Kleiner Auffahrunfall

Benutzer65427 

Benutzer gesperrt
Zu sagen man kann eh nichts erreichen ist natürlich eine sehr leichte Art sich der "Verantwortung" zu entziehen. Die Menschen im Nazideutschland meinten auch, dass sie nichts hätten machen können (und jetzt Achtung: Wieviele Menschen lebten in Deutschland? Und sie ALLE hätten absolut nichts machen können? Natürlich... das ist genauso wahr wie "Wir wussten nicht, dass die Juden alle in Gaskammern hingerichtet wurden).


du hast keine ahnung von was du schreibst. verstehst die zeit von damals nicht und du hast deine bildung darüber bestimmt nur aus der schule erhalten.
 

Benutzer10383 

Verbringt hier viel Zeit
naja, Schule und einige Berichte / Reportagen. Macht das so den Unterschied? Ich bleibe dabei, dass "Man könne ja eh nichts machen" eine lahme Ausrede ist, egal ob in Nazideutschland oder heute, und egal zu welchem Thema. Wie jemand schon sagte, wir leben in einer Demokratie, jeder hat die "Möglichkeit" zu demonstieren oder sogar eine eigene Partei zu gründen. Ob die finanziellen Möglichkeiten das einschränken, sei nun mal dahingestellt...
Wenn du mit mir weiter darüber diskutieren willst, dann bitte über PN.
MfG
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren