Kellnerin anflirten - geht das überhaupt?

Benutzer129737  (23)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hi,

letztens saß ich mit nem Kumpel von mir in einem Cafe und er fand die Kellnerin so süß. Ich meinte, da er single ist, "sprich sie doch mal an" doch er erwiederte das gehe ja nicht, sie ist ja grade in ihrem Job und das würde sie nur voll nerven und er hätte da bestimmt eh keine Chance ^^

Das Gespräch hat sich danach in ne andere Richtung entwickelt, aber ich frage mich jetzt: Ist es wirklich so? Dürfen Kellner überhaupt während ihres Jobs auf sowas eingehen und wenn ja, wie sollte man an so was rangehen? So nachdem Motto "ja ich würde gerne noch Nachtisch bestellen... Hmm... Schokoeis? nee... Apfelkuchen? Auch nicht.. Aber ich hätte gerne deine Nummer" wohl eher nicht oder? :grin:

Falls ihr zu dem Thema Erfahrungen habt nur her damit, ich bin sehr gespannt :smile:

MfG Trouble
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ach, Kellner(innen) dürfen schon flirten und machen das doch eigentlich auch ganz gerne, alleine schon wegen dem Trinkgeld :grin:

Nichtsdestotrotz ist man da mit ernsthaften Absichten wohl häufig auf verlorenem Posten. Kellnerinnen werden halt extrem oft angebaggert, so dass man da schon irgendwie besonders hervorstechen muss, um Eindruck zu hinterlassen.
 

Benutzer141430  (36)

Benutzer gesperrt
Also bei meiner Kellnerin gestern lief es garnicht mal so schlecht :whistle:
Ich hab aber auch nicht versucht mit so plumpen Sprüchen zu punkten :grin:
 

Benutzer141430  (36)

Benutzer gesperrt
Deswegen ja auch ohne Spruch.
Ein Lächeln muss da genügen :cool:
 

Benutzer13901  (45)

Grillkünstler
Klar darf man Kellnerinnen anflirten aber es ist verdammt schwer zu erkennen wann sie es ernst meinen und wann nicht. Und wie Sulux schon sagte mit nem plumpen Spruch kommt man da in der Regel nicht weit sondern eher ein Lächeln und zum Abschluß direktes vorgehen denn alles andere kennen sie.
Also warum nicht offen und ehrlich: Hey ich hab dich beobachtett du siehst sehr nett aus gibt es die chance dich privat kennen zu lernen
 

Benutzer115625 

Beiträge füllen Bücher
Und wie Sulux schon sagte mit nem plumpen Spruch kommt man da in der Regel nicht weit sondern eher ein Lächeln und zum Abschluß direktes vorgehen denn alles andere kennen sie.
Also warum nicht offen und ehrlich: Hey ich hab dich beobachtett du siehst sehr nett aus gibt es die chance dich privat kennen zu lernen
Das kennen sie natürlich nicht :zwinker:
 

Benutzer115625 

Beiträge füllen Bücher
Doch aber es ist immer noch besser als nen plumper Spruch zumindest meiner Erfahrung nach :smile:
Ja und ein plumper Spruch ist auch besser als nichts sagen, aber noch lange nicht sonderlich erfolgversprechend.

Hand auf's Herz: Wer hat hier schon 'ne Kellnerin, die er vorher nicht kannte, während der Arbeit klargemacht (sprich mindestens Nummer geholt), und dann privat mit ihr "verkehrt"?

Ich jedenfalls nicht - habe es auch noch nie versucht - und ich kenne ehrlich gesagt auch spontan keinen.

Die Pickup-Theorie sagt zu "hired guns" im Prinzip, ganz grob, folgende Dinge:
1) Ich muss, bevor ich sie überhaupt irgendwie "Anspreche", einen extrem hohen Wert repräsentieren (durch Aussehen oder soziale Interaktion mit anderen), der ihr auch während der Arbeit ins Auge fällt. Nirgends spielt das "Vorher" eine so entscheidende Rolle.
2) Ich muss aus der "Kundenrolle" ausbrechen, um wenigstens einige kurze Momente der "privaten Interaktion" zu bekommen.
3) Das Ganze muss diskret ablaufen, sprich niemand außer den Beteiligten sollte mitbekommen, dass da eine Nummer weitergegeben wird.

Aus sonstiger Erfahrung erscheint mir das absolut logisch und folgerichtig, ist aber auch schon "Kennenlern-High-End". Am konkreten Fall kann ich das jedoch nicht bewerten.
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich jedenfalls nicht - habe es auch noch nie versucht - und ich kenne ehrlich gesagt auch spontan keinen.
Ich auch nicht, aber irgendwie ist mir die Idee auch ehrlich gesagt noch gar nicht gekommen.

Ich denke, es ist auch noch ein Unterschied, ob das der Stammladen ist oder man nur so da ist. Wenn man das Personal schon eine Weile kennt, ist da ja auch gerne mal so ein bißchen Smalltalk drin, woraus man vielleicht eine Chance basteln kann.
 

Benutzer13901  (45)

Grillkünstler
Ali Mente Ali Mente Hm ich bin absolut kein Freund von PU das mal vorab und ich hab ne Menge Erfahrungen mit Kellnerinnen gemacht ob hier zu Hause oder auch im Urlaub und da hab ich festgestellt das man mit der Wahrheit sehr leicht ans ziel kommen kann. Nett höflich und interessiert und dann geht zumindest wenn sie Single sind sehr viel :smile:
 
K

Benutzer

Gast
1) Ich muss, bevor ich sie überhaupt irgendwie "Anspreche", einen extrem hohen Wert repräsentieren (durch Aussehen oder soziale Interaktion mit anderen), der ihr auch während der Arbeit ins Auge fällt. Nirgends spielt das "Vorher" eine so entscheidende Rolle.
2) Ich muss aus der "Kundenrolle" ausbrechen, um wenigstens einige kurze Momente der "privaten Interaktion" zu bekommen.
3) Das Ganze muss diskret ablaufen, sprich niemand außer den Beteiligten sollte mitbekommen, dass da eine Nummer weitergegeben wird.

Bin auch kein sonderlicher Freund von PU, aber in diesem Fall kann ich das unterstützen bzw. würde es ähnlich angehen. Wie schon gesagt wurde, wird mal als Kellnerin öfter angegraben und meist hat man dann keine Lust darauf einzugehen. Ich kann mich nur einmal daran erinnern von einem Kunden einen Zettel inklusive Handynr. gefunden zu haben, nachdem er bezahlt hatte und wir vorher schon recht viel "geflirtet" hatten. Das fand ich in dem Fall auch nicht aufdringlich, sondern eher erfreulich :zwinker:
 

Benutzer135918 

Sehr bekannt hier
Ich arbeite in der Branche und weiß, das ca.90% aller flirts und Nettigkeiten nicht wirklich ernst gemeind sind und nur der erhöhung des Trinkgeldes dienlich sind.

Das Problem ist, viel gehen davon aus und wenn ich mal im Service aushelfe und mit interresanten frauen flirte, na ja .. man kann es sich denken, dass daraus nie mehr als der Flirt wird.
 
K

Benutzer

Gast
Ich arbeite in der Branche und weiß, das ca.90% aller flirts und Nettigkeiten nicht wirklich ernst gemeind sind und nur der erhöhung des Trinkgeldes dienlich sind.

Ist wohl recht schwer festzustellen was ernst gemeintes flirten ist und was nicht. Lässt eben auch viel Raum für Fehlinterpretation. Am besten sollte man die Kellnerin also nach Feierabend abfangen :tongue:
 

Benutzer135918 

Sehr bekannt hier
Ist wohl recht schwer festzustellen was ernst gemeintes flirten ist und was nicht. Lässt eben auch viel Raum für Fehlinterpretation. Am besten sollte man die Kellnerin also nach Feierabend abfangen :tongue:
Ja so in etwa , obwohl bei mir da dass auch imemr so vorkommt bei Stammkundschaft, als wolle man da schmeicheln, für das nächste mal eventuel unter der hand ein Getränk in der nummer Größer zu bekommen oder ein Espresso
 

Benutzer141430  (36)

Benutzer gesperrt
Hand auf's Herz: Wer hat hier schon 'ne Kellnerin, die er vorher nicht kannte, während der Arbeit klargemacht (sprich mindestens Nummer geholt), und dann privat mit ihr "verkehrt"?
*meld* verkehrt nicht aber die Nummer hat sie mir gestern zugesteckt
 

Benutzer115625 

Beiträge füllen Bücher
Ali Mente Ali Mente Hm ich bin absolut kein Freund von PU das mal vorab und ich hab ne Menge Erfahrungen mit Kellnerinnen gemacht ob hier zu Hause oder auch im Urlaub und da hab ich festgestellt das man mit der Wahrheit sehr leicht ans ziel kommen kann. Nett höflich und interessiert und dann geht zumindest wenn sie Single sind sehr viel :smile:
Drück dich doch mal klar aus, ich hatte ja einen konkretrn Gradmesser in den Raum gestellt; "ne Menge Erfahrungen gemacht" kann so ziemlich alles heißen. ^^
 

Benutzer13901  (45)

Grillkünstler
Ali Mente Ali Mente Den konkreten Gradmesser von dir finde ich zwar nicht aber von Nummer zustecken also ihre bis Abends mit ins Bett nehmen war alles dabei und das im 2 stelligen Bereich
 

Benutzer115625 

Beiträge füllen Bücher
Stonic Stonic
Kannst du vielleicht mal an ein bis zwei Fällen genau darlegen wie das abgelaufen ist? Das wäre hilfreich un zu lernen.
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich bin Kellnerin und klar, flirten ist eindeutig Teil des Jobs.

Daher ist es meiner Meinung und Erfahrung nach am besten, ehrlich und direkt zu sein. Sprüche und co. bringen da wenig bis gar nichts.

Ich hab auch schon mit nem Gast Nummern getauscht zwecks Dreier. :grin:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren