Kindern den Hintern versohlen? ja oder nein?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer20620 

Verbringt hier viel Zeit
Ich schlage meine drei Kinder nicht! Noch nicht mal mit nem Klaps. Man kann Kinder auch mit anderen Mitteln erziehen. Und ich scheine damit auch gute Erfolge zu haben,meine Kinder sind in meinem Umfeld recht beliebt und die beiden Schulkinder haben in Betragen eine eins.
 

Benutzer58254  (32)

Kurz vor Sperre
Ich weiss nicht, ich bin nicht begeistert von körperlicher Erzüchtigung... Ich bin von meinem Paps früher mal durch den Flur geprügelt worden, wahrscheinlich kann ich mich deswegen nicht damit anfreunden.
 

Benutzer64559 

Verbringt hier viel Zeit
ich werde meine kinder nie schlagen (zumindest will ich es versuchen!!)

ich habe früher, wenn ich geweint habe von meinem vater immer gesagt bekommen, dass ich aufhören soll, sonst gäbe er mir einen grund zum weinen, dass da schläge mit gemeint waren muss ich jetzt nicht sagen...

ich habe einmal von meiner mutter eine ins gesicht bekommen, da habe ich sie nur angesehen und bin dann in mein zimmer und habe nicht mehr mit ihr geredet
später tats ihr dann leid

so erzieht man eltern oder zumindest meine mutter....
*frech grins*
 

Benutzer66018  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Ich bin ohne groß geworden. Und falls ich mal selber Kinder haben sollte, dann hoffe ich, dass ich die auch ohne groß bekomm.
 

Benutzer66039 

Verbringt hier viel Zeit
Also ich bin auch der Meinung das man es nicht tun sollte...obwohl es mir auch nicht geschadet hat. Man lebt den Kindern halt alles vor...man zeigt den Kindern dadurch, das man Probleme mit Schlägen löst.Ich glaube das es viele machen, weil sie es aus ihrer Kindheit selbst nicht anders kennen. Ist halt nicht leicht sich mit Kindern ständig zu Beschäftigen, vor allem wenn man im Stress ist.
Ich hab zwar selber keine Kinder, sehe das aber bei meiner Schwester die drei davon hat.
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Also ich bin auch der Meinung das man es nicht tun sollte...obwohl es mir auch nicht geschadet hat. Man lebt den Kindern halt alles vor...man zeigt den Kindern dadurch, das man Probleme mit Schlägen löst.Ich glaube das es viele machen, weil sie es aus ihrer Kindheit selbst nicht anders kennen. Ist halt nicht leicht sich mit Kindern ständig zu Beschäftigen, vor allem wenn man im Stress ist.
Ich hab zwar selber keine Kinder, sehe das aber bei meiner Schwester die drei davon hat.

Das hat ja nichts mit mangelnder Beschäftigung zu tun. Als ich mal mit Mama durch die Stadt lief und ein bestimmtes Paar Schuhe nicht bekommen habe, habe ich wie am Spieß geschrien. Da hätte Reden nichts mehr gebracht. Nach einem Klaps war ich ruhig.

Mir ist trotzdem bewusst, dass Schläge generell keine Probleme lösen, aber ein aus Trotz heulendes Kind will es manchmal nicht anders.
 

Benutzer11686 

Sehr bekannt hier
Als ich mal mit Mama durch die Stadt lief und ein bestimmtes Paar Schuhe nicht bekommen habe, habe ich wie am Spieß geschrien. Da hätte Reden nichts mehr gebracht. Nach einem Klaps war ich ruhig.

Das find ich nun ehrlich gesagt nihct so schlimm... Wenn der Keks das macht, lass ich ihn kreischen, pack ihn am Handgelenk und zieh ihn einfach hinter mir her. Sein Gebrüll ignoriere ich. Nach ner Weile kapiert er, dass er gar nix erreicht. Wenn er etwas leiser wird, sage ich ihm dann noch, dass er kein Eis / keine Brezel bekommt oder das Auto, das ich ihm gerade geschenkt habe, wieder hergeben muss (oder was immer halt passt), wenn er weiterschreit. Das wirkt meistens auch. Ohne Klaps.

Geklapst wird hier eigentlich nur dann, wenn er entweder andere in Gefahr bringen würde (das kam aber glaub noch nie vor) oder wenn er was kaputt macht. Oder halt total hysterisch ist und sich gar nicht mehr einkriegt...
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Geklapst wird hier eigentlich nur dann, wenn er entweder andere in Gefahr bringen würde (das kam aber glaub noch nie vor) oder wenn er was kaputt macht. Oder halt total hysterisch ist und sich gar nicht mehr einkriegt...

Ich war hysterisch, wenn ich was nicht bekommen habe. :tongue: Papa war das immer zu blöd und er hat mir das dann schnell gekauft, aber Mama war ziemlich konsequent.
 

Benutzer16687 

Verbringt hier viel Zeit
Also ich hab früher auch mal den ein oder anderen Klaps bekommen, wenn ich zu frech war. Geschadet hat es mir nicht.

Eigentlich hab ich dadurch aber gelernt besser zu manipluieren. Denn einmal hat mein Vater mich früher so doll gehauen, dass seine Hand richtig rot war und ich auch. Naja, da war er betrunken. Aber danach hatte er so ein schlechtes Gewissen. Und als Kind hab ich dann bei jedem Klaps so getan, als wäre es höllisch schlimm und dann hat das auch aufgehört.
 
D

Benutzer

Gast
Also Hintern versohlen find ich schon krass.
Ich mein dass einem mal die Hand ausrutscht und mal ihm eine Watschn gibt, das versteh ich noch - zu gut. Kinder können auch manchmal extrem nervenaufreibend sein.
Aber Hintern versohlen ist schon schlagen und das könnt ich nicht beim eigenen Kind. Und auch nicht bei Fremden.

Unter VERSOHLEN versteh ich übrigens keinen Klaps, sondern richtige Schläge.
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Also Hintern versohlen find ich schon krass.
Ich mein dass einem mal die Hand ausrutscht und mal ihm eine Watschn gibt, das versteh ich noch - zu gut. Kinder können auch manchmal extrem nervenaufreibend sein.
Aber Hintern versohlen ist schon schlagen und das könnt ich nicht beim eigenen Kind. Und auch nicht bei Fremden.

Unter VERSOHLEN versteh ich übrigens keinen Klaps, sondern richtige Schläge.

Ich finde Schläge ins Gesicht um einiges schlimmer als einen Klaps auf den Hintern!!!!
 

Benutzer38440 

Verbringt hier viel Zeit
:eek:

Also ein Kind zu VERSOHLEN finde ich eindeutig zu krass. Das IST Körperverletzung und VERBOTEN!

Rein rechtlich gesehen ist das so, aber ich finde Schläge an den Kopf oder sonstwohin viel schlimmer (denn das kann wirklich Schäden verursahcen) als wenn es mal was hinten drauf gibt (da ist die Verletzungsgefahr doch relativ gering).

Außerdem würde ich wahrscheinlich nie zugeben, dass ein Hinternvoll Körperverletzung ist, denn dann müßte ich ja meine Mutter dieser "Straftat" bezichtigen und das würde ich bestimmt nicht.
 

Benutzer41054  (35)

Verbringt hier viel Zeit
jo ein klapps auf dem Arsch schadet nicht und ist besser als ins Gesicht. Wurde selber so aufgezogen und mir geht es prima. Habe mich noch nie geschlagen, noch nie mit der Polizei stress gehabt, habe viele Freunde und habe mein fachabi gemacht...mir geht es gut.^^
 

Benutzer23616 

Verbringt hier viel Zeit
Ihr könnt davon halten, was ihr wollt, aber wenn mein Sohnemann was anstellt, bekommt er auch einen Klaps auf den Popo. Erziehung muss sein! Ist ja auch nicht so, dass wir (meine Frau/ich) zu fest zuhauen.
Ich hatte als Kind auch den Hintern versohlt bekommen, wenn es nötig war. Und es hat mir nicht geschadet.

Naja, man könnte sagen das es dir insofern geschadet hat, das du es jetzt als normal ansiehst, deine Kinder zu schlagen. Und deinen Kindern wird es wahrscheinlich genau so gehen.
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Naja, man könnte sagen das es dir insofern geschadet hat, das du es jetzt als normal ansiehst, deine Kinder zu schlagen. Und deinen Kindern wird es wahrscheinlich genau so gehen.

Ansichtssache. Wie man in diesem Thread sieht, finden das viele Leute okay, ich ebenfalls. Toll, wenn es ohne geht, aber das ist eher selten der Fall.

Schlagen bedeutet für mich Schläge mit einem Knüppel oder so, aber nicht ein Klaps auf den Po. Schläge finde ich auch ätzend, aber ein Klaps schadet wirklich keinem.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren