knapp 60 euro zum leben ist doch zum ko.....

Benutzer67708  (42)

Verbringt hier viel Zeit
hallo

ich habe folgendes problem

ich bin hartz4 empfänger, aus folgenden grund. ich kann nicht richtig arbeiten weill ich einen kaputten rücken habe. ich darf nicht mehr als 2,5 kg heben. also kann ich in meinem gelernten beruf nicht mehr arbeiten.

habe mich bei zeitarbeitsfirmen vorgestellt und die nehmen mich auf grund mein rückenproblems nicht.


jetzt zur frage,

ich bekomme 606,95

davon zahle ich

276 euro miete

77 euro strom

35 euro tel. und internet

und habe noch eine zahlung von 100 euro(will ich nicht erläutern ist eine strafe)

bleiben mir 118,95 zum leben

dan muss ich noch sprit für mein roller ca 50 euro im mobat


also habe ich noch knapp 60 euro zum leben

wie :cry: soll ich damit auskommen??
 

Benutzer70315  (32)

Beiträge füllen Bücher
meine frage (bitte nicht falsch verstehen) aber brauchst du den roller unbedingt? gibt es nicht ne andere möglichkeit z.b. öffentliche verkehrsmittel mit nem jahres abo.
 

Benutzer67708  (42)

Verbringt hier viel Zeit
hi

nein mit einem abo kame ich mit knapp 61,30 weg, also ist roller schon günstiger.

ich lebe nicht in der innenstadt und zum näcksten laden egal ob aldi lidl oder so

sind es ca 21 km und das kann ich unmöglich laufen.

habe mein auto schon abgemeldet. und verkaufe es an einem bekannten.
 
M

Benutzer

Gast
Und wie sieht es mit einer günstigeren Wohnung aus? vielleicht würdest du dann auch näher in die Innenstadt ziehen können und so mehr sparen, zB am Sprit.

Auch beim Telefon/Internet lassen sich vielleicht noch 10€ rausholen.
 

Benutzer37583 

Meistens hier zu finden
zahlst du keine Krankenkasse, oder andere Versicherungen? fehlen mir irgendwie in der Rechnung :ratlos:
 

Benutzer67708  (42)

Verbringt hier viel Zeit
ich habe ja gerade erst die wohnung geweckselt als ich von alg1 auf alg2 umgestiegen bin. hatte vorher 395 euro gezahlt.


also ich muss dazu sagen das ich nur 200 euro miete zahle

und 76 euro nebenkosten

und eine 2zimmerwohnung mit 40 qm2 findet man nicht für 200 euro kalt

geht erstr ab 300 euro kalt los

zahlst du keine Krankenkasse, oder andere Versicherungen? fehlen mir irgendwie in der Rechnung :ratlos:


versicherungenhabe ich alle gekündigt , einzigste versicherung die ich noch habe ist die rollerversicherung.

und die krankenkasse wird ja von der arge übernommen
 
M

Benutzer

Gast
Wenn wirklich so eng ist mit dem Geld (60€ sind ja wirklich so gut wie nichts), dann vielleicht mal über eine Einraumwohnung nachdenken? Ist sicherlich nicht super luxuriös aber wenigstens wären dann vielleicht um die 80€ mehr zum Leben da.

In welcher Stadt wohnst du denn?
 

Benutzer67708  (42)

Verbringt hier viel Zeit
ich wohne in wuppertal also am rande.

die wohnung wird ja komplett von der arge übernommen. da ist es egal ob ich eine 1 oder 2 zimmer habe, ob ichjetzt 200 euro kalt zahle oder 240 kalt zahle da ist es egal.
 

Benutzer75021 

Beiträge füllen Bücher
Ich würde mal versuchen die 100 Euro Strafe zu reduzieren. Schick demjenigen (weiß ja nicht wo du das hinzahlen musst) deinen ALG2 Bescheid, dann müsste das doch gehen
 

Benutzer15933 

Verbringt hier viel Zeit
Hi,

deine Stromkosten sind viel zu hoch, wenn du nicht Nachtspeicher hast. Da kannst du bestimmt noch was optimieren.

Bei deinen Rollerkosten solltest du die Versicherung auf die Monate herunterrechnen, sonst kommt einmal im Jahr die große Überraschung.

Dazu wäre zu klären, ob Telefon und Internet so teuer sein müssen. Du bekommst als H4ler ne Vergünstigung für die Telekom, dann zahlst du für den analogen F-Netz-Anschluss nur 13 €, dazu halt was du vertelefonierst. Internet gibt es nicht finanziert, gilt nicht als Notwendig, also wäre da zu überlegen das abzuschaffen um zu sparen, oder was günstigeres zu nehmen. Vielleicht auch einfach keine Flatrate - dann läuft auch der Rechner nicht mehr so lange, und Strom wird günstiger.

Gewöhne dir ab Fernseher laufen zu lassen, während du am PC sitzt, das kostet unnötig Strom, etc...

MFG BeowulfOF
 

Benutzer67708  (42)

Verbringt hier viel Zeit
also das mit der tafel habe ich mir auch überlegt.

aber ich finde das ich noch nicht so arm dran bin das ich das in anspruch nehmen sollte. ich finde das da so viele hingehen die mehr haben und das muss nicht sein.

ich lebe jeden tag von 1 dose ravioli oder 1 paket nudel und das muss halt reichen.

also das mit der strafe sind 2 sachen.

beide zahle ich jeweils mit 50 euro ab das eine geht noch bis november 09. und das ander bis feb.2010

ich habe schon einen brief aufgesetzt um alles runterzuschrauben mal schaunob die sich drauf einlassen.


ich habe den regelsatz von 325 euro

und komm auf 63 euro wenn ich sprit nicht mitdabei rechn ekomme ich auf 117

ja int. will ich sowieso abschaffen.

das mit den strom geht nicht weiter runter. ich habe gas und die stadtwerke hat gesagt das meine vormieterin soviel gebraucht hat. und sie musste fast 112 euro zahlen. und da habe ich gesagt das ich eh keine heizung brauch und da sagten die ok 77 euro tiefer können wir nicht gehen
 

Benutzer67708  (42)

Verbringt hier viel Zeit
strom wird bei mir nicht von der arge übernommen keine ahnung ob die es generell nciht machen. ich habe alles abgegeben.

ich schaue gerade nach einen günstigen tel anbieter ,

und mal schaun wo ich noch sparen kann.

ahso fange ab januar eine umschulung zum speditionskaufmann an. und da muss ich nach essen und dann ist englich ein ende mit dem knappen leben in sicht
 

Benutzer15933 

Verbringt hier viel Zeit
Okay, dann eben 325 Euro, aber das bedeutet doch, dass man die zum Leben "übrig" hat. Du musst doch den Strom nicht extra bezahlen, oder?! Das verwirrt mich gerade etwas, ich war der Überzeugung, dass die komplette Warmmiete von der Arbeitsagentur übernommen wird.
Strom gehört nicht in die Nebenkosten.

Vielleicht solltest du dich mal erkundigen, wie man dich wieder Arbeitsfit bekommt. Wenn du nur 2.5kg heben darfst, kommst du damit sowieso nicht aus im Alltag.

Zudem gibt es auch genug Berufe, wo es nicht auf Hebekraft ankommt. Also durchaus Möglichkeiten, von H4 wegzukommen.
Wer ein halbes Jahr lang arbeitslos ist, bekommt von der ARGE eine Weiterbildung/Umschulung gezahlt, wenn die Jobaussichten im erlernten Beruf schlecht sind. Allerdings darf die ARGE dir das nicht anbieten, du musst es einfordern und zwar konkret. Also Informationen sammeln, was du machen kannst und möchtest, wie du an die Qualifikationen kommst und mit dem gesammelten Pamflet an die ARGE wenden. Gesundheitliche Aspekte dabei berücksichtigen, wenn z.B. eine OP dich wieder Arbeitsfähig machen kann, übernehmen die unter Umständen die kosten dafür ebenfalls.

MFG BeowulfOF
 

Benutzer75021 

Beiträge füllen Bücher
Strom wird von der Arge generell nicht übernommen. Das muss man tatsächlich von dem monatlichen Lebensunterhalt noch bezahlen.
Ich rate dir nur, sei sparsam mit dem Strom, denn wenn du eine Nachzahlung bekommst, dann musst du diese auch aus eigener Tasche bezahlen (die Arge meint, man müsste sich jeden Monat Geld ansparen für solche Zwecke :ratlos: ich frage mich grad nur wie)
 

Benutzer11634  (44)

Verbringt hier viel Zeit
Du darfst meines Wissens aber bei Harz IV durchaus noch (ich weiss es nicht genau) ca 185.-€ dazu verdienen ohne das sie dir was kürzen können.

Such dir doch nen "Nebenjob" dann haste auch was zu tun.

Ich bin froh das ich das Thema Harz IV hinter mir gelassen habe (hoffentlich bleibt das auch so)
 
A

Benutzer

Gast
Ma ganz blöd gefragt: Schonma überlegt ne neue Ausbildung für nen Beruf zu machen bei dem du nichts heben musst?

Wäre sinnvollger als hier Tipps zu ergattern wie du dein ALG effektiver nutzen kannst....
 

Benutzer11634  (44)

Verbringt hier viel Zeit
Ma ganz blöd gefragt: Schonma überlegt ne neue Ausbildung für nen Beruf zu machen bei dem du nichts heben musst?

Wäre sinnvollger als hier Tipps zu ergattern wie du dein ALG effektiver nutzen kannst....

Thread lesen vorm Posten hilft ungemein:

ahso fange ab januar eine umschulung zum speditionskaufmann an. und da muss ich nach essen und dann ist englich ein ende mit dem knappen leben in sicht
 

Benutzer57740 

Verbringt hier viel Zeit
77€ Stromkosten sind schon hoch, ja.

Eine Freundin von mir hat monatlich sogar knapp 80€ Stromkosten, da sie eine Nachtspeicherheizung besitzt und auch das Wasser beim Duschen durch Strom erwärmt wird. Dabei lebt sie (alleine) in einer 40qm² 1 RW. Ich finde das ziemlich hoch. Bezahlen muss sie dies auch von ihrem "Lebensunterhalt".

Meine Mutter ist ALG II Empfängerin und ist im Vorteil, weil ihre Wohnung einen Gasanschluss besitzt und auch die Heizkosten vollkommen übernommen werden, da sie keine Nachtspeicherheizung besitzt. Logik? Nein. 25€ Stromkosten, dazu 20€ Gas (Kochen, Duschen). Heizung ist in der Warmmiete enthalten, wird bei ihr also vollkommen übernommen. Es ist eine Ungerechtigkeit. Als ALG II Empfänger sollte man eigentlich in keiner Wohnung wohnen, wo mit Strom geheizt, gekocht und geduscht werden muss, da man dadurch eindeutig weniger Geld zur Verfügung hat und im Verleich zu anderen Empfängern klar benachteiligt wird.

Aber dagegen kannst du leider nicht viel tun, das SGB ist teilweise so undurchschaubar und voller Unlogikeiten, dass es gar keinen Sinn hat, sich darüber aufzuregen.

Von deinem ALG II hast du theoretisch gar keine Gefälligkeiten zu leisten, da sie für deinen Lebensunterhalt gedacht sind. Leider weiß ich nicht, inwiefern diese Zahlungen entstanden sind, aber mit diesen Überlegungen in der Rückhand kannst du deinerseits ein wenig Druck machen, so dass du vorerst zumindest weniger als diese 100€ monatlich abdrücken musst. Wie willst du ansonsten über die Runden kommen?

lg :zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren