Kinder schlagen Ja- oder Nein?

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Klapst du deinen Freund auch, wenn er dir weh tut (beispielsweise seelisch)?

natürlich nicht! Mein Freund schlägt mich auch nicht!! Wenn mich mein Kind schlagen würde, dann soll es doch auch mal merken, wie es ist einen Klaps zu bekommen, dann wird es das sicherlich nicht mehr machen!

Es geht ja auch um Respekt! Dem Kind zu sagen "du böser böser junge, das darfst du aber nicht" halte ich für nicht wirklich sinnvoll, er wird es bestimmt wieder tun in der nächstbesten situation!
 

Benutzer11686 

Sehr bekannt hier
Es geht ja auch um Respekt! Dem Kind zu sagen "du böser böser junge, das darfst du aber nicht" halte ich für nicht wirklich sinnvoll, er wird es bestimmt wieder tun in der nächstbesten situation!

Wenn mans richtig sagt, dann nicht. :zwinker:

Wie gesagt, es gibt eigentlich nur 2 Situationen, wo ich mal nen Klaps gebe. Die eine ist, wenn der Keks hysterisch ist und mir nicht mehr zuhört, weil er nur noch am schreien und toben ist. Der Klaps "weckt" ihn. Und die zweite Situation ist die, wenn er mich so dermaßen aufregt, dass ich ganz fassungslos bin. Das kam dieses eine Mal vor, wo er mich geschlagen hat und später noch einmal, als er mir dreist-frech ins Gesicht gelogen hat und das mehr als einmal in Folge. Da hab ich auch geklapst, aber der dürfte wieder nicht wehgetan haben..
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Wie gesagt, es gibt eigentlich nur 2 Situationen, wo ich mal nen Klaps gebe. Die eine ist, wenn der Keks hysterisch ist und mir nicht mehr zuhört, weil er nur noch am schreien und toben ist. Der Klaps "weckt" ihn. Und die zweite Situation ist die, wenn er mich so dermaßen aufregt, dass ich ganz fassungslos bin. Das kam dieses eine Mal vor, wo er mich geschlagen hat und später noch einmal, als er mir dreist-frech ins Gesicht gelogen hat und das mehr als einmal in Folge. Da hab ich auch geklapst, aber der dürfte wieder nicht wehgetan haben..

eben! Es geht ja nicht darum sein Kind zu schlagen, das wäre ja wirklich das Allerletzte, aber ihm einfach mal zu zeigen wo die Grenzen sind, in Form eines Klapses, der ihn aufschrecken lässt, halte ich als sinnvoll, zumindest wenn wirklich eine schlimme Situation gegeben ist.
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
Reicht es nicht, das Kind aus der "wirklich schlimmen" Situation zu entfernen? Zum Beispiel wenn es um ne heiße Herdplatte geht. Warum sollte der Klaps effektiver sein als eine Ermahnung?

Und ein kleines Kind unter die eiskalte Dusche zu stellen erinnert mich an Methoden in Heimen für schwererziehbare Kinder, die zudem auch noch sehr umstritten sind.

Man tut Kindern einfach nicht weh. Ich möchte nicht, dass meine Kinder lernen, dass man mit "Kläpsen" Dinge erledigt, seinem Unmut Luft macht oder jemand anderen in seine Schranken weist.
 

Benutzer53028 

Verbringt hier viel Zeit
20 Prozent sagen Ja?!?!
Ich würd mein Kind niemals schlagen. Das ist nie ne Lösung.

LOL, Wie kann man hier eine KONTROVERSE Diskussion führen?? Kinder schlagen is das letzte und es gibt keine Entschuldigung dafür. Wenn man als Erwachsener kein anderes Mittel sieht als Gewalt, dann werden die Kids später auch mal zu geisteskranken Gewaltmenschen, die zu doof für Argumente sind.

richtig! :smile:
 

Benutzer6276  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Grundsätzlich sage ich: nein, denn mit schlägen erzieht man kein kind.

allderdings wird garantiert jedem vater und auh jeder mutter mal die hand ausrutschen, und ihrem kind mal einen "klaps" geben, das ist glaub völlig normal.

richig schlagen kann ich aber wohl ausschließen
 

Benutzer15848 

Meistens hier zu finden
Meine Eltern haben mir früher schon mal nen Klaps gegeben, wenn ich sehr schlimm war. Meinem Bruder auch.

Kinder sind verschieden. Bei meinem Bruder hat das gewirkt, bei mir nicht. Mir ging es mehr zu Herzen, wenn meine Eltern böse auf mich waren. Das hat mir weitaus mehr weh getan. Meinem Bruder war das eher egal.
Geschadet hat es aber keinem von uns, egal was hier herum geschrien wird. Ein kleiner Klaps ist doch noch keine Gewalt. Das habe ich als Kind auch nie so empfunden und ich habe damit nicht gelernt, dass man so Streitigkeiten löst, sondern Wichtigeres: dass meine Eltern noch das Sagen haben, dass es Dinge gibt, die falsch sind und dass es Dinge gibt, die ich nicht tun darf.
Und siehe da, ich habe mich zu einer äußerst friedliebenden und verträglichen Person entwickelt, verstehe mich mit meinen Eltern ausgezeichnet, habe nach wie vor Respekt vor ihnen und finde, dass sie mich großartig erzogen haben.
 

Benutzer53713  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Ich würds auch nicht machen. ich weiß wie schlimm das sein kann, hab mir auch oft genug eine gefangen und je älter ich wurde desto mehr ist das ausgeartet weil ich auch angefangen hab mich zu wehren. So ein Verhältnis möchte ich bei meinen Kindern nicht schaffen!
 

Benutzer58055  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Also wenn ich mir so die Kinder anschaue, die sie teilweise bei der "Super Nanny" zeigen, da würd ich ausflippen! Ich glaub bei denen langt auch ein Klaps nicht mehr *lach*
Alles eine Erziehungsfrage.
 

Benutzer44426  (33)

Verbringt hier viel Zeit
ich finde nen klaps wenn sie sich einfach nicht benehmen schadet nicht.finde eher das es sie sogar stark amcht. meinem bruder und mir hats jedenfalls nicht geschadet. ich denke, wenn es nicht so gewesen wäre dann wäre ich heute nicht so selbstbewusst
 

Benutzer25142  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Nein. Wer Kinder schlägt hat meiner ansicht ein problem mit sich selber. Und sollt nichts mit Kinder zu tun haben. Den jeniegen gehören die Kinder abgenommen.
 

Benutzer61753  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Von mir gibt es definitiv auch ein "NEIN"
Wenn das zuoft passiert, werden die Kinder verschlossen, und selbstständig genau das Gegenteil von dem was man mit einer Erziehung ja eigentlich erreichen möchte, deswegen bin ich ganz klar dagegen.
Es gibt sicherlich andere Erziehungsmethoden, die man anstatt des schlagens anwenden kann, um evtl das kind für etw zu "bestrafen".
Wobei ich mein Kind so erziehen würde, dass es garnicht erst soweit kommen müsste, das ich mein Kind schlagen müsste.

LG
 

Benutzer13006  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Oha, richtig was los hier...

Richtig geschlagen wurde ich auch nie aber nen Klaps auf den Popo gab es schonmal ab und an. Allerdings war das dann auch berechtigt, weil ich wirklich Mist gebaut hatte. Mir fällt zwar gerade kein Beispiel ein aber jedenfalls gab es die Strafe wenn, dann auch unmittelbar nach dem Ereignis.

Wenn zwischen Tat und Bestrafung nen langer Zeitraum liegt, ist ja logisch datt das nix bringt. Wenn Sohnemann morgens den Bruder gebissen hat und abends von Vater versohlt wird ist es doch klar, dass der Sinn der erzieherischen Maßnahme verfehlt wird.
 

Benutzer11686 

Sehr bekannt hier
Wobei ich mein Kind so erziehen würde, dass es garnicht erst soweit kommen müsste, das ich mein Kind schlagen müsste.

Klar, schlagen muss man ein Kind nie. Aber zu recht drastischen Maßnahmen muss man bei der besten Erziehung manchmal greifen. *lach* Kinder probieren nämlich sehr gezielt, wo die Grenzen sind und versuchen, sie zu erreichen oder zu verschieben oder zu übertreten. Und wenn man da nicht dagegen wirkt, dann kriegt man schneller als man gucken kann nen verzogenen Fratz. Und da kann man auch mit vorher-gut-erziehen nicht gegenwirken...
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
was isn das für ne frage°° niemals!

aus welchem grund? jedes problem kann man anders lösen und vor allem sind die kinder sicher nie schuld,wenn sie sich so verhalten,dass man sie schlagen "muss".meiner meinung nach alles fehler der eltern!

Vielleicht sollte man seinem Freund/Freundin ja auch einfach gelegentlich einen Klaps geben? Dann merkt der Partner gleich, was Sache ist, man muss nicht alles hundertmal erklären, was einem nicht passt und er/sie bekommt Respekt vor einem. Das wäre doch _die_ Lösung für die ganzen Beziehungsprobleme, die hier täglich zur Sprache kommen. Ach nein, warte.. der kann sich ja wehren oder einfach weggehen, so ein Pech aber auch. Da muss man wohl doch andere Lösungen finden. Aber mit Kindern, die von einem abhängig sind, kann man es ja machen, gell?
ich leg meinem freund immer die hand auf die stirn und druck die dann nach hinten,dann merkt er dass mir die dummen sprüche für heute reichen :grin:

hilft also irgendwie schon ein wenig^^

ach ja?! und du hast -da du ja keine kinder hast- schon viele dieser situationen erlebt, wo dein kind dich wiederholt angelogen, verarscht und menschlich so tief enttäuscht hat, dass du alles im griff gehabt hast? ich ziehe den hut vor dir!

ninja
vieleicht haben die kinder aber auch gründe dafür.

ich habe so oft meine mutter angelogen,weil es anders zu hause nicht auszuhalten gewesen wäre.
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
Wenn zwischen Tat und Bestrafung nen langer Zeitraum liegt, ist ja logisch datt das nix bringt. Wenn Sohnemann morgens den Bruder gebissen hat und abends von Vater versohlt wird ist es doch klar, dass der Sinn der erzieherischen Maßnahme verfehlt wird.
mein bruder hat mich mal mit mikadostäbchen gepiekt.(anmerkung: war mein lieblingsspiel,also mikado).da hat mein vater die stäbchen in den kamin geworfen.....das war auch total sinnvoll°~°....*ächtz*
 

Benutzer11686 

Sehr bekannt hier
andersherum, du kennst mich auch.
meinst du ich müsste einem kind, sei es nun mein eigenes oder ein fremdes, in irgendeiner art und weise, gewalt antun um meinen standpunkt klar zu machen?
auch welche die angeblich nicht weh tut. (wobei ich mich dann frage warum man es nicht einfach weglässt, bzw. warum nutzt es dann?)

Hab ich je gesagt, dass Du wen schlagen sollst oder es tun würdest? :ratlos: Nein, hab ich nicht. Aber Du wirktest sehr so, als würde ich mein Kind grausam und brutal misshandeln. Und dabei weißt Du selbst sehr gut, dass es nicht wahr ist.

Ich hab jetzt schon ein paarmal erwähnt, dass es für ihn einfach ein zeichen ist. Dass er genau weiß, dass DA eine Grenze ist. Das muss nicht wehtun. Aber versuch mal, mit jemandem zu reden, der hysterisch ist. Es geht einfach nicht. Und ihn in sein Zimmer schicken, bis er sich beruhigt hat, geht auch nicht. Er geht nämlich einfach nicht in sein Zimmer, bzw. er kommt immer wieder. Auf ein Androhen von Konsequenzen hört er ja wieder nicht, weil er ja nichts hört, wenn er nur schreit wie am Spieß.

Er und ich, wir haben das gleiche Temperament, sind gleich stur. Ich weiß, wie er sich in den Momenten fühlt, als würde er innerlich zerplatzen, und das muss raus. Daher spinnt er so herum. Er schlägt ja nix kaputt oder so, er schreit nur in der Gegend rum und es wird immer schlimmer und er haut Türen zu. Nur ist er dafür langsam zu alt, vor einem halben Jahr ging das noch. Aber jetzt ist er zu stark und die Tür springt irgendwie raus, wenn er das macht (die Türzargen). Also muss man ihn davon abhalten. Aber sag mir mal - wie denn bitte?

Kalt duschen ist grausam (auch wenn es wie schon erwähnt bei solchen Anfällen helfen soll), das mache ich nicht. Im Zimmer einschließen ganz sicher auch nicht, weil ich einsperren unter aller Sau finde. Alles, was verbal ist, geht nicht. Und Festhalten bis der Anfall vorbei ist, geht auch nicht, weil er irgendwann keine Luft mehr holt oder einfach zwei Stunden lang kreischt. Und das stört bei dieser Lautstärke dann nicht nur mich, sondern die gesamte Nachbarschaft...

Dieser Klaps ist für ihn mehr oder weniger eine Warnung. Vielleicht ahnt er das mit der kalten Dusche. *lach* Jedenfalls ist er dann ruhig. Dieser "Krampf", der ihn so hysterisch schüttelt, löst sich dann und er weint nur noch. Und damit kann man dann wieder umgehen, mit ihm reden, ihm was erklären oder auch ihn trösten.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren