Kennt ihr das von Eurer Katze?

Benutzer43870 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hoffe nicht. Das ist nämlich qualitativ genauso minderwertig wie Whiskas. 4 % Fleisch...

LOL, Fleischanteil bestimmt nicht die Qualität eines Futters.
ALDI Futter kann man bei einer Wohnungskatze nicht füttern, das stink ja furchtbar.

@Topic
Gehe mal in Tierladen und lasse dich mal zu ordentlich Trockenfutter beraten. Meine Katzen bekommen fast ausschließlich hochwertiges Trockenfutter und ab und an mal ein Fleisch.
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
LOL, Fleischanteil bestimmt nicht die Qualität eines Futters.
ALDI Futter kann man bei einer Wohnungskatze nicht füttern, das stink ja furchtbar.

@Topic
Gehe mal in Tierladen und lasse dich mal zu ordentlich Trockenfutter beraten. Meine Katzen bekommen fast ausschließlich hochwertiges Trockenfutter und ab und an mal ein Fleisch.
Na du hast ja scheinbar ganz viel Ahnung. Hast du dich schon mal in einem Katzenforum informiert? Anscheinend nicht.

Ich sagte, dass es ein einziges Aldi-Futter gibt, das einigermaßen in Ordnung ist. Da sind immerhin noch 60 % Fleisch drin. Der Rest aus den Supermärkten ist Müll.

Selbstverständlich bestimmt überwiegend der Fleischanteil die Qualität eines Futters. Dass dazu noch kein Zucker und Geschmacksverstärker enthalten sein darf, ist logisch.

Ausschließliche Fütterung von Trockenfutter ist ungesund auf Dauer. Katzen trinken fast immer zu wenig und das macht dann die Nieren kaputt. Deshalb brauchen sie Nassfutter.

Wirklich, informier lieber du dich mal etwas, bevor du mich hier hinstellst, als hätte ich keine Ahnung. Was fütterst du denn? Whiskas? Herzlichen Glücklich.
 

Benutzer43870 

Verbringt hier viel Zeit
Na du hast ja scheinbar ganz viel Ahnung. Hast du dich schon mal in einem Katzenforum informiert? Anscheinend nicht.

Glaube es mir, ich habe Ahnung.

Ausschließliche Fütterung von Trockenfutter ist ungesund auf Dauer. Katzen trinken fast immer zu wenig und das macht dann die Nieren kaputt. Deshalb brauchen sie Nassfutter.

Die meisten Katzenbesitzer machen ja auch gewisse Fehler bei der Wasserreichung und meine Katzen trinken genug. :zwinker:

Wirklich, informier lieber du dich mal etwas, bevor du mich hier hinstellst, als hätte ich keine Ahnung. Was fütterst du denn? Whiskas? Herzlichen Glücklich.

Siehe Oben, ich habe doch geschrieben, ich kaufe das Futter im Fachhandel. Es gibt hauptsächlich 2 Marken Trockenfutter eine aus den USA und eine aus Frankreich. Wie gesagt ich würde am Fleischanteil nicht die Qualität des Futters festmachen, den Fleisch ist nicht gleich Fleisch. Man kann seinen Katzen auch Frischfleich ab und an füttern.
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Glaube es mir ich habe Ahnung.

Die meisten Katzenbesitzer machen ja auch gewisse Fehler bei der Wasserreichung und meine Katzen trinken genug. :zwinker:

Siehe Oben, ich habe doch geschrieben, ich kaufe das Futter im Fachhandel. Es gibt hauptsächlich 2 Marken Trockenfutter eine aus den USA und eine aus Frankreich. Wie gesagt ich würde am Fleischanteil nicht die Qualität des Futters festmachen, den Fleisch ist nicht gleich Fleisch. Man kann seinen Katzen auch Frischfleich ab und an füttern.
Wenn du bezweifelst, dass der Fleischanteil der wichtigste Unterschied an den Futtersorten ist, dann kann ich dir leider nicht ganz glauben, dass du Ahnung hast, tut mir leid.

Du kannst soviel Wasser anbieten, wie du möchtest. Viele Katzen trinken nun mal wenig. Durch Nassfutter lässt sich das ausgleichen. Was meine Katze trinkt, kann ich nicht mal erahnen, weil sie es meistens draußen tut. Die Gießkanne steht da ja so rum. :grin:

Sicher kann man auch Frischfleisch füttern, aber das tut kaum wer. Außerdem ist es auch da ziemlich schwierig, die richtigen Nährstoffe zu reichen. Ich würde mir das nicht zutrauen.
 

Benutzer20526 

Verbringt hier viel Zeit
Ich kann Maria88 da einfach mal ausnahmslos zustimmen, das im Tierhandel erhältliche Futter wie Whiskas, Felix usw. ist einfach nur teurer Mist.
Die richtig guten Premium-Futtersorten (zB Felidae, Porta21 etc.) mit viel Fleisch- und Mineralstoffanteil gibts nur übers Internet und da bekomme ich unseres auch her.

Das Tolle daran ist ja, dass die sog. Premiumfutter garnicht teurer sind als Whiskas & Co, da nicht so viele billige Füllstoffe enthalten sind und die Katze dadurch schneller satt ist --> nicht so viel Verbrauch von Futter, auch hinten kommt weniger raus.

Von Whiskas braucht die Katze 400g am Tag, von Felidae nur 100g, dadurch heben sich die Kaufkosten erheblich auf.

Das ist quasi ein Vergleich wie bei Toast und Schwarzbrot: Toast macht zwar kurz satt, aber man hat schnell wieder Hunger und muss umso mehr essen, um dauerhaft satt zu sein.

Trockenfutter ist übrigens hauptsächlich schlecht, weil Katzen normalerweise zu wenig trinken, um den Flüssigkeitshaushalt aufzustocken, der durchs TroFu zu niedrig ist. Dadurch kommt es schnell zu Nierenproblemen bis hin zum Tod durch Nierenversagen. Beim Dosenfutter ist das Wasser schon enthalten.

Gute Zähne erreicht man durch regelmäßige Fütterung von großen Rohfleischstücken (nur kein Schweinefleisch, das kann tödlich sein!).
Dass Tierärzte einem für die Zähne zu Trofu raten liegt daran, dass sie an der Werbung gut verdienen (sieht man an den vielen Werbetafeln in der Praxis) und Schulungen von Futterfirmen erhalten.

@Mäkelkatzenbesitzer
Lest euch mal diesen Link durch, da steht genau erklärt, warum manche Katzen so mäkelig sind und wie man es wieder gerade biegt.
 

Benutzer43870 

Verbringt hier viel Zeit
Das Tolle daran ist ja, dass die sog. Premiumfutter garnicht teurer sind als Whiskas & Co, da nicht so viele billige Füllstoffe enthalten sind und die Katze dadurch schneller satt ist --> nicht so viel Verbrauch von Futter, auch hinten kommt weniger raus.

Von Whiskas braucht die Katze 400g am Tag, von Felidae nur 100g, dadurch heben sich die Kaufkosten erheblich auf.

Das ist quasi ein Vergleich wie bei Toast und Schwarzbrot: Toast macht zwar kurz satt, aber man hat schnell wieder Hunger und muss umso mehr essen, um dauerhaft satt zu sein.

Trockenfutter ist übrigens hauptsächlich schlecht, weil Katzen normalerweise zu wenig trinken, um den Flüssigkeitshaushalt aufzustocken, der durchs TroFu zu niedrig ist. Dadurch kommt es schnell zu Nierenproblemen bis hin zum Tod durch Nierenversagen. Beim Dosenfutter ist das Wasser schon enthalten.

Ich glaube ihr verwechselt hier etwas, ich rede nicht von Brekkis oder sowas. Die Rede ist von sehr hochwertigen Trockenfutter, da braucht eine Katze auch nur wenig. Ausserdem gibt es einiges beim Wassegeben, zu beachten.

PS: Man bekommt nicht nur im Inet die Hochwertigen Futtersorten.
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Ich glaube ihr verwechselt hier etwas, ich rede nicht von Brekkis oder sowas. Die Rede ist von sehr hochwertigen Trockenfutter, da braucht eine Katze auch nur wenig. Ausserdem gibt es einiges beim Wassegeben, zu beachten.

PS: Man bekommt nicht nur im Inet die Hochwertigen Futtersorten.
In der Stadt bekommt man sie sicher auch so, aber hier ist das schwierig. Das einzige in diesem Ort ist Leonardo und 20 km weiter noch Hill's. Ich bestelle aber meistens im Internet, weil es günstiger und praktischer ist.

Dann gib doch bitte deine Wasser-Tipps zum besten. Vielleicht lerne ich was und Muschi trinkt dann öfter auch mal drinnen.

Ich weiß, dass es nicht in der Nähe des Futters stehen soll und dass man es oft wechseln muss.
 

Benutzer43870 

Verbringt hier viel Zeit
Ich weiß, dass es nicht in der Nähe des Futters stehen soll und dass man es oft wechseln muss.

Nicht in der nähe des Futters ist richtig, aber oft wechseln eher nicht. Wobei man als "nicht in der Nähe" einen anderen Raum oder sowas in der nehmen sollte.
Denn Katzen lieben abgestandes Wasser. Desweiteren nie den Wassernapf mit Spülmittel reinigen, sondern nur mit klarem Wasser. Ausserdem nur Porzelannäpfe benutzen. Naja bei Katzen die draußen leben ist es eh egal, da sie sowieso aus Regentonnen etc. trinken.
 

Benutzer20526 

Verbringt hier viel Zeit
Ich bestelle aber meistens im Internet, weil es günstiger und praktischer ist.
Genau, ist einfach praktischer. Außerdem hab hier auch keine guten Tierläden, die das Futter haben.
Dann gib doch bitte deine Wasser-Tipps zum besten. Vielleicht lerne ich was und Muschi trinkt dann öfter auch mal drinnen.
Wir haben hier nen Trinkbrunnen und 2 große Schüsseln, alles in der Wohnung verteilt. Meine Katzen trinken inzwischen schon recht viel, wenn sie dran vorbeikommen, aber andere machen das zB nicht so von sich aus, da ist viel Trofu dann Mist. Ich fütter übrigens halb/halb Nafu und Trofu und 3x wöchentlich etwas Fleisch.
 

Benutzer21668  (50)

Verbringt hier viel Zeit
Das ist eine gute Idee, SexySellerie, das werde ich mal ausprobieren:smile:



Das ist nicht dein Ernst, oder? :angryfire :kopfschue :eek: Ich denke, es wird einiges geben, was auch dir nicht schmecken wird, oder? Gibt es denn jemanden, der dich dann aber ebenfalls dazu zwingt, es dennoch zu (fr)essen?? Das wäre dann doch gerecht, oder nicht? Das Tier hält sich unfreiwilliger Weise bei dir auf, es wurde vorab nicht nach seiner Meinung gefragt, behandele es denmnach mit Respekt und Rücksicht, das bist du dem Tier schuldig; was es essen mag und was nicht, hast du dem Tier nicht zu diktieren!



Das ist (noch) meine Hoffnung, ich werde es gelegentlich mal mit einer anderen Sorte probieren, vielleicht habe ich dann Glück..:zwinker:



Ohje, du ärmste, dann heißt es mitdenken, was konkret bei welcher Katze gerade "angesagt" ist:grin:




das ist voll und ganz mein Ernst!
Katzenfutter kostet auch was, in anderen Ländern haben nicht einmal Menschen zu essen und bei uns werden die Tiere verwöhnt dass es mir die Nackenhaare aufstellt... ich kauf natürlich auch das Futter was ihnen schmeckt... aber ich werfe mit Sicherheit nichts weg wenn etwas mal nicht so mundet, wo kämen wir da hin??
Ich werfe mein Essen auch nicht weg!!
Außerdem zwing ich die Katze nicht es zu fressen und überhaupt sind meine nicht verwöhnt, ich habe drei Katzen und denen geht es bestens bei mir ....
ich hab es dem Tier nicht zu diktieren ich muss es aber kaufen.
Früher gab es kein Katzenfutter, die mussten sich Mäuse suchen und heute werden sie durch den Katzenfutterkonsum nahezu verwöhnt und gemästet.... wenn ich das hier so les platztmir der Kragen... also echt... :kopfschue
 

Benutzer45819  (42)

Verbringt hier viel Zeit
Meine Katzen bekommen, sowie meine Hunde, nur Futter aus dem "bösen" Supermarkt. Außer eine, die ist 21 Jahre alt, die hat zwar auch immer die bösen Dosen bekommenm, hat jetzt aber mit 21 nicht mehr die Verdauung, das Sie das verträgt. Die bekommt nur noch eine Art Brei. Gut, sich wird sich schon mal ne Maus holen, aber die wird Sie nicht umbringen. Bisher wenigstens nicht.
Ich kaufe auch die Dosen ausm Aldi, Lidl, Kaufland. So wie es gerade ins Konzept passt und meinen Tieren geht es hervorragend?!
Lass dich da mal nicht unsicher macher...

Die Idee mit dem untermischen des anderen Futters ist supergenial!

Machs so und wenn der kleine a bisserl fiter ist und mehr vertrauen zu dir hat, kannst du es ja immer wieder mal mit was anderem probieren..

(Sheba kostet derzeit 49 cent, fressen meine mit Vorliebe)
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Bei Beiträgen wie deinem, elly, stehen dann mir die Nackenhaare hoch. Egal, ob deine Katze damit 21 geworden ist. Egal, ob sie nichts mit den Zähnen hat. Das ganze Zeug -auch Sheba- ist mega ungesund. Ich ess' auch viel Fast Food und mir geht es gut. Ist das jetzt die Gegenbegründung zu der Tatsache, dass eine gesunde Ernährung besser für mich wäre? Nein. Es kann gutgehen, aber muss nicht. Fakt ist, dass Sheba, Felix, Whiskas usw. eine genauso gute Ernährung darstellen, wie wenn wir nur Hamburger essen und dazu Cola trinken.
 
3

Benutzer

Gast
das ist voll und ganz mein Ernst!
Katzenfutter kostet auch was, in anderen Ländern haben nicht einmal Menschen zu essen und bei uns werden die Tiere verwöhnt dass es mir die Nackenhaare aufstellt... ich kauf natürlich auch das Futter was ihnen schmeckt... aber ich werfe mit Sicherheit nichts weg wenn etwas mal nicht so mundet, wo kämen wir da hin??
Ich werfe mein Essen auch nicht weg!!
Außerdem zwing ich die Katze nicht es zu fressen und überhaupt sind meine nicht verwöhnt, ich habe drei Katzen und denen geht es bestens bei mir ....
ich hab es dem Tier nicht zu diktieren ich muss es aber kaufen.
Früher gab es kein Katzenfutter, die mussten sich Mäuse suchen und heute werden sie durch den Katzenfutterkonsum nahezu verwöhnt und gemästet.... wenn ich das hier so les platztmir der Kragen... also echt... :kopfschue

:ratlos: Deine Katze hat nunmal nicht die Möglichkeit, dich höflich darauf hinzuweisen, was ihr denn schmeckt und was weniger! - Immerhin bist du "großzügig", wenigstens im Großen und Ganzen darauf zu achten, die Geschmacksinteressen des Tieres zu berücksichtigen..:angryfire

Es liegt nunmal in der Natur aller Lebewesen, das Eine oder Andere in Sachen Nahrungsaufnahme abzulehnen, das wird dir sicher nicht anders gehen als den Katzen; insofern ist alles, was den (Geschmacks)Interessen des Tieres zuwiderläuft, als anmaßend zu bewerten!

Dass du nichts wegwirfst, sobald es dir nicht schmeckt, bezweifele ich außerordentlich, und wenn, immerhin hast du die Möglichkeit, deine Einkäufe selbst zu wählen, jenes Privileg besitzt das Tier wie schon erwähnt jedoch nicht.

Gerne täte ich einen Versuch mit dir unternehmen: ich würde dich zu Testzwecken einschließen und dir lediglich das an Nahrungsmitteln zukommen lassen, wovon einzig ich glaube, dass es "gut" für dich wäre, unabhängig davon, ob es dir schmeckt oder nicht; täte es dir nicht schmecken, wäre es für mich nebensächlich, denn auch ich würde nach der durchweg lebensfremden Devise verfahren: "friss oder stirb"..

Noch was: mein Tier bekommt das, was es möchte; wenn es mal etwas nicht möchte, wird es weggeworfen, genauso verfahren ich bei mir, so einfach ist es, ob es dir gefällt oder nicht!

Der Vergleich, dass es früher auch keine Katzenfutterdosen zur Verfütterung gab, sollte dir eigentlich bei deinem nächsten Supermarktbesuch zu denken geben, denn auch früher gab es für Menschen auch kein Fatsfood, Leckerlies u.ä., von alledem wirst du insbesondere heute auch nicht mehr verzichten wollen, gell?
 

Benutzer21668  (50)

Verbringt hier viel Zeit
also mich jetzt so hinzustellen "friss oder stirb" finde ich lächerlich..
dass sie mir nicht sagen kann was ihr schmeckt ist klar
nur merke ich sehr was ihr schmeckt und was sie ablehnt, letzteres wird dann nicht mehr gekauft.
nur eine Katze so zu verwöhnen, dass sie nur noch eine Sorte frisst finde ich etwas übertrieben.
Und diese Testzwecke können wir gerne machen, ich bin nämlich nicht heikel und teste gerne alles, wenns sein muss sogar Fisch, den ich eigentlich überhaupt nicht mag.
Ich finde es wird bei Tiernahrung einfach schon übertrieben..
Versuche sehr wohl meine Katzen gesund zu ernähren aber sie zu verhätscheln und nur noch teure Produkte zu kaufen das halte ich nicht für richtig..
 

Benutzer20526 

Verbringt hier viel Zeit
@3-2-1-Ich
Hast du mal die Seite angeguckt, die ich gepostet hab? :rolleyes:
 
3

Benutzer

Gast
also mich jetzt so hinzustellen "friss oder stirb" finde ich lächerlich..
dass sie mir nicht sagen kann was ihr schmeckt ist klar
nur merke ich sehr was ihr schmeckt und was sie ablehnt, letzteres wird dann nicht mehr gekauft.
nur eine Katze so zu verwöhnen, dass sie nur noch eine Sorte frisst finde ich etwas übertrieben.
Und diese Testzwecke können wir gerne machen, ich bin nämlich nicht heikel und teste gerne alles, wenns sein muss sogar Fisch, den ich eigentlich überhaupt nicht mag.
Ich finde es wird bei Tiernahrung einfach schon übertrieben..
Versuche sehr wohl meine Katzen gesund zu ernähren aber sie zu verhätscheln und nur noch teure Produkte zu kaufen das halte ich nicht für richtig..

Vergiss bitte nicht, dass das von mir aufgenomme Tier völlig abgemagert war; "Spielerchens", wer sich nun durchsetzt, der Mensch, der sich ggf. weigert, eine 0,45 Euro-Büchse (185 Gramm) wegzuwerfen oder das Tier, was sich angewidert widersetzt, das ihm vorgesetzte auch tatsächlich zu fressen, waren schon deshalb nicht möglich..

@3-2-1-Ich
Hast du mal die Seite angeguckt, die ich gepostet hab? :rolleyes:

Ohhhh, nein, das habe ich übersehen, sorry, aber ich schaue gleich mal nach..:smile:

Die Idee mit dem untermischen des anderen Futters ist supergenial!

Ja:smile: , das finde ich auch; ich werde es noch heute ausprobieren, ich hoffe, es klappt..
 

Benutzer50561 

Verbringt hier viel Zeit
Können die Herrschaften, die sich damit auszukennen scheinen genauer hinschreiben was sie für ihre Katzen kaufen, wo und zu welchem Preis. Evtl. noch wie ihr die Katzen füttert.

Bislang hatte ich recht wenig mit dem Kater zu tun, aber in letzten Wochen musste ich allein für in Sorgen und irgendwie bezweifle ich, dass das Nassfutter das wir haben besonders gut ist.

Und obwohl "YARRAH" biologisch sauber sein soll wird 30% Fleisch angegeben...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren