Kleine Frage wegen einer Bewerbung

Benutzer87580 

Sorgt für Gesprächsstoff
Guten Tag,
ich bin gerade am Schreiben, weil ich mich wieder als Werkstudent für nächstes Jahr bewerben will.
Und zwar geht es um die Anlagen.
Ich kann einen Notenspiegel mit allen bestandenen Leistungen oder einen Notenspiegel mit allen erbrachten Leistungen ausdrucken.
Es steht auch ausdrücklich in der Überschrift des Notenspiegels, um was es sich handelt.
Jetzt würde ich natürlich gerne den Notenspiegel mit den bestandenen Klausuren anhängen, weil ich im 2. Semester durch eine Prüfung gerasselt bin.
Kommt das doof? Ist das schlimm? :hmm:
 

Benutzer6400 

Verbringt hier viel Zeit
Ich kenn das. Wenn man aber bei uns z.B. sein Zeugnis kriegt oder seine Zensuren ausdrucken lässt, dann sind die nicht bestandenen Prüfungen von vornherein nicht mit bei. Die werden im Allgemeinen also sowieso rausgenommen. Allerdings steht bei uns nichts drauf von wegen "bestandene Leistungen" oder "erbrachte Leistungen". Könntest du demzufolge nicht auch zum Prüfungsamt gehen, sodass die das so ausdrucken? Mit momentanen Notendurchschnitt? Ohne das da was von "erbracht" oder "bestanden" steht.
Ansonsten würde ich den mit bestandenen Leistungen nehmen. Wenn die Leistungen durchweg gut sind, wird es sie bestimmt nicht stören, wie der Zettel da heißt. :zwinker:
 

Benutzer87580 

Sorgt für Gesprächsstoff
Da bin ich mir nicht sicher, ob ich zum Prüfungsamt wegen meinem Problem gehen kann.
Die ganzen Unterlagen wie Immatrikulationsbescheinigung, Notenspiegel und co. können wir alle aus dem Internet ziehen. Studierendenportal nennt sich das :grin:
Und da gibt es eben leider nur die beiden Varianten.
Ich würde schon etwas stutzig werden, wenn ich mir als Personalchef den Notenspiegel mit den bestandenen Leistungen durchlesen würde. Kann ja sein, dass der Kandidat immer auf den letzten Drücker nochmal durchgekommen ist.. Hm.
 

Benutzer87580 

Sorgt für Gesprächsstoff
Das ist unnötig. Die unterscheiden sich ja nur in der Überschrift und der einen 5.0 :grin:

Wollte nur wissen, welcher Notenspiegel das kleinere Übel ist
 

Benutzer6400 

Verbringt hier viel Zeit
Wir haben ja auch ein Portal, bei uns heißt das allerdings Hisportal. :zwinker: Und wir können dort nur mit allen Leistungen ausdrucken, also auch die nicht bestandenen sind mit bei.
Man kann ja mal zum Prüfungsamt gehen und anfragen, ob sie einen Ausdruck machen würden. Fragen kostet nix. Bei uns sind sie auf jeden Fall sehr nett und machen das gerne. :zwinker: Ansonsten kannst du ja eben nur den mit den bestandenen nehmen. Wenn die Leistungen ja durchweg gut sind und man sieht, dass du in jedem Semester mehrere Prüfungen abgelegt hast, dürfte es doch nicht so wichtig sein, dass man durch eine Prüfung durchgefallen ist. V.a. da es im Endeffekt auch nicht auf dem Endzeugnis stehen wird.
 

Benutzer38570 

Planet-Liebe Berühmtheit
Grundsätzlich rate ich da zur Offenheit. Ich würde an Deiner Stelle beide beilegen, denn es steht ja, drauf, was was ist.

Wenn wir mal davon ausgehen, dass Du nicht der erste und einzige Student bist, der sich dort bewirbt, wird man dort auch wissen, dass es zwei Arten von Notenspiegeln gibt. Und wenn ein Bewerber von vorn herein so offen ist und auch kein Problem hat, zu einer Fehlleistung zu stehen - der hätte bei mir auf jeden Fall einen Pluspunkt gesammelt.

Davon abgesehen wird heute bei Bewerbung so viel gemauschelt - da finde ich sowas offenes und ehrliches sehr angenehm. Außerdem ist es kein Weltuntergang - noboby is perfect.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren