Kind - ungewollt

Benutzer81572 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo

Hab da eine frage

Ein kumpel von mir hatte 2 jahre eine beziehung mit seiner ex, eines tages meinte er, er will noch nicht mit ihr zusammenziehn ( weil sie ziemlich weit voneinander entfernt wohnen) das dürfte sie so hart getroffen haben, dass sie heimlich! die pille abgesetzt hat und weiterhin! mit ihm sex hatte...

dann wurde sie schwanger und erh at sie verlassen
mittlerweile is das kind auf der welt und ein paar wochen alt

meine frage lautet jetzt..is das denn legal? die pille einfach absetzen ohne dem freund was zu sagen und ungeschützten sex zu haben?! wenn er denn beweise (schriftliche, icq verlauf) hätte?
 
L

Benutzer

Gast
Ich wüsste nun nicht, was daran nicht legal sein sollte. Es ist nunmal auch sein Kind! Denn die beiden hatten Sex und ER hätte auch zur Sicherheit ein Kondom nehmen können, wenn er sich bei ihr wegen der Pille nicht sicher ist.
 

Benutzer58449  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich wüsste nun nicht, was daran nicht legal sein sollte. Es ist nunmal auch sein Kind! Denn die beiden hatten Sex und ER hätte auch zur Sicherheit ein Kondom nehmen können, wenn er sich bei ihr wegen der Pille nicht sicher ist.
sie hat die pille aber heimlich abgesetzt und er war sich nunmal sehr sicher das sie sie nimmt. Ich finde das schon mehr als dreist.
 

Benutzer85637 

Meistens hier zu finden
Das mag zwar moralisch umstritten von seiner Freundin gewesen sein, aber es gibt keinerlei Gesetze zu so einer Sachlage.

Mit seinen Beweisen kann er gar nichts anfangen, denn sie ändern nicht das geringste an der Tatsache, dass er der bekannte biologische Vater und damit unterhaltspflichtig ist.

Ich verstehe zwar, dass er den Kontakt zu seiner Exfreundin minimal halten will und er auch wütend ist, aber das Kind kann nichts dafür.

Eine Umfrage/Diskussion zu diesem Thema auf Planet-Liebe
Kind untergejubelt
 
L

Benutzer

Gast
Genau aus diesem Grund hätte er aber trotztdem auch noch ein Kondom nehmen können. Aber nun ist es halt passiert und es wird wohl sein Kind sein, denn dagegen kann er sich auch nicht wehren. Er kann nun auch nicht dagegen klagen oder ähnliches.
 

Benutzer81572 

Verbringt hier viel Zeit
Ein kondom??

woher soll er denn wissen dass sie so ein krankes ding ist? er schläft ZWEI jahre mit ihr und ohne vorwarnung ohne i-welche zeichen setzt sie einfach die pille ab , er komplett unwissent.. wieso sollte er da an ein kondom denken!? extrem unlogisch
 

Benutzer79932 

Verbringt hier viel Zeit
Sicher ist das legal. Wäre ja noch schöner. Obs moralisch okay ist, ist die andere Frage, aber das ist sowieso völlig unerheblich. Er ist und bleibt der Vater mit allen entsprechenden Konsequenzen, Rechten und Pflichten, da kann er seine lustigen ICQ-Verläufe und was-weiss-ich sonstwohin schmeissen. Pech gehabt, nicht mehr, nicht weniger.
 

Benutzer64999 

Verbringt hier viel Zeit
also "krank" würde ich sie jetzt nicht nennen, eher hilflos. wenn er schon vorhatte, sich von ihr zu trennen, dann hätte er auch an ein kondom denken müssen und ihr nicht einfach blind vertrauen sollen. es ist zwar moralisch nicht richtig, was sie da gemacht hat, aber bestimmt auch nicht illegal oder krank.
 

Benutzer81572 

Verbringt hier viel Zeit
er hatte nicht vor sich von ihr zu trennen, er wollte nur noch nicht mit ihr zusammen ziehn.. sie hat die schule abgebrochen und nicht wirklich eine zukunftsperspektive gehabt, und von liebe lässt sichs schwer leben...also mit sowas würde ich auch nicht zusammenziehn wollen..

aber schade das es kein gesetzt dafür gibt..mehr wollte ich granicht wissen.. danke

und in meinen augen ist es krank einen menschen damit "festnageln" zu wollen
 

Benutzer64999 

Verbringt hier viel Zeit
achso, entschuldige, falsch gelesen!
naja, rückgängig kann man es ja nicht mehr machen, er muss jetzt einfach (wohl oder übel) vater sein.
 

Benutzer82743 

Verbringt hier viel Zeit
kann dich/deinem freund ehct gut verstehen
das allerletzte von ihr...kann man anders nicht sagen
nd soweit ich weiß gibts es dazu leider wriklich keinen gesetzestext der das behandelt oder aus den man das interpretieren/auslegen könnte
deinem freund wünsch ich alles gute nd hoffe trotzdem das er seinen (verständlichen) ärger nicht an dem kind auslässt bzw spüren lässt

ps würde die unterjublerin auch als krank bezeichnen xD
 

Benutzer87402 

Verbringt hier viel Zeit
so und jetzt aufhören weiter in der dritten person zu reden:grin:
 

Benutzer86779  (36)

Sehr bekannt hier
Ich wüsste nun nicht, was daran nicht legal sein sollte. Es ist nunmal auch sein Kind! Denn die beiden hatten Sex und ER hätte auch zur Sicherheit ein Kondom nehmen können, wenn er sich bei ihr wegen der Pille nicht sicher ist.

WAS???

Warum sollte man mit Kondom und Pille verhüten? Klar hat der Man auch ne verantwortung, aber wenn man darüber redet und die frau sich mit hormonen vollstopft ist es eig. klar das man kein kondom nimmt, warum sonst der aufwand mit der pille?

Völlig daneben von ihr, ich würde auch jeglichen kontakt abbrechen. Das ist für mich auf der gleichen stufe wie wenn ein HIV infizierter ohne kondom mit einem schläft, da kann man ja genauso sagen der andere hätte ein kondom nehmen können.

Einfach billig so was, wer mir am meisten leid tut ist das kind. Keinen vater und ne mutter ohne integrität...
 

Benutzer78036 

Verbringt hier viel Zeit
so hinterhältig es ist, dass sie einfach die pille absetzt, es ist rechtlich völlig i.O. immerhin ist es ihr körper dem sie die hormone zumutet - und wenn sie das nicht mehr will dann darf sie es lassen.
zum thema verhütung: nur weil frau die pille nimmt heißt es nicht, dass der mann aus der verhütungssache raus ist. ich verhüte übrigens in meiner beziehung auch doppelt, mit pille UND gummi.
von daher finde ich es unangebracht rum zu zetern warum er hätte ein gummi nehmen sollen und so. wer sein ding reinsteckt und vorher die verhütungsfrage nicht eindeutig klärt muss auch mit den folgen leben. ganz klarer fall.
mich hätte es als partner schon stutzig gemacht, wenn sie in einer hoffnungslosen situation ohne perspektive ist, die schule grundlos abbricht o.ä...da würde ich schon misstrauisch werden.
gerade wegen der sache, das sie versuchen könnte den mann mit nem kind an sich zu binden.
und ich finde es ist gerade in einer solchen situation voll okay wenn man sich nochmal über die verhütungsfrage unterhält (sagmal nimmst du eigentlich noch die pille?).
 

Benutzer86779  (36)

Sehr bekannt hier
Na ja sonst gab es hier nen Thread wo sich ne menge frauen aufgeregt haben weil ein mann doppelte verhütung will(von wegen mangel an vertrauen und so)....
 

Benutzer81572 

Verbringt hier viel Zeit
JackyIIW


die schule hat sie am anfang der bez abgebrochen weil sie immer bei ihm sein wollte
also gab es keinen grund misstrauisch zu werden.

und zur sache mit dem "doppel verhüten" das bleibt wohl jedem paar selber überlassen

wenn sie nun die pille nimmt und trotzdem ein kind entsteht, dann ist es nunmal so, und keiner kann was dafür aber wenn SIE heimlich die pille absetzt, und für ihn alles in ordnung scheint dann is das moralisch nicht vertretbar... das war hinterhältig, gemein, und unglaublich dumm von ihr
 

Benutzer505 

Team-Alumni
das war hinterhältig, gemein, und unglaublich dumm von ihr
Richtig - Dummheit ist aber nunmal nicht strafbar.

Er ist Vater und das Kind kann nichts dafür, wie es entstanden ist - dessen sollte er sich bewusst sein. Er muss sich entscheiden, ob er nur "Zahlpapa" wird oder ob er Kontakt zu seinem Kind möchte. Und das möglichst unabhängig davon, was er von der Mutter hält.
 

Benutzer82836 

Verbringt hier viel Zeit
wer sein ding reinsteckt und vorher die verhütungsfrage nicht eindeutig klärt muss auch mit den folgen leben. ganz klarer fall.
ne so klar nicht. hätte er zusätzlich ein kondom genommen und sie hätte das durchgepiekst würde sich an der sachlage nämich auch nichts ändern.

aber die Schule abbrechen um bei ihm sein zu können, das ist aber sowas von ein Grund misstrauisch zu werden, wer macht denn sonen quatsch
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren