Komme nicht drüber hinweg

DerMongomitderBongo  

Sorgt für Gesprächsstoff
Hey, neu hier...
ich bin ziemlich verzweifelt im Moment. Meine Freundin hat mir vor nun ca 3 oder 4 Wochen gesagt, sie weiß nicht mehr was sie empfindet. Letzte Woche Montag hat sie dann Schluss gemacht. In der Zeit als sie nichts wusste was ist ging es mir richtig beschissen. Krankenwagen war da, war/bin auf Antidepressiva (pflanzlich) und habe auch eine Überweisung zum Psychologen, die ich aber nur für den Notfall habe.
Wir waren 10Monate zusammen... sehr schöne Monate... auf einmal von heut auf morgen weiß sie nicht was sie empfindet...Das geht nicht in meinen Kopf. Es ist alles sehr schwer, da wir auf die selbe Schule gehen und auch paar Kurse zusammen haben. Sie wollte das wir weiterhin gut befreundet bleiben, ich ihr so wichtig bin und blablabla,...ich hab ihr am Sonntag dann gesagt, dass ich das nicht kann, nach 10 Monaten einfach so zu tun als ob nichts wäre. Hab ihr dann auhc gesagt, dass ich den Kontakt abbrechen möchte, also nur noch "Hallo" und "Tschüss"... hat eigentlich auch gut geklappt gestern...heute auch in der Schule. Ich merke ihr aber an, dass es sie runterreist. Habe sie daraufhin im ICQ angeschrieben und gefragt wie es ihr geht. Sie meinte gut und ja, fragte mich dann wie es mir geht. Ich hab ihr gesagt das es so naja ist. Wieso kann sie nicht offen mit mir reden und sagen was ist, wie sie das alles findet... ich liebe sie immer noch, jeder Ablenkungsversuch klappt zuerst, aber dann kommt der Schmerz wie ein Boomerang zurück...ich weine gerade schon wieder...ich verstehe die Welt nicht mehr...es ist bei mir so, dass es eine Mischung meiner Gefühle ist. Hass, Wut, Trauer, Hoffnung, Sehnsucht, Abneigung.... die Nähe zu ihr fehlt mir sehr und es tut auch mir weh, dass es so ist wie es ist. Aber ich versuche einfach das es mir momentan besser geht...ihr blickt sicher nichts mehr durch was ich schreibe...
Sie ist 16 ich 18. Wir waren vor einem Jahr auch schon mal zusammen, 10 Tage, dann vorbei. Sie meinte sie wisse nicht was sie empfindet, gleiche wie jetzt. Dann waren wir 2 Monate getrennt, haben aber dennoch viel unternommen, bei dem anderen übernachtet, auch in einem Bett. Dann sind wir zusammengekommen... ich fühle mich auch irgendwie verarscht weil es jetzt dasselbe ist wie damals, nur viel schmerzvoller. Ich weiß nicht was ich machen soll...bitte helft mir...
(tut mir leid wegen den vielen "...")

Edit: Ich rede von Freundin, obwol sie es nicht mehr ist... mein Kopf will es nicht war haben.
 

staubkoernchen  

Öfters im Forum
Naja, wie sollen wir dir denn helfen? Sie hat sich getrennt, weil sie dich wohl nicht mehr liebt. Wäre mich für mich jetzt ein triftiger Grund, damit abschließen zu wollen und keine Hoffnungen auf ein erneutes Zusammenkommen zu pflegen.
Was du machen sollst? Das, was man bei Liebeskummer halt so macht- such dir irgendein Ventil, um deine Trauer abzureagieren- ob Sport, Freundetreffen, Musik, etc- ist ja bei jedem was anderes. Letzten Endes wird ja am meisten die Zeit die Wunden heilen. Ich wünsche dir alles Gute!
 

Lottchen1978   (42)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich kenne deine Gefühle gut habe so in der Art das gleiche Problem. bin nur älter. Ist leicht gesagt zeit heilt alle wunden. Ja das kann sein. aber ich glaube wirklich da musst du durch. das schlimme ist ja nur das ihr euch sehen müsst denke das ist jedes mal ein neuer Stich ins Herz. wie heißt es die Hoffnung stirbt zuletzt. Ich kann dir nur viel kraft wünschen. Ich fahre viel unnütz Auto höre hier viel Musik klaro trennungs-lieder und hoffe das dieser Schmerz bald vorbei geht.

Hier ein lied
YouTube - Kay_C_G Feat. _Lil_Tj - Abschiedslied (Deutsch Liebes Rap)

Also alles gute:rolleyes:
 

lachenderclown  

Verbringt hier viel Zeit
lenk dich ab, also Auto fahren naja... ist immer so eine Sache, wenn zuviele Gefühle dabei sind... ob die Konzentration noch so da ist

ansonsten erinnere dich an die gute Zeit mit ihr, die Schlechte ausblenden und auf in ein neues Abenteuer. Und mit Freunden umherziehen, was spielen, Sport, Brieffreunde suchen oder sowas in der Art.
Zeig der Welt das du auch noch da bist und such den Kontakt, der Schmerz geht irgendwann vorbei. Nur meist konzentrieren wir uns leider zu sehr darauf
 

DerMongomitderBongo  

Sorgt für Gesprächsstoff
Danke erstmal für die Hilfe. Hab heute was unternommen, war mit einer Freundin ein Eis essen und dann noch einkaufen. Doch als ich so allein rumgelaufen bin fühlte ich mich so einsam und traurig. Ich hab dann positiv gedacht, aber es hat sich dann gedreht und es wurde negativ. Als ich dann Klamotten anprobiert habe musst ich in der Umkleide anfangen zu weinen. Als ich dann zum Zug gelaufen bin hab ich meine Hand ausgestreckt und mir vorgestellt wie sie sie nimmt, kann man sich vorstellen wie bei einem Tankflugzeug. Haben wir oft so gemacht weil sie hinten dran war wegen irgendwas...Aufjeden Fall bin ich so dann weinend rumgelaufen. Ich unterdrücke nichts, weil das auch nicht gut wäre...die Tränen müssen rauß...ich werde mir jetzt vornehmen, den Kontakt so gut es geht zu vermeiden bis zum 23.02. Wird sehr schwer aber ich versuche es. Was auch schwer wird, wir hätten am 13. unser 11Monatiges und am 14 ist Valentinstag. Soll ich da was machen? Rose? Karte? Oder mich an mein Vorhaben halten und nichts machen. Ich tendiere zu nichts machen und sie es spüren lassen...vielleicht merkt sie ja was ihr wichtig ist und was sie aufgegeben hat...ja..das ist meine dumme Hoffnung, das sie es noch merkt und es vielleicht erneut versucht...
 

DerMongomitderBongo  

Sorgt für Gesprächsstoff
Vielleicht interessiert es noch wen wie es nun um mich steht und wie es um uns steht.
Mir geht es bestens, haben längere Zeit keinen/kaum Kontakt gehabt und es war sehr kühl. Für mich ist das ganze im großen und ganzen abgeschlossen. Klar habe ich noch "Gefühle" zumindest glaube ich das, aber die nerven mich nicht. Wir haben den Kontakt wieder aufgenommen weil es an uns beiden sehr genagt hat. Hab mir eine Theorie zusammengebastelt, die "Buch" Theorie. Mein Leben ist in Kapitel eingeteilt. Das Kapitel ist vorbei, ein neues wird geschrieben. Bin für alles offen, sollte es wieder so kommen das wir zusammen in einer Beziehung sind, ok kann kommen, sollte es eine gute Freundschaft mit viel Vertrrauen bleiben, auch ok, da neues Kapitel^^ Wenn ich so zurück denke muss ich immer grinsen und denke wie glücklich ich war, merk aber auch, dass mir dieses Glück eigentlich gar nicht so fehlt, Leben geht weiter, Kapitel auch. Genug von Kapiteln. Ihr geht es grade nicht so prickelnd. Denkt zuviel nach über ihre Freundinnen die sie bisle vernachlässigt hat, vielleicht denkt sie auch über uns nach, mir egal. Egal was kommt, der Kontakt zu ihr ist mir wichtig und ich werde ihn aufrecht halten, so lange es geht. Man weiß nie was kommt.
Danke für eure Hilfe, bin drüber weg :smile:

Grüße DMMDB
 

Coollevis  

Sorgt für Gesprächsstoff
Also ich bin aus Wien und @DerMongomitderBongo ich habe so eine Sache 3 mal hintereinader gehabt und weiß jetzt nicht ob ich überhaupt noch etwas fühle denn momentan habe ich dass Problem dass ich mich nicht mehr verlieben kann und genau dass ist es auch was mich traurig macht denn ich will ja sie vergessen nur ich kann es nicht.
 
2 Monat(e) später

DerMongomitderBongo  

Sorgt für Gesprächsstoff
Mal so neben bei, bin drüber weg und mein Leben läuft gerade richtig supi, bis auf meine Backen (Weisheitszähne draußen)

Ihr hattet Recht, Zeit heilt die Wunden :smile: Wir sind auch nicht mehr gut befreundet, was mich aber gar nicht groß stört, da sie sich ziehmlich verändert hat ins unreifere, wahrscheinlich ist das nur ihr wares Gesicht. Ist halt auch noch ein unerfahrenes Pfohlen :smile: Solllte irgendwas freundschafltich was laufen, supi, wenn nicht, mein Leben läuft super :grin:

Gruß MmdB :smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren