Kleines Problem mit Schwarm

Benutzer101729  (32)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo :zwinker:

Hab da ein kleines Problemchen. Ich habe einen Kerl kennengelernt. Das 1. "Problem" ist, ist dass er 18 ist. Ich bin 21. Er ist eigentlich recht erwachsen für sein Alter...Wenn er nüchtern ist. Er mag mich sehr hat er mir gesagt und ich mag ihn ebenso gerne. Aber ich habe ein Problem damit, dass er eben jedes Wochenende am Saufen ist. Ich habe wirklich gar nichts dagegen wenn er Party macht oder sowas. Aber muss man sich denn immer besaufen? Er wird ein total anderer Mensch wenn er betrunken ist. Wir haben uns bisher noch nicht geküsst ( kennen uns ja auch erst 2 Wochen "richtig") aber halt händchen halten oder sowas. Aber auch nur wenn er angetrunken oder betrunken ist. Wenn er nüchtern ist, ist er etwas ruhiger aber auch total lieb.

Er sagt mir ja auch im nüchternen Zustand das er mich sehr mag, also kanns ja nicht am Alkohol liegen das er mich plötzlich mag. Aber das währe für mich ein Grund zu sagen, mit ihm fange ich nichts an weil er jedes Wochenende besoffen ist. FALLS wir zusammenkommen sollten, wie kann ich ihm das beibringen, ohne gleich wie eine bestimmende "Stress Freundin" zu wirken?

Ich will ja nicht das er denkt, dass ich ihm sein Party machen oder sowas verbieten/wegnehmen möchte. Ich will nur das er weniger trinkt. Ich hoffe, mir kann da jemand helfen. Weil sowas kann ich in einer Beziehung echt 0 gebrauchen.
 

Benutzer15848 

Meistens hier zu finden
Ihr kennt euch seit 2 Wochen und dich stört schon jetzt, dass er viel trinkt.
Für mich wäre das Grund genug, gar nicht erst mehr mit ihm anzufangen. Ich weiß für mich selber aus Erfahrung, dass mich etwas, was mich schon ganz am Anfang stört, im Laufe der Zeit noch viel mehr nervt. Ich finde, wenn man es eh schon so früh merkt, dann ist das doch gut, denn wieso soll man sich jemand oder etwas so zurechtbiegen, dass man es doch noch irgendwie mag, wenn man es eh von Anfang an besser weiß?
Ich könnte mir höchstens vorstellen, dass ich ihn direkt drauf ansprechen würde, ehrlich sagen, dass mich das stört und ich damit nicht umgehen könnte, und mal sehen, vielleicht gehört er ja zu den Männern, die innerhalb einer Beziehung plötzlich gar nicht mehr so viel Party machen und trinken wollen und dann ist es eh ok.
 

Benutzer74759 

Verbringt hier viel Zeit
Hey,

schlag dir den Typen aus dem Kopf. Wenn er "erwachsen redet" - toll! Und nun? das kann, wenn man es ihm vorschreibt, was er zu sagen hat, auch jeder 14 jährige.
Wenn er sich jedes Wochenende besaufen muss, dann scheint es mir mit der Reife nicht so weit. Denn Reife heißt nicht, dass man Haare an bestimmten Stellen bekommt und rauchen darf, sondern für sein Tun und Handeln die Verantwortung übernimmt.
Das ganze hat auch nichts mit "Stress Freundin" zu tun. Was bringt es dir, wenn du es erduldest, es dir dabei aber nicht gut geht, nur weil du keinen Stress vom Zaun brechen willst? Was bringt es dir, wenn er am Wochenende auf Party ist, und du dir immer Sorgen machen musst, dass er da im Suff ne andere abknutscht, oder vor die nächste S-Bahn springt ( jetzt bewusst Übertrieben gesagt)?
Wenn ihr noch nichtmal zusammen seid, und du jetzt schon solche bedenken hast, dann suche dir lieber jemanden, der deinem Reifegrad enstricht. Denn das Thema wird in einer evtl. Beziehung immer wieder für Spannung sorgen. Loben muss ich dir dafür, dass du die Reife nicht vom Alter abhängig machst, denn es gibt auch 18jährige, die weitaus Reifer sind als dein Freund.

Grüße und gut Ruß
 

Benutzer101729  (32)

Sorgt für Gesprächsstoff
Mein Bruder meint ( er kennt ihn sehr gut spielen zusammen Fussball) dass er in einer Beziehung ruhiger währe. Aber drauf verlassen kann und will ich mich erst gar nicht. Es gibt ja immer etwas was man am anderen nicht mag. Kein Mensch ist perfekt. Und es ist von den Gefühlen her schon ein wenig zu spät, dass ich jetz sage "ne doch nicht" :grin:. Ich meine, ich kann ja jetzt noch nicht hingehen und sagen "du, mich stört das". Der denkt ja dann auch "was will die denn" :grin:...Vielleicht sollte ich, wenn wir reden das Thema irgendwie dahin leiten? Und dann irgendwie was sagen? Aber was?...

---------- Beitrag hinzugefügt um 13:24 -----------

Hey,

schlag dir den Typen aus dem Kopf. Wenn er "erwachsen redet" - toll! Und nun? das kann, wenn man es ihm vorschreibt, was er zu sagen hat, auch jeder 14 jährige.
Wenn er sich jedes Wochenende besaufen muss, dann scheint es mir mit der Reife nicht so weit. Denn Reife heißt nicht, dass man Haare an bestimmten Stellen bekommt und rauchen darf, sondern für sein Tun und Handeln die Verantwortung übernimmt.
Das ganze hat auch nichts mit "Stress Freundin" zu tun. Was bringt es dir, wenn du es erduldest, es dir dabei aber nicht gut geht, nur weil du keinen Stress vom Zaun brechen willst? Was bringt es dir, wenn er am Wochenende auf Party ist, und du dir immer Sorgen machen musst, dass er da im Suff ne andere abknutscht, oder vor die nächste S-Bahn springt ( jetzt bewusst Übertrieben gesagt)?
Wenn ihr noch nichtmal zusammen seid, und du jetzt schon solche bedenken hast, dann suche dir lieber jemanden, der deinem Reifegrad enstricht. Denn das Thema wird in einer evtl. Beziehung immer wieder für Spannung sorgen. Loben muss ich dir dafür, dass du die Reife nicht vom Alter abhängig machst, denn es gibt auch 18jährige, die weitaus Reifer sind als dein Freund.

Grüße und gut Ruß

Danke für deine Antwort. Das hat ja nichts mit dem reden zu tun. Auch an sich wirkt er viel erwachsener als manch anderer 18 Jähriger. Aber das er die Verantwortung übernehmen muss, stimmt. Er meinte zwar zu mir er hat vor langsamer zu machen, ( jetzt nicht für mich sondern allgemein) aber naja, da hat sich gestern wieder was anderes herausgestellt :grin:
 

Benutzer15848 

Meistens hier zu finden
Es gibt ja immer etwas was man am anderen nicht mag. Kein Mensch ist perfekt.

Naja stimmt so nicht ganz. Ich mochte an meinem Exfreund z.b. alles (und tu ich immer noch), auch wenn niemand perfekt ist, für mich war er es bei all den Dingen, die mir wichtig erschienen. Und gerade am Anfang, wenn man sich eigentlich noch nicht so gut kennt und vielleicht frisch verliebt ist, dann fallen einem doch normalerweise nicht gleich alle Dinge auf, die einen stören, sondern genau die gegenteiligen...

Also wenn er es dir wert ist, dann rede ehrlich mit ihm darüber und schau, was er dazu sagt. Wenn nicht, dann leidest du eben einfach immer heimlich darunter, solange du es aushältst (oder er sich doch noch ändert). Oder lass es ganz bleiben :hmm: Viel mehr Möglichkeiten gibt es wohl nicht.
 

Benutzer74759 

Verbringt hier viel Zeit
Er meinte zwar zu mir er hat vor langsamer zu machen, ( jetzt nicht für mich sondern allgemein) aber naja, da hat sich gestern wieder was anderes herausgestellt :grin:

Oh Mensch, und dann kapierst du es immer noch nicht? Wenn das schon so losgeht, dann warte ich nur auf deinen nächsten Thread in ein paar Wochen. Und ich kann mir auch schon fast vorstellen was da drin steht.
Warum versteifst du dich so auf ihn? Natürlich sind nicht alle Menschen perfekt. keiner sogar. Aber wenn es dich so stört, dann rede mit ihm drüber, aber du hast ja (siehe oben) geschrieben, dass es sich gestern wieder als falsch herausgestellt hat. Also kannst du ihm ja nicht so wichtig sein, dass er es ändern würde.

Grüße
 

Benutzer101729  (32)

Sorgt für Gesprächsstoff
Naja stimmt so nicht ganz. Ich mochte an meinem Exfreund z.b. alles (und tu ich immer noch), auch wenn niemand perfekt ist, für mich war er es bei all den Dingen, die mir wichtig erschienen. Und gerade am Anfang, wenn man sich eigentlich noch nicht so gut kennt und vielleicht frisch verliebt ist, dann fallen einem doch normalerweise nicht gleich alle Dinge auf, die einen stören, sondern genau die gegenteiligen...

Also wenn er es dir wert ist, dann rede ehrlich mit ihm darüber und schau, was er dazu sagt. Wenn nicht, dann leidest du eben einfach immer heimlich darunter, solange du es aushältst (oder er sich doch noch ändert). Oder lass es ganz bleiben :hmm: Viel mehr Möglichkeiten gibt es wohl nicht.

Und wie soll ich ihn darauf ansprechen? Wir sind ja nicht mal zusammen was soll ich da sagen ohne gleich wie ne Stress Tusse zu wirken? Ich muss ihm ja dann irgendwie klar machen, das dass mit uns nichts werden kann. Ich meine, ich habe das Gefühl das es darauf hinausläuft das wir zusammenkommen. Aber wenn ich ihn drauf anspreche " das wird nichts mit uns wenn du das nicht
änderst" dann denkt der ja auch okay, bei der geht das aber schnell. Also wie soll ich ihn denn darauf ansprechen?
 

Benutzer15848 

Meistens hier zu finden
Es geht darum, dass DU mit etwas nicht umgehen kannst. Es geht um dein Glück. Dein Leben. Weder musst du ihm deshalb ein Ultimatum stellen noch hysterisch werden und herumstressen. Zu wissen was man will und dazu zu stehen ist meiner Meinung nach eher ein Zeichen von Reife als dafür, eine "Stress Tusse" zu sein... blöd ist es doch viel eher, wenn ihr zusammenkommt, du nie was sagst und dann wochenends regelmäßig genervt bist und vielleicht (unabsichtlich) herumzickst.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren