Kennt ihr das?

Benutzer87166 

Benutzer gesperrt
Keine Sorge, das ist jetzt kein ernstgemeintes Problem, wollte nur fragen, ob ihr sowas auch habt :zwinker:

Ihr verbringt einige Zeit in der Küche, um was besonderes für euren Freund zu kochen, dekoriert noch schön den Tisch und so weiter :zwinker:
Und dann kommt er heim, setzt sich schnell an den Tisch und isst es einfach auf :grin: Hättet ihr ihm Fast Food hingestellt, wäre es ihm auch egal gewesen ^^ Hauptsache Essen steht auf dem Tisch :tongue:

Und bei euch, zeigt eurer Partner, daß er es "würdigt" oder braucht ihr (abends nach dem Arbeiten!) sowas gar nicht erst machen, da er eh nur schnell essen und sich dann ausruhen will? :zwinker:

Ist nicht dramatisch gesagt, ich bin nur neugierig :zwinker:
 

Benutzer10273 

Verbringt hier viel Zeit
mein freund kocht sehr gerne. ichs hasse kochen, kanns somit auch nicht wirklich und hatte auch noch nie einen kochenden freund.
ich bin darüber sooooooo glücklich, nie würde ich sein essen einfach so ohne kommentar verschlingen. ich lob dann immer kräftig - schmeckt ja auch wirklich super!
für mich ists auch selbstverständlich, dass ich danach die küche putze.

...immer bei laune halten :zwinker:
 

Benutzer13901  (45)

Grillkünstler
Hehe ich habe das Glück einen Schatz zu haben die sehr gerne isst denn ich koche wahnsinnig gerne und kann mich dabei nach einem anstrengenden Tag auch wunderbar entspannen...und sie weiß meine Bemühungen durchaus zu schätzen und das freut mich wiederum
 
K

Benutzer

Gast
Hm... Also die Mühe was besonderes zu Kochen mache ich mir eigentlich gar nicht mehr. Allermeistens kommt ein kritischer Blick, die kategorische Frage "Ist da ...... drin?" (..... kann man dabei durch 0815-Sachen wie Zwiebeln, Knoblauch, Tomaten usw. ersetzen), wenn sowas drin ist (obwohl meistens sag ich sowas wie "Nööö is nich drin :engel:") isst er es nicht oder wenn ers isst dann vorm Fernseher in nem Affentempo :rolleyes:

Er würdigt es zwar mit nem Dankeschön und "schmeckt super" oder so - aber das gleiche würde er bei Pommes und Schnitzel auch sagen, dass das Essen schwer zeitaufwändig war kriegt er so nich mit..

Off-Topic:
Hehe ich habe das Glück einen Schatz zu haben die sehr gerne isst denn ich koche wahnsinnig gerne und kann mich dabei nach einem anstrengenden Tag auch wunderbar entspannen...

Hach... Will auch sowas :grin:
 

Benutzer11686 

Sehr bekannt hier
Er würdigt es zwar mit nem Dankeschön und "schmeckt super" oder so - aber das gleiche würde er bei Pommes und Schnitzel auch sagen, dass das Essen schwer zeitaufwändig war kriegt er so nich mit..

Same here.

Wobei er nicht sooo mäkelig ist, was ich ihm hinstelle, isst er schon auch, sagt dann auch, dass es lecker ist und ihm schmeckt, aber so richtig gewürdigt fühl ich mich nicht. :tongue:

Ich hasse kochen aber eh und bin wieder dazu übergegangen, rasches 08/15-Essen auf den Tisch zu bringen. Für kein Lob seh ichs gar nicht ein, auch nur 1 Minute mehr als nötig in der Küche zu verbringen. :grin:
 

Benutzer87166 

Benutzer gesperrt
Er würdigt es zwar mit nem Dankeschön und "schmeckt super" oder so - aber das gleiche würde er bei Pommes und Schnitzel auch sagen, dass das Essen schwer zeitaufwändig war kriegt er so nich mit..

Leider macht meiner das auch ... allerdings sagt er nicht mal "Danke schön" oder daß es ihm gar schmeckt. Halt einfach nur aufessen :what:
 

Benutzer90231 

Sorgt für Gesprächsstoff
mei des wäre schön wenn´s bei mir so wär!
ich bin der, der länger arbeitet und meist so gegen 20 Uhr heimkommt. Da steht dann leider nix am Tisch, worüber ich mich sehr freuen würde, sondern ich darf mich selber in die Küche stellen und noch was kochen, weil Frl. hat ja noch Hunger!!!! Ich weiss, bin scho selber schuld an dem ganzen.
Es würd mich auf alle Fälle sehr freuen und würd es auch würdigen. Klar kann man mal nen anstrengenden Tag gehabt haben und nen heisshunger. Geht glaub ich jedem so.
Zeitaufwendige Sachen unter der Woche, da wirds meist schwieriger.
Wenn dann zusammen am WE oder im Urlaub! Da haben dann beide was davon und meist beide auch noch wehe Füsse vom vielen Stehen in der Küche:smile:
 

Benutzer75021 

Beiträge füllen Bücher
Wenn er abends für mich kocht, ist es ähnlich.
Ich hab dann aber auch immer so einen hunger, das ich nicht mehr wie "danke" oder "boah wie lecker" rausbekomme, bevor ich mich über den Teller stürze *gg*
Aber ich denke ich zeige ihm schon das ich seine Mühe zu schätzen weiß.
 

Benutzer39246 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn ich abends nach Hause komme, dann reicht mir eigentlich auch ein "normales, schnelles" Essen. Er muss nicht aufwendig kochen. Und selbst wenn er das macht, dann bedanke ich mich schon und sage ihm, dass ich mich darüber freue. Das macht er aber auch, finde gehört sich so. Ist ja auch nicht selbstverständlich. Ansonsten kochen wir abends auch oft zusammen. :smile:

LG
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
So was gibt es bei uns nicht, wir geben uns beide sehr häufig Mühe bei der Zubereitung von Nahrungsmitteln.
 

Benutzer90571 

Sorgt für Gesprächsstoff
Meiner sagt nach dem Essen oder sobald es auf dem Tisch steht eigentlich immer etwas Nettes. Sei es, dass es gut geschmeckt hat, lecker aussieht oder einfach "Danke" und dann gibt´s nen Kuss.

Manchmal habe ich aber trotzdem den Eindruck, dass er sich ein wenig zu sehr daran gewöhnt hat, dass ich das Essen koche... Am Anfang der Beziehung haben wir jedenfalls weitaus öfter zusammen gekocht als es heute der Fall ist. Aber naja, dadurch, dass er es wenigstens zu schätzen weiß ist es ok.
 
M

Benutzer

Gast
Wenn ich mal alleine koche dann wird das quasi mit einem roten Teppich und Fanfaren gewürdigt :grin: Der Grund ist aber vor allem, dass sie Köchin ist und ich so gut wie kaum kochen kann, mir also dann dementsprechend auch sehr viel Mühe gebe, wenn ich koche.

Ansonsten essen wir beide sehr sehr gern und genießen das auch. Eigentlich ist es in den 2 Jahren Beziehung bisher noch nicht vorgekommen, dass wir unser Essen einfach nur "reingeschaufelt" haben. Das inzwischen gemeinsame Kochen und Essen ist auf jeden Fall ein wichtiger und schöner Bestandteil unserer Beziehung geworden.

Mit jemandem, der Essen nur als Nahrungsaufnahme sieht, könnte ich auf Dauer auch nicht zusammen sein.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ich frag ihn immer, wie es ihm schmeckt. Manchmal sagt er es aber auch von selbst.
Ich koche fast täglich für ihn, sicherlcih nicht immer was besonderes. Wenn ihm was besonders gut schmeckt, dann sagt er es meistens sehr oft. :zwinker:
Für das Drumherum hat er meist auch nicht so den Blick, v.a. wenn der Fernseher läuft. :grin:
 
G

Benutzer

Gast
So was gibt es bei uns nicht, wir geben uns beide sehr häufig Mühe bei der Zubereitung von Nahrungsmitteln.

So ist es bei uns auch, wobei ich eher die Köchin bin und er eher der Einkäufer/Schnippler ist.

Mich wundert eher, dass so viele am Fernseher essen, das würde mir/uns nicht einfallen.
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Ich wusste schon immer, warum ich es habe nie einreißen lassen, dass ich regelmäßig koche.
So kann ich sicher sein, dass meine Bemühungen immer honoriert werden, weil es nicht zur Gewohnheit wird.
Wenn ich schon mal in der Küche stehe, dann gibt es auch außergewöhnliche Sachen (Nudelwasser aufstellen und bisschen Tomaten aus der Dose mit etwas zusammenmischen fällt für mich nicht unter die Kategorie Kochen) und einen schön gedeckten Tisch.
Hatte noch keinen Mann, der das nicht entsprechend gewürdigt hat.
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
So was gibt es bei uns nicht, wir geben uns beide sehr häufig Mühe bei der Zubereitung von Nahrungsmitteln.


Ja, das ist bei uns auch so. Wenn ich ihm was Leckeres koche, dann freut er sich auch darauf und lobt mich. Genauso umgekehrt.
 

Benutzer16821 

Verbringt hier viel Zeit
Wir honorieren eigentlich immer, was der andere so gezaubert hat. Außer, wenn's jetzt Fischstäbchen mit Kartoffelbrei gibt. ;-)
Meist lobt er mich für meine Idee und ich ihn fürs Gekoche.
 
D

Benutzer

Gast
Sie lobt mich immer, auch wenn ich nichts besonderes koche. Dabei kommt es eigentlich nicht darauf an, was ich koche, sondern DAS ich es mache. So ist sie entlastet und hat frei.
Und die Küche mache ich generell selber sauber, bzw. ich kann kochen ohne dass es wie auf einem Trümmerfeld aussieht. Dann macht das kochen auch keinen Spass, wenn alles klebt und durcheinander ist.

ICh koche immer mit Plan. Alles muss an seinem Platz stehen, übergelaufenes oder so wird sofort weggewischt....

Sie kocht auch mit Leidenschaft und Freude, und legt auch auf Kleinigkeiten wert.
Das bewundere ich und sie bekommt auch die Anerkennung die ihr zusteht weil ich ja selber weiss wie es ist abends nach einem langen Tag noch zu kochen.

ICh bedanke mich immer, auch wenn ichs eilig hab....sie tut so als wolle sie das nicht hören und "wischt" das so aus dem Raum...freut sich aber doch darüber..aber das ist garnich schwer "Danke" zu sagen....sind "nur" so Kleinigkeiten, aber das muss sein.....
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
ICh bedanke mich immer, auch wenn ichs eilig hab....sie tut so als wolle sie das nicht hören und "wischt" das so aus dem Raum...freut sich aber doch darüber..aber das ist garnich schwer "Danke" zu sagen....sind "nur" so Kleinigkeiten, aber das muss sein.....

Das zählt für mich zu den kleinen, liebenswerten Gesten einer Beziehung, die eigentlich selbstverständlich sein sollten, es aber oftmals leider nicht sind.
Man unterschätzt die Wirkung von solchen Aufmerksamkeiten - sie tun nicht weh, "kosten" kaum Zeit - nur daran denken sollte man, weil der Partner und seine "Verdienste" für die Beziehung niemals zur Selbstverständlichkeit werden darf.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren