Knoten Brust

Benutzer171427  (28)

Öfter im Forum
Hallo ihr lieben :smile:
Ich war heute beim Frauenarzt und er hat plötzlich einen Knoten in meiner Brust gespürt.
Er hat dann direkt ein ultraschall gemacht und meinte da sei überhaupt nichts zu sehen. Sieht alles normal aus.

Dennoch hat es mich bisschen beunruhigt. Kann man Knoten haben und sie im ultraschall übersehen? Oder müsste er dann doch was gesehen haben und ich muss mir keine Sorgen mehr machen.
Mammographie empfiehlt er nicht, weil er eben in ultraschall nichts sieht.
Ich selber spüre den Knoten nicht wirklich.
Beim rausgehen hab ich nur gefragt ob ich den Knoten beobachten soll.

Der Arzt meinte nur ich muss nichts beobachten weil da nichts ist. Einfach spätestens in einem Jahr wieder zur Kontrolle und halt monatlich selbst Abtasten.

Wahrscheinlich reagier ich total über 😅
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Es wurde also eine Verhärtung ertastet, die sich nicht als Knoten heraus gestellt hat? :zwinker:

dann ist alles ok :smile:
 

Benutzer171427  (28)

Öfter im Forum
Es wurde also eine Verhärtung ertastet, die sich nicht als Knoten heraus gestellt hat? :zwinker:

dann ist alles ok :smile:
Ich weiß nicht was er getastet hat, er hat gemeint Knoten aber im ultraschall war nichts zu sehen. :grin:
Ich hab schon seit langer Zeit immer mal wieder Schmerzen in der Brust aber nicht dauerhaft eher Zyklusbedingt. Er meinte is normal.
Ich mach mir einfach wohl zu schnell nen Kopf.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
ja ein Ziehen in der Brust ist je nach Zyklus wirklich häufig und normal.

nimmst du vielleicht die Pille?
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
das ist trotzdem nicht unnormal und durchgecheckt wurde alles, also alles ok :smile:
 

Benutzer171427  (28)

Öfter im Forum
das ist trotzdem nicht unnormal und durchgecheckt wurde alles, also alles ok :smile:
Danke das beruhigt. Habe erst überlegt auf eine Mammographie zu bestehen, aber die Strahlung will ich mir ungern unnötig antun. Dann lass ich es lieber und versuch mich nicht verrückt zu machen. Zudem Hoff ich das man im ultraschall was sehen würde, wenn da was gewesen wäre
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Wenn da tatsächlich ein Knoten wäre, den der Arzt bereits ertasten konnte, dann hätte er ihn im Ultraschall garantiert schon darstellen können, weil die Geräte ja heutzutage eine hohe Auflösung haben.
Und wenn er Entwarnung gegeben hat, dass da nichts ist, würde ich mir jetzt nicht groß den Kopf zerbrechen. :zwinker:
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Danke das beruhigt. Habe erst überlegt auf eine Mammographie zu bestehen, aber die Strahlung will ich mir ungern unnötig antun. Dann lass ich es lieber und versuch mich nicht verrückt zu machen. Zudem Hoff ich das man im ultraschall was sehen würde, wenn da was gewesen wäre

Ich habe tatsächlich einen Knoten in der Brust (gutartig). jedoch auf eine Mammografie verzichtet, auch aus dem Grund der Strahlenbelastung und weil in jungen Jahren das Gewebe noch so dicht ist, dass ein solcher Knoten im Zweifel definitiv in der Mammografie weitaus schwieriger darstellbar ist, als im Ultraschall. Wenn überhaupt... 🙈 Also nur zur um sicher zu gehen würde ich es nicht tun, weil die Wahrscheinlichkeit, dass du am Ende gleich schlau bist, wie zuvor, sehr hoch ist. :zwinker:
 

Benutzer171427  (28)

Öfter im Forum
Ich habe tatsächlich einen Knoten in der Brust (gutartig). jedoch auf eine Mammografie verzichtet, auch aus dem Grund der Strahlenbelastung und weil in jungen Jahren das Gewebe noch so dicht ist, dass ein solcher Knoten im Zweifel definitiv in der Mammografie weitaus schwieriger darstellbar ist, als im Ultraschall. Wenn überhaupt... 🙈 Also nur zur um sicher zu gehen würde ich es nicht tun, weil die Wahrscheinlichkeit, dass du am Ende gleich schlau bist, wie zuvor, sehr hoch ist. :zwinker:
Ja eben. Hab schon mal genug strahlen an Kopf bekommen aufgrund eines Kopf CTs, daher will ich auf alle weiteren strahlen verzichten. Das wäre eben meine größere Sorge das ich aus Vorsicht ne Mammographie mache und mir dadurch eher mehr schade :whistle:

Dann vertrau ich mal auf den Arzt und glaube ihm das da nichts ist.
 

Benutzer113006 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Vielleicht sind es einfach Wassereinlagerungen? Ansonsten geht doch nochmal zu einem anderen Gyn und hole dir eine zweite Meinung.
 

Benutzer171427  (28)

Öfter im Forum
Vielleicht sind es einfach Wassereinlagerungen? Ansonsten geht doch nochmal zu einem anderen Gyn und hole dir eine zweite Meinung.
Wie gesagt zu sehen war absolut nichts laut ihm auch keine Wassereinlagerung, nur das normale Drüsengewebe und ich selber spüre den Knoten nicht.
 

Benutzer186405 

Klickt sich gerne rein
Wäre das denn für dich eine Möglichkeit, dass du zu einem anderen Zykluszeitpunkt nochmals gehst?

Also, zur Klarstellung, nicht weil ICH glaube, da könnte doch was sein, sondern für DICH zur Sicherheit. Zu deiner Beruhigung. Ich gehe davon aus, dass es so ist, wie dir hier mitgeteilt wurde, dass NICHTS ist. Aber es scheint dich ja trotz seiner Entwarnung zu beunruhigen.

Wenn du nochmal zu einer weiteren Untersuchung gehst, würde ich eine anderen Zykluszeitpunkt wählen, um auszuschließen, dass die Verhärtung zyklusbedingt ist.
 

Benutzer171427  (28)

Öfter im Forum
Wäre das denn für dich eine Möglichkeit, dass du zu einem anderen Zykluszeitpunkt nochmals gehst?

Also, zur Klarstellung, nicht weil ICH glaube, da könnte doch was sein, sondern für DICH zur Sicherheit. Zu deiner Beruhigung. Ich gehe davon aus, dass es so ist, wie dir hier mitgeteilt wurde, dass NICHTS ist. Aber es scheint dich ja trotz seiner Entwarnung zu beunruhigen.

Wenn du nochmal zu einer weiteren Untersuchung gehst, würde ich eine anderen Zykluszeitpunkt wählen, um auszuschließen, dass die Verhärtung zyklusbedingt ist.
Der is erstmal im Urlaub jetzt und ich danach auch. Ich denke ich werde anstatt meine jährliche Kontrolle in einem Jahr, die Kontrolle auf 6 Monate vorziehen und im März/April gehen.
 

Benutzer162187  (31)

Meistens hier zu finden
Danke das beruhigt. Habe erst überlegt auf eine Mammographie zu bestehen, aber die Strahlung will ich mir ungern unnötig antun. Dann lass ich es lieber und versuch mich nicht verrückt zu machen. Zudem Hoff ich das man im ultraschall was sehen würde, wenn da was gewesen wäre
Zumal man bei einem, vor allem in deinem Alter, straffen und eventuell auch dichten Drüsengewebe mit einer Mammographie nicht viel Erfolg haben wird. Da ist Ultraschall eigentlich die bessere Option. Ich hab das gleiche Problem und ich weiß seit einiger Zeit, dass ich etwas in der Brust hab, was beobachtet werden muss. Ich kann es auch nicht Tasten, bei mir war es eher ein Zufallsbefund. Aber seitdem versuche ich regelmäßig abzutasten und gehe halbjährlich zur Ultraschall Kontrolle.

Vielleicht auch ganz interessant zu wissen, man sollte die Brust nach der Periode abtasten (manche empfehlen 1 Woche danach) . Alles was dann noch tastbar ist sollte abgeklärt werden.

Versuch dich nicht verrückt zu machen und schau, dass du es vor der jährlichen Vorsorge noch mal kontrollieren lässt und zwischen durch immer mal selbst abtastest. 😊
 

Benutzer169922 

Öfter im Forum
Also ich gehe grundsätzlich alle 6 Monate zur Routinekontrolle.
Ich hatte auch schon spürbare Knoten, allerdings war das Gewebe, dass sich wieder "aufgelöst" hat.
Je nach Zyklusstand kann ich die auch selbst ertasten, aber die verschwinden nach ein paar Tagen wieder.

Ich denke auch, wenn beim Ultraschall nichts zu sehen war, kannst du beruhigt sein.
An deiner Stelle würde ich mich aber mit einer weiteren Untersuchung nach 3,4 Monaten sicherer fühlen.
Ansonsten würde ich immer Mal wieder auch selbst abtasten.
 

Benutzer171427  (28)

Öfter im Forum
das gleiche Problem und ich weiß seit einiger Zeit, dass ich etwas in der Brust hab, was beobachtet werden muss. Ich kann es auch nicht Tasten, bei mir war es eher ein Zufallsbefund.
Ist bei dir was im ultraschall zu sehen? Oder eher wie bei mir.

Vielen Dank für deine aufmunternden Worte :smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren