Kommunikatives Desinteresse eines Mädchens

Benutzer95928 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo miteinander,

bei mir und meiner Freundin ist es mit der Kommunikation zwischen uns sehr merkwürdig und schwierig.

Sie erwartet immer von mir, dass ich anfange etwas zu reden. Sollte ich mal nichts reden, dann fragt sie mich auch: "Hast du nichts zu erzählen/reden?"
Da könnte ich jedes Mal an die Decke gehen, weil sie sich auch mal bemühen könnte, ein Gespräch anzufangen. Prinzipiell habe ich nichts dagegen, ein Gespräch anzufangen, weil ich sehr kommunikativer Natur bin.

Ich bin eigentlich immer in der Hauptrolle und muss ein Gespräch anfangen und leiten, bin der Moderator. Ich stelle oftmals die Fragen und sie Antwortet (oft nur mit einzelnen Worten). Habe sie vorsichtig darauf aufmerksam gemacht, dass ich gerne den ein oder anderen Satz hören möchte.
Sie kommt aber oftmals nicht selbst auf die Idee, was zu reden. Sie verfolgt das Prinzip: "Ich habe das letzte Mal geredet, jetzt bist du dran." - Also voll der Müll!


Ihr könnt euch vorstellen, wie scheiße es ist, wenn man ein Mädchen fragt, wie es ihr geht und sie nur "gut; ok; ..." antwortet. Normalerweise redet man doch ein oder zwei Sachen mehr, warum, wie oder was... So ist es bei zumindest be mir.

Oder wenn ich ihr sage, dass ich ein neues Buch lesen möchte, sagt sie nur: "Viel Spaß beim Lesen!". Würde nicht ein interessierter Mensch vielleicht auch auf die Idee zu kommen, nach dem Buch zu fragen oder wieso gerade ein Buch lesen?
Sie weiß auch, dass ich mal hier und da unterwegs bin, fragt mich aber nur, wie es war. Aber nicht, was ich erlebt habe oder was ich besonders toll fand usw. Es fehlt mir bei ihr das tiefere Fragen...es ist alles so oberflächlich.

Ich kann es irgendwie nicht verstehen, da sie mich wirklich mag und ich sie auch - aber kommunikativ sehr viel Desinteresse zeigt. Habe das Gefühl ich kenne sie besser, als sie mich, weil ich mehr Interesse zeige.
Habe mal eines Abends im Chat gezählt, wie oft sie mich was gefragt hat...ich hatte 5x mehr gefragt als sie (nicht nur blöde Fragen, sondern reines Interesse!)

Wie kann ich sie schonend (?) darauf aufmerksam machen, dass ich mehr erwarte und dass ich mich gar nicht richtig beachtet fühle und gerne eine normale Kommunikation mit ihr führen möchte? Sie ist vom Typ her eher der schüchterne Typ, kann aber ab und an auch mal sehr viel und gut mit mir reden, was mich extrem freut.

Gibt es sowas wie Kommunikationsseminare für Paare?
Habt ihr auch ähnliche Erfahrungen oder Tipps im Umgang mit diesem Problem?

Ich danke Euch sehr!
 

Benutzer101233  (39)

Planet-Liebe Berühmtheit
Wie lange seid ihr denn schon zusammen?
Macht ihr auch andere Sachen zusammen, wo es nicht um Reden geht?
 

Benutzer123649 

Planet-Liebe ist Startseite
Du solltest es ihr sagen, so wie du es uns hier geschrieben hast. Deine Freundin muss sicherlich nicht in Watte gepackt werden und offene, ehrliche Worte erzielen die beste Wirkung. Wenn du um den heißen Brei sprichst, nur um sie möglichst nicht dabei zu verletzen, dann versteht sie vielleicht am Ende gar nicht, worauf du hinauswillst.

Du solltest aber auch bedenken, dass jeder Mensch eben anders kommuniziert. Du hast da eben ganz andere Vorstellungen, sie aber auch. Da muss man dann eben zusammen einen Konsens finden, bei dem sich jeder noch wohl fühlt.
 

Benutzer95928 

Verbringt hier viel Zeit
Sind seit knapp 2 Monaten zusammen und unternehmen auch viel miteinander. Beide sind wir Mitte 20.

Aufdringlich...Nunja aber wieso könnte jemand so agieren? Bin kein Fremder für sie und laut ihrer Aussage wirke ich nicht einschüchternd auf sie.

Natürlich Xhexenia, kommuniziert jeder anders. Aber das ist für mich heftige Passivität.
Der Meinung sind auch meine Mitmenschen. Sie wundert sich immer, warum ich mit anderen "besser" reden kann, als mit ihr. Meine Freunde, selbst nur flüchtig Bekannte stellen mir Fragen, weil sie mich z.B. gerne etwas fragen möchten, interessieren sich hin und wieder für mich usw. Ich erwarte keinesfalls zu viel oder bin nicht derjenige, der sich gerne zureden lassen möchte! Im Gegenzug kommuniziere ich sehr gerne mit meinen Mitmenschen. Mir geht es um ein Mindestmaß an Kommunikation, dass man sich auch ungezwungen über Hobbies, Ideen, Interessen, Geschehenisse etc. unterhalten kann, ohne dass es immer von mir aus geht.
 

Benutzer138371  (41)

Beiträge füllen Bücher
Wenn ich mit meinem Partner in einer Beziehung nicht reden kann, dann wird es schwierig.

Für mich ist Kommunikation das A und O.
Ohne das geht gar nichts.

Wenn mich jemand fragt wie mein Tag war, oder was ich am WE gemacht habe, wie es beim Ausgehen war, etc. dann zeugt das für mich an Interesse.
Wenn man jemanden jede Antwort aus der Nase ziehen muss, das wäre mir echt zu mühsam.

Dann frage ich dich mal direkt: Warum seit ihr eigentlich zusammen?? Was sind eure Gemeinsamkeiten??
 

Benutzer95928 

Verbringt hier viel Zeit
Sehe ich genau so, Blue_eye1980 - ohne Kommunikation geht einfach nichts.
Das miteinander Reden hat anfangs auch sehr gut funktioniert, bis sich langsam der o.g Zustand einpendelte (warum auch immer...)
Sonst hätte ich sie auch nicht näher kennenlernen wollen.
Die Gemeinsamkeiten brauche ich hier nicht einzeln aufzählen. Sie reichen aber dicke aus, um Gespräche daraus zu entwickeln!

Ich zeige mich weiterhin interessiert und signalisiere ihr das auch, in Hoffnung, dass es bei ihr mal "Klick" macht.
Soll ich sie mal fragen, ob sie weiß, wie mein Tag war usw.? Oder wäre das schon zu schnippisch?
 

Benutzer150752 

Meistens hier zu finden
Soll ich sie mal fragen, ob sie weiß, wie mein Tag war usw.? Oder wäre das schon zu schnippisch?

Sprech es doch einfach mal ganz sachlich an und erkläre es ihr so wie uns. Jeder kommuniziert anders und wenn sie sich wundert, warum du besser mit Leuten reden kannst als sie scheint sie das nicht absichtlich zu machen bzw. auch nicht zu ahnen, dass es bei dir als Desinteresse ankommt. Sage ihr was du dir wünschen würdest.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren