Kommt hier irgendwo ein Komma hin?

Benutzer62336 

Verbringt hier viel Zeit
Ich bin gerade fleißig dabei bewerbungen zu schreiben..

Kommt in diesen Satz irgendwo ein Komma hin? :ratlos:


Des Weiteren stellt es für mich kein Problem dar sowohl selbständig als auch in einem Team zuverlässig Aufgaben- oder Problemstellungen zu bewältigen.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Gehört "Des Weiteren" nicht zusammen?
Oder ist das neue Rechtschreibung? Die kenn ich noch nicht so wirklich. :ratlos:

Ehrlich gesagt hätte ich persönlich in dem Satz ein Komma gemacht:


Des Weiteren stellt es für mich kein Problem dar, sowohl selbständig als auch in einem Team zuverlässig Aufgaben- oder Problemstellungen zu bewältigen.

also ich hätte da ein komma gesetzt...
Na zum Glück bin ich nicht die Einzige. :zwinker:
 

Benutzer79140 

Verbringt hier viel Zeit
genau da hätte ich es auch gesetzt....
ob zusammen oder getrennt weiß ich nicht aber warum "weiteren" groß?
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Die Verbindung des Weiteren wird nach alter und nach neuer Rechtschreibung stets getrennt geschrieben. Nach neuer Rechtschreibung wird "Weiteren" hierbei als Substantivierung ("das Weitere") aufgefasst und großgeschrieben.
Ich schreib das echt seit Jahren falsch. :eek: :ratlos:
 

Benutzer58242 

Verbringt hier viel Zeit
genau da hätte ich es auch gesetzt....
ob zusammen oder getrennt weiß ich nicht aber warum "weiteren" groß?

Auseinander und groß, also "des Weiteren" stimmt ganz sicher.

In einem Wort wurde das glaube ich noch nie geschrieben.
 

Benutzer34612 

Planet-Liebe Berühmtheit
Redakteur
"Weiteren" ist eine Substantivierung - also groß.

Vor "sowohl" kommt kein Komma, da es eine Konjunktion ist, die keinen Gegensatz ausdrückt, sondern sozusagen "gleichordnend" ist.
 

Benutzer79140 

Verbringt hier viel Zeit
jetzt wo ich es nochmal lese würde ich sogar zwei setzten

Des Weiteren stellt es für mich kein Problem dar, sowohl selbständig, als auch in einem Team zuverlässig Aufgaben- oder Problemstellungen zu bewältigen.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
jetzt wo ich es nochmal lese würde ich sogar zwei setzten

Des Weiteren stellt es für mich kein Problem dar, sowohl selbständig, als auch in einem Team zuverlässig Aufgaben- oder Problemstellungen zu bewältigen.
So wars auch mein allererster Gedanke.
 
P

Benutzer

Gast
Ich würde da auch kein Komma setzen. Es gibt ja keinen Nebensatz der abzutrennen wäre.
 

Benutzer16351 

Verbringt hier viel Zeit
Komma nach "dar" und keins nach selbständig:
Des Weiteren stellt es für mich kein Problem dar, sowohl selbständig als auch in einem Team zuverlässig Aufgaben- oder Problemstellungen zu bewältigen.
Oder ist "zu bewältigen" kein erweiterter Infinitiv? In dem Fall wäre es ja egal, ob sowohl eine Konjunktion ist, da das Komma wegen des erweiterten Infinitivs gesetzt werden müsste. Soweit ich weiß, kann das Komma aber nach neuen Rechtschreibregeln bei eindeutigen Sätzen auch im Falle des erweiterten Infinitivs weggelassen werden.

Abgesehen von Zeichensetzungsproblemen zweifle ich jedoch am Gehalt der Aussage über dich.
Vereinfacht heißt der Satz:
Ich kann selbständig Probleme lösen.
Und: Ich kann im Team Probleme lösen.

So herausragend finde ich diese Fähigkeit jetzt nicht, dass ich dich dafür einstellen würde. :zwinker:
Ich würde auch die Formulierung: "Kein Problem" nicht verwenden. Von Problemen will ich in einer Bewerbung nichts lesen, auch nicht, dass es sie nicht gibt.
 
G

Benutzer

Gast
Off-Topic:
Btw klingt der Satz irgendwie merkwürdig. :ratlos:


Ich würde auf jeden Fall 2 Kommata setzen.
 

Benutzer24257 

Verbringt hier viel Zeit
Komma nach "dar" und keins nach selbständig:
Des Weiteren stellt es für mich kein Problem dar, sowohl selbständig als auch in einem Team zuverlässig Aufgaben- oder Problemstellungen zu bewältigen.
Oder ist "zu bewältigen" kein erweiterter Infinitiv? In dem Fall wäre es ja egal, ob sowohl eine Konjunktion ist, da das Komma wegen des erweiterten Infinitivs gesetzt werden müsste. Soweit ich weiß, kann das Komma aber nach neuen Rechtschreibregeln bei eindeutigen Sätzen auch im Falle des erweiterten Infinitivs weggelassen werden.

genau so würde ich das auch machen.
 

Benutzer49680 

Verbringt hier viel Zeit
Ich bin gerade fleißig dabei bewerbungen zu schreiben..

Kommt in diesen Satz irgendwo ein Komma hin? :ratlos:

Des Weiteren stellt es für mich kein Problem dar, sowohl selbständig als auch in einem Team, zuverlässig Aufgaben- oder
Problemstellungen zu bewältigen.

Der in Kommata eingeschlossene Teil ist nur eine ergänzende Aussage, der Satz könnte diese Ergänzung ebenfalls eigenständig stehen.
Du möchtest ja sagen, dass du Aufgaben und Probleme bewältigen kannst, und erklärend gibst du hinzu, dass du Einzel-wie auch Teamarbeit beherrschst. Genauso könntest du das in Gedankenstriche setzen, selbst das ginge, aber Kommata sehen schöner aus
Daher würde ich die Kommata setzen
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Wenn, dann nur EIN Komma - in der Tat ein erweiterter Infinitiv mit zu, der durch ein Komma abgetrennt werden KANN.

Des Weiteren stellt es für mich kein Problem dar, sowohl selbständig als auch in einem Team zuverlässig Aufgaben- oder Problemstellungen zu bewältigen.

Die Konstruktion mit "sowohl ... als auch ..." wird nicht mit Kommata abgetrennt. Ums schöne Aussehen geht es da weniger, sondern um Interpunktionsregeln. :zwinker:

Ich finde die Formulierung selbst ungünstig - lieber positiv formulieren, nicht "stellt es für mich kein Problem dar", sondern "ich kann ....". Schon weil so zweimal Problem auftaucht: "kein Problem ... Problemstellungen". Statt "Aufgaben- und Problemstellungen zu bewältigen" lieber "Aufgaben zu lösen".

www.jova-nova.com ist eine hilfreiche Seite, wenns um Bewerbungen geht.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren