Kind abgetrieben;Sie weint;Ich wütend;

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer2627 

Verbringt hier viel Zeit
Wovon sollte das Kind denn leben? Von Luft und Liebe? Davon bekommt man so nen kleinen SCheißer nicht satt.

Will Dich nicht angreifen, aber mal als Denkanstoß:

Würde denn hier einer in ein Stadtviertel sozialen Wohnungsbaus gehen, und zu einem Kind das dort lebt, als Tochter einer Erwerbslosen Mutter in einem der bestausgebautesten Sozialstaaten der Welt, wodurch das Kind einen Lebensstandart 10 mal so hoch wie der restliche Weltdurchschnitt hat, gehen und sagen:

Sag mal, wärst Du nicht lieber tot ?
 

Benutzer9713 

Verbringt hier viel Zeit
ich versteh dich ja. beim thema ungewollte schwangerschaft ist der mann irgendwie meistens der arsch. will er kein kind ist er ein gefühlsloses a****loch, will er das kind auf alle fälle hat er aber auch nix zu melden.

nur letztendlich ist es nun mal so, daß die frau die größere rolle dabei spielt und dadurch auch die von der natur gegebene entscheidungsmacht hat. die frau trägt das kind 9 monate mit sich rum, bringt es zur welt, muss auf arbeit erstmal ne auszeit nehmen und steht im schlimmsten fall auch noch ganz alleine da.

sie zu trösten wäre mit sicherheit zu viel verlangt, aber ihr jetzt alles schlechte dieser welt an den hals zu wünschen bringt dich ja auch nicht weiter. es ist schade, daß du, warum auch immer, nicht beim abbruch-beratungsgespräch dabei warst. da geht es nämlich auch um das thema, was sagt der partner. und auch der werdende vater kommt dabei zu wort. und mir hat es sehr geholfen da mal mit einer erfahrenen, außenstehenden, sachlichen person reden zu können.

geht euch doch einfach erstmal aus dem weg. ändern kannst du es nun leider sowieso nicht mehr. oder such nochmal das gespräch bei einer beratungsstelle, es hilft wirklich da mit "fachleuten" drüber zu reden.
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
eben die tatsache ,dass sie bereits zweimal abgetrieben hat lässt mch den threadersteller verstehen.

für ihn ist es das erste und hoffentlich letze kind das er verliert und was auch immer sie dazu veranlasst hat ein zweites mal so scheiße unvorsichtig zu sein ist mir ein rätsel.

das mädchen ist weder eif für eine beziehung noch für sex und angesichts der tatsache wie du jetzt über sie denkt würde ich an deiner stelle besser schluss machen.

Zuersteinmal: Ich kann dich wirklich sehr gut verstehen!

Liebe Leute, ich fänds echt klasse, wenn ihr mal aufhören würdet, ihm einzureden, dass Abtreibung die richtige Entscheidung war. Er hat klipp und klar geschrieben wie er zu dem Thema steht! In sofern bringt das eh nix.
Viel sinnvoller wäre es jetzt mal ihn nicht als Arschloch hinzustellen, sondern ihm zu helfen mit seiner Trauer und Wut fertig zu werden.
Auch wenn nicht alle Worte von ihm besonders nett waren, so ist doch jeder Aufschrei Teil seiner Trauerbewältigung. Und mit jeder Träne wird es leichter werden...

Wenn ich mir vorstelle, ich wäre schwanger und die Entscheidung läge bei meinem Freund und er würde mich zur Abtreibung schicken...dieser Mensch wäre für mich gestorben!
Ganz davon abgesehen, hab ich nicht sonderlich viel Mitleid für sie. Sie ist 17 und hat schon 2mal abgetrieben! Sie weiß also schon sehr genau, wie es sich anfühlt, kennt das Gefühl danach... Wäre das Alles so furchtbar schlimm für sie gewesen beim ersten mal, wäre sie jetzt wohl einen anderen Weg gegangen.... Wäre das jetzt ihre erste Abtreibung würde ich es ein klein wenig anders sehen aber so...

Wenn der Threadstarter ihr verzeihen kann, muss ich wohl den Hut vor ihm ziehen. Ich könnte es nicht.
Ich wünsche dir viel Kraft!

Was mir hilft, wenn jemand gestorben ist, ist für diese Person eine kleine Kerze anzuzünden, die im Wind tanzende Flamme als Symbol für die Seele. Oder ich habe auch schon einen Brief an eine Verstorbene geschrieben.
genauso sehe ich das ganze auch. es kann einfach nciht angehen,dass man hier einen trauernden wütenden menschen als arschloch beschimpft.
 

Benutzer61179  (35)

Benutzer gesperrt
Ich habe hier niemanden als gefühlslosen A*** bezeichnet. In gewissen Maßen hatte ich das gleiche fast geschrieben wie Malin und Sternschnuppe.

Klar ist es für ihm nich leicht, doch ihr jetzt vorwürfe zu machen, obwohl er meinte er macht ihr keine ist echt nich fair. Und das hinter ihren rücken, hier in diesen Theard. .

mir is das egal von mir aus soll sie daran kaputt gehen

Wie gesagt ich kann ihn verstehen aber ihr das schlimmste jetzt zu wünschen...ist echt ungerecht. Sie jetzt im Stich zulassen, ist da auch keine gute Lösung und schluss machen.
 

Benutzer31418 

Sehr bekannt hier
Ich kann dich verstehen. Okay, e sist nicht richtig, dass du so über deine Freundin schimpfst und ihr sogar wünschst, dass es ihr schlecht geht, aber ich schätze, solche überschäumenden Gefühle sind normal in der Lage. Es ist einfach eine unfaire Situation, wenn ein Parner das Kind behalten und der andere lieber abtreiben will. Und als Mann kann man nur mehr oder weniger hilflos zusehen, für was sich die Frau entscheidet. Obwohl es genauso dein Kind war, hatte deine Freundin die Entscheidung in der Hand nd sich anders entschieden als du. Aber Abtriebung heißt wirklich nicht, dass man mit der Entscheidung zufrieden ist. Überleg mal, deine Freundin hat ja nicht viel Zeit, um sich zu entscheiden. Sie musste schnell handeln, entweder das Kind bekommen und dann hat man es für immer, oder sich dagegen entscheiden, weil so viele Faktoren dagegen sprechen. Und es ist verständlich, dass sie in ihrer Lage sich nicht fähig sieht, ein Kind jetzt schon zu bekommen, auch wenn sie "schon" 17 ist. Überleg mal, als Mutter bist du einfach erstmal mehr an das Kind gebunden, allein die neun Monate Schwangerschaft und wenn der Mann dann auf einmal weg ist, steht man alleine da - man geht ein ganz ungewisses Leben ein und sie hat sich dagegen entschieden, was sehr schade ist, aber ihr gutes Recht.
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
Ich habe hier niemanden als gefühlslosen A*** bezeichnet. In gewissen Maßen hatte ich das gleiche fast geschrieben wie Malin und Sternschnuppe.

Klar ist es für ihm nich leicht, doch ihr jetzt vorwürfe zu machen, obwohl er meinte er macht ihr keine ist echt nich fair. Und das hinter ihren rücken, hier in diesen Theard. .



Wie gesagt ich kann ihn verstehen aber ihr das schlimmste jetzt zu wünschen...ist echt ungerecht. Sie jetzt im Stich zulassen, ist da auch keine gute Lösung und schluss machen.
glaubst du allen ernstes er meitn das so?ich nicht,da spricht die wut aus ihm und das ist nunmal nachvollziehbar!

immerhin wusste sie was sie tut, sie hätte es sich dieses mal eben anders überlegen können :/
 

Benutzer25170 

Verbringt hier viel Zeit
ich finde es schonmal viel problematischer, dass sie mit 17 schon zweimal schwanger war!!!
Beide male mit dem Threadstarter? Ich mein, nach dem ersten Mal sollte man doch vorsichtiger sein, auch als der männliche Part in der Beziehung und aufpassen wegen Pille und Kondom etc...

Oder (ich will damit niemanden angreifen und niemandem einen Vorwurf machen), hat sich der Threadstarter sogar extra keine zusätzlichen Gedanken über die Verhütung gemacht und in Kauf genommen, dass seine Freundin öfters die Pille vergisst und schwanger werden könnte?

Nur mal so ne Idee, weil damit würde die Situation sich ziemlich ändern!
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
@fractured: Seine Freundin war das erste mal von ihrem Exfreund schwanger und diesmal hat sie wohl AB genommen und das Kondom ist geplatzt, also da spielten schon einige blöde Zufälle eine Rolle! Ich würde da auf keinen Fall ihm die Schuld in die Schuhe schieben.
 

Benutzer4590 

Planet-Liebe ist Startseite
ich finde es schonmal viel problematischer, dass sie mit 17 schon zweimal schwanger war!!!
Beide male mit dem Threadstarter? Ich mein, nach dem ersten Mal sollte man doch vorsichtiger sein, auch als der männliche Part in der Beziehung und aufpassen wegen Pille und Kondom etc...

Oder (ich will damit niemanden angreifen und niemandem einen Vorwurf machen), hat sich der Threadstarter sogar extra keine zusätzlichen Gedanken über die Verhütung gemacht und in Kauf genommen, dass seine Freundin öfters die Pille vergisst und schwanger werden könnte?

So wie ich das in Erinnerung habe, war die erste Schwangerschaft nicht mit dem Threadstarter, und im aktuellen Fall haben sie mit Kondom verhütet, weil der Pillenschutz grade außer Gefecht war, und es ist gerissen.

Abgesehen davon, was bringt es zum jetzigen Zeitpunkt, sich über die Vergangenheit der Freundin auszulassen oder völlig haltlose Vorwürfe gegen den Threadstarter in den Raum zu werfen? Es gab eine Abtreibung, und deren Folgen sind jetzt das Thema, es ist also total müßig, noch über vorangegangene Dinge zu diskutieren.
 

Benutzer9713 

Verbringt hier viel Zeit
@ threadstarter:

hab jetzt nochmal deinen alten thread vorgekramt und einige interessante sätze von dir gefunden:

also das endergebnis ( steht so gut wie fest ) das wir bzw meine freundinn das kind abtreiben werden ! sie fühlt sich einfach nicht bereit !
...

meine freundinn is viel zu unreif , gibt ihr geld noch fuer teuere klamotten und schuhe aus anstatt auch mal für sinnvollere sachen !

und diese sätze sagen eigentlich schon alles für mich aus! sie fühlt sich nicht bereit. sie will es nicht.und du sagst selbst, dass sie nicht bereit ist. und genau darum geht es hier. egal wie die äußeren umstände sind, das kind kriegt man schon irgendwie groß, wenn man es nur will.

so wie es für dich überhaupt nicht möglich ist, ihren standpunkt zu verstehen, ist es für sie im moment nicht möglich ein kind aufzuziehen. verstehst du, was ich meine? ich will damit nicht sagen, daß die abtreibung die richtige entscheidung war, ich versuche dir nur zu erklären, wie es deiner (ex?)freundin geht.

ich hatte vor genau zwei wochen eine abtreibung, meine erste und hoffentlich letzte! das ist wahrlich kein spaziergang und da liegt man auch die eine oder andere nacht wach und grübelt. und natürlich denkt man auch über all die sachen nach, die man auch hier so liest. du kannst mich dafür jetzt hier auch anprangern oder als mörderin bezeichnen, wenn du das so siehst. aber ich weiß für mich, dass es die richtige entscheidung war. punkt.

ich wünsche dir, den standpunkt deiner (ex?)freundin wenigstens ein bisschen nachvollziehen zu können damit deine wut dich nicht auffrisst.
 

Benutzer7971 

kurz vor Sperre
ihr seid doch noch jung, paar Jahre noch warten, dann von neuem probieren und schon ist sie sicher wieder schwanger, weiß jetzt nicht wo da das Problem ist :confused_alt:

Kein Grund traurig oder wütend zu sein, das Leben geht weiter :zwinker:
 

Benutzer4207 

Verbringt hier viel Zeit
Halleluja. Manchmal sollte man einfach lieber nicht auf den "Antworten"-Knopf drücken..
 

Benutzer2160 

Beastialische Beiträge
ihr seid doch noch jung, paar Jahre noch warten, dann von neuem probieren und schon ist sie sicher wieder schwanger, weiß jetzt nicht wo da das Problem ist :confused_alt:

Kein Grund traurig oder wütend zu sein, das Leben geht weiter :zwinker:
das sowas von DIR kommt war klar...

aus manchen dingen sollte man sich einfach raushalten, wenn man so egoistisch is wie du
 

Benutzer61179  (35)

Benutzer gesperrt
das bringts aber trotzdem nicht...das sie sowas sagt...
 

Benutzer18265  (33)

Meistens hier zu finden
ihr seid doch noch jung, paar Jahre noch warten, dann von neuem probieren und schon ist sie sicher wieder schwanger, weiß jetzt nicht wo da das Problem ist :confused_alt:

Kein Grund traurig oder wütend zu sein, das Leben geht weiter :zwinker:

Also sorry, aber das war jetzt sooo unangebracht!
Wenn die beiden versucht hätten schwanger zu werden, weil sie ein kind planen und es nicht geklappt hat, hät ich sowas wie du geschrieben. ABER das Kind war ja bereits entstanden und er hat eine Bindung zu dem Kind aufgebaut. Das war ein kleines Lebewesen, sein Fleisch und Blut und nicht so "Hups, mein Kugelschreiber ist kaputt gegangen, kauf ich eben später nen Neuen"
Er hat sein Kind verloren und allen Grund traurig zu sein und du labberst hier so nen Miest! Jeden Mensch gibt es nur einmal und das macht jeden einzelnen zu etwas Besonderem. Da kann man nicht einfach ein Kind durch irgendein anderes ersetzen.... sowas von Gefühllos:mad:
 

Benutzer7971 

kurz vor Sperre
wenn jemand einen Käfer zertritt jammert keiner :kopfschue

ok...zu dem hat man auch keine persönliche Bindung, aber zu dem in ihr auch noch nicht wirklich!
 

Benutzer15104  (43)

Verbringt hier viel Zeit
*am Tee verschluck für den Käfervergleich*:angryfire

Sorry aber du kannst doch nen Käfer nicht mit dem "Baby" vergleichen. Denn ein Käfer ist sicher net sein ungeborenes Kind.
Und daher hat man zu nem Käfer auch ganz sicher eine andere bis keine Bindung, zu seinem ungeborenem Kind schon.
Und woher nimmst du dir das Recht zu behaupten, das er dazu noch keine Bindung haben könnte? Jeder Mensch ist anders und wenn er dazu eben am dem Moment des Wissens um die Schwangerschaft eine Bindung dazu hat, dann ist das eben so!

Kat
 

Benutzer2160 

Beastialische Beiträge
ach reg dich nich auf @ sylphinja, wir wissen doch alle, wie sie is :kopfschue
 

Benutzer48246 

Sehr bekannt hier
wenn jemand einen Käfer zertritt jammert keiner :kopfschue

ok...zu dem hat man auch keine persönliche Bindung, aber zu dem in ihr auch noch nicht wirklich!


äh.... gehts eigtl noch??? Dein erster Post in dem Zusammenhang war ja schon unqualifiziert aber der.....
da fehlen einem echt die worte!
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren