Kindheit - Jugend

S

Benutzer

Gast
Wie fandet ihr eure Kindheit und Jugend - sehr positiv, oder eher nicht so?

Würdet ihr es euch für eure eigenen Kinder so oder ähnlich auch wünschen - was käme für euch gar nicht in Frage..
 
Y

Benutzer

Gast
also ich find ich hatte ne total tolle kindheit und jugend *g* und hab sie ja auch irgdnwo imernoch
und klar wünsche ich meinen kindenr mal das selbe
 

Benutzer21668  (51)

Verbringt hier viel Zeit
smileysunflower schrieb:
Wie fandet ihr eure Kindheit und Jugend - sehr positiv, oder eher nicht so?

Würdet ihr es euch für eure eigenen Kinder so oder ähnlich auch wünschen - was käme für euch gar nicht in Frage..
´

Meine Kindheit war streng und lieblos, das einzige Positive war meine Mutter, die ich über alles geliebt hab, leider kannte ich sie fast nur krank, sie starb, da war ich grad mal 14...Jugend fiel somit íns Wasser.
bei der Strenge des Vaters, der auch früh verstarb, war es mir unmöglich eine "normale" Jugendzeit zu genießen...er war ein Choleriker ,zynisch ohne Ende, machte mich damals verantwortlich für die Krankheit meiner Mutter (als Kind glaubt man das auch noch) wenn ich zurückdenke, es war regelrecht, die Hölle.....ich durfte ab dem 13.Lebensjahr den Haushalt komplett alleine schmeißen, wie ich mit Schule und später Lehre zurechtkam fragte niemand....

Die Frage, ob ich das meinen Kindern auch wünsche erübrigt sich somit....

das einzige Positive was ich mitgenommen hab, man wird stark und selbstständig
 

Benutzer14773 

Verbringt hier viel Zeit
Meine Kindheit war toll und es gibt kaum etwas, das ich bei meinen Kindern anders machen würde.
 

Benutzer11742 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo!
Meine Kindheit war sehr, sehr schön...und meine Jugend war/ist ziemlich bescheiden. Möchte meinen Kindern später nicht mal zumuten, dass sie zwischen Jugendpsychiatrie, Internat und zuhause rumpendeln müssen und nicht wissen, wo sie eigentlich hingehören...
Viele Grüße
 

Benutzer24126  (34)

Meistens hier zu finden
smileysunflower schrieb:
Wie fandet ihr eure Kindheit und Jugend - sehr positiv, oder eher nicht so?

Würdet ihr es euch für eure eigenen Kinder so oder ähnlich auch wünschen - was käme für euch gar nicht in Frage..

Meine Kindheit war der Horror. Mutter alki, vater nie da. ich hab in Dreck und Scheiße gelebt. meine Jugend ist/war dadurch sehr geprägt.
Ich möchte nie das es meinen Kids so geht.
 

Benutzer11686 

Sehr bekannt hier
Kindheit war toll. :smile: Jugend war teilsteils. Von meinen Eltern aus bescheiden. Aber wenigstens wir 4 Geschwister haben zusammengehalten wie Pech und Schwefel. :smile: Erst als ich mit 17 schwanger wurde, wurde es annähernd unerträglich.
 

Benutzer6276  (37)

Verbringt hier viel Zeit
meine Kindheit und Jugend war toll, so wünsche ich mir das bei meinen kindern auch.
erste "Probleme" so in der Pubertät kamen so mit 15 oder so. davor wars absolut toll un dann halt das typische pubertierende :zwinker:
aber bisher kann ich eigentlich auch danach nicht klagen
 
L

Benutzer

Gast
Ich hoffe das ich noch in meiner Jugend drin bin - sooo schnell soll die nun auch nicht vorbei sein.

Ich fande Kindheit und die Jugend sehr schön. Sicherlich habe ich Fehler gemacht die ich gerne ungeschehen machen möchte, aber selbst wenn ich das nicht machen kann, stempel ich sie einfach als Fehler ab und gut.
 

Benutzer16418  (32)

Verbringt hier viel Zeit
Also kann ja fast nur was über meine Kindheit sagen *g
Die war eigendlich sehr schön bis mein Papa dann Leukämie bekam als ich 7 war. War dann oft im Krankenhaus musste mitbekommen wie er schmerzen hatte (obwohl meine Eltern versucht haben es vor mir zu verheimlichen) naja er ist dann gestorben als ich 9 war. Musste mich dann oft um meine Mama kümmern und sie trösten hab halt früh gelernt erwachsen zu werden.
Aber hatte immer gute Freunde die für mich da waren. Jetzt kennsch meinen Schatz seit fast 1 1/2 Jahren und bin super glücklich < obwohl das ja dann schon zu Jugend gehört.
Würd mir für mein Kind wünschen dasses beide Eltern hat...
MFG Katja
 

Benutzer12616  (32)

Sehr bekannt hier
Kann mich nicht beklagen.
Das einzige, was im Nachhinein negativ bewerte ist, dass ich zu sehr in Schutz genommen wurde.
 

Benutzer10463  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Diotima schrieb:
Kann mich nicht beklagen.
Das einzige, was im Nachhinein negativ bewerte ist, dass ich zu sehr in Schutz genommen wurde.


Dito :smile:
Ist wohl einzelkindschicksal :grin:
Oder hast du noch geschwister?
elle
 

Benutzer31694 

Verbringt hier viel Zeit
Kindheit war toll, Jugend ... naja, eher nicht so sehr.
Eigene Kinder kommen nicht in Frage, daher mach ich mir darüber keine Gedanken :smile:
 

Benutzer12616  (32)

Sehr bekannt hier
elle schrieb:
Dito :smile:
Ist wohl einzelkindschicksal :grin:
Oder hast du noch geschwister?
elle
Ich habe einen 6 Jahre jüngeren Bruder.
Aber bis der auf die Welt kam wurde ich eben immer extrem in Watte gepackt. *g*
 
M

Benutzer

Gast
meine kindheit war bis ich 10 jahre alt war eine bilderbuchkindheit. alles was danach kam, wünsche ich niemandem ... und schon gar nicht meinen kindern!
 

Benutzer14153 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hatte eine schöne Kindheit. Meine Jugend (ich bin doch auch noch mit 21 jung oder ?) War dafür nicht empfehlenswert... :geknickt:
 

Benutzer2859  (39)

Verbringt hier viel Zeit
Kindheit war ok Ín der Jugendzeit hats dann angefangen, dass man halt immer mehr mitbekommt, wenns zwischen den Eltern nicht wirklich funktioniert und man da teilweise mit reingezogen wird. Anfangs dachte ich ja noch, dass die bestimmt die Kurve wieder kriegen, bis sie sich dann scheiden lassen wollten. Zur Scheidung kams dann nicht mehr, mein Vater starb vorher.
Hauptproblem war wohl die Kommunikation, ausser über Alltagsgespräche wurde nix geredet, dadurch wird man dann sehr früh schon sehr verschlossen. Hoffe, dass bei der eigenen Familie besser machen zu können.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren