Kind abgetrieben;Sie weint;Ich wütend;

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer26712 

Verbringt hier viel Zeit
Gebe jetzt auch mal meinen Senf dazu....muss Sandee und Sternschnuppe recht geben

es tut mir leid für Dich das Du Dein Kind verloren hast, aber sie hats bestimmt auch nicht leicht (okay...schon blöd das es das zweite mal war...eigentlich sollte man schon nach dem ersten Mal dafür sorgen das es nie wieder zu einer SS kommt, bis man ernsthaft eine Familie gründen will)

Aber abgesehen davon...wenn sie das Kind nicht wollte, dann will sie es nicht...sie ist diejenige die es austragen muss und die im Falle einer Trennung mit dem Kind da sitzt...auch wenn Du sie unterstützt...es ist nicht das gleiche wie eine intakte Familie...
es ist echt sch... für Dich da Du das Kind unbedingt haben wolltest und es ist schon blöd kein Mitspracherecht zu haben...versteh ich ja.

Aber hätte sie es austragen sollen und Dir dann geben sollen, nach dem Motto : Viel Spaß damit...ich geh dann mal

Sorry, das ich da so kalt bin, aber mein Ex war auch so...

es ist zum Glück nie zu einer SS gekommen, aber wäre ich es geworden hätte er mich fertig gemacht wenn ich es abgetrieben hätte...und ich hätte mich dann überreden lassen es auszutragen, hätte das Kind während dieser SS von Tag zu Tag mehr gehasst ( sorry, ist hart, ich weiss es kann nichts dafür, das seine / Ihre Eltern zu blöd gewesen wären um vernünftig zu verhüten- wofür ich meinen Ex und mich auch gehasst hätte) und womöglich in einer Babyklappe abgelegt oder ihm in die Hand gegeben, nach dem Motto : Viel Spaß damit ich wills nicht

Hätte ich abgetrieben, hätte ich auch geweint, weil das einfach alles echt ne übelst besch.... Situation ist....ich will keine Kinder und trotzdem würde ich keines ohne mir nichts dabei zu denken eiskalt abtreiben...



Es ist ein bisschen hart zu schreiben das sie es ermordet hat....sie ist 17....da erwarte ich noch keine Familienpläne. Sie war überfordert ...

und ein Baby töten heisst für mich nach der Geburt oder im 6 . Monat und nicht in den ersten zwölf Wochen...der Gesetzgeber hat sich schon was dabei gedacht....

Bei meinem jetzigen Freund habe ich bereits vor unserem ersten Mal die "Was- Wäre- Wenn- Situation" durchgespielt, damit wir wissen worauf wir uns einlassen

Trotzdem viel Glück für Euch beide..
 
P

Benutzer

Gast
natürlich aber das heißt ja nicht, dass es ihr leicht gefallen ist! Ihr kann es genauso schlecht gehen wie ihm.

Stimmt. Aber sie hatte die Entscheidungsgewalt. ER muss mit IHRER Entscheidung zurecht kommen. Natürlich geht es ihr schlecht, aber sie hätte auch einen Freund gehabt, der das Kind wollte und zu ihr gestanden hat.
Ich hätte ihn verstanden, wenn er sie damit (wie er es selbst ausdrückte) "zugrunde gehen" hätte lassen. Aber er zeigt durch seine Entscheidung, auch jetzt zu ihr zu stehen, Größe.
 

Benutzer32811  (34)

...!
ich kann dich verstehen und mir würde es genauso gehen wie dir.

ich frag mich schon, warum ER sie unterstützen soll...
warum unterstützt nich SIE ihn?

ihm geht es genauso scheiße, wieso muss er jetz so tun, als wäre er ihr eine stütze? wer is denn für ihn eine stütze?

er hat sein kind verloren....
Dem kann ich mich anschließen.
Wäre ich in seiner Situation würde ich sie weder trösten, noch mit ihr zusammenbleiben können.
Viel Glück mit der Situation, future, ich wünsche dir, dass du damit ungehen können wirst.
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Dem kann ich mich anschließen.
Wäre ich in seiner Situation würde ich sie weder trösten, noch mit ihr zusammenbleiben können.
Viel Glück mit der Situation, future, ich wünsche dir, dass du damit ungehen können wirst.

Also sowas finde ich ja noch mehr als übel, schluss machen weil die Freundin sich gegen das Kind entschieden hat, weil sie die finanziellen Möglichkeiten nicht hat, ihre Eltern ihr nicht helfen und sie sich zu unreif fühlt? :kopfschue
 

Benutzer26712 

Verbringt hier viel Zeit
Das finde ich aber auch übel...dann hätte er ja gleich sagen können " entweder Kind oder ich mach schluss"......sie ist 17 (!!!)und wenn sie sich nicht in der Lage fühlt ein Kind zu kriegen kann man sie doch nicht so unter Druck setzen....er ist auch erst 17 (!!!)

Obwohl ich meine das die Beziehung es eh nicht aushält...er wird sie ewig als Mörderin sehen und sie braucht Hilfe...

Ich verstehe zwar den Threadstarter irgendwo, wenn er sich soooo auf das Kind gefreut hat und es tut mir wirklich leid.....aber ich verstehe die Entscheidung des Mädels unter den gegebenen Voraussetzungen...es wäre etwas anderes wenn sie über 20 wäre....aber sorry das ich so darauf rumreite...sie ist 17.

Natürlich kann man schreiben das man da schon alt genug wäre ein Kind gross zu ziehen...das könnte ne 15 jährige auch mit Unterstützung und heisse ich das gut? Nein. Und natürlich wird es immer wieder Leute geben die sowas hinkriegen, aber das ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Und wenn sie sich nicht dazu in der Lage fühlt, dann ist sie es auch nicht....
 

Benutzer32811  (34)

...!
Also sowas finde ich ja noch mehr als übel, schluss machen weil die Freundin sich gegen das Kind entschieden hat, weil sie die finanziellen Möglichkeiten nicht hat, ihre Eltern ihr nicht helfen und sie sich zu unreif fühlt? :kopfschue
Ich wäre nicht in der Lage jemanden zu lieben, der meiner Auffassung nach mein Kind, auf das ich mich gefreut habe, getötet hat. Daher stelle ich in Beziehungen auch immer klar, dass eine Abstreibung nie in Frage kommen würde, und ichs auch nicht tun würde, wenn er es will.
Mein Kind zu verlieren, und nichts dagegen tun zu können ist eine der absolut schlimmsten Situationen, die mir passieren könnten.
Obwohl ich meine das die Beziehung es eh nicht aushält...er wird sie ewig als Mörderin sehen und sie braucht Hilfe...
Vielleicht. Und so würde es mir wahrscheinlich auch gehen.
Ich verstehe zwar den Threadstarter irgendwo, wenn er sich soooo auf das Kind gefreut hat und es tut mir wirklich leid.....aber ich verstehe die Entscheidung des Mädels unter den gegebenen Voraussetzungen...es wäre etwas anderes wenn sie über 20 wäre....aber sorry das ich so darauf rumreite...sie ist 17.
Selbstverständlich verstehe ich ihre Entscheidung ebenfalls, auch wenns nicht die ist, für die ich mich entschieden hätte.
Wenn sie der Meinung ist, dass es für sie besser ist, dann hat sie für sich richtig gehandelt. Nur eben für ihn nicht.

Also sowas finde ich ja noch mehr als übel, schluss machen weil die Freundin sich gegen das Kind entschieden hat, weil sie die finanziellen Möglichkeiten nicht hat, ihre Eltern ihr nicht helfen und sie sich zu unreif fühlt?
Finde, dass es einen Unterschied dazwischen gibt, ob man sagt, dass man sich trennt, wenn sie nicht so handelt wie iman das möchte und der Situation, dass man den anderen hat entscheiden lassen, und man kann damit nicht leben. Dagegen kann man dann ebenfalls nichts tun.
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
@Marzina: Aber ich finde, dass man es sich damit ziemlich leicht macht, einfach schluss zu machen. das könnte sie ja dann auch machen "was? du hast ne andere auffassung als ich und willst das kind? ich mach schluss". Das muss sicherlich jeder für sich selbst wissen aber gerade als mann muss man doch dazu stehen können, immerhin ist sie diejenige, die das Kind austragen muss.

Stell dir mal vor, du wärst schwanger und das kind bekommen und dein Freund würde deshalb schluss machen, fändest du das nicht sehr krass? also ich denke, dass man in solchen situationen zusammenhalten sollte und nicht immer den leichtesten Weg, nämlich das Schlussmachen, geht..
 

Benutzer32811  (34)

...!
Stell dir mal vor, du wärst schwanger und das kind bekommen und dein Freund würde deshalb schluss machen, fändest du das nicht sehr krass? also ich denke, dass man in solchen situationen zusammenhalten sollte und nicht immer den leichtesten Weg, nämlich das Schlussmachen, geht..
Dann wäre es so, natürlich hart, aber müsste und würde ich akzeptieren. Genauso, wenn er mit "uns" dann nichts mehr zu tun haben wollen würde.
Eine Abtreibung ist für mich selbst ein Ding der Unmöglichkeit, wenn er das nicht akzeptieren könnte, dann würde ich mich für das Kind entscheiden. Aber meine Freunde waren nicht umsonst ebenfalls immerAbtreibungsgegner, wenns um sie persönlich ging.
Ist ein Thema, bei dem ich sehr genau darauf achte, dass die Meinungen zusammenpassen.
 

Benutzer21337  (34)

Benutzer gesperrt
hey Ramalam !

sagmal du checkst es einfach nicht oder ?
Ick glaub du checkst es nich...

meinst du echt mir gehts bei der ganzen sache nur um mich ??
Es geht dir um dich und dat Kind, dat hat aber mit deinem Verhalten nix zu tun. Denn um n Kind zu kriegen und großzuziehen sind 2 Leute nötig und wenn der eine nich will, dann gehts eben nich. Deine Freundin hat die denkbare schlechtesten Vorraussetzungen n Kind zu bekommen und du hast dat einfach ignoriert und gibst ihr nu auch noch die Schuld an der ganze Misere. Wie oft soll ick dir dat noch erklären, bis du`s ma kapierst?

aber wenn du die beiträge mal genauer verfolgen würdest ... naja vielleicht würdest es dann mal begreifen bevor du mir dauernd billige anschuldigungen machst
ahja @über meine freundinn lästern ... Lol ?
Ick hab all deine Beiträge von vorne bis hinten verfolgt und dazu passende Kommentare gegeben. Allet wat DU machst is rummotzen und abstreiten, ohne deine Aussagen belegen zu können. Du gehst nich auf mein Geschreibsel ein und auf dat anderer auch nich. Du liest dir dat nur durch, wirst wütende und pöbelst rum.
Ein neuerliches Zeichen deiner Unreife.


ich hab lediglich behauptet das ich sie nicht wirklich reif finde ... was is daran lästern ?
Beantworte ick ma mit San-Dees Worten:
Ich weiß schon, wie Ramalam das meint. Du sagst, deine Freundin sei unreif und regst dich tierisch über sie auf aber du willst ja ihre Situation noch nicht einmal verstehen!
Selbst wenn du nur gesagt hättest sie sei unreif: Wieso verlangst du von nem unreifen Mädchen, n Kind auszutragen?

nen mensch zu verlieren ... tja da gibts jetzt mehrere situationen .. bei mir wars so das ich beide geliebt hab wenn auch verschieden .. ! anscheinend wars bei dir nich der fall sonst würdest du nich son bullshit hier rumzetteln und hier versuchen dich auf irgend ne weise wichtig zu machen ...
Dat du total zusammenhanglos rumpöbelst is dir klar, oder?


langsam tust mir echt leid ... ich bin stolz darauf das ich zu meinem kind stehen würde ? natürlich bin ich stolz auf mein kind ... was soll der mist ?
Du hast ja nichma anständig gelesen. Ja, ick denke du bist verdammt stolz drauf, dat du zu deinem Kind gestanden hättest. Und damit versuchst du gleichzeitig allet zu rechtfertigen, wat du deiner Freundin gegenüber anstellst. So nach dem Motto "Ich bin n toller Kerl, denn im Gegensatz zu 80% aller anderen Jungs in meinem Alter hätte ICH zu dem Kind gestanden. Sowas findet man nich oft, lobt mich! Und weil ich so toll verantwortungsbewusst bin kann ich mir ruhig Fehltritte meiner Freundin gegenüber erlauben, denn sie is ja eh so unreif"............

ich hab nämlich auch träume .. möchte maln schönes , teueres auto fahren ... ja das hätte ich dann vergessen koennen mit kind ! na und ?
Kann man mit Kind kein schönes, teures Auto fahren? Wär mir neu.


also bitte LABER KEINEN MUELL
Gleichfalls :kiss:
 

Benutzer60216  (31)

Verbringt hier viel Zeit
@ FuTuRe:

Ich kann mich zwar nicht in deine lage versetzen aber ich glaub, ich versteh dich.
morgen werde ich erfahren, ob meine EX Freundin schwanger ist oder nicht, eigentlich wird dieser test einfach so geführt, es ist nichts großartiges passiert oder so, dennoch habe ich angst, dass sie schwanger ist.
ich habe keine angst, weil ich vater werden würde, sondern weil ich nicht will, dass die mutter meines ersten kindes meine EX Freundin wird, sie ist so bescheuert, das glaubst du gar nicht und ich hasse sie sogar, oh ja, ich hasse sie.
wenn sie wirklich schwanger ist, wünsch ich mir, dass sie das kind gesund auf die welt bringt, aber ob sie es wirklich tut weiß ich nicht, ich denke, dass sie es abtreiben würde..
damit würde aber auch ein teil von mir sterben, schließlich währe es mein kind, und ich will nicht jede nacht aufbleiben und tränen vergießen, und das selbe denken wie du.
ich kann deinen schmerz verstehen, ich hoffe nur, dass es mir nicht genauso ergehen muss/wird, aber wenn das schicksal es so will, werde ich mich bestimmt persönlich mit dir in verbindung setzen und dir ne nachricht schreiben, ich versprech es dir.
ich will nicht vater werden, nicht in dem alter, und nicht gerade wenn ich schulisch aufwärts gehe und dabei bin, danach gute karriere zu machen, aber wenn sie schwanger ist, will ich es in jedem fall.
doch sie entscheidet letzendlich, ob ich dann wirklich vater werde oder nicht..
bei mir ist es aber schlimmer als bei dir, also ich mein weil sie ja meine EX Freundin ist, ich will nie mehr was mit ihr zutun haben, sie nie wieder sehen, ich hasse sie wie schon gesgat einfach. sie liebt mich zwar immernoch über alles wie sie sagt, was ich ihr auch glaube, aber ich sie nicht.
sie wird bestimmt nicht auf mich hören, verstehst du, deswegen, allein deswegen hätte ich es ein wenig schwerer wie du, deswegen will ich nicht bzw. wünsch ich mir, dass morgen bei dem bescheuerten test rauskommt, dass sie nicht schwanger ist.
heute hätte sie eigentlich den test schon machen sollen, aber sie hat mich total angelogen, von wegen: ,, ich habe den test gerade eben gemacht, ich bin nicht schwanger ´´ ich wahr überglücklich, aber dann nach meiner durchbohrungsaktion kommt raus, dass sie nicht mal ein test gemacht hat, des war wirklich hart..
mal schauen wie es morgen wird, sie hat mir versprochen so ein stäbchen zu kaufen, und den test zu machen und vom ergebnis wird sie mir sogar ein bild schicken, damit ich mir ganz sicher sein kann..
aber wie gesagt, ich werde mich bei dir melden wenn ich weiß, ob sie nun schwanger ist oder nicht, aber natürlich nur, wenn du willst..
du kannst ja hier reinschreiben, ob du es willst.


PS: ich wünsche dir viel kraft, und hoffe, dass du es MIT deiner Freundin überstehen wirst.
 

Benutzer2160 

Beastialische Beiträge
sie ist 17 (!!!)und wenn sie sich nicht in der Lage fühlt ein Kind zu kriegen kann man sie doch nicht so unter Druck setzen....
ist es euch eigentlich völlig egal und meint ihr, es tut nix zur sache, dass es NICHT ihre erste abtreibung war?
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
ist es euch eigentlich völlig egal und meint ihr, es tut nix zur sache, dass es NICHT ihre erste abtreibung war?
Umgekehrt gefragt: Macht die Tatsache, daß sie mit 17 schonmal eine Abtreibung hatte und es WIEDER soweit kam, sie zu einer reiferen Persönlichkeit?

Man kann doch nicht sagen "beim ersten Mal war's ja noch ok, beim zweiten Mal soll sie's gefälligst ausbaden". Denn gerade die Tatsache, DASS sowas zweimal passiert, zeigt doch eigentlich mehr als deutlich, daß es ihr an Reife und Verantwortungsgefühl noch ganz enorm fehlt. Das macht sie meiner Meinung nach nicht gerade zu einer besseren potentiellen Mutter... und genau das würde es bedeuten, wenn man sagen würde "sie kann doch nicht zweimal abtreiben!".

Sternschnuppe
 

Benutzer2160 

Beastialische Beiträge
Umgekehrt gefragt: Macht die Tatsache, daß sie mit 17 schonmal eine Abtreibung hatte und es WIEDER soweit kam, sie zu einer reiferen Persönlichkeit?

Man kann doch nicht sagen "beim ersten Mal war's ja noch ok, beim zweiten Mal soll sie's gefälligst ausbaden". Denn gerade die Tatsache, DASS sowas zweimal passiert, zeigt doch eigentlich mehr als deutlich, daß es ihr an Reife und Verantwortungsgefühl noch ganz enorm fehlt. Das macht sie meiner Meinung nach nicht gerade zu einer besseren potentiellen Mutter... und genau das würde es bedeuten, wenn man sagen würde "sie kann doch nicht zweimal abtreiben!".

Sternschnuppe
du hast natürlich recht, darauf wollte ich auch nich hinaus, sondern auf ihre gefühlslage...
ich hab da einfach kein mitleid mit ihr, denn sie wusste, was passiert, sie hat ja schon mal abgetrieben...
und dann halt dem threadstarter vorzuhalten, dass er ihr eine stütze sein MUSS find ich einfach.. naja.. doof
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
Off-Topic:
du hast natürlich recht, darauf wollte ich auch nich hinaus, sondern auf ihre gefühlslage...
ich hab da einfach kein mitleid mit ihr, denn sie wusste, was passiert, sie hat ja schon mal abgetrieben...
und dann halt dem threadstarter vorzuhalten, dass er ihr eine stütze sein MUSS find ich einfach.. naja.. doof
Ach so, dann hatte ich das falsch verstanden. :schuechte_alt:
Und unglaublich, ein GB-Eintrag von Beastie... :eek_alt: *g*
 

Benutzer57924  (32)

Verbringt hier viel Zeit
neiin.., aber sie hätte nach dem ersten mal schon wissen müssen, dass sie besser aufpassen muss..
was sie anscheind nicht getan hat....

Off-Topic:
und apropos "gesetzlcih lebt man erst ab dem 6. monat":
stimmt schon..., aber man kann sich darüber gaaanz schön lange streitn, wann das leben beginnt...
und meine meinung ist: sobald es gezeugt ist....
also find ich eine abtreibung ohnehin nicht ok...
 

Benutzer18265  (33)

Meistens hier zu finden
ich stimme Beastie absolut zu.
Wenn es ihre erste Abtreibung gewesen wäre, wäre es doch verständlich, dass sie da hinterher eine Stütze braucht. Da weiß man ja noch nicht wie es sich anfühlen wird.... Ich denke, dass es auch Frauen gibt, die abtreiben und hinterher sagen, "Hätte ich gewußt, dass es so schlimm wird, hätte ich es nicht getan...". Das die dann Unterstützung brauchen ist klar, aber eine die schon ganz genau weiß worauf sie sich einläßt und das erste mal auch nicht bereut hat...also da noch die Unterstüzung vom Freund in Anspruch nehmen, der das alles garnicht wollte, find ich fast ein wenig dreist!
 

Benutzer2160 

Beastialische Beiträge
ich stimme Beastie absolut zu.
Wenn es ihre erste Abtreibung gewesen wäre, wäre es doch verständlich, dass sie da hinterher eine Stütze braucht. Da weiß man ja noch nicht wie es sich anfühlen wird.... Ich denke, dass es auch Frauen gibt, die abtreiben und hinterher sagen, "Hätte ich gewußt, dass es so schlimm wird, hätte ich es nicht getan...". Das die dann Unterstützung brauchen ist klar, aber eine die schon ganz genau weiß worauf sie sich einläßt und das erste mal auch nicht bereut hat...also da noch die Unterstüzung vom Freund in Anspruch nehmen, der das alles garnicht wollte, find ich fast ein wenig dreist!
ach danke, ich dachte schon, ich seh das als einzige so

so wie du geschrieben hast, meinte ich es auch...
 

Benutzer4590 

Planet-Liebe ist Startseite
aber eine die schon ganz genau weiß worauf sie sich einläßt und das erste mal auch nicht bereut hat...

Ich finde es ganz schön vermessen von dir, dir ein Urteil über den Gefühlszustand einer völlig unbekannten Person zu erlauben...
 

Benutzer18265  (33)

Meistens hier zu finden
@love and war
eine frau die abgetrieben hat und das als absolut schrecklich empfunden hat und womögliche lange damit zu kämpfen hatte, wird sich wohl sobald nicht wieder auf eine einlassen, wenn die gründe nicht wirklich extrem sind...
 

Benutzer2160 

Beastialische Beiträge
@love and war
eine frau die abgetrieben hat und das als absolut schrecklich empfunden hat und womögliche lange damit zu kämpfen hatte, wird sich wohl sobald nicht wieder auf eine einlassen, wenn die gründe nicht wirklich extrem sind...
ich glaube auch, dass diese frau alles dran setzen wird, nich noch mal schwanger zu werden, wenn sie das baby nich behalten kann
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren