Kirchliche Trauung wegen Impotenz verweigert

Benutzer38494 

Sehr bekannt hier
ehrlich gesagt, weiß ich nicht ob ich darüber lachen soll oder nur den kopf schütteln kann, über das was ich soeben gelesen habe. :ratlos:

------------------------------------------------------

"Rom - Einem 26jährigem Mann wurde die kirchliche Trauung durch den Bischof verweigert.
Da der Mann bei einem Autounfall massive Verletzungen erlitt, die ihn an den Rollstuhl fesseln und impotent machen, begründet der Bischof die Weigerung wie folgt:
Quelle schrieb:
"Kein Bischof, kein Priester kann eine Hochzeit zelebrieren, wenn er weiß, dass eine Impotenz vorliegt, da dies ein Grund für eine Annulierung (der Ehe) sein kann"....
Die katholische Kirche betrachtet die Ehe als unwiderrufliche Bindung zwischen Mann und Frau mit dem Ziel, Kinder zu zeugen. Sie verurteilt sexuelle Handlungen, die nicht der Fortpflanzung dienen."
Der Weigerung zur Trauung in der Kirche ging eine standesamtliche Heirat in Anwesenheit des Gemeindepfarrers voraus.

Quelle:
http://de.news.yahoo.com/afp/20080609/tts-italien-religion-kirche-behinderte-l-c1b2fc3.html
------------------------------------------------------
tjaja ... ihr kinderlein kommet! :rolleyes:
 

Benutzer2160 

Beastialische Beiträge
:eek::eek::eek::eek:

wie bescheuert.. zumal die ja durch das standesamt eh schon verheiratet sind.

oder is das in italien anders rum wichtiger? also is man nur mit kirche gesetzlich verheiratet?
 

Benutzer76463 

Verbringt hier viel Zeit
Hm ziemlich blöde sache ich mein an sich versteh ich ja den Grundsatz der Kirche aber ich finde in solch einem Fall sollte schon eine Ausnahme gemacht werden. Ich mein scheinbar ist das Pärchen gläubig und möchte deshalb in der Kirche getraut werden, den eigenen "anhängern" so einen schlag zu verpassen halte ich für absolut falsch, gerade die Kirche die ständig von einigkeit etc. spricht. Ein grund mehr diesen "Vereinigungen" nicht beizuwohnen.
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Auch wenn sie standesamtlich getraut und somit "ordentlich verheiratet" sind - vielleicht WOLLTEN sie gern kirchlich heiraten? Die Hochzeit war ja schon geplant, als der Unfall geschah, zumindest hab ich das so in unserer Zeitung gelesen.
 

Benutzer2160 

Beastialische Beiträge
Auch wenn sie standesamtlich getraut und somit "ordentlich verheiratet" sind - vielleicht WOLLTEN sie gern kirchlich heiraten? Die Hochzeit war ja schon geplant, als der Unfall geschah, zumindest hab ich das so in unserer Zeitung gelesen.
also nich falsch verstehen.. ich wollte damit nur sagen, dass der bischof oder wer das war, an der eigentlichen ehe ja eh nichts ändern kann. diese ist ja schon geschlossen, wozu also noch so ein theater. trauen und gut.
(es sei denn eben, dass man in italien nur verheiratet is, wenn man kirchlich geheiratet hat... deswegen meine zusatzfrage)
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Ah, okay. Nun, für den Bischof und die Kirche zählt aber wohl eben die Eheschließung vor Gott, und die geht hier nicht. Ob sie offiziell im Standesamt heiraten, nun, das dürfte aus kirchlicher Sicht nicht als Ehe zählen.
 

Benutzer38494 

Sehr bekannt hier
wie sieht es denn da aus .... ich meine ... meine frau kann keine kinder kriegen und dann dürften wir nicht kirchlich heiraten (wenn wir denn noch in der kirche wären), weil wir keine kinder machen können? :ratlos:

wo zieht man da richtlinien?
muss man bald dem pastor ein ärztliches attest vorlegen, oder was??? :ratlos:

vor gott ist angeblich jeder gleich ... es gibt aber wohl andere. :kopfschue

moment ... ich überleg grad .... äh ... sie nehmen die pille?
tja, sorry, aber da kann ich sie nicht verheiraten!
 

Benutzer2160 

Beastialische Beiträge
ach ja ich vergaß.. die leben ja in ihrer eigenen kleinen welt, die mit logik nix zu tun hat :tongue:
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Nun, im Tagesspiegel gab es da noch folgende Erklärung im Artikel http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/Verbot-kirchliche-Trauung;art1117,2547642

Offizial Stephan Burger, der oberste Kirchenrichter der Erzdiözese Freiburg, weist auf einen feinen Unterschied hin: Unfruchtbarkeit an sich sei nach dem Kanon 1084 noch kein Grund für ein Eheverbot; entscheidend sei die "Unfähigkeit zum Beischlaf". Diese müsse für ein Verbot absolut sicher erwiesen sein und als dauerhaft gelten. Wie der Bischofssprecher Thomas Broch sagt, hat die Diözese Rottenburg-Stuttgart deshalb eine ganz besondere Praxis zugelassen: "Wenn ein Impotenter kirchlich heiraten will, dann schicken wir ihn zum Urologen. Der schreibt dann - weil Impotenz ja ein sehr komplexes Phänomen ist -, dass er ihre Dauerhaftigkeit nicht bescheinigen kann. In dieser Zweifelssituation hat der Mann ein Recht, das Sakrament der Ehe zu empfangen."

Muss man das noch kommentieren?
Thema Pille: Nun, ein echter Katholik verhütet doch nicht - wenn er Sex hat, dann zwecks Kindermachens und nicht zum Vergnügen! :engel:
 

Benutzer2160 

Beastialische Beiträge

Benutzer38494 

Sehr bekannt hier
Thema Pille: Nun, ein echter Katholik verhütet doch nicht - wenn er Sex hat, dann zwecks Kindermachens und nicht zum Vergnügen! :engel:

mir ist schon klar warum ich nicht in der kiche bin! :tongue:
ich kann bumsen wen ich will. :grin:
(warum sind denn so viele schwule eigentlich in der kirche ... wo sie doch ... äh ... naja ...
und dürfen schwule eigentlich überhaupt in der kirche sein??? :ratlos:
fragen über fragen!)

interessanter link. :zwinker:

äh ... also wenn ich nun mal impotent werden sollte und kirchlich verheiratet wäre .... muss ich das dann wo melden wenn man das nicht mehr reparieren kann?
werde ich dann automatisch geschieden und muss meine frau dann nicht köpfen lassen, um einer scheidung zu entgehen??? :engel: :zwinker:

ps:
achsooooo ... die schwulen sind alle evangelisch! .... verstehe! ;-)
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Off-Topic:
Wir haben sogar zwei. :kopf-wand:kopfwand_alt: Den alten find ich schöner. Der macht das inbrünstiger... :-D

Bei "Auf Thema antworten" bei den Smileys auf "Weitere" klicken :zwinker:.
 

Benutzer2160 

Beastialische Beiträge
äh ... also wenn ich nun mal impotent werden sollte und kirchlich verheiratet wäre .... muss ich das dann wo melden wenn man das nicht mehr reparieren kann?
werde ich dann automatisch geschieden und muss meine frau dann nicht köpfen lassen, um einer scheidung zu entgehen??? :engel: :zwinker:
dann wird die ehe annuliert und schon vorhandene kinder als nichtig und rechtswidrig erklärt (jaaaaaa beides zusammen)

Off-Topic:
Off-Topic:
Wir haben sogar zwei. :kopf-wand:kopfwand_alt: Den alten find ich schöner. Der macht das inbrünstiger... :-D

Bei "Auf Thema antworten" bei den Smileys auf "Weitere" klicken :zwinker:.
jaaaa ich weiß, wie das geht:tongue:
ich hatte gar nich geschaut, ich war überzeugt, da is keiner dabei:schuechte
 

Benutzer38494 

Sehr bekannt hier
dann wird die ehe annuliert und schon vorhandene kinder als nichtig und rechtswidrig erklärt (jaaaaaa beides zusammen)

aha!
wo steht das noch gleich in der bibel von wegen den impotenten?
ich find die stelle nicht! .... mal ganz davon abgesehen, das ich die stelle auch nicht finden kann wo drin steht das man vorher verheiratet sein muss wenn man sex hat. :cry:

ich blick da mit den göttlichen gesetzen nicht mehr durch!

WIR sind doch angeblich papst!
warum können WIR dann nicht hingehen und mal ein machtwort sprechen?

warum muss ein querschnittgelähmter ein attest ermorgeln um kirchlich heiraten zu können, wenn ihm das wichtig ist und er an den da oben glaubt?

ich schnall das nicht!
Off-Topic:
Off-Topic:
Off-Topic:
Wir haben sogar zwei. :kopf-wand:kopfwand_alt: Den alten find ich schöner. Der macht das inbrünstiger... :-D

Bei "Auf Thema antworten" bei den Smileys auf "Weitere" klicken :zwinker:.

muss das jetzt sein, das du den thread mit offtopic vollspamst? :kopfschue :kopfschue :tongue:
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Off-Topic:


muss das jetzt sein, das du den thread mit offtopic vollspamst? :kopfschue :kopfschue :tongue:
:engel: Im Dienste der Userhilfe.
Off-Topic:
Beastie, eigentlich klar, dass Du als alte Häsin das kennst und kannst...


Die Erläuterungen im Tagesspiegel fand ich jedenfalls sehr interessant. Worauf die Katholiken nicht alles kommen... Ich frag mich ja, wie ein Urologe auf so ein Ansinnen reagieren mag.

Schon merkwürdig. Nun, obwohl ich der protestantischen Kirche pro forma noch angehöre, ist für mich der kirchliche Segen nicht das, was ich anstrebe. Ich bin von möglichen "Fruchtbarkeitsnachweisen" nicht betroffen - finds aber ein Unding.

Außerdem denke ich eh, dass Gott über so einen katholischen Zirkus allenfalls lacht... dürfte ihm zu kleinkrämerisch sein. Ich denke, dass das besagte Paar in Liebe zusammenlebt und sich auch von diesem Schicksalsschlag Querschnittlähmung nicht die Liebe zerstören lässt, dürfte Gott gefallen. Ist doch ein Gott der Liebe. Alles andere wär für mich aber mal so richtig sinnlos.

Naja, mein Konzept von "jenem höheren Wesen, das wir verehren" dürfte sich mit den Ideen der Kirche eh nicht decken.
 

Benutzer38494 

Sehr bekannt hier
:engel: Im Dienste der Userhilfe.
Off-Topic:
Beastie, eigentlich klar, dass Du als alte Häsin das kennst und kannst...


Die Erläuterungen im Tagesspiegel fand ich jedenfalls sehr interessant. Worauf die Katholiken nicht alles kommen... Ich frag mich ja, wie ein Urologe auf so ein Ansinnen reagieren mag.

Schon merkwürdig. Nun, obwohl ich der protestantischen Kirche pro forma noch angehöre, ist für mich der kirchliche Segen nicht das, was ich anstrebe. Ich bin von möglichen "Fruchtbarkeitsnachweisen" nicht betroffen - finds aber ein Unding.

Außerdem denke ich eh, dass Gott über so einen katholischen Zirkus allenfalls lacht... dürfte ihm zu kleinkrämerisch sein. Ich denke, dass das besagte Paar in Liebe zusammenlebt und sich auch von diesem Schicksalsschlag Querschnittlähmung nicht die Liebe zerstören lässt, dürfte Gott gefallen. Ist doch ein Gott der Liebe. Alles andere wär für mich aber mal so richtig sinnlos.

Naja, mein Konzept von "jenem höheren Wesen, das wir verehren" dürfte sich mit den Ideen der Kirche eh nicht decken.

Off-Topic:
ot ... mach du nur einen auf engel. :engel: :grin: :tongue:


nein, nein!
wenn es denn da oben wen gibt, sollte er erstmal alle schwulen und pädophilen pfaffen in die (dann) vorhandene hölle .... naja .... , ich reg mich nur auf. :kopfschue

was hat denn der jesus gemacht?
der hat spielregeln aufgestellt, wie man ordentlich miteinander umgehen sollte.
find ich super!
das war vor über 2000 jahren ... sofern man einem buch glauben schenken soll, was von hörensagen existiert ... aber egal!

gott liebt ja jeden.
auch den pädophilen und den mörder und den der jeden sonntag in die kirche geht gleich. :smile:
oder?
stimmt doch!
sagen die zumindest, wenn ich mich noch recht entsinnen kann.

also wenn da einer gelähmt ist ... dann mag der liebe gott den nicht? ... oder besser gesagt, der mag den schon, wenn der keinen scheiß baut, aber heiraten ist nicht, weil der ja nix fickificki machen und kleine kinderchen machen kann, weil DIE ja wieder in die kirche gehen könnten und die (boah jetzt sag ich was ...) sekte wieder bereichern. :smile:

ich mache keinen unterschied ob jemand evangelisch oder katholisch ist, sondern ich möchte klarstellen, das sowas hirnverbrannter schwachsinn ist, worüber sich jeder normal denkender mensch im klaren ist und sich die kirche (ganz gleich welcher konfession) ebenfalls im klaren sein sollte, das sie nur dann überleben kann, wenn sie sich den (christlichen) werten der normalbevölkerung klar ist.

brauche ich gott?
manche menschen vielleicht.
brauche ich die kirche?
nö! so nicht!
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
Schon merkwürdig. Nun, obwohl ich der protestantischen Kirche pro forma noch angehöre, ist für mich der kirchliche Segen nicht das, was ich anstrebe. Ich bin von möglichen "Fruchtbarkeitsnachweisen" nicht betroffen - finds aber ein Unding.
Ich glaube auch, das ist ein rein katholisches Phänomen... Wäre ich katholisch, wäre ich glaube ich schon längst ausgetreten. Da gibt es noch viel mehr, was mir absolut nicht gefällt...

Ansonsten: Solche Aktionen sind ja absolut nichts Neues. Zwar wird in letzter Zeit alibihalber immer mal gerne auf Ökumene und Weltoffenheit gemacht, aber innen drin, in ihrer Führung bewegt sich die katholische Kirche keinen Millimeter.

Ich habe vor kurzem auch eine Sendung über homosexuelle, gläubige Jugendliche gesehen (weil du das Thema Schwule angesprochen hast, @haarefan), in der es gerade darum ging, wie sich katholischer Glaube und Schwulsein vereinbaren lassen, wie die Kirche reagiert und wie die Eltern damit umgehen. Und Fakt ist: Wer schwul ist, hat - eigentlich - in der katholischen Kirche nichts verloren. Es gab Eltern, die an diverse Diözesen, Bischöfe, sogar nach Rom zig Briefe geschrieben haben, in der sie auf die Diskrepanz zwischen Nächstenliebe und "vor Gott sind alle gleich" einerseits und der Nichtanerkennung von Schwulen durch die katholische Kirche andererseits hingewiesen haben - zurück kam nur nichtssagendes Blabla mit dem sinngemäßen Tenor "wir wünschen Ihnen gute Besserung", so nach dem Motto "das Schwulsein ihres Kindes geht bestimmt wieder vorbei". :wuerg_alt:

ich mache keinen unterschied ob jemand evangelisch oder katholisch ist, sondern ich möchte klarstellen, das sowas hirnverbrannter schwachsinn ist, worüber sich jeder normal denkender mensch im klaren ist und sich die kirche (ganz gleich welcher konfession) ebenfalls im klaren sein sollte, das sie nur dann überleben kann, wenn sie sich den (christlichen) werten der normalbevölkerung klar ist.
Wie gesagt, diesen Unterschied SOLLTE man aber machen. :zwinker: Denn in der evangelischen Kirche geht es da völlig anders zu! Wir haben ja auch gar keinen Papst, der uns irgendwas vorschreiben könnte. :zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren