Kindergeschrei: Wohltat oder nervig?

Wie findet Ihr Kindergeschrei?

  • Toll!

    Stimmen: 3 4,6%
  • Nervig!

    Stimmen: 46 70,8%
  • Bin da neutral.

    Stimmen: 16 24,6%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    65

Benutzer50955 

Sehr bekannt hier
Hallo zusammen!

Letztens stand ich wartend an der Kasse. Einige Meter von mir entfernt stand eine Mutter mit sehr jungem Kind, das plötzlich extrem laut und unaufhörlich zu schreien begann - dies ging recht lange so. Manche um mich herum fingen plötzlich zu strahlen an und fanden das "sooooooooo süß", andere rollten nur genervt mit den Augen. Wie geht es Euch dabei?
 

Benutzer34612 

Planet-Liebe Berühmtheit
Redakteur
Nachts um drei fand ich das nach ein paar Wochen überhaupt nicht mehr süß *g*
Bei anderen stört mich das nicht - ich muss mich ja nicht drum kümmern :tongue:
 

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
An der Kasse tun mir die Eltern meist einfach nur Leid. Ich hatte das bisher zum Glück nur einmal, aber wenn einen 20 Menschen anstarren, die eine Hälfte versucht das Kind zu beruhigen oder dir gute Tipps zu geben und die andere Hälfte dich für eine Nervensäge oder Kinderschänder hält, ist das einfach nur fürchterlich.
 

Benutzer106075 

Meistens hier zu finden
Ich finde das leider ganz schrecklich - versuche aber, mir das nicht anmerken zu lassen.
 
R

Benutzer

Gast
Schön und toll finde ich das sicher nicht, allerdings akzeptiere ich es in solchen Situationen in der Öffentlichkeit (Supermarkt, Bus usw.) einfach als normal und rolle nicht genervt mit den Augen. Ich nehme nämlich an, dass es den Eltern schon unangenehm genug ist und sie gerne auf genervte Kommentare Außenstehender verzichten.

Beruflich bin ich eh täglich Kindergeschrei ausgesetzt und ich habe da mittlerweile eine sehr hohe Toleranzschwelle.

Ich muss aber gestehen, dass mich nächtliches Babygeschrei in der Nachbarwohnung oder auch einfach permanentes Brüllen tagsüber schon sehr nerven würden, wobei mich da jeder Lärm nerven würde, es hat also nix mit Kindern an sich zu tun.

Draußen bin ich sehr tolerant, in meiner eigenen Wohnung genieße ich aber die Ruhe. :zwinker:
 

Benutzer50955 

Sehr bekannt hier
Ich nehme nämlich an, dass es den Eltern schon unangenehm genug ist und sie gerne auf genervte Kommentare Außenstehender verzichten.

In Bus/Bahn/Zug wundert es mich immer wieder, wie eindeutig Eltern Ihr schreiendes Kind ignorieren und stattdessen lieber aufs Handy-Display schauen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer143952  (27)

Sehr bekannt hier
Kommt auf die Frequenz an. :grin:
Kindergeschrei macht mir nix aus.Es gibt aber auch Kinder die können in einer Frequenz schreien,das man denkt die Gläser in den Regalen zerspringen gleich.Oder das eigene Trommelfell.Das nervt. :hmm:
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Ich finde kaum etwas schlimmer als Babygeschrei. Auch tobende Kinder, die dabei Lärm machen, nerven mich ziemlich, sodass ich so etwas in meiner Umgebung zu vermeiden versuche.

Ja, ich mag weder Babys noch Kinder und finde das sicher auch deshalb ätzend, aber Hundegebell finde ich ebenfalls fürchterlich. Dabei habe ich selbst einen Hund, bei dem ich aber peinlichst darauf achte, dass er sowieso schon mal drinnen keinen Mucks von sich gibt und draußen auch höchstens auf der Hundewiese beim Spielen alle paar Wochen einen Wuff macht. Kläffende Hunde gehen gar nicht. Gerade kleine Hunde, die sich dabei nach nichts anhören, strapazieren meine Ohren. Mein Hund mag das aber auch gar nicht und dreht sogar demonstrativ den Kopf weg, wenn so etwas Bellendes an uns vorbei läuft. Das regt die kleinen Monster dann noch mehr auf.
 

Benutzer101233  (39)

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich lege meine Hand auf den Kopf des Kindes, es hört auf zu schreien und fängt an zu strahlen. :engel:
Nein, ich bin nicht Jesus, ich bin der Michi. :whistle:
 

Benutzer97853 

Planet-Liebe Berühmtheit
Kommt darauf an. Es gibt Kindergeschrei, das ich irgendwie besser aushalte und Kindergeschrei, bei dem ich total nervös und unruhig werde. Manche kreischen ja in so richtig schrillen Tönen. Das geht gar nicht. :grin: Eine Freundin von mir hat aber schon ein Kind und als wir mal im Auto saßen, hat das Baby auch schrecklich geweint, aber das war irgendwie ok.
Aber da sich viele von uns wohl eines Tages auch mal in der Situation befinden könnten - Kind schreit und schreit und schreit - würde ich nie genervt gucken oder gar einen Kommentar ablassen. In 10 Jahren könnte das mein Kind sein - vielleicht. :grin:
 

Benutzer150418 

Verbringt hier viel Zeit
Schreiende Babys stören mich meistens eigentlich nicht, es sei denn mir gehts irgendwie nicht gut (Kopfweh, Stress, Panikattacke...). Ich weiß ja, das Baby kann nichts dafür, dass es weint und dann kann ich das auch ausblenden.
Was mich stört ist das Geplärre von verzogenen Kleinkindern, die bei jeder Gelegenheit losbrüllen im Supermarkt oder in öffentlichen Verkehrsmitteln, wenn für einen selbst mehr oder weniger kaum eine Chance besteht, sich zu entziehen, wenn man nunmal einkaufen muss oder von A nach B fahren.
 
Y

Benutzer

Gast
Das pure Geschrei geht mir bei fremden Kindern tierisch auf den Sack. Besonders in Verbindung mit diesen mehr als hilflos wirkenden Müttern, die mit einem nicht allzu klugen Gesichtsausdruck ihr Kind betrachten und rumrätseln, was es den haben könnte.
 

Benutzer97853 

Planet-Liebe Berühmtheit
Off-Topic:
Das pure Geschrei geht mir bei fremden Kindern tierisch auf den Sack. Besonders in Verbindung mit diesen mehr als hilflos wirkenden Müttern, die mit einem nicht allzu klugen Gesichtsausdruck ihr Kind betrachten und rumrätseln, was es den haben könnte.
Mach's halt besser. :annoyed:
 

Benutzer121794 

Meistens hier zu finden
In Bus/Bahn/Zug wundert es mich immer wieder, wie eindeutig Eltern Ihr schreiendes Kind ignorieren und stattdessen lieber aufs Handy-Display schauen.

Nun ja, die Intension wird am Ende zwar eine andere sein, aber bei Trotzanfällen ist das eigentlich keine schlechte Strategie. Wenn dein Kind lernt, dass es immer mit Geschrei bei dir weiterkommt, wird dein Leben auch nur komplizierter. :grin:
 

Benutzer157013 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich kann Kindergeschrei auch meist nicht ab. Aber ich würde das nie offen zeigen, wenn ich damit konfrontiert bin. Die Eltern haben dann meist wahrlich schon genug Probleme. Ich versuche mich dann einfach etwas zu entfernen. Irgendwie macht mich das je nach Frequenz einfach furchtbar nervös.
 

Benutzer50955 

Sehr bekannt hier
Nun ja, die Intension wird am Ende zwar eine andere sein, aber bei Trotzanfällen ist das eigentlich keine schlechte Strategie. Wenn dein Kind lernt, dass es immer mit Geschrei bei dir weiterkommt, wird dein Leben auch nur komplizierter. :grin:

Ich fürchte ja, dass bei bestimmten Eltern das "aufs Handy gucken" die Standardreaktion bei allem ist...
 

Benutzer35148 

Beiträge füllen Bücher
Es kommt darauf an, was es wirklich ist.
Wenn es nur Geschrei von spielenden oder sich ärgernden Kindern ist, nervt mich das schon mal, wenn ich da gerade Ruhe brauche.
Wenn es ein weinendes Kleinkind ist, hoffe ich dass die Eltern das schon richtig machen.
Insgesamt finde ich Kindergeschrei nicht all zu störend, da es einfach zum Leben dazu gehört.
 
Y

Benutzer

Gast
Off-Topic:

Mach's halt besser. :annoyed:


Keine Ahnung warum du mir hier so in die Seite fährst, aber anscheinend hab ich da wohl einen wunden Punkt erwischt.

Wenn ich mir eine vielzahl der heutigen Mütter so anschaue, dann ist es äusserst erschreckend das solche Leute sich überhaupt vermehren durften. Kinder, die in der Nähe einer stark befahrenen Strasse rumrennen und tun und lassen können was sie wollen, während Jungmami in ihrer Blödheit nichts besseres zu tun hat als auf ihr Handydisplay zu schauen, gehören einfach....na ich sags lieber nicht.
Das Beispiel der Strasse läßt sich noch durch viele andere Dinge ersetzen...scharfe Hunde, Glas in irgendwelchen Sandkästen etc....Hauptsache man ist auf dem neusten Stand was die Handynachrichten anbelangt, was mit dem Kind ist, das ist erstmal egal. Und das solch ein Typ "Mutter" komplett überfordert und hilflos ist, wenn das Kind schreit und Muttern eventuell zurückschreit in ihrer Hilflosigkeit, das liegt wohl mehr als auf der Hand.
Aber pamp du mich mal weiter von der Seite an, du bist bestimmt eine Vorzeigemutti.
 

Benutzer151786 

Sehr bekannt hier
Babygeschrei finde ich süß und das stört mich auch nie. :herz: Ich freu mich immer, wenn das Baby meiner Nachbarn mal weint, obwohl es für Baby und Eltern wohl nicht so erfreulich ist. :upsidedown:

Meine Eltern wohnen allerdings neben einem Kindergarten und da finde ich es zum Teil schon extrem nervtötend, wenn die Kinder durch den Garten rennen und dabei wirklich unablässig und aus vollem Hals (noch dazu überaus grundlos!) kreischen.

Dass Kinder nur selten leise spielen, ist völlig klar und legitim, aber ich bin schon der Meinung, dass man Kindern in diesem Alter (!) auch mal sagen kann, dass sie nicht in einer Tour kreischend und sich lauthals anbrüllend durch den Garten rennen müssen. So würde ich es als Mutter zumindest handhaben, weil mich das vor allen Dingen selbst stören würde. Generell ist mein Eindruck, dass sich Kinder beim Spielen nur anschreien - reden die nie in normaler Lautstärke miteinander? :confused:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren