Komme nicht damit klar dass Partner kaum Geld hat..

M

Benutzer

Gast
Also ich stimme Lois KL zu! Wenn jemand hier Fragen stellt, wirklich über Probleme redet, dann sollte man ihm helfen und ihm nich noch irgendetwas von wegen oberflächlich oder der gleichen an den Kopf werfen, dann ist es doch klar dass sie nicht mehr schreibt! Warum auch? Es wird doch dann nichmal auf das Thema eingegangen sondern nur rumgehackt! Ich hab da eine ganz eigene Meinung!

Jeder Mensch hat einen bestimmten Lebensstandard und nach diesem Standard, auch wenn es um das Geld geht, sucht man sich seinen Partner aus! Der Partner muss zu einem passen und in diesem Fall ist es eben nicht so! Ich kann sie ein wenig verstehen! Sie merkt es doch selbst, dass es nicht schön ist, sonst würde sie nicht schreiben..

@ Babeurre:
Meiner Meinung nach wird eure Beziehung nicht lang halten, wenn dir das selbst schon nach 3,5 Monaten auffällt! Und da hilft auch nich die gemeinsame Vorliebe von DVD-Abenden oder das gleiche Lieblingessen!
 

Benutzer21122 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn es das ist, würd ich's annähernd verstehen. Und dann würde ein klärendes, verständnisvolles(!) Gespräch hilfreich sein, aber sie hat eben deutlich gesagt, dass er durch sein weniges Geld unattraktiv wirke. Das ist es, was ich an der Geschichte übel finde. Attraktivität am Konto zu messen finde ich super oberflächlich


Macht sie ja nicht. Gibt sich denn hier keiner die Mühe, überhaupt mal den ganzen Beitrag von ihr zu lesen?

Offensichtlich hat ihn das fehlende Geld ja nicht so unattraktiv gemacht, dass sie sich nicht auf ihn eingelassen hätte. Denn dass er über Nacht verarmt ist, können wir ebenso ausschließen wie eine völlige Blindheit der TS, dass sie seinen sozialen Hintergrund nach dem Zusammenkommen geschnallt hat.

Es ist völlig legitim, es nervend zu finden, wer jemand die ganze Zeit rumjammert. Genau so legitim ist es, sich daran zu stören, wenn man jammert, aber nichts daran zu ändern versucht. Denn völlig veramt scheint der Freund ja nun auch nicht zu sein. Es kann auch um so Dinge wie Prioritäten gehen, zB ob jemand sein Geld in persönliche Interessen steckt und nicht in gemeinsame Aktivitäten/Hobbies mit dem Partner, für die dann nichts mehr übrig ist.
 

Benutzer55220 

Verbringt hier viel Zeit
Es geht hier doch gar nicht darum, ob man darüber froh wäre oder nicht.
Kernpunkt, der viele andere stört, ist, dass sie die Attraktivität ihres Freundes scheinbar an seinem Geld festmacht. Und das ist in meinen Augen grenzwertig.

Richtig, das möchte ich auch nochmal sagen !

Ich finde es verwerflichst über einen Menschen den man liebt zu sagen oder denken, das er weil er kein Geld hat, nicht mehr so oft ausgehen kann und somit der Spaßfaktor, den der Freund bringt sinkt und ich ihn abstelle auf der Suche nach nem neuen der meine Spaßbedürfnisse weiter erfüllen kann.

Da könnt ich genauso sagen mein neues Auto hat nen Platten, ok, dann schaff ichs zum Schrottplatz und kauf mir eine neues... !

Klar es spiegelet die Gesellschaft wieder und wenn ein Mensch nie gelernt hat für etwas zu arbeiten (AUCH EINE BEZIEHUNG), dann ists doch so einfach zu sagen "Ich velass ihn, er bremst mein Spaß..)

Im übrigen,

DANKE FÜR DIE NETTEN BEWERTUNGEN meiner Person an alle ! ! !
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Hab nicht den ganzen Fred gelesen aber ich finde dein Verhalten berechtigt.

Vom Jammern werden wohl nur die wenigsten reich.

Leute die andauernd schimpfen wie teuer alles geworden ist gehen mir auch auf den Sack, ich seh's schließlich selbst wenn ich einkaufen gehe.

Genauso regt's mich auf wenn mir jemand erzählt was er alles in den Ar*** geschoben kriegt, solche Leute sind meist psychisch arm und versuchen sich über Wertgegenstände Selbstvertrauen zu erkaufen.
Am Besten du liest alle Antworten, bevor du hier Dinge von dir gibst die totaler Mist sind. :kopfschue
 

Benutzer30029 

Verbringt hier viel Zeit
... aber jemanden aufgrund seines Geld attraktiver oder unattraktiver finden? Nee, echt nicht.

Naja, sagen wir es mal so: Erfolg macht sexy. Wer Erfolg hat, hat Geld.

:zwinker:

Das ist eine relativ einfache Tatsache, die weder zwingend noch ausschließend ist. Heißt so viel wie, nicht jeder, der Erfolg/Geld hat, ist sexy und nicht jeder, der es nicht hat, ist es nicht.
Es liegt eben - mal wieder - alles an der Art und Weise wie derjenige damit umgeht.
Man kann durchaus wenig Geld haben und trotzdem verdammt sexy sein - aber eben ganz sicher nicht, wenn man über zu wenig Geld jammert.
Und man kann völlig unattraktiv sein, wenn man viel Geld hat - eben dann, wenn man das jedem unter die Nase reiben muss.

Du hast also völlig Recht, entweder jemand ist attraktiv oder er ist es nicht. Die Tatsache wie viel Geld dieser jemand hat, spielt dabei keine Rolle.
 

Benutzer38203 

Verbringt hier viel Zeit
Im Grunde ist es doch so dass wir den Partner der TS nicht kennen und demnach nicht beurteilen können ob er jammert wegen des Geldes oder nicht.
Trotzdem finde ich die Aussage ihn deshalb zu verlassen oberflächlich. Das ist einfach meine Meinung.
 

Benutzer8686 

Sehr bekannt hier
Naja, sagen wir es mal so: Erfolg macht sexy. Wer Erfolg hat, hat Geld.
Wenn das wirklich so einfach wäre,wie du sagst, wär mein Vater Milliardär, Mozart nicht verarmt gestorben und man hätte Galieo Galilei geglaubt :rolleyes: :zwinker:
Das ist eine relativ einfache Tatsache, die weder zwingend noch ausschließend ist. Heißt so viel wie, nicht jeder, der Erfolg/Geld hat, ist sexy und nicht jeder, der es nicht hat, ist es nicht.
Es liegt eben - mal wieder - alles an der Art und Weise wie derjenige damit umgeht.
Man kann durchaus wenig Geld haben und trotzdem verdammt sexy sein - aber eben ganz sicher nicht, wenn man über zu wenig Geld jammert.
Und man kann völlig unattraktiv sein, wenn man viel Geld hat - eben dann, wenn man das jedem unter die Nase reiben muss.

Du hast also völlig Recht, entweder jemand ist attraktiv oder er ist es nicht. Die Tatsache wie viel Geld dieser jemand hat, spielt dabei keine Rolle.
Okay, hier stimme ich dir zu :zwinker:
 

Benutzer30029 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn das wirklich so einfach wäre,wie du sagst, wär mein Vater Milliardär, Mozart nicht verarmt gestorben und man hätte Galieo Galilei geglaubt :rolleyes: :zwinker:

:zwinker:
Ich sag mal so, das ganze ist stark vereinfacht und wie im zweiten Absatz näher beschrieben auch nicht zwingend der Fall.
Dennoch kann man erfolgreichen Männern einen gewissen Sexappeal nicht absprechen.
 

Benutzer78268 

Verbringt hier viel Zeit
Um es mal klar zustellen, ich wollte mich nicht davor drücken mich hier noch einmal zu Wort zu melden, ich war nur eine Woche weg (um zu schuften mal ganz nebenbei gesagt :zwinker: )

Um euch zu beruhigen, wir sind noch zusammen. Und ich habe auch nicht vor in nächster Zeit Schluss zu machen! Ich kann ihn ja öfters einladen, und sonst zahlt eben jeder für sich wenn wir weggehen. Ich möchte wirklich nicht dass meine erste Beziehung wegen so nem Blödsinn zu Ende geht.
Jedoch waren die hammermäßigen Schmetterlingsgefühle von Anfang an irgendwie nicht da, selbst als ich noch nicht wusste dass er sehr knapp bei Kasse ist!
Es ist schön mit ihm, aber es gibt auch ein paar Kleinigkeiten die mich stören (charakterlich). Das ist denke ich in jeder Beziehung normal, aber wenn man bis über beide Ohren verliebt ist sieht man darüber hinweg, aber ich bin es irgendwie nicht :ratlos:
Ich denke ich brauche noch ein wenig Zeit um mir über meine Gefühle richtig im Klaren zu sein, und dann wird eine Entscheidung getroffen. Vielleicht ist auch einfach nur noch alles sehr ungewohnt weil es wie gesagt meine erste Beziehung ist, ich weiß es nicht..
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren