Kleine Schwester als Wichsvorlage?!

Benutzer128057  (31)

Ist noch neu hier
Sehr gerne!

Ich fand deinen Text und dein Vorgehen mutig. Hast du schon einen Psychologen, und wenn ja, kommst du klar?


Vielen Dank. Es soll aber nicht der Eindruck entstehen, dass ich dadurch irgendjemanden etwas beweisen will. Das war ein Schritt, den ich für mich so entschieden und mich unheimlich viel überwindung gekostet hatte.
Einen Platz bei einem Psychologen zu bekommen ist nicht viel leichter als an Karten zum Wiener Opernball. Diese Erfahrung hatte ich jetzt gemacht. Ein befreundeter Arzt unserer Familie gab meiner Mutter eine Adresse eines scheinbar sehr guten Psychologen. Da der Arzt ebenfalls mit dem Psychologen befreundet ist, konnte uns dieser für nächsten Woche Donnerstag einen Termin vereinbaren. Die Sache ist aber noch nicht spruchreif, da der Psychologe uns (mich) bei einem persönlichen Gespräch erst mal näher kennenlernen möchte. Erst darauf hin entscheidet er, ob er mich als quasi Notfall zusätzlich mit aufnimmt. Da er aber noch nicht weiß, um was es sich bei mir handelt, denke ich nicht, dass er mich wieder wegschicken wird. Aber wie gesagt, das ist alles noch nicht sicher, deswegen hab ich auch noch nichts davon erwähnt.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren