Komme nicht damit klar dass Partner kaum Geld hat..

Benutzer80039  (33)

Verbringt hier viel Zeit
Hmmm...., Rechtschreibung scheinst du von deinen Eltern aber nicht gesponsort bekommen zu haben!:zwinker:

Die brauch ich auch nicht da ich mich niemals irgendwo Bewerben muss oder sonstwas wichtiges schreiben muss!

PS: ich hab mir gedacht ich muss keine "Rechtschreibfehler könnt ihr behalten" Signatur machen, aber anscheinend muss es doch sein!
 

Benutzer77441 

Verbringt hier viel Zeit
mein gott bist du oberflächlich! versuch doch mal selber dein leben nicht auf deine baby-verwöhnte weise zu meistern und mal zu sehen wie es ist,sparen zu müssen.

ich fidne, dass man auch vomr "gesellschaftlichen" her einigermaßen zusammenpassen sollte. fidne da gibt es einfach ziemlich krasse unterschiede. wenn er wenig geld hat, udn sonst gut gebildet usw. ist, ist das fpür mich kein problem, aber wenn da auch keine bildung ist wäre das nix für mich. ich will später mal auch finanziell eien solide grundlage haben, und für meien lebensvorstellungen muss auch der mann einigermaßen verdienen. ist meine meinung! deswegen jetz bitte kein rumgezicke inrichtugn "du verwöhntes kind" oda so
 

Benutzer18867 

Verbringt hier viel Zeit
finds leicht peinlich wie die ärmeren leute hier auf ihr rumhacken, nur weil sie von ihren eltern finanziell unterstützt wird..
Und ich finds leicht peinlich, alle Leute, die die Meinung der Threadstarterin nicht unterstützen, als "ärmere" abzustempeln :!_alt: :!_alt: :!_alt:
 

Benutzer64271 

Verbringt hier viel Zeit
Auch wenn mir jetzte die Augen ausgehackt werden^^
Meine Eltern verdienen gut, die haben nen großes Haus, haben 3 Autos, fahren 3 mal im Jahr in den Urlaub.
Ich habe alles bekommen was ich wollte. Passend zu meinem 18 Geburtstag hatte ich nen nagelneuen 3er Bmw vor der Tür stehen und Sprit natürlich sponsored by Papi.

Da ich eine junge Mama bin, mit meinem Freund jetzt schon 2 Jahre zusammen bin(unser kleiner Keks ist auch von ihm,bevor Fragen kommen) klar, war das nicht geplant aber jetzt ist er da und wir freuen uns tierisch.

Ich wollte dann auch mit meinem Freund zusammen ziehen, meine Eltern haben ein Haus gebaut in dem ich nun mit meinem Freund,meinem Bruder,meiner Cousine und ihrer Lebensgefährtin wohne und natürlich mein Sohn.

Ich musste nie etwas zahlen, nix, keine Miete gar nichts.Alles haben meine Eltern mir gezahlt. Jetzt bin ich fast 20.

Ich habe Abi gemacht und mache nun eine Ausbildung(verdiene mein eigenes Geld,Azubi Gehalt ist scheißen wenig,ich komme damit nicht klar-> Alleine schon das Kind kostet viel,Windeln,Spielzeug,Essen usw usf,jede Mama kennt diese Kosten^^) Ich gehe am We oft Theke machen und verdiene mir was dazu. Damit kann ich so die laufenden Kosten decken(Kind,Party machen, Getränke,Essen usw). Mein Freund verdient auch gut.
Ich habe meinen Eltern gesagt,das ich nicht jeden Monat 1000 € überwiesen haben möchte, ich möchte endlich selbständig sein, für mich und meine kleine Familie sorgen und nicht abhängig sein. Kaum habe ich das ausgesprochen, tobte der Papst im Kettenhemd. Papa hats nicht verstanden. Und trotzdem überweist er mir jeden Monat wieder Geld.

Zur TS: Grundsätzlich sehe ich es so, das in deinem Fall ne Trennung echt angebracht wäre, nicht weil du irgendwie nen Problem damit hast,das dein Freund kaum geld hat sondern weil es die Beziehung auf Dauer belastet, wenn einer immer über Geld spricht, irgendwann nervt sowas gewaltig. Wenn man ab und zu drüber spricht, alles kein problem, abr täglich damit konfrontier zu werden nervt schon.
Ich habe viele Freunde, die wirklich kein Geld haben, aber auch wirklich nichts, ich behandel sie genauso wie Freunde die eben auch mehr Geld zur Verfügung haben. Ich mache da keine Unterschiede, nicht das Geld macht den Menschen aus sondern der Charakter.
Auch wenn ich mir viel leisten kann, protze ich damit nicht. Ich binde es nicht jedem auf die Nase, sowas gehört sich meiner Meinung nach einfach nicht.
Als Schüler und wenn man dann noch wohlhabende Eltern hat, kann man sich natürlich viel leisten, ganz klar. Viele können das nicht. Aber auch die TS lernt das Areitsleben noch früh genug kennen und wird sich dann auch einschränken müssen. Spätestens wenn sie eine Ausbildung anfängt wird sie sich dran gewöhnen.

Ich hätte auch die Schule schmeißen können mich mit meinem Kind bei meinen Eltern einquartieren können und von Beruf einfach nur "Tochter" sein können. Aber das wollte ich nicht, ich will auf eigenen Beinen stehen und mir mein eigenes Geld verdienen.
Mich stört es nach wie vor,das mein Papa mir andauernd Geld gibt, für mich einkauft oder mir Gutscheine für irgendwelche Geschäfte schenkt. Aber ich kann noch so viel reden er peilt es nicht:smile:


Und nochmal zu der Moralapostel-Sache hier im Thread:
Den Beiträg der TS in der Luft zu zerreißen und sie als verwöhnte Göre die ihren Freund nicht liebt usw hinzustellen finde ich richtig daneben. Vielleicht hat sie sich etwas falsch formuliert und meinte einfach nur das ihr das Gelaber von dem wenig Geld usw echt auf die Nerven geht. Ich denke das würde jeden nerven damit täglich konfrontiert zu werden,irgendwann ist auch mal gut.
Ich rate ihr auch sich zu trennen, aber das beruht nicht auf der Basis das sie ihn nur verarscht, nicht liebt nur aufs Geld aus ist usw sondern einfach weil es früher oder später einfach Probleme gibt, wenn einer von beiden richtig genervt von dem Rumgejammer des anderen ist. Dann bringt das auch nichts.
 

Benutzer8686 

Sehr bekannt hier
Und ich finds leicht peinlich, alle Leute, die die Meinung der Threadstarterin nicht unterstützen, als "ärmere" abzustempeln :!_alt: :!_alt: :!_alt:
Absolutes Word! Ist ja unheimlich frech, sowas zu behaupten :ratlos:

Purzel schrieb:
Den Beiträg der TS in der Luft zu zerreißen und sie als verwöhnte Göre die ihren Freund nicht liebt usw hinzustellen finde ich richtig daneben. Vielleicht hat sie sich etwas falsch formuliert und meinte einfach nur das ihr das Gelaber von dem wenig Geld usw echt auf die Nerven geht. Ich denke das würde jeden nerven damit täglich konfrontiert zu werden,irgendwann ist auch mal gut.
Sie hat am Anfang ziemlich deutlich geschrieben, dass die Tatsache, dass ihr Freund weniger Geld hat,ihn unattraktiv machen würde. Das finde ich hart und dazu steh ich auch.
 

Benutzer38203 

Verbringt hier viel Zeit
Wär ja nicht schlecht wenn sich die TS noch mal zu Wort melden würde.
 

Benutzer48909 

Meistens hier zu finden
Wär ja nicht schlecht wenn sich die TS noch mal zu Wort melden würde.

Na, was soll sie denn noch sagen? Sie ist wegen ihrer Einstellung von den meisten hier in der Luft zerrissen worden, und das auf zum Teil sehr harte (wie ich finde zum Teil unangemessene) Art und Weise. Ich kann schon verstehen, wenn sie sich nicht mehr äußern wollen würde.
 

Benutzer38203 

Verbringt hier viel Zeit
Na, was soll sie denn noch sagen? Sie ist wegen ihrer Einstellung von den meisten hier in der Luft zerrissen worden, und das auf zum Teil sehr harte (wie ich finde zum Teil unangemessene) Art und Weise. Ich kann schon verstehen, wenn sie sich nicht mehr äußern wollen würde.
Aber das muss ihr ja vorher klar gewesen sein. Ich erinnere nochmal an ihren Eingangspost, der auch nicht gerade einfühlsam geschrieben ist.

Mich würde ja nur mal interessieren wie sie sich jetzt entschieden hat. Ob sie bei ihrem Freund bleibt, weil sie ihn liebt auch wenn er kaum Geld hat oder ob sie sich einen neuen mit Ferrari sucht.
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Manche Leute hier haben echt nen Knall, sorry aber wenn eure Eltern Geld hätten Ende nie, und ihr alle noch zur Schule gehen würdet wärt ihr auch froh von euren Eltern Geld zu bekommen.

Eine Frechheit wie sich manche User hier aufspielen! :kopfschue
 

Benutzer80127  (31)

Benutzer gesperrt
Wie gesagt: Einem Mann macht Geld attraktiv und dein Freund hat keine Kohle und ich würde ihn verlassen und einen reicheren Jungen suchen denn mit ihm wirds dir besser gehen DENN...du brauchst dir keine Sorge ums Geld zu machen, wenn ihr heiratet und Kinder bekommt seid ihr in ,,guter Hand" ihr könnt reisen wohin ihr wollt und ein nicht langweiliges Leben führen.
 

Benutzer8686 

Sehr bekannt hier
Manche Leute hier haben echt nen Knall, sorry aber wenn eure Eltern Geld hätten Ende nie, und ihr alle noch zur Schule gehen würdet wärt ihr auch froh von euren Eltern Geld zu bekommen.
Es geht hier doch gar nicht darum, ob man darüber froh wäre oder nicht.
Kernpunkt, der viele andere stört, ist, dass sie die Attraktivität ihres Freundes scheinbar an seinem Geld festmacht. Und das ist in meinen Augen grenzwertig.
 

Benutzer16687 

Verbringt hier viel Zeit
Es geht hier doch gar nicht darum, ob man darüber froh wäre oder nicht.
Kernpunkt, der viele andere stört, ist, dass sie die Attraktivität ihres Freundes scheinbar an seinem Geld festmacht. Und das ist in meinen Augen grenzwertig.

ich denke das problem von ihr ist einfach, dass ihr Freund permanent darüber jammert wenig Geld zu haben und eben auch viel zu viel über Geld redet.

Aber ich verstehe auch warum sich alle auf den Teil ihres Beitrags einschiessen, dass ihr Freund durch weniger Geld für sie unattraktiv ist. (wobei ich eben der meinung bin, dass nicht das wenige geld dafür sorgt, sondern sein umgang damit).
Es ist einfach so verflucht modern sich selbst den ganzen Tag zu sagen wie egal einem Geld doch ist und was für ein toller Mensch man selbst ist, weil man ja so frei von allen materiellen Dingen ist.
 

Benutzer8686 

Sehr bekannt hier
ich denke das problem von ihr ist einfach, dass ihr Freund permanent darüber jammert wenig Geld zu haben und eben auch viel zu viel über Geld redet.
Wenn es das ist, würd ich's annähernd verstehen. Und dann würde ein klärendes, verständnisvolles(!) Gespräch hilfreich sein, aber sie hat eben deutlich gesagt, dass er durch sein weniges Geld unattraktiv wirke. Das ist es, was ich an der Geschichte übel finde. Attraktivität am Konto zu messen finde ich super oberflächlich :ratlos:
Aber ich verstehe auch warum sich alle auf den Teil ihres Beitrags einschiessen, dass ihr Freund durch weniger Geld für sie unattraktiv ist. (wobei ich eben der meinung bin, dass nicht das wenige geld dafür sorgt, sondern sein umgang damit).
Es ist einfach so verflucht modern sich selbst den ganzen Tag zu sagen wie egal einem Geld doch ist und was für ein toller Mensch man selbst ist, weil man ja so frei von allen materiellen Dingen ist.
Würde ich von mir nie behaupten. Geld ist wichtig, ich kauf mir gern schöne Dinge (wenn möglich), ich gehöre nicht zur "ich bastel dir was"-Fraktion und verurteile Konsum nicht. Keine Frage, aber jemanden aufgrund seines Geld attraktiver oder unattraktiver finden? Nee, echt nicht.
Es ist gut und wichtig, dass sich mein Partner irgendwie selbst über Wasser halten kann, durchfüttern will und kann ich niemanden. Der Rest ist eine Sache der persönlichen Gestaltung und sollte bei einer ernsthaften Beziehung kein Kriterium für Attraktivität sein.
 

Benutzer48909 

Meistens hier zu finden
aber sie hat eben deutlich gesagt, dass er durch sein weniges Geld unattraktiv wirke.

Ich finde, dass alle, die sich auf diesen einen Satz versteifen nicht wirklich das Posting von vorne bis hinten gelesen haben, oder eben sich nur das rausgepickt haben, was sie sehen wollen. Der eine Satz ist aus dem Zusammenhang gerissen worden. Der ganze Absatz lautete:
Dass er kein Geld hat macht ihn in meinen Augen ohne dass ich es will total unattraktiv. Mich nervt es tierisch wenn er ständig von Geld redet, und wie teuer das jetzt schon wieder ist und wieso das Benzin jetzt einen Cent mehr kostet und blabla.. Und ich komme mir natürlich auch doof vor wenn ich das Geld von meinen Eltern quasi hinten reingeschoben bekomme und mir alles kaufen kann und oft neuere Markenklamotten habe und so.
Es liegt, so verstehe ich das auf jeden Fall, nicht in erster Linie daran, dass er wenig Geld hat, sondern dass er ständig darüber jammert, dass er so wenig Geld hat. Und das würde mir auch gehörig auf die Nerven gehen.

Es ist einfach so verflucht modern sich selbst den ganzen Tag zu sagen wie egal einem Geld doch ist und was für ein toller Mensch man selbst ist, weil man ja so frei von allen materiellen Dingen ist.

Du hast es auf den Punkt gebracht.
 

Benutzer68775  (37)

Planet-Liebe Berühmtheit
*g* Sie aufgrund dessen, dass die Geldfixiertheit ihres Freundes im negativen Sinne, sie nervt und ihn unattraktiv in ihren Augen macht als oberflächlich zu verschreien, nur weil sie Geld hat, ist auch oberflächlich.

So einfach ist das.
Und ich habs auch so verstanden, dass es eher der Umgang mit den Tatsachen, sein Genörgel und ihr schlechtes Gewissen einreden sie so sehr stört, als die Tatsache an sich.
Wobei ich persönlich aus gut situiertem Hause auch nicht wüsste, wie ich mich verhalten sollte, wenn mein Freund so gar kein Geld hätte.
Einladen kann man ihn nicht immer, verstecken, dass mans leichter hat geht auch schlecht, auf alles verzichten was sich an Annehmlichkeiten bietet würde ich sehr ungern...

Schwierige Situation, da passt meiner Meinung nach eine nicht unwichtige Grundeinstellung nicht bei den beiden.
Wie gings denn nun weiter??
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren