden kann, das die Pille dann nicht mehr wirkt, wusste ich. Ich habe das nur erwähnt um die Frage besser verstehen zu können.
Hatte mal gehört, das dann die Pille nicht richtig aufgenommen wird.... aber wenn das so ist!
Naja, man soll nicht alles glauben , was man mal einfach so hört.....
 

Benutzer12119 

Verbringt hier viel Zeit
Sorry, Mausi, will dich nicht persönlich angreifen, aber wenn du dir immer so unsicher mit der Handhabung der Pille bist und auch öfters Magen-Darm-Probleme hast, überleg doch mal, ob eine andere Verhütungsmethode wie z.B. der Nuva-Ring etwas für dich wären... Oder sprich deine Probleme beim nächsten Gynbesuch mal an. Dann fühlst du dich vielleicht sicherer.
 

Benutzer79401 

Verbringt hier viel Zeit
Sorry, Mausi, will dich nicht persönlich angreifen.

Nein, kein Problem, du greifst mich damit nicht persönlich an. Ich bin offen für Kritik bzw. Anregungen oder Tipps! :smile:
Ich fühle mich halt wirklich immer unsicher... schon allein wenn man von so vielen ungewollten Schwangerschaften hört....:geknickt:
Und deswegen vergewissere ich mich immer einmal mehr hier im Forum....
Wahrscheinlich sollte ich das wirklich mal ansprechen, mit einer anderen Verhütungsmethode...
Nur in dem Fall, bin ich nun, nach meiner langen Fragerei auch gut informiert, was den Durchfall betrifft....Was ja mein größtes Problem ist. :geknickt:

Und ich ENTSCHULDIGE mich für alle doofen Fragen die ich hier gestellt habe und dem ein oder anderen auf die Nerven gegangen bin. Sorry
 

Benutzer79932 

Verbringt hier viel Zeit
Ich fühle mich halt wirklich immer unsicher... schon allein wenn man von so vielen ungewollten Schwangerschaften hört....:geknickt:

Wenn man mit Pille verhütet, dann wird man nicht einfach so schwanger. Wer unter Pilleneinnahme schwanger wird, ist völlig selber schuld und hat mit Garantie nen Fehler gemacht. Man muss sich aber halt vorher vernünftig informieren. "Erst denken, dann handeln" heisst es so schön. Interessanterweise ist es ausgerechnet bei Verhütung leider immer noch viel zu oft umgekehrt, daher dann auch die ungewollten Schwangerschaften und vermeintlichen "trotz Pille"-Kinder (die eigentlich keine sind).

Richtige Handhabung der Pille = nicht schwanger.

Fragen schadet nicht, und lieber einmal zu viel, als einmal zu wenig - dafür ist das Forum ja (auch) da. Aber ich schliesse mich Tigerlilli an und schreibe einmal mehr, was ich schon so oft geschrieben habe: mir wird es ewig ein Rätsel bleiben, wie man derart Angst vor einer Schwangerschaft haben kann, sich aber gleichzeitig vollumfänglich auf Verhütungsmittel verlässt, mit denen man sich a) nicht vollständig auskennt und denen man b) nicht wirklich traut (obwohl a) und b) meist ziemlich eng verknüpft sind). Wenn ihr euch selbst nicht traut - und es ist NUR das - dann informiert euch über Alternativen. Nicht wegen mir oder irgendjemandem in diesem Forum, sondern zu eurer eigenen Beruhigung.

Auch von mir: nicht als Angriff, sondern als Gedankenanstoss werten.
 

Benutzer79401 

Verbringt hier viel Zeit
Auch von mir: nicht als Angriff, sondern als Gedankenanstoss werten.

Keine Angst, das werde ich!!
Ich will ja selber nicht mehr so weiter machen, weil es doch belastend ist sich jedesmal Sorgen machen zu müssen.
Das mit den genügenden Informationen, ist ja nun bei mir auch angekommen und ich glaube nun hab ich diese Handhabung der Pille auch verstanden, damit meine ich die "richtige". Klar, hätte das eher passieren müssen, aber im Nachhinein tretten immer wieder Fragen auf, die vorher nicht zur Debatte standen und nun doch geklärt werden sollten....

Nun bin ich aber doch erstmal froh, das Verhütungstechnisch, bei mir in letzter Zeit alles glatt gelaufen ist... nach 10000 Informationen^^

Deswegen werde ich trotzdem nicht davor zurückweichen, bei meinem nächsten Frauenarzt Besuch mich nach anderen sicheren Verhütungsvarianten zu informieren und bei Bedarf auch umzusteigen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren