Kerze anzünden in Kirche

Benutzer8402 

Verbringt hier viel Zeit
Ist es unmoralisch, im Supermarkt eine Packung Kekse aufzumachen und diese nicht zu bezahlen? Ich mach's ja auch nur, weil ich Hunger habe und nicht einfach so zum Spaß :rolleyes_alt:.

Kerzen kosten Geld, auch für die Kirche, die diese kauft. Wenn man gerade kein Geld da hat und eine anzündet, beim nächsten Mal aber Geld dafür bezahlt, finde ich es in Ordnung. Wenn man natürlich nie wieder vor hat, einen Fuß in diese Kirche zu setzen, ist es für mich Diebstahl.


Danke! Genau meine Meinung.
 
V

Benutzer

Gast
Ja. Es ist in meinem Augen falsch, wenn Leute so etwas machen, weil es auf diese Art nur eine Frage der Zeit sein kann, bis die Kirchen hingehen und Kerzen-Automaten aufstellen oder die Kerzen ganz wegnehmen.
Es ist etwas anderes, wenn man seine eigene Kerze mitbringt, die man dann in der Kirche entzündet, - aber die Kerzen, die in den Kirchen ausliegen, kommen nun mal nicht von oben sondern wurden gekauft und haben Kosten verursacht. Es ist unmoralisch und einfach nicht fair, das gute Vertrauen der Kirchenleitung auszunutzen und sich um lumpige 50 Cent zu drücken. Das ist aber nur meine Sicht. Ethische Bedenken sind etwas, das jeder für sich selbst ordnen muß.
Ich zünde nicht sehr oft Kerzen in der Kirche an, aber einmal im Jahr ist es schon mindestens - wenn, dann eben für geliebte Personen, die mir fehlen (Freundin, Kinder). Es ist nur eine Geste. Ich bin kein regelmäßiger Kirchgänger, habe aber meine religiöse Erziehung nicht völlig vergessen und bin mittlerweile auch sehr dankbar dafür, dass ich sie bekam.

yep, genau so sehe ich das auch...habe diesem beitrag nichts mehr hinzuzufuegen.
 

Benutzer48866 

Verbringt hier viel Zeit
zündet man kerzen nur an wenn man katholisch ist? oder gehe ich einfach zu wenig in die kirche (reformiert)? :tongue: hab noch nie ne kerze angezündet :smile:
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Nein, wer einen Grund hat aber kein Geld, der darf eine Kerze auch so anzünden!
Kann ja beim nächstenmal etwas mehr geben.
 

Benutzer51063 

Verbringt hier viel Zeit
jaja,
das kann ich auch :grin:

ich frag mich nur schon die ganze zeit obs ne wegnahme ist, man begründet ja keinen neuen gewahrsam.
Off-Topic:
Habe Morgen Abi in Recht, deswegen musste ich gleich ein paar Paragraphen einwerfen :grin:


Aber man verändert die Sache (anzünden) was zu Eigentumsübergang hinführt, der im Falle einer Nichtsbezahlung rechtswidrig ist.
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Off-Topic:
Habe Morgen Abi in Recht, deswegen musste ich gleich ein paar Paragraphen einwerfen :grin:


Aber man verändert die Sache (anzünden) was zu Eigentumsübergang hinführt, der im Falle einer Nichtsbezahlung rechtswidrig ist.

Ich bin nicht Jurist, aber ist das wirklich der Punkt? Die Kerze bleibt in der kirche, sie erfüllt ihren Zweck. Wenn sie oxidiert heisst das doch nicht, dass sie in mein Eigentum übergegangen ist???


Noch zum Thema. Nicht alle haben gleichviel Geld. Wer viel hat, der soll auch mehr geben für die Kerze. Aber "Ohne Geld keine Kerze", das passt schlecht in eine Kirche, so ist es nicht gemeint.
 

Benutzer50792 

Verbringt hier viel Zeit
Aber man verändert die Sache (anzünden) was zu Eigentumsübergang hinführt, der im Falle einer Nichtsbezahlung rechtswidrig ist.

Off-Topic:
ob die veränderung einer sache zu eigentumsübergang führt halte ich für mehr als fraglich :grin:.
dann könnte man sich ja eigentum an allem verschaffen indem man es beschädigt.
lassen wirs aber vielleicht hierbei, ich ahb auch keinen plan :zwinker:
 
S

Benutzer

Gast
ich gehe zwar nicht in die kirche und zünde daher dort auch keine kerze an, aber wenn ich es tun würde, dann würde ich auch dafür bezahlen.
 

Benutzer15353 

Verbringt hier viel Zeit
Ich bin nicht Jurist, aber ist das wirklich der Punkt? Die Kerze bleibt in der kirche, sie erfüllt ihren Zweck. Wenn sie oxidiert heisst das doch nicht, dass sie in mein Eigentum übergegangen ist???
Wenn sie oxidiert, heisst das in der Tat nicht, dass sie in Dein Eigentum uebergegangen ist. Das tut sie nur, wenn Du sie kaufst. Im anderen Fall ist es Diebstahl.

Und ob sie in der Kirche bleibt oder nicht, ist vollkommen nebensaechlich. Wenn man ein Grundstueck kauft, bleibt das auch an derselben Stelle, trotzdem aendern sich die Eigentumsrechte.
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
Off-Topic:
Und ob sie in der Kirche bleibt oder nicht, ist vollkommen nebensaechlich. Wenn man ein Grundstueck kauft, bleibt das auch an derselben Stelle, trotzdem aendern sich die Eigentumsrechte.
Da ersetzt aber auch die Grundbucheintragung die Übergabe... :zwinker: Ganz so einfach ist das nicht... aber ich glaube, eine Diskussion über Eigentumsübergänge würde hier zu weit führen, denn die Fragestellung war ja eigentlich eher "moralischer" Natur... :schuechte_alt:
 
V

Benutzer

Gast
Aber "Ohne Geld keine Kerze", das passt schlecht in eine Kirche, so ist es nicht gemeint.
Wenn jetzt ein Obdachloser, der sich täglich von 2 trockenen Brötchen ernährt, in die Kirche geht, um z.B. für seine verstorbene Schwester zu beten und dafür eine Kerze anzündet, aber einfach kein Geld hat, dafür zu bezahlen, aber einen großen Drang verspürt, zu beten und wenn es ihm in der Seele gut tut, eine Kerze für seine Schwester anzuzünden, finde ich es auch in Ordnung (das war vielleicht ein übertriebenes Beispiel).
Aber nicht, wenn jemand, der es sich leisten KÖNNTE, ein Paar Cent dafür zu geben, einfach so just for fun eine Kerze anmacht und nichts zahlt, weil er z.B. denkt: "Es zahlen ja eh genug Leute dafür" oder weil er im Grunde nichts mit der Kirche zu tun haben will, aber weil die Kirche so toll ist, eine Kerze anmachen will.
 

Benutzer51063 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
ob die veränderung einer sache zu eigentumsübergang führt halte ich für mehr als fraglich :grin:.
dann könnte man sich ja eigentum an allem verschaffen indem man es beschädigt.
lassen wirs aber vielleicht hierbei, ich ahb auch keinen plan :zwinker:
Das merke ich, denn ich könnte dir hier jetzt jeden Paragraphen aufzählen bezüglich der Übereignung eines Gegenstandes ohne Einigung der Rechtssubjekte sondern durch realakte, d.h. durch Verarbeitung, Abänderung, Vermischung etc ...
Ob das Eigentum dann rechtsmäßig ist, ist eine andere Angelegenheit die man getrennt betrachten muss vom Realakt, auf Grund des Abstraktionprinzips.
Siehe dazu die unten genannten Paragraphen.


Yea ich glaub ich bin für morgen gut vorbereitet :grin:

@Simon1986:
§ 823 I BGB
§ 950 BGB -> Verarbeitung -> Erwerb des Eigentums

Wenn sie oxidiert, heisst das in der Tat nicht, dass sie in Dein Eigentum uebergegangen ist. Das tut sie nur, wenn Du sie kaufst. Im anderen Fall ist es Diebstahl.

§ 950 -> Wird zum Eigentum, jedoch widerrechtlich (also wie du sagst Diebstahl) wenn man das Abstraktionsprinzip beachtet.
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Wenn sie oxidiert, heisst das in der Tat nicht, dass sie in Dein Eigentum uebergegangen ist. Das tut sie nur, wenn Du sie kaufst. Im anderen Fall ist es Diebstahl.

Und ob sie in der Kirche bleibt oder nicht, ist vollkommen nebensaechlich. Wenn man ein Grundstueck kauft, bleibt das auch an derselben Stelle, trotzdem aendern sich die Eigentumsrechte.

Ach, eine Kerze ist doch keine Liegenschaft!

Und sie bleibt wirklich in der Kirche und spendet Licht. Auch wenn ich wieder weg bin!
 

Benutzer15353 

Verbringt hier viel Zeit
§ 950 -> Wird zum Eigentum, jedoch widerrechtlich (also wie du sagst Diebstahl) wenn man das Abstraktionsprinzip beachtet.
Widerrechtliches Eigentum ist ja wohl ein Widerspruch in sich.

Eigentum ist letzlich lediglich ein abstraktes Recht (naemlich das Recht, jemanden von der Benutzung einer Sache auszuschliessen). Das Recht hat man oder man hat es nicht.

Und der zitierte Paragraph 950 sagt sicherlich nicht aus, dass es legal ist, einem Bauern das Getreide vom Feld zu stehlen und daraus Broetchen zu backen.

Der sagt nur aus, dass eine Sache, die erschaffen wurde, die es also vorher nicht gab und damit auch diesbezueglich keine Eigentumsrechte, initial in den Besitz dessen uebergehen, der sie erschaffen hat.
 

Benutzer18230 

Verbringt hier viel Zeit
also ich bin schon oft in die kirche gegangen, hab eine kerze angezündet und hab auch was reingeschmissen. auch wenn ich nicht gerade viel geld habe.

lg
 

Benutzer33284 

Verbringt hier viel Zeit
Ich kenne es so, dass man eine Kerze anzündet um jmd. zu Gedenken und nicht der Kirche Geld in den Rachen zu werfen! :kopfschue
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren