Komisches Verhalten der Freundin

Benutzer122935  (33)

Ist noch neu hier
Hallo :smile:

ich habe ein Problem mit meiner Freundin und eigentlich habe ich schon eine Entscheidung getroffen aber ich wollte mal sehen was ihr darüber denkt.

Ich bin 23, bin Jus (in D. auch Jura genannt :smile: ) Student und lebe in Wien. Ich bin seit ca. 2 Monaten mit meiner Freundin zusammen. Die ersten 2 Wochen waren echt toll, die Zeit danach jedoch richtig Schei*e.

Im August als die Vorlesungen noch nicht angefangen hatten, habe ich sie oft von der Arbeit abgeholt und bin mit ihr teilweise 4 Stunden bei der Straßenbahnstation gestanden. Wir haben geredet uns geküsst usw halt alles was ein Paar macht.

Nach ca. 2 Wochen wurde ihr Hund überfahren was sie ziemlich getroffen hat. Sie hat heftig geweint war an dem Tag zu nichts zu gebrauchen. 2 Tage später habe ich sie wieder gesehen da schien sie wieder halbwegs normal zu sein. Seitdem jedoch geht die Qualität der Beziehung immer weiter in den Keller. Wo wir am Anfang noch von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang geschrieben haben kommt jetzt kaum mehr was. Wo früher Sachen wie :-*, <3 und irgendwelche Liebesschwüre standen kommt kaum mehr was in dieser Richtung. Ich hab sie darauf angesprochen sie meinte ja sie wäre jemand der nicht so schnell "Ich liebe dich" sagen und an jemandem kleben könne. Aha das fällt ihr ja recht früh ein. Jedes mal wenn ich versuche mit ihr herumzualbern meint sie ich würde sie nerven. Sie will Volksschullehrerin werden und ist an der Pädagogischen Fachhochschule weswegen sie VOs von Mo bis Fr hat. Ich hab noch einen relativ entspannten Stundenplan... Mo bin ich frei, Di. nur in der Früh, Mi den ganzen Tag, am Do, Sa, So muss ich arbeiten und am Fr. ebenfalls den ganzen Tag.

Heißt wir hätten genug Zeit uns zu treffen. Sie will aber nicht. Neulich fragte ich sie ob sie bei mir schlafen wolle, sie meinte dass das WE die einzige Zeit wäre wo sie ausschlafen könne. Am nächsten Tag musste sie zur Arbeit um 11 Uhr. Von ihr bis zum Arbeitsplatz braucht sie ca. 1 Std. Von meiner Wohnung bis zu ihrer Arbeit ca 10. Min. Das Argument ausschlafen greift also nicht. Dann das nächste Argument welches sie gerne benutzt ist, dass sie in fremden Betten nicht gut schlafen könne. Bei ihrer Freundin geht es aber komischerweise.

Sie hat wie sie mir erzählt hat schon einiges durchgemacht mit ihren Ex-Freunden weswegen sie so zurückhaltend ist aber bitte wieso soll ich das jetzt ausbaden? Gerade weil ich ihr in den 2 Monaten schon oft genug gezeigt und gesagt hab, dass ich es ernst meine. Ich hab mich jetzt 2 Tage bei ihr nicht gemeldet... es herrscht Totenstille. Es scheint sie nicht zu interessieren. Ich hab ihr auch oft gesagt, dass ich zwar viel von dem Frust runterschlucken kann aber irgendwann erreiche ich auch meine Schmerzgrenze. Sie hat zwar traurig geschaut aber das ganze nur mit einem "Ok" zur Kenntnis genommen.

Meiner Meinung ist es 0,5 vor 12 was unsere Beziehung angeht und wenn ich ehrlich bin merke ich auch wie ganz langsam Hass auf sie aufsteigt. Ich habe auch inzwischen schon auf ein anderes Mädl ein Auge geworfen.

So an die Frauen hier, was meint ihr dazu?
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Wenn dir noch was an deiner Freundin liegt überrasche sie mit einem Besuch im Tierheim wo ihr entweder Hunde schauen geht oder vielleicht gibt es die Möglichkeit mit einem Hund spazieren zu gehen. Vielleicht kennst du aber Freunde/Familie die einen Hund haben den ihr euch ausleihen könnt. Jetzt sind eh noch ein paar schöne Tage und auf der Donauinsel ist es so schön zum spazieren gehen, könnt ja auch gleich ein Picknick dabei machen!

Wenn dir nichts mehr an deiner Freundin liegt und du innerlich schon mit ihr abgeschlossen hast redet miteinander! Sag ihr was dich bedrückt und mach Schluss denn so hat das keinen Sinn mehr, zumal du ja auch schon ein anderes Mädel in Aussicht hast.
 

Benutzer122935  (33)

Ist noch neu hier
Danke einmal für deine Antwort :smile:

Ne hab mich jetzt definitiv entschlossen sie kann mich mal kreuzweise. Ich hab echt viel Mühe in sie investiert, ich hab ihr sicher 5 mal gesagt dass auf Dauer es nicht gut sein kann wenn sie mich so ignoriert. Im Ernst ich hab alles getan. Ich hab für sie gekocht (weil ich ja nebenbei auch Sport mache und kochen können muss :grin:), ich hab das Badezimmer mit Teelichtern geschmückt und extra so ein Mangobadegel gekauft weil sie ja Mangos mag (sie wollte übrigens dann nicht und hat ganz locker gefragt ob sie die Kerzen ausmachen soll da ja keiner im Bad ist). Ich hab ihr so ein dämliches Herz gebastelt aus Karton mit so kleineren Herzen daran mit allen Sachen die ich an ihr liebe und mir dabei fast den Zeigefinger abgehackt.

Jetzt wo ich das hier schreibe steigt in mir wieder so ein Zorn auf. Morgen dann um 8 Uhr treffe ich sie dann bekommt sie ihr Fett weg. Anscheinend bekommen auf dieser Welt nur Arschlöcher das was sie wollen. Ich glaub ich versuchs als Arschloch ^^.
 

Benutzer105448 

Sehr bekannt hier
Jetzt wo ich das hier schreibe steigt in mir wieder so ein Zorn auf. Morgen dann um 8 Uhr treffe ich sie dann bekommt sie ihr Fett weg. Anscheinend bekommen auf dieser Welt nur Arschlöcher das was sie wollen. Ich glaub ich versuchs als Arschloch ^^.

Mach es nicht.
Auch wenn du sie noch so sehr beschimpfen willst und ihr die Schuld an allem geben willst.
Mach es bitte nicht auf verletzende Art und Weise.

Das ist niveaulos und das hat sie trotz allem nicht verdient.
Versuch rational zu bleiben und es in vernünftigem Tonfall zu erklären!

Du willst schließlich auch nicht so abgefertigt werden, oder?
 

Benutzer91572 

Beiträge füllen Bücher
Wenn von 8 gemeinsamen Wochen nur 2 nicht scheisse waren, ja, dann bin ich auch ganz klar für eine Trennung. In einer so jungen Beziehung schon zu kämpfen, deutet wohl auf eine zukünftige eher komplizierte Beziehung hin.

Das der Tod des Hundes tragisch ist, glaube ich sofort. In welcher Verbindung das zu "Jetzt melde ich mich nicht mehr bei meinem Freund" steht, verstehe ich hingegen nicht.

Zum Arschloch werden solltest du dennoch nicht. Nur weil du an ein Mädchen geraten bist, die es nicht so ernst mit dir meint, musst du dich ja nicht verändern. (Wobei ich mich schon Frage wie man Jus studieren kann, ohne ein Arschloch zu sein :grin::zwinker: - und ja, als Studentin der Rechtswissenschaften darf ich sowas natürlich sagen )
 

Benutzer122935  (33)

Ist noch neu hier
Das ist niveaulos und das hat sie trotz allem nicht verdient.
Versuch rational zu bleiben und es in vernünftigem Tonfall zu erklären!

Du willst schließlich auch nicht so abgefertigt werden, oder?

Beschimpfen würde ich sie nicht, ist nicht mein Stil aber zeigen werde ich es ihr trotzdem. Ist mir inzwischen vollkommen egal wie es ihr dabei gehen wird.[DOUBLEPOST=1350288905,1350288706][/DOUBLEPOST]
Wenn von 8 gemeinsamen Wochen nur 2 nicht scheisse waren, ja, dann bin ich auch ganz klar für eine Trennung. In einer so jungen Beziehung schon zu kämpfen, deutet wohl auf eine zukünftige eher komplizierte Beziehung hin.

Das der Tod des Hundes tragisch ist, glaube ich sofort. In welcher Verbindung das zu "Jetzt melde ich mich nicht mehr bei meinem Freund" steht, verstehe ich hingegen nicht.

Zum Arschloch werden solltest du dennoch nicht. Nur weil du an ein Mädchen geraten bist, die es nicht so ernst mit dir meint, musst du dich ja nicht verändern. (Wobei ich mich schon Frage wie man Jus studieren kann, ohne ein Arschloch zu sein :grin::zwinker: - und ja, als Studentin der Rechtswissenschaften darf ich sowas natürlich sagen )


Ganz meine Meinung... bin doch nicht deppert mich da aufzuopfern und wirklich 0 zurückzubekommen. Nicht mal eine verdammte SMS oder iwas wenn wir uns mal länger nicht sehen. 0 Kompromisbereitschaft von ihr wie bei jedem normalen Paar... es ist logisch dass 2 nicht jedes mal gleicher Meinung sein können. Manche wollen jeden Tag zusammen sein manche sich nur paar mal sehen. Verstehe ich ich will auch nicht 24/7 bei ihr sein. Aber 1 oder 2 mal die Woche müsste doch drin sein oder nicht? Nichts da, sie macht nur was sie will.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer95608 

Planet-Liebe Berühmtheit
Acht Wochen seid ihr "zusammen" und bei ihr hat es eindeutig (noch) nicht richtig gefunkt.
Könnte doch auch einfach sein, dass Du dann doch eher nicht ihr Typ bist? Oder sie eben zu den Menschen gehört, die lieber langsam eine Beziehung aufbauen, den anderen erstmal richtig kennenlernen wollen, bevor sie sich ganz auf den anderen einlassen können. Sie braucht eben Zeit, wegen bisheriger Enttäuschungen - hat sie Dir ja auch gesagt.

Abgesehen davon, dass ihr Hund gestorben ist, was bei den meisten Tierbesitzern tiefe Trauer auslöst - in so einer Zeit hat man dann auch nicht unbedingt Sinn für Sex und Fun und schon gar keine gute Laune. Und wenn ich lese, was Du diesbezüglich oben geschrieben hast, schätze ich, Du hast sie sehr enttäuscht, da Du recht wenig Verständnis für ihre Traurigkeit und ihren Verlust hattest.

Ansonsten: Schön, was Du "alles getan" hast - "soooo" viel Mühe investiert hast aber das ist doch das kein Garant, dass nach acht Wochen alleine schon deshalb alles nach Deinem Tempo und Deinem Plaisir läuft.

Du machst ja gerade so, als könnte man mit Deinen "unglaublichen" Leistungen Liebe erwerben. Deine drängenden und "zur-Rede-stellenden" Töne zwischendurch wirken auf mich auch eher abschreckend. Was war/ist sie Dir denn schuldig in euren zwei Monaten? Nichts. Wenn sie keine Lust hat Dich zu sehen oder was anderes lieber tut, dann ist das doch ihr gutes Recht. Es soll Frauen geben, die wollen selbstständig bleiben und nicht einen Mann, den sie gerade erst am Kennenlernen sind, unverzüglich in ihren Lebensmittelpunkt stellen.

Wenn ich dann noch lese, dass Du Dich ja soooo aufgeopfert hast und es "ihr zeigen" wirst ... zornige Hassgefühle entwickelst, sie Dich kreuzweise kann - boaaaaaah, da kommt mir das kalte Grausen.

Wo sind denn Deine Gefühle und Dein Respekt gegenüber dieser Frau geblieben, von der Du so viel erwartest? Ich sehe da nur Hochmut und Arroganz - und eine gehörige Portion Unverschämtheit.

Von mir aus dürftest Du gerne auf der Stelle abhauen, so einen Kerl braucht doch keine Frau.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer122935  (33)

Ist noch neu hier
Der Punkt ist dass am Anfang der Beziehung sie das auch gemocht hat und mir gesagt hat, dass sie das süß findet wie ich mich einsetze und dann plötzlich über Nacht ist sie wie ausgewechselt? Am Anfang der Beziehung sagt sie mir ihren PIN Code für das Handy welchen ich eh am nächsten Tag vergessen habe und auf einmal darf ich ihr Handy nicht mal anfassen (ich habe das Handy nie angefasst und würde es auch nicht)? Sie sagt zu mir am Anfang der Beziehung dass sie keine Geheimnisse haben will und dann muss ich doch nicht alles erfahren? Sie sagt, dass sie die Beziehung haben will aber ich sehe gar nichts davon. Reden kann man viel. Wenn sie nicht mehr will soll sie es sagen und mich nicht verarschen. Im 2 Monat habe ich sie 3 Mal gesehen. Das einzige was ich will ist doch, dass sie mir hier und da eine SMS schreibt. Ist das viel für dich oder was?
 

Benutzer95608 

Planet-Liebe Berühmtheit
Wenn Du Dir verarscht vorkommst, tut es mir leid.

Ich würde eher sagen, Du bist schwer von Begriff. Wenn mich ein Kerl nach bereits einem Monat über Wochen nur noch drei mal sehen will, "zieh ich Leine" - der muss mir nix erklären, ich kapiere auch so, dass sein Interesse versiegt ist.

Erst recht wenn mir kein eindeutiger Grund genannt wird, stelle ich meine Bemühungen ein, hake das ganze eben ab und ärgere mich nicht darüber, dass der andere nicht in die Gänge kommt oder stelle ihn gar zur Rede, sondern akzeptiere und werte das als ein: "Nein, danke - passt nicht!"

Eure Beziehung mag zwar verheißungsvoll begonnen haben, ist aber in irgendeinem Moment für sie komplett gekippt - sie ist Dir keine Rechenschaft schuldig und sie muss auch kein Versprechen einlösen. Ihre Vorgaben wie "keine Geheimnisse" voreinander haben, haben sich auf eine feste Liebesbeziehung bezogen.

Die habt ihr aber nicht (mehr).

Sie lässt es auf ihre Art auslaufen - sei nicht kindisch und verletzt, sondern nimms wie ein Mann. Auch wenn sie sich anfänglich eine Beziehung mit Dir hätte vorstellen können - was immer sie an Dir gereizt hat - es ist weg. Und sie ist wohl irgendwie zu feige, Dir das zu sagen. Vielen Menschen fällt das nicht leicht.

Aber kein Mensch hat es nötig, einem anderen auf ewig nachzulaufen und sich zu bemühen und sich zum Affen zu machen - da geb ich Dir recht.

Du hast Deine eigenen Vorstellungen, das ist ja vollkommen okay! Aber, wenn die andere Seite eben nicht so funktioniert, dann zieh eben Deine Konsequenzen, schmoll nicht, mach nicht blöd, sondern vergiss die Sache.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer122935  (33)

Ist noch neu hier
Naja hast wahrscheinlich Recht. Ich treffe mich ohnehin ja heut mit ihr und frag sie ganz konkret was sie denkt. Ob sie noch will, ob sie mehr Zeit will oder ob sie es wie du sagst auslaufen lassen will. Den Ärger verkneif ich mir und bleib halt mir ihr befreundet wenn es auseinander geht.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren