kind tot...was soll ich tun?*verzweifelt*

Benutzer21337  (34)

Benutzer gesperrt
leer schrieb:
Hallo krissi877
Ich habe erst jetzt deinen Beitrag gelesen. Mein herzlichstes Beileid noch einmal für dich. Wahrscheinlich hattest du auch schon meinen Beitrag zum Thema: Kind gelesen.
Ich möchte dir auch noch etwas zu deinem fall schildern:

Das ungeborene Kind ist ja - wie geschrieben - eng mit seiner Mutter verbunden. Seine Gedanken (!) bewegen sich ja im Gleichklang mit denen seiner Mutter(!). Mit Gleichklang meine ich, dass dass das Baby im Mutterleib tatsächlich jeden Gedanken, der der Mutter durch den Kopf geht, in der selben Sekunde mitbekommt. Es nimmt zwar auch die Gedanken des Vaters wahr, aber erst Bruchteile einer Sekunde später. Wenn der Vater als nicht mehr da ist (kann auch durch versterben passieren), dann weiß das Kind, dass es einen wichtigen Teil seiner Erfahrung verpasst. In vielen Fällen (nicht unbedingt in allen) kommt das Kind nicht über die Abwesenheit seines Vaters hinweg und beschließt wieder zurück seinem Schöpfer zu gehen und auf eine neue Chance zu warten.

Ich hoffe, dass dir diese Tatsache etwas in deiner Situation hilft.

Was ist das denn bitte für n Schwachsinn?
 

Benutzer21309 

Verbringt hier viel Zeit
leer schrieb:
Das ungeborene Kind ist ja - wie geschrieben - eng mit seiner Mutter verbunden. Seine Gedanken (!) bewegen sich ja im Gleichklang mit denen seiner Mutter(!). Mit Gleichklang meine ich, dass dass das Baby im Mutterleib tatsächlich jeden Gedanken, der der Mutter durch den Kopf geht, in der selben Sekunde mitbekommt. Es nimmt zwar auch die Gedanken des Vaters wahr, aber erst Bruchteile einer Sekunde später. Wenn der Vater als nicht mehr da ist (kann auch durch versterben passieren), dann weiß das Kind, dass es einen wichtigen Teil seiner Erfahrung verpasst. In vielen Fällen (nicht unbedingt in allen) kommt das Kind nicht über die Abwesenheit seines Vaters hinweg und beschließt wieder zurück seinem Schöpfer zu gehen und auf eine neue Chance zu warten.

Also cih weiß nicht was so ein quatsch hier zu suchen hat!! Was bitte für ein schöpfer?*lach* das sit doch echt totaler qutsch was manche leute so denken...
 

Benutzer8035  (38)

Verbringt hier viel Zeit
leer schrieb:
Das ungeborene Kind ist ja - wie geschrieben - eng mit seiner Mutter verbunden. Seine Gedanken (!) bewegen sich ja im Gleichklang mit denen seiner Mutter(!). Mit Gleichklang meine ich, dass dass das Baby im Mutterleib tatsächlich jeden Gedanken, der der Mutter durch den Kopf geht, in der selben Sekunde mitbekommt. Es nimmt zwar auch die Gedanken des Vaters wahr, aber erst Bruchteile einer Sekunde später. Wenn der Vater als nicht mehr da ist (kann auch durch versterben passieren), dann weiß das Kind, dass es einen wichtigen Teil seiner Erfahrung verpasst. In vielen Fällen (nicht unbedingt in allen) kommt das Kind nicht über die Abwesenheit seines Vaters hinweg und beschließt wieder zurück seinem Schöpfer zu gehen und auf eine neue Chance zu warten.

Ich hoffe, dass dir diese Tatsache etwas in deiner Situation hilft.


Was soll das heissen der vater ist schuld ? also sorry aber aus welcher art von Sekte ist so was ? find ich hier unmöglich .. :madgo:
 

Benutzer14426  (33)

Verbringt hier viel Zeit
Dein Exfreund kommt anscheinend gar nicht mit der Situation klar -
so wie du auch nich mit der Situation klarkommst und ich frage mich ob überhaupt jemand die Kraft hätte dieses Unglück so schnell zu verarbeiten. Das ist auch gar kein Muss.

Wichtig ist einfach der Trauer und allem was du fühlst freien Lauf zu lassen, das heißt mit Menschen sprechen, denen du vertraust und Dinge tun, bei denen du dich verausgabst wie z.B. Sport.
Mir hat das nach dem Tod meines Vaters sehr geholfen, weil man einfach mal alles rauslassen kann ohne ständig das Gefühl zu haben andere Menschen zu belasten (obwohl sie einem natürlich gerne helfen, aber man fühlt sich einfach so)
Der Schritt hier im Forum zu posten ist schonmal super, denn hier triffst du auf verständnisvolle Menschen, die versuchen dich aufzubauen und die dich in dieser schwierigen Sitaution bestärken.

Mir fehlen echt die Worte, weil ich diese Situation niocht kenne und sie mir auch absolut nicht vorstellen kann - ich meine du bist erst 17 Jahre alt, so alt wie ich jetzt gerade und bist vor solche Probleme gestellt.
Wie schaffst du das mit der Schule? Oder hast du schon abgeschlossen?

Ich wünsche dir viel Kraft und alles Liebe. :knuddel:
lg
*himbeere*
 

Benutzer28909 

Verbringt hier viel Zeit
mit der schule bin ich fertig...fange aber im september eine ausbildung zur physiotherapeutin an..wie ich das duchstehen soll, weiß ichnoch nich..wird sicherlich auch schwer werden..hab auch große angst davor....
danke für die lieben zusprüche :knuddel:
 

Benutzer28819 

Verbringt hier viel Zeit
Hi Krissi,

viel ist schon gesagt worden, darum will ich auch gar nicht viel hinzufügen. Meine Frau und ich haben einen 1-jährigen Sohn. Ich habe auch schon darüber nachgedacht wie es wäre, wenn ich ihn verlieren würde. Und allein der Gedanke daran treibt mir die Tränen in die Augen, weil ich ihn so lieb habe. Insofern kann ich Dich sehr gut verstehen.
Wie ich damit ümgänge? Keine genaue Ahnung, aber auf jeden Fall würde ich aktiv trauern und nicht verdrängen.

Gruß

Simeon
 

Benutzer24446  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Hallo Krissi!

Du hast auch mein herzlichstes Beileid!

Halte dich an die Tipps, die Du in diesem Thread bekommst, sie sind sehr gut. Halte Dich an Deine Mutter, so wie es klingt, ist sie für Dich da. Nimm dies an. Ihr kannst du vertrauen.

Ich wollte noch was zu Deinem Ex-Freund (also Robert) loswerden:
1. Er war nicht für Dich da während Du schwanger warst.
2. Er war nicht bei der Geburt dabei.
3. Er war nach der Geburt weder für Dich noch für das Kind da.
4. Er war während der schweren Zeit des Trauerns nicht für Dich da.

Aus welchem Grund solltest Du Dich mit ihm unterhalten? Warum hat er verdient, dass Du Dich mit ihm auseinandersetzt?

Er hat Dich im Stich gelassen! Ich weiß nicht ob ich das schreiben soll, aber mir kommt da ein ganz negativer Gedanke auf. Sei bitte ihm gegenüber skeptisch, denn:

Vielleicht ist es so, dass das Problem in seinen Augen (das Kind) nicht mehr da ist. Eine Beziehung zu Dir könnte sich wieder lohnen. Du bist emotional so aufgewühlt, ich würde ihm nicht nur positive Gedanekn unterstellen!

Halte dich eher an Deine Mutter, sie wird die vertrauensvollere Person sein.

Und vergiß bitte nie: Robert hat Dich schon mal im Regen stehen lassen! Vielleicht wird er es bei der nächsten Gelegenheit wieder tun!

Gruß, der Heimwerkerkönig
 

Benutzer28948  (33)

Verbringt hier viel Zeit
:frown: scheisse man, bin tobi... ich war lange nicht mehr hier und krissi, scheisse zitter grade total das echt ein schock ja du hast dich mir anvertraut und ich hab dich nicht richtig verstanden ich war so scheiss egoistisch :flennen: hab dich unwiderruflich verlohren und dass weil ich nicht genug zugehört habe aber du hast nachher nicht mehr drüber geredet schatz ich hätte dir immer zugehört, glaub mir die letzten tage waren für mich die hölle ich liebe dich verdammtnochmal aber dass hilft dir jetzt auch nichts mehr wenn du mir nur noch eine chance geben würdest hab dir soviel was ich dir nie gesagt habe :frown: krissi bitte wenn du irgendwie eine chance noch siehst bitte ich brauche dich dass weisst du und ich werde dich verstehen ich kann nicht ohne dich mehr:frown: ich dachte ich kann es aber ich muss dir was gestehen ich dachte ich könnte ohne dich und hatte eine verabredung aber am sonntag als du schluss gemacht hast habe ich dass date abgesagt ich weiss auch nichtmehr was ich noch sagen soll ich sitz den ganzen tag rum und wälze gedanken*wein* ich liebe dich doch und du mich nicht mehr :frown: möcht nochmal mit dir reden BITTE
tobi
 

Benutzer23485  (52)

Chauvinist
tja krissi, was soll ich sagen ..... bemerkenswertes Gefühl, nicht ? Fühlt sich an wie eine Amputation, und Dein Leben geht erst mal total den Bach herunter. Es ist jetzt über zwei Jahre her daß ich meinen Kindern nahe war, und wie es jetzt aussieht, werden noch einige Jahre vor Gericht ausgefochten werden bevor es endlich wieder soweit ist - bis dahin haben meine Kindern nichts mehr mit dem gemein, was ich mit ihnen hatte, weil sie ja weiter wachsen. Dein Kind ist tot. Die Kindheit meiner Kinder findet ohne meine Anwesenheit statt. Beides ist nicht mehr zu ändern, nicht mehr rückgängig zu machen. Du bist nicht die Einzige, die so etwas erlebt.
Die Schwester meiner Trauzeugin hatte Zwillinge. Einer von denen starb durch einen Auto-Unfall, kurz nach dem 8. Geburtstag.
Im Grunde hast du noch Glück im Unglück, "nur" sieben Monate und die Schwangerschaft zuvor mit Deiner Tochter verloren zu haben. Die Bindung nach mehreren Jahren geht einfach tiefer. Trotzdem hilft Dir das jetzt wohl nicht wirklich weiter.
Du darfst Dich jetzt nicht hängen lassen. Deine Tochter ist nicht tot, sie hat nur eine andere Daseins-Form erreicht, würde Nena sagen. Sie spricht immer von fünf Kindern - ihr erstes war eine traumatische Fehlgeburt. Du mußt jetzt für Deine Tochter stark sein, oder wenigstens für Dich und für die Kinder, die Du noch bekommen wirst. Reiß Dich zusammen. Such Dir eine Selbsthilfe-Gruppe von Betroffenen, denen es ähnlich gegangen ist, nimm eine Therapie auf. Aber laß Dich nicht hängen und geh nicht aus dem Leben. Dafür ist das Leben, Dein Leben, viel zu wichtig. Du bist nicht am Ende. Du bist am Anfang eines neuen Kapitels. Sei stark. :knuddel:


krissi877 schrieb:
einen vater zu dem kind? das wä schön...es gibt den vater, aber als ich gesagt habe, das ich schwanger bin, hat er schluss gemacht.ich wollte das kind nicht abtreiben. als ich ihm von dem tod von alicia erzählt habe, hater gemeint, das es besser so ist...und hat aufgelegt...meine eltern unterstützen mich,das isr richtig...aber ich kann einfachnicht mehr...mein jetzigen freund will und kann ich damit nicht belasten, ich liebe ihn, aber er kannes nicht nachvollziehen, was ich natürlich auch verstehen kann. hätte ich die hilfe von meinem ex-freund würde es mir vielleichtnicht ganz so schlecht gehen, weil ich wüsste das jemand da ist dem es nicht anders geht...aber...er ist fröhlich undkam nicht mal zu der beerdigung...wieso ist er so? es kümmert ihn nicht!!!

Dein Ex-Freund wollte das Kind nicht. Er hat das sehr deutlich gezeigt und sich nebenbei wie der letzte Arsch verhalten. Such Dir einen Freund, der zu Dir steht, wenn die Zeit reif ist für etwas Neues.
 
2 Monat(e) später

Benutzer46360 

Verbringt hier viel Zeit
Wie soll es weiter gehen

Hallo Krissi!

Hab mir gerade deine Geschichte durchgelesen,bin noch neu hier,deswegen erst jetzt.

Es tut mir ersteinmal sehr sehr leid,ich kann nur zum teil nachvollziehen wie es dir geht.Ich habe letzte Woche auch mein Baby verloren,nur war ich erst in der 8 SSW.Viele werden jetzt vielleicht denken was will die denn,das ist doch nur halb so schlimm.
Aber für mich ist es sehr schlimm.Ich habe mich so gefreut,vorallem weil ich wußte das mein Sohn endlich ein Geschwisterchen bekommt.
Doch nun ist alles vorbei und ich weiß im Moment auch nicht was ich machen soll und wie es weiter gehen soll??
Zur Zeit funktioniere ich nur noch wie eine Maschine,was mir sehr leid für mein Sohn und mein Freund tut.
Meinem Freund gegenüber bin ich sehr akressiv,aber nur in Worten.
Er kann es nicht verstehen warum ich so leide und warum ich so oft weine.
Er tut mir so leid,denn er hat doch seine eigene Art das ganze zu verarbeiten.
Ich verstehe es nicht,er kann mich doch mal wenigstens in die Arme nehmen.

Sagt was kann ich machen,wie soll es weiter gehen?

LG Priya :frown:
 

Benutzer42888 

Verbringt hier viel Zeit
Vielleicht hilft es dir zu wissen, dass die Seele unsterblich ist.
Dein Kind hat sich dafür entschieden, hier nur eine kurze Zeit zu verbringen.

Diese Seele hat sich nun aufgemacht, um neue, andere Erfahrungen zu machen.
 

Benutzer46360 

Verbringt hier viel Zeit
Ja das kann schon sein,aber für mich ist es noch unbegreiflich.Irgendwie will ich es nicht wahr haben.Aber das geht wohl anderen Fraun auch so.
Den schwersten Schritt muss ich am Samstag gehen und da werde ich nochmal richtig Abschied von meinem Baby nehmen. :cry:
 
E

Benutzer

Gast
Ich denke,dass du das beste getan hast,das du hättest tun können.
Und zwar dich nicht von innen auffressen zu lassen,sondern
mit anderen Menschen darüber zu reden!

Ich habe noch nie einen Menschen verloren den ich mochte bzw liebte
und will nicht behaupten,dass ich mir vorstellen kann wie es ist einen Menschen zu verlieren.Trotzdem kann ich sagen,dass ich einen riesen Respekt vor dir habe,weil du eben nicht vor dem Leben weggelaufen bist und dich entschlossen hast weiter zu leben!
 

Benutzer46360 

Verbringt hier viel Zeit
ich brauch ganz dringend Hielfe

Kann mir jemand helfen?

Mir geht es jetzt im Moment echt Mega scheiße.Ich weiß nicht mehr weiter.Warum sind manche Männer nur so unsensiebel und denen dauernt an sich selbst?!?
Ist das normal?
Jetzt hab ich ihn offen und ehrlich gesagt was mich bedrückt,das ich den ganzen Tag an unser Baby denken muss,aber irgendwie hab ich das Gefühl das es an ihm vorbei zieht...
Wieso lässt er mich mit meiner Trauer allein?

Ich weiß er liebt mich,er liebt sogar sehr.Aber wisst ihr was ich mich die ganze Zeit frage,wenn er weg geht,warum fragt er mich ob er gehen soll oder nich.Er weiß das ich nicht nein sagen kann,auch nicht jetzt wo ich seine unterstützung brauch.

Im Moment weiß ich nicht wo mir der Kopf steht!!!

Könnt ihr mir helfen. :flennen: :flennen:
 

Benutzer21309 

Verbringt hier viel Zeit
es ist normal dass männer es anders verarbeiten, habe es 2 mal bei meiner freundin mitbekommen... beim ersten mal war sie in der 33 ssw und beim letzten mal so in der 21. ssw. mit zwillingen. und beide male war ihr jetztiger ex total komisch...
war sogar bis jetzt nie auf dem friedhof...
männer trauern eben anders als wir frauen, schlucken fiel mehr wo wir unserer trauer freien lauf lassen
 

Benutzer46360 

Verbringt hier viel Zeit
Das kann schon sein das Männer anderst treuern wie wir Fraun,aber was würdest du machen wenn dir dein Freund in so einer Situation sagt,das Baby ist tot und tot ist tot,ich soll nicht mehr daran denken.Ich denke nicht das du das einfach so weg stecken könntest.
 

Benutzer21309 

Verbringt hier viel Zeit
nein nein das würd ich auch nicht!! und dieses satz hörte meine freundin auch!

ich muss dazu sagen ich hab auch ein Baby in der 7 woche hergeben müssen...

und auch von meinem damaligen freund zu hören bekommen dass er es nicht verstehe wie ich da trauen kann es war ja nichts halbes und nichts ganzes. doch für mich wird es immer mein kind bleiben...
 

Benutzer46360 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo Ceraphine

Das wusste ich nicht,tut mir sehr sehr leid.Es macht mich nur sehr traurig warum Männer nicht wenigstens in so einer Situation einmal ihre Gefühle zeigen können.
Ich mein es ist immerhin ein Kind auch wenn es noch so klein ist,oder war.

Bist du denn schon drüber hinweg,obwohl wer kann das eigentlich sagen das er über den tot seines Kindes hinweg ist????

Sorry für die dumme Frage.

LG Priya
 

Benutzer21309 

Verbringt hier viel Zeit
nun es braucht dir nicht leid tun! Du kommtest es ja nicht wissen! :zwinker:

nun wie du schon sagst, wer kommt darüber shcon hinweg.
also es ist bei mir 11 monate her und bin mittlerweile auch nicht mehr mit dem typen zusmmen der der vater war und nun weiß ich, dass das alles was passiert ist gut so war. es hat alles seinen grund was so im leben passiert.
und sicher vermisse ich mein baby!

vielleicht ist es dir ein kleiner trost, oder du magst dran teil nehmen:

an jedem 2. advent findet ein Worldwide Candle Lighting statt.

In jeder Zeitzone, überall in der Welt
sind Menschen eingeladen,
um 19.00 Uhr eine Kerze anzuzünden,
um aller verstorbenen Kinder zu gedenken
- damit ihr Licht immer scheinen wird.
Wenn die Kerzen in der einen Zeitzone niederbrennen,
werden sie in der nächsten angezündet.
So wird
für unsere Sternenkinder
24 Stunden lang
eine Welle von Licht um den Globus wandern
 

Benutzer46360 

Verbringt hier viel Zeit
Ja davon hab ich schon mal was gelesen und sicher werde ich das auch machen.Oh man jetzt hab ich richtig Gänsehaut bekommen,ich finde es super sowas zu machen.Bei uns zuhause Brennt jetzt auch immer ne Kerze.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren