Kommt man über jeden früher oder später hinweg?

A

Benutzer

Gast
Hi Leute, ich euch mal fragen, ob ihr der Meinung seid, dass man früher oder später über jeden Expartner hinweg kommt, oder gibt es auch einen Menschen in euerem Leben über den ihr nie hinweg kommen werdet? Und meine zweite Frage ist, wie ich es schaffen kann früher über meinen Exfreund hinweg zu kommen - habt ihr irgendwelche Strategien parat? Die bisherigen Strategien viel Ablenkung,Sport etc. funktioniern leider nicht wirklich:frown: Mir kommt immernoch die ganze Welt so sinnlos vor...
 

Benutzer66223  (35)

Planet-Liebe Berühmtheit
Hinwegkommen: Ja
Ganz Vergessen: Nein

Ein Anfang wäre es wenn du auf Kontakt mit ihm verzichten würdest!
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Klar, die meisten meiner Ex-Freundinnen sind nur noch eine nette Erinnerung (und einige sind keine nette Erinnerung).
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Wie lange bist du denn getrennt von ihm?

Ich kann dir sagen du kommst drüber hinweg. :zwinker: Früher oder später du musst dich (meiner Meinung nach) nicht gezwungermaßen ablenken, wenn du mal zuhause bist und nur am heulen bist dann ist es halt so. :smile:
 

Benutzer6428 

Doctor How
Mich wundert, dass überhaupt noch geantwortet wird...
Es wurde dir nun mittlerweile derartig häufig gesagt, was du tun solltest und trotzdem erhoffst du dir, dass noch irgendwer was anderes sagt? Ein Zaubermittel parat hat, damit du nicht endlich mal an dir was ändern musst?

Der Grund warum du nicht mit deinen Liebschaften fertig wirst lieft bei DIR und niemandem sonst. Wenn ich von einer Droge loskommen will, setz ich mich nicht neben einen Haufen davon während um mich rum 10 Leute sitzen die mich noch anfeuern, sondern ich gehe weg.

Wieviele Threads in wieivielen Unterforen magst du denn noch eröffnen?
 

Benutzer10802 

Planet-Liebe Berühmtheit
Herrje, Du bist wirklich ein ganz harter Fall.

Nachdem Du's anders nicht hinkriegst: Streich ihn aus Deinem Leben. Telefonnummern, Kontaktadressen, Facebook, Bilder, Erinnerungsstücke, whatever - Weg damit. Und alles andere, was Dich an ihn erinnert auch. Und dann geh raus, lenk Dich ab, lern Leute kennen. Füll die entstandenen Lücken mit neuen Menschen, Erlebnissen, Dingen. Wenn die Gedanken an ihn kommen - ignorier sie, zwing Dich etwas zu tun, wobei Du nicht an ihn denkst anstatt wieder nen neuen Thread zu erstellen. Geh unter Leute. Verbann ihn aus Deinem Kopf.

Ja, das ist hart, das braucht Selbstdisziplin und es tut trotzdem erstmal höllisch weh. Wie ein Entzug. Wenn man aber einfach mal nicht einknickt und es durchzieht, dann hilft's auch. Ganz auslöschen wird's die Erinnerung an ihn nicht. Aber Du wirst irgendwann feststellen, dass Du ihn schlicht nicht mehr brauchst. Ergo: Nicht festklammern. Loslassen.
 

Benutzer68775  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
hmm, frag mich in ca 40 Jahren nochmal ^^ Im Moment fühlt es sich so an, als würden die Lücken, die es bisher gibt, immer irgendwie zu mir gehören. Das ist einfach so zu akzeptieren.

Keine sehr hilfreiche Antwort, aber was erwartest du? Es liegt allein an dir, weiter zu gehn.
Es hilft dir nicht hier von andern zu hören, wie es bei ihnen war. Es wird immer Menschen, Zeiten, Dinge geben, an denen man mehr hängt, als gut für einen ist. Da kann man nur höchstersönlich etwas draus machen... die Energie, die du an ihn verschwendest könntest du sinnvoller in ein Projekt stecken dass DIR gut tut.
Selbst wenn man es nie toll oder richtig finden wird, man muss eben akzeptieren, dass alles irgendwie im Fluss ist, und nichts immer so bleibt wie man es mal toll fand. Und genau so wird es wohl auch nicht mehr werden.
Aber es kommen neue Menschen, Situationen, Gefühle, die zwar keine Lücken füllen, aber neue Räume bauen, die es ohne die Verluste vorher so nie gegeben hätte.
Dahin wendet man dann den Blick, denn ewig etwas nachzutrauern, auf das man keinen Einfluss hatte, nützt niemandem - im Gegenteil es schadet allein dir.
Das kann man finden wie man will, aber man kanns nicht ändern. Also macht man nunmal das Beste draus.

Überleg dir, was du für DICH mitnehmen kannst und geh weiter... es bleibt dir eh nichts andres übrig, ohne dauerhaft zu leiden.
 

Benutzer46910 

Meistens hier zu finden
Es ist schwer, hart, scheiße, aber ja: Man kommt drüber hinweg.
Es dauert, es erfordert Selbstdisziplin und ist sehr schwer.

Aber wenn du die Zukunft siehst, ohne diesen Kerl, der dir nur wehtut.. dann ist es zu schaffen.

Mein Ex hat mir auch unglaublich wehgetan und es hat ein wennig gedauert und ich hab nicht dran geglaubt.. aber wenn du ihn komplett ignorierst, überall löscht, die Sachen wegwirfst oder wegpackst.. dann geht alles.

Du musst es nur wirklich wollen.. endlich mal.
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Es gibt sicher Menschen, die nie über ihre(n) Ex hinwegkommen, aber ich zähle mich nicht dazu.
 

Benutzer85918 

Meistens hier zu finden
Natürlich kommt man über den Ex hinweg. Da hilft meiner Meinung nur ein vollkommener Kontaktabbruch (sollte auf die Entfernung ja nicht sooo schwer sein).
 

Benutzer58085 

Verbringt hier viel Zeit
Hi,

ich bin gerade genau in der Situation, eine lange Beziehung "verdauen" zu müssen. Ich bin fast 13 Jahre mit einer Frau zusammen gewesen, die im Studium kennengellernt habe. Die Beziehung war von Beginn an sehr problematisch. Esstörungen, völlig fehlendes Selbstbewusstsein, Ärger in der Familie all das habe ich live und in Farbe erlebt. Als ich vor vier Jahren Deutschland richtung Süden in die Schweiz verlassen habe haben wir auch noch 3,5 Jahre eine Fernbeziehung geführt.
Die letzten 9 Monate unser Beziehung haben wir gemeinsam in meiner Wohnung gelebt. Vom ersten Tag an hatten wir nur Streit. Im Juni war dann Schluss nach fast 13 Jahren. Nun zur eingangs aufgeworfenen Frage. Ja man kann darüber wegkommen, aber wie soll, wie in meinem Fall mehr als ein Drittel seiner Lebenszeit vergessen, die man mit einem Menschen verbracht hat, den man einmal sehr geliebt hat. Diese Erinnerungen sind immer da. In Fotos, Videos und logischerweise in Erinnerungen. Ich will sie auch gar nicht vergessen, da wie bei allen Dingen auch schöne Dinge in dieser langen Zeit passiert sind.
Bei mir hat es nun vor einem Monat neu "eingeschlagen". Es ist ganz anders, als damals mit meiner Ex-partnerin. Man ist einfach keine 20 mehr, sondern vorsichtiger und abschätzender. Jedenfalls ist das bei uns so, da wir gebrannte Kinder sind. Alles in allem tut das der Seele unwahrscheinlich gut. Ich bin jedenfalls wieder auf dem Weg meine innere Mitte wiederzufinden.

Cheers
Oppossum
 
P

Benutzer

Gast
Es gibt sicher Menschen, die nie über ihre(n) Ex hinwegkommen, aber ich zähle mich nicht dazu.


Ich zähle dazu...ich hatte im April 2010 wegen meiner Ex einen Selbstmordversuch unternommen und bin immer noch in psychiatrischer Behandlung....ich wünsche niemandem, nichtmal meinem ärgsten Feind, was ich in den letzen Monaten durchgemacht habe !!
 

Benutzer59943  (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Zuallererst musst du dich mal klar und 100%ig trennen!
Also keinen Kontakt, keine Anrufe, keine Gerede - nichts!
Und keine Gedanken darüber, was er wie gemeint haben könnte und was du tun musst, damit ihr doch noch eine Chance habt.

Aus, Schluss, vorbei!
Das ist hart und es wird auch dauern, aber es geht. Nur musst du irgendwann auch mal anfangen...

Ich hab an meiner härtesten Trennung knapp 1 Jahr gekaut.
 

Benutzer78109 

Sehr bekannt hier
Irgendwas bleibt immer...Beim einen mehr und beim anderen weniger.
Kontaktabbruch hilft meiner Meinung nach nicht unbedingt, jedenfalls nicht, wenn man noch 1000 Fragen hat, die man sich täglich wieder und wieder stellt. Und manchmal erliegt man dann mit der Zeit auch einer Vorstellung vom Ex, die sich beim Wiedersehen dann als verschrobene Illusion herausstellt. Ich jedenfalls hab nach einer langen, schmerzvollen Zeit ohne Kontakt dann schon öfter feststellen müssen, dass der Ex gar nicht das ist, was ich glaubte, für die reale Erinnerung zu halten.
 

Benutzer15156 

Meistens hier zu finden
bin wirklich der ansicht, dass man über jede beziehung hinweg kommen kann, auch wenn es die hölle ist.
eine erinnerung, gut oder schlecht je nachdem, wird meiner ansicht nach immer bleiben, aber der rest geht.

ich hab mir damals einen plan gemacht wie ich damit zurecht kommen will. erstmal kontakt abgebrochen, nach einem ausführlichen gespräch zu den gründen, und versucht zu akzeptieren, dass es vorbei ist. in dem zusammenhang auch erstmal alle erinnerungsstücke weggepackt, nicht weggeworfen.
dann viel mit freunden unternommen. war wohl die härteste zeit meines lebens, aber es ging vorüber.

und irgendwann hats dann kilck gemacht und konnte sagen dass ich ihn sehen konnte, ohne dass alles alte wieder hochkam.
ich war auch wieder bereit neue gefühle für andere zuzulassen.

heute sind wir wieder echt gut befreundet, beide in einer partnerschaft und unternehmen auch viel zusammen ohne probleme.

außerdem haben wir damals als klar war dass wir darüber hinweg sind noch ein gespräch offen und mit abstand über unsere trennung und deren hintergründe geführt.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren