Kindisches Trotzverhalten von Männern

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer54457 

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
einerseits versteh ichs auch nicht wie andere ohne weiteres wissen zu gewalt gegen den freund aufrufen, andererseits ists IMO eher die TS, die in den beiträgen hier entweder bestätigung oder beleidigung ihrer person sieht..
 
F

Benutzer

Gast
Off-Topic:

Off-Topic:
Versteh eigentlich jetzt nicht, weshalb gerade bei den letzten Beiträgen jetzt nur noch auf der TS rumgehackt wird...
Off-Topic:

Wenn du das nicht verstehst, dann hast du die Beiträge nicht gelesen. Diskussion funktioniert ja zumeist mit gegensätzlichen Argumenten. Nur "Ja-Sagen" hilft selten jemanden. Es tut mir nicht leid um meine gegensätzliche Meinung, auch wenn sie nicht akzeptiert wird.
 

Benutzer45819  (42)

Verbringt hier viel Zeit
Ich checks jetzt gerade auch nicht, weil ich auch nicht weiss, auf was die beiden hinauswollen. Weil wenn hier jemand stänkert dann sind das die beiden..Naja.

Sein Verhalten war unter aller Sau ist..ok! Nur, muss man ja selber erstmal wissen, ob man es überspannt aufnimmt oder ob es da wirklich einen Punkt gibt, wo man nachharken muss. Dafür ist doch ein Forum da?
Ich wehre mich hier gar nicht und fühle mich auch nicht negativ angegriffen. Nur, möchte ich sachlich reden können ohne das immer 2 bestimmte Leute meinen Themen zerschissen. Ich hätte auch schreiben können, ich verschenke eine Million Eure und würde hier angemacht werden, von wegen, das mache ich nur, weil ich meinen Freund hasse, meine Tiere mehr liebe und eine Geldsau bin und euch das reinwürgen möchte...Soviel dazu. Ich Ignoriere den Schmarrn einfach und werde dann gern berichten wie das Gespräch gelaufen ist....
 

Benutzer19015 

Verbringt hier viel Zeit
Wer mit Hunden lebt, weiss z.B. das er der Rudelführer (nenn es AlphaTier) sein muss, sonst wird er niemals mit den Hunden klar kommen. Ich gehe davon aus, das sie diese Position einimmt. Ihr Freund wird aus der Sicht der Hunde eine niedrigere Position einnehmen. Wenn er jetzt auch noch Platz machen "muss", damit die Hunde bei der Rudelführerin sein können, dann setzt sie ihn (aus der Sicht der Hunde) auf der Hierarchie unter ihnen an und da wird es gefährlich.
Um sich dann noch bei den Hunden "Respekt" zu verschaffen muss er sich Agressiv und Unnachgiebig verhalten, sonst akzeptieren die Hunde ihn überhaupt nicht mehr.
(bzg. des Sofa hier eine angenommen Situationen, es gibt sicherlich viele andere wo das ebenso sichtbar wäre, es ist z.b. auch entscheidend wer den Weg bei Gassi gehen bestimmt.)

Richtig – absolut Richtig. Zwar kann der Freund der TS dieses auch ohne Aggression gegen dem Tier erreichen, aber um zu verstehen wie Hunde ticken müssen wir aufhören wie Menschen zu denken. Und genau da liegt oftmals der Hase im Pfeffer – wir vermenschlichen sehr viel – und all zu oft auch Hunde. Nur ein Beispiel: Manche sehen ein Hund als Kinderersatz an – und genauso behandeln sie ihn auch.

Will damit nicht sagen elly – das Du sie so behandelst – allerdings muss dein Freund in der Tat vor deinen Hunden kommen. Wenn Du deinem Freund so in den Rücken fällst, wird es früher oder später zu Schwierigkeiten kommen – jede Wette.
Dazu muss man aber wiederum sagen, dass das Verhalten deines Freundes dem Tier gegenüber auch nicht gut war – es war kontraproduktiv und schüchtert den Hund ein – ein absolut falscher Weg!

Und was das gehacke auf playbunny soll kann ich auch nicht ganz so nachvollziehen! Ich stehe ebenfalls voll hinter ihren Beiträgen – natürlich sind sie teilweise provokant geschrieben, aber dann denken die Leute wenigstens mal nach.

*Spielkaninchen ganz lieb drück*
 

Benutzer35050 

Verbringt hier viel Zeit
Hi,

ich versuch mal wieder ein bißchen Objektivität hereinzubringen. Denn sich gegenseitig zu beleidigen kann nicht die Lösung sein. Es gibt nun mal unterschiedliche Meinungen (wie zum Beispiel die Sache mit der Couch) und die soll man akzeptieren. Wenn Elly die Hunde auf ihrer Couch haben will, ist das nunmal eine Aussage, die eigentlich keiner Diskussion mehr bedarf. Und darum geht es hier ja auch nicht.

@ elly: Ich greif mal die Sache mit der Eifersucht auf, die Freemind angesprochen hat:

Ich kann es gut nachvollziehen, daß man eifersüchtig auf die Tiere ist, weil man sich benachteiligt fühlt. Mir geht es nämlich genauso, wenn auch nicht mit meinem Freund sondern mit meiner Mutter. Aus meiner Sicht hat meine Mutter ihre Hunde uns "Kindern" gegenüber immer bevorteilt und das stört mich sehr. Man kann sich tausendmal sagen: es sind Tiere, die brauchen nunmal ein bestimmtes Maß an Aufmerksamkeit. Trotzdem, das Gefühl im Nachteil zu sein geht nicht weg. Und dann denkt man eben nicht mehr rational. Das würde ich also ernst nehmen. Frag deinen Freund mal ob das ein Grund für seine Aggressivität sein kann. Er wirds wahrscheinlich abstreiten, aber achte mal ein bißchen darauf.

Dennoch darf Eifersucht kein Grund sein die Tiere zu quälen. Das habe ich bei uns zu Hause auch nie getan und das was dein Freund tut, finde ich absolut nicht in Ordnung. Wie viele andere schon geschrieben haben, kann man von keinem Welpen erwarten sofort stubenrein zu sein.

Aber da muß man unbedingt drüber reden. Ich glaube, daß das Problem welches du hast, letztendlich meine Eltern auseinandergebracht hat. Und zwar weil sie nicht miteinander geredet haben. Wenn dein Freund sich mit Hunden nicht so gut auskennt, dann versteht er vieles nicht. Erklär ihm, daß die Hunde dir genauso wichtig sind wie er (falls das so ist :smile:) und versucht gemeinsam eine Lösung zu finden. Da ist allerdings viel Aufklärungsarbeit von deiner Seite gefragt, damit er versteht warum deine Hunde sich so verhalten. Und er muß auch einsehen, daß die Hunde zu dir gehören und er das so akzeptieren muß. Reden ist immer noch die beste Lösung, auch wenns schwerfällt.

Ich glaube aber auch, daß ihr neben den Hunden noch mehr Probleme habt. So wie du deinen Freund hier beschreibst, kommt er nicht sehr sympathisch rüber. Spielschulden, lebt auf deine Kosten, läßt nicht mit sich reden, will nichts mit dir unternehmen, geht stattdessen zu seiner Ex. Er mag ja sonst nett sein, aber wenn das alles Dinge sind, die dich an ihm stören, dann solltest du dich auch fragen, ob du damit leben willst. Denn das sind keine Kleinigkeiten die man mal eben verändern kann. Und ich kann dir ganz ehrlich sagen: ich würde mir sowas nicht gefallen lassen wollen. Denn wer auf meine Kosten lebt, muß sich anpassen.

Ich finde, du mußt dir das alles nicht gefallen lassen (um mal auf deine Ausgangsfrage zu antworten). Sag ihm, was du von ihm erwartest und laß ihn dazu Stellung nehmen. Nimm seine Beschwerden ernst und redet drüber. Und dann merkst du ob es paßt oder nicht. Denn in einem gebe ich dir Recht: so wie es jetzt ist, geht es nicht weiter.

Ich wünsche dir, daß ihr euch irgendwie einigen könnt.
 

Benutzer45819  (42)

Verbringt hier viel Zeit
Au ja, lasst uns eine neue Runde eröffnen und uns über das Thema Hundeerziehung reden! Bringt die Sache sicherlich weiter! Lasst uns alle Hunde dieser Welt, die auf dem Sofa liegen verbrennen und die Besitzer dazu!
Fakt und Kernpunkt dieses Topics ist, das mein Freund meinen Tieren WEH getan hat, damit er sich abreagieren kann. Nächste Woche haut er dann mir eine rein, weil ich auf die Couch will oder? Ist dann auch wieder meine Schuld, weil ich in so lange provoziert habe? Weil ich die Couch Ihm vorziehe?
Da kann man sich nur ans Hirn fassen!
 
F

Benutzer

Gast
Ich checks jetzt gerade auch nicht, weil ich auch nicht weiss, auf was die beiden hinauswollen. Weil wenn hier jemand stänkert dann sind das die beiden..Naja.

Wieso bin ich einer der wenigen der deine Widersprüche sieht?

Vielleicht bist du es als selbständige Unternehmerin nicht gewohnt das jemand deine Meinung anzweifelt, ich weiss es nicht, ich kenne dich nicht.

Die beiden wollen dir klarmachen, das dein Problem nicht so einfach ist und nicht der Freund die Schuld alleine trägt.

Sein Verhalten war unter aller Sau ist..ok! Nur, muss man ja selber erstmal wissen, ob man es überspannt aufnimmt oder ob es da wirklich einen Punkt gibt, wo man nachharken muss. Dafür ist doch ein Forum da?

Ja dafür ist ein Forum unter anderen bestimmt da, aber es ist auch da um andere Meinung zu zulassen und anzuhören.

Nur, möchte ich sachlich reden können ohne das immer 2 bestimmte Leute meinen Themen zerschissen.

Nur damit läßt du das genau nicht zu, du drängst Meinungsn raus mit dem Argument sie wäre nicht sachlich. Ich denke es waren die sachlichsten und ehrlichsten Beiträge in diesem Thread, aber leider haben sie eine Meinung die dir nicht passt.
Sie sehen den Fehler nunmal nicht alleinige bei deinem Freund, sondern auch bei dir, dass sowas nicht schön zu hören ist kann ich nachvollziehen. Daran sind aber nicht wir schuld!

Ich wehre mich hier gar nicht und fühle mich auch nicht negativ angegriffen.

Wie dann, soll ich die Beleidigungen und Sticheleien und die Verachtung von denen deinen letzten Beiträge triefen, sonst aufnehmen. Ich kann nicht beurteilen ob das dein normaler Umgang mit Menschen ist die andere Meinungen haben. Entweder das, oder du bist dir nicht in klaren was deine Worte bedeuten.

Soviel dazu. Ich Ignoriere den Schmarrn einfach und werde dann gern berichten wie das Gespräch gelaufen ist....

Ignoranz, ist übrigens eine der größten Formen von Beleidigungen.

Ich freue mich darauf den Bericht von euren Gespräche zu hören. Ich denke aber ich weiss wie es ausgehen könnte wenn du mit diesen Ansichten ohne die eigenen Selbstreflexion in die Diskussion gehst. Ich hoffe ich liege falsch ...

Ich als engstirniger rumstänkernder Hobbyfrauenversteher mit Arschlocheigenschaften (interessant was da als Beleidigungen in 2 Beiträgen von dir zusammenkommt, nech?) denke übrigens, dass das Problem nicht an diesen einem Freund hängen. Es wird immer wieder auftreten, bis du einen Partner findest der sich weit genug unterordnet.

trotzdem gruss
AleX

Paradebeispiel eines sachlichen Beitrages?:

Au ja, lasst uns eine neue Runde eröffnen und uns über das Thema Hundeerziehung reden! Bringt die Sache sicherlich weiter! Lasst uns alle Hunde dieser Welt, die auf dem Sofa liegen verbrennen und die Besitzer dazu!
Fakt und Kernpunkt dieses Topics ist, das mein Freund meinen Tieren WEH getan hat, damit er sich abreagieren kann. Nächste Woche haut er dann mir eine rein, weil ich auf die Couch will oder? Ist dann auch wieder meine Schuld, weil ich in so lange provoziert habe? Weil ich die Couch Ihm vorziehe?
Da kann man sich nur ans Hirn fassen!

Willst du mit dieser gespielten Dummheit nur wieder vom Thema ablenken? Ich denke es geht um Probleme zwischen deinen Hunden und deinem Freund. Du reagierst vollkommen überzogen und mit infantilen Trotzigkeit, genau das was du deinem Freund unterstellst.

Kapiere bitte! Es geht nicht um deine verdammte Couch, es geht die Probleme mit deinen Hunden und deinem Freund. Die Couch war ein Beispiel, herje!

Du siehst nur das dein Freund den Tieren wehgetan hat, das war falsch keine Frage, aber du willst überhaupt nicht darüber nachdenken WARUM er so gehandelt hat. Du willst nur mit Einschränkungen und Verboten reagieren.

Du bekämpfst Symptome keine Ursachen!

Dein Problem ist, dass du die Hierarchien die diese Tiere brauchen anscheind nicht verstehst! Das mag funktionieren solange du alleine an der Spitze steht, zu zweit nicht mehr.

Am unbelehrbarsten sind immer die Tierbesitzer, der Spruch schein zu stimmen.
 

Benutzer56054  (33)

Kurz vor Sperre
Sorry, muss ich mal so dazu sagen.

Ihr seid geblendet von einer Meinungsrichtung die einmal eingeschlagen wurde. Es ist zwecklos hier einen Erklärungsversuch zu starten squarepusher, er ist garnicht gefragt.

Es geht darum das überführte "Arschloch, Tierquäler und selbsternannter Pascha" von "ihrem Grund und Boden" zu verjagen, wie einen räudigen Hund. Um was es wirklich geht, ist nicht begreiflich zu machen, die Ansätze werden sofort als "krankhaft oder lächerlich" abgetan. Es geht nicht darum zu verstehen oder gar eine Lösung zu finden, es geht darum Frust los zu werden und in seinen Agressionen bestätigt zu werden.

Playbunny06, es geht um die Eifersucht bzgl. Zuneigung (und fehlende Aufmerksamkeit), wem diese Zuneigung gilt ist dabei vollkommen egal, aber ich weiss das du das nicht verstehen kannst ;-). Hab ja schon einiges von dir gelesen.

Btw. Hunde gehören nicht auf Sofas, egal wie gross das Sofa oder wie klein der Hund ist. Ihnen gehört ein fester Platz in der Wohnung zugewiesen den sie als ihren Platz in Beschlag nehmen sollen, gerade um Verunsicherungen ihrerseits auszuschliessen. Ein Tier braucht feste Strukture und Werte, mal sein Sofa, mal dein Sofa, mal das Sofa des Freundes ist sowas nicht.
Der Platz kann auch ein altes Sofa sein, aber dann nur für die Hunde, oder eine Decke, Korb, Kissen, etc. gern gemütlich aber es sollte ihrs sein.

Vielleicht kommt jetzt ne Trotzreaktion, dass wäre sehr schade. Vielleicht kommt jetzt ne Verteidigung bzgl. der Hunder, dass wäre auch sehr schade.
Was es eigentlich bewirken soll ist, mal darüber nachzudenken ob man nicht gerade zu engstirnig und aus Frust absichtlich sind in eine Sackgasse steuert, aus der es nur einen Ausweg gibt (und der steht im 3. Absatz). Wenn es so ist, dann mach mit ihm Schluss aber zieh das hier nicht in die Länge.

Gruss
AleX
Alex ich denke du bist jetzt der der was verallgemeinen tut :zwinker:
"Hund gehören nicht aufs Sofa " wer sagt das ??DU? die Admins? oder WER?
Mein Hund ist auch nicht am Sofa keine Angst !! Aber ich will dir der das nicht versteht bekreiflich mchen DAS jeder sein Hund anders ERZIEHT!
Mein Onkl hat Hunde gern! Aber ein hund kommt ihn nicht ins Haus egal von welcher Person. :zwinker: DAS IST seine Maßnahmen seine Einstellung (Seine tochter hätte gerne ein hund tja)
Und ob es hier um Aufmerksamkeit geht oder nicht magst du sicherlich nicht bestimmen du bist nämlich net der Kerl von ihr.

Eine Aufmerksamkeit an Hunden muss man geben (Gassi gehen drausen mit Stockerl spielen) WOBEI die Hunde eh von selbst spielen. Daher nehme ich die Aufmerksamkeits Tour nicht. Ich glaube nämlich nicht das sie die ganze Aufmerksamkeit den hunden gibt. Sonst wäre sie nie mit ihrem Mann zusammen oder?
Ich gehe nicht mit wem zusammen wenn ich im Grunde nur mit den hunden zusammen bin (Weg bin).
Wäre Sinnlos hätte kein Zweck und Sinn.
Er meckert weil hund kackt, was hat das mit Aufmerksamkeit zu tun Freemend :zwinker:?
Sie geht täglich raus so wie es für eine Hunderasse gewöhnlich ist.
Das WIEDERspricht sich Er will Aufmerksamkeit aber meckert auch daran das der hund kackt? :grin: :grin:
Na da passt aber etwas nicht zusammen. Ich glaube kaum das die TS 24 Stunden ihre Hunde befriedigt mit Zuneigung und der Freund stehen bleibt.
Cu
 

Benutzer45819  (42)

Verbringt hier viel Zeit
Danke Playbunny, du bringst es wie immer knallhart auf den Punkt :smile:
 
F

Benutzer

Gast
Alex ich denke du bist jetzt der der was verallgemeinen tut :zwinker:
"Hund gehören nicht aufs Sofa " wer sagt das ??DU? die Admins? oder WER?

Das war keine Verallgemeinerung, sondern ein Hinweis. Es mag jeder selbst entscheiden, wie gesagt es geht nicht um das Sofa sondern um einen festen Platz. Du kannst auch gerne ein Pferd mit auf dein Sofa einladen, dein Sofa, dein Haus und Pferd.

Ich habe lediglich aufgezeigt, was für Probleme es mit sich bringen kann ein Rudeltier mit fester Hierarchien mit unklaren Situationen zu konfrontieren. Im übrigen sind viele Ratgeber zur Hundeerziehung da sehr ähnlicher Ansicht, aber das heißt natürlich nicht das es verboten ist es doch zu tuen.

Und ob es hier um Aufmerksamkeit geht oder nicht magst du sicherlich nicht bestimmen du bist nämlich net der Kerl von ihr.

Als jemand, der einer ähnlichen Situation auch bereits ausgesetzt war kann ich im gewissen maße sowas nachvollziehen. Glaube mir bitte, ich kann mich da reinversetzen. Es ist zudem das naheliegenste für sein Verhalten.

Eine Aufmerksamkeit an Hunden muss man geben (Gassi gehen drausen mit Stockerl spielen) WOBEI die Hunde eh von selbst spielen. Daher nehme ich die Aufmerksamkeits Tour nicht. Ich glaube nämlich nicht das sie die ganze Aufmerksamkeit den hunden gibt. Sonst wäre sie nie mit ihrem Mann zusammen oder?

Das habe ich auch nie behauptet, mir ist klar was ein Hund für Aufmerksamkeit braucht.

Er meckert weil hund kackt, was hat das mit Aufmerksamkeit zu tun Freemend :zwinker:?

...mind ;-), ich habe zu keinen Zeitpunkt gesagt das sein Verhalten in Ordnung ist, ich habe lediglich versucht Ursachen für sein Verhalten zu finden und zu erklären.

Was bringt es alleinige das Verhalten zu verurteilen? Garnichts!

Gruss
AleX

Danke Playbunny, du bringst es wie immer knallhart auf den Punkt :smile:

Schön, wenn sich hinter anderen verstecken kann, oder? Dann muss man nicht selbst auf kritische Aspekte reagieren, sondern kann die einfach übergehen.
(Jetzt ist Zeit das ich mal Stichel, ich hab noch nen paar gut.)

Sie hat bislang nur den geklärten Posten des Sofas nochmal aufgegriffen, einen knallharten Punkt für irgendwas, was dein Problem betrifft sehe ich nicht.

Btw. ich kann mir denken das du da nicht selbst drauf kommen würdest. Aber entweder stehst du dazu, oder es wäre eine entschuldigen bzgl. der Beleidigungen angebracht.
 

Benutzer45819  (42)

Verbringt hier viel Zeit
Ich glaube das läuft hier LEIDER in eine Richtung die niemanden wirklich interessiert. Ich will hier nicht Recht haben oder Recht kriegen, das bringt mir nichts, ich will einfach das mein Freund meinen Hund, es geht ja nur um den einen, aufhört zu transalieren!

Das das so ausartet, hätte ich nicht gedacht und das es wirklich Menschen gibt, die so hartnäckig auf das behaaren, das auf gut deutsch ich dran schuld bin, das mein Hund transaliert wird, hätte ich jetzt nicht gedacht. Aber wisst Ihr was, ich bin daran nun wirklich nicht Schuld. Mich regen solche Menschen auf, die immer gegen alles sind und immer auf die minderheiten los gehen müssen. Immer auf die Schwachen und dann richtig druf!
Ich bin echt traurig, das es hier nicht machbar ist, einfach mal in Ruhe zu diskutieren und schreiben, das immer sofort Angriffe kommen müssen. Vielleicht liegt das wirklich am Alter, aber ich krieg bei solchen Leuten wirklich Ausschlage, du musst mich nicht heiraten, du musst mit nicht wohnen, du musst nicht mal meine Beiträge lesen....Wahnsinn.Kann man das hier irgendwie schliessen?
 

Benutzer34056  (34)

Verbringt hier viel Zeit
einen mod bitten den thread zu schließen.....schreib einen mod an :smile:
 
F

Benutzer

Gast
Ich glaube das läuft hier LEIDER in eine Richtung die niemanden wirklich interessiert. Ich will hier nicht Recht haben oder Recht kriegen, das bringt mir nichts, ich will einfach das mein Freund meinen Hund, es geht ja nur um den einen, aufhört zu transalieren!

Warum nimmst du dann keine Tips, Hinweise und Hilfe an? Du bist nicht schuld daran das dein Freund deinen Hund geschubst hat. (transaliert ist ein zu hohes Wort). Wolltest du das von mir hören?

Und jetzt? ... Löst sich das Problem indem du ihn verbietest nie wieder die Hund zu schlagen? Das Verbot steht doch seit es gesunden Menschenverstand gibt im Raum, es hat nichts gebracht.

Ich denke dein Freund wird noch agressiver auf die Tiere reagieren. Und daran bist du schuld, da du den Konflikt siehst, aber nicht lösen kannst/möchtest.

Ich bin echt traurig, das es hier nicht machbar ist, einfach mal in Ruhe zu diskutieren und schreiben, das immer sofort Angriffe kommen müssen.

Bislang hast du die Angriffe gestartet, ich habe durchgehend versucht das wieder auf die Sachlichkeit zu bringen. Du vereitelst das jedesmal!

Vielleicht liegt das wirklich am Alter, aber ich krieg bei solchen Leuten wirklich Ausschlage, du musst mich nicht heiraten, du musst mit nicht wohnen, du musst nicht mal meine Beiträge lesen....Wahnsinn.Kann man das hier irgendwie schliessen?

LoL! Wenn es an dem Alter liegt, dann ziehst du dich gerade mit ins Boot, wir sind in der gleichen Altersklasse.

GRuss
AleX
 

Benutzer34056  (34)

Verbringt hier viel Zeit
leute es reicht jetzt wirklich.....entweder sachlich weiter oder es ist besser den thread zu schließen.....
 

Benutzer8236 

Verbringt hier viel Zeit
Sry, du verstehst es wirklich nicht glaube ich. Freemind, ist einer der wenigen hier die wirklich sachlich sprechen. Du fühlst dich irgendwie angegriffen, und es geht in die falsche richtung. Ah? Falsche richtung? Es geht nicht in die Richtung die du gerne bevorzugen würdest. Auf der esten Seite, wo noch alle Forentrolle deiner Meinung waren, war noch alles in Ordnung. Kaum schreiben ein, zwei Leute, dass da vielleicht mehr dahinter steckt. Kommen von dir nur noch Ausflüchte und Beleidugungen.

Ich habe auch Playbunny nie kritisiert, sie ist mir -bis jetzt :grin: - noch nicht wirklich aufgefallen. Aber du sehrwohl. Du reagierst, auf keinen Post, der irgendwie dich auf ein paar Probleme aufmerksam machen soll.

Aber wie du sagst, es ist deine Sache, und meine Zeit, die ich da gerade verbringe das zu schreiben. Also lebe weiter in deiner Ignoranz und sage, dass dein Freund aufhören soll deine Hunde zu transalieren. Aber das wird sich nicht ändern, wenn sich die Hunde/Partner Situation nicht ändert.

mfg
Oblivion
 

Benutzer54457 

Sehr bekannt hier
ach nee, lass mal.

das hier zu lesen ist interessant, vor allem überrascht es mich sehr, wie sehr meine meinung hier mißverstanden, aus dem kontext genommen, mir in den fingern umgedreht wird. bzw überhaupt werden kann.
um ein einziges mal auch persönlich zu werden: die art charakter kenn ich. das sind leute, wenn du mit denen diskutierst ists immer wieder faszinierend wie die in sekundenschnelle das gesagte aufsaugen, anders zusammensetzen und einen dann glauben machen wollen, man sei der letzte idiot, ohne selbst irgendwas gesagt zu haben. und um den effekt zu erreichen hast du echt kein klischee ausgelassen. der hundeverbrennende tierhasser, der herumstänkernde frauenflüsterer mit arschlocheigenschaften ( :zwinker: ), die minderheitenkarte, und schließlich und endlich auch das alter mussten herhalten.

während ich am anfang dieses threads noch gedacht habe, dein freund sei der arsch, du wärst aber nicht ganz unschuldig an der situation, tun sich mit jeder weiteren seite hier abgründe der antipathie auf, dass es sagenhaft ist.
 

Benutzer58254  (32)

Kurz vor Sperre
Normalerweise mag ich Freemind nicht, aber er hat das Ganze hier wirklich sachlich versucht zu beantworten, und hat hier Beleidigungen dafür geantwortet. Auf Playbunny ist auch nur begrenzt verlass, weil sie auch eien radikale ist, siehe "Kurz vor Sperre"...

Und mit diesem Satz hast du dich persönlich disqualifiziert, ernst genommen zu werden:
Sorry, aber den muss ich jetzt los werden, mit Schwanz wedeln kann er schon..., nur mit dem Tod stellen happerts noch... :grin: :grin:
 

Benutzer12443  (40)

Meistens hier zu finden
ich habe diesen thread hier und die schuldzuweisungen ehrlich gesagt bloß überflogen. im grunde finde ich es nicht so wichtig, ob dein freund nun eifersüchtig ist oder ob es richtig ist, dass die hundis auf der couch platz nehmen. dein freund ist ein erwachsener mann. er sollte in der lage sein so weit zu denken, dass ein hundebaby sich noch nicht perfekt benimmt und auch, dass es sehr viel aufmerksamkeit braucht. wenn ihn irgendetwas, was du tust aufregt, dann sollte er in der lage sein, mit dir darüber zu sprechen. es ist unter aller kanone, dass er auf deinem hof, in deinem garten oder haus, deine tiere quält. dir bleibt eigentlich keine andere wahl, als ihn erstmal vor die tür zu setzen. sorry, aber in meinen augen ist er ein riesenschwein.:kopfschue
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren