Keine Zuneigung

Benutzer127383  (36)

Ist noch neu hier
Ja, das komische ist, dass er gar nicht viel Wert auf Sex legt. Er will/wollte echt selten Sex. Und sagte auch immer, dass es ihm nicht so wichtig ist. Er sprach immer davon, wie toll ich bin etc. Aber da passen die Worte nicht zum Tun.
 

Benutzer127405  (41)

Ist noch neu hier
Hallo miezlinja,
ganz ehrlich? Ich sehe leider für euch beide keine Perspektive mehr. Nein, nicht nur, weil ihr tatsächlich extrem unterschiedliche Auffassungen von einer Beziehung zu haben scheint - dieser Mensch scheint ernsthafte Probleme zu haben. Ich selbst arbeite in einer heilpädagogischen Praxis und muss sagen, dass er mich sehr an einen Klienten von mir erinnert. Der junge Mann zeigt ein sehr auffälliges Sozialverhalten - er missachtet Regeln und Normen, ja, er kennt sie nicht einmal. Er hat zwar eine Freundin, aber mir fällt immer wieder auf, dass er nur an der Oberfläche kratzt und überhaupt nicht in der Lage ist, emotional zu sein. Ich weiß nicht, inwieweit sein Verhalten auch von seinem schweren Verkehrsunfall herrührt, den er 1999 hatte und dabei einen leichten Hirnschaden erlitten hat - aber diese Gefühlskälte kenne ich sehr gut bei ihm. Hat für mich (sorry für die harten Worte) sogar teilweise autistische Züge. Sein Verhalten wird seinerseits nicht reflektiert!
Genauso sehe ich bei deinem "Freund", dass er irgendwie ein bisschen ... in einer eigenen, kühlen Welt lebt.
Ich wünsche dir von Herzen, dass du den Schritt der Trennung gut meistern kannst und dass du für dich einen Menschen findest, der dir genau die Geborgenheit gibt, die du dir wünschst. Einfach das Gefühl, geliebt zu werden (und ja, gerade am Anfang einer Beziehung gehören diese "Liebkosungen" einfach dazu!)
Alles Gute.
Mephisto
 

Benutzer127383  (36)

Ist noch neu hier
Danke, Mephisto, für deine Antwort. Ja, autistische Züge... Mh. :confused: Das hat er schon auch irgendwie. Und das mit der eigenen kühlen Welt, das kommt mir auch manchmal so vor. Manchmal hab ich das Gefühl, er lebt auf einem anderen Planet... Er kennt Dinge nicht, wo ich mich echt wundern muss (so wie das mit Valentinstag) und sagt mir, dass es nicht normal ist, dieses Schatzimausi-Händchenhalten-Blabubb. Mh. :frown: Ich finds aber normal am Anfang von ner Beziehung, dass man seinen Partner auch nicht mit "Hallo xy" begrüßt, sondern mit Umarmung und Kuss... :confused:
 

Benutzer127383  (36)

Ist noch neu hier
Er wollte mir einen Schrank aufhängen hier, aber seine Tochter ist dieses Wochenende da. Hab dann gefragt, ob er da kurz runterkommen kann, dauert ja auch nich länger als ne halbe Stunde. Er meinte dann, dass er dann seine Tochter mitbringen muss. Man muss dazu sagen, dass wir im selben Haus wohnen, er wohnt ein Stockwerk über mir. Hab dann gefragt, warum sie da nich allein bleiben kann (sie braucht auch für 2 Stunden am Tag nen Babysitter, obwohl sie 11 Jahre alt ist). Da isser ausgetickt, ich sei bissig und hätte ein Problem mit seinem Kind etc. Ich versteh nur nicht, warum er nicht eine HALBE Stunde ohne das Kind auskommt, aber okay. Es ist mir schon klar, dass das Kind über mir steht und auch über mir stehen muss, aber dass er es hier selbstverständlich mit in meine Wohnung nimmt, ohne mich zu fragen (er hat nen Schlüssel) und solche Dinge, das geht mir aufn Keks. Er versteht auch nicht, dass mich das stört. Hab zu ihm gesagt: "Wenn du in meine Wohnung gehst, mit deinem Kind, dann frag mich vorher" - zumal ich ja auch einen großen Hund hab und mir das einfach zu gefährlich ist, wenn ich nicht dabei bin und dann Kind und Hund allein sind.
Hat er auch nie verstanden, da hab ich dann angeblich "rumgezickt" und ein Problem mit seinem Kind gehabt...

Dieses Kind ist 11 Jahre alt! Das bekommt nen Babysitter für 2 Stunden am TAG! Das Kind schläft bei Mama im Bett, bekommt Dinge geschenkt, die nicht altersgerecht sind, sondern eher für 5jährige! Und so wird's auch behandelt. Und wenn das Kind da ist, hab ich nix mehr zu melden. Dann is das Wochenende gelaufen. Dann werde ich maaaal eingeladen, um Sendung mit der Maus mitzugucken... :what: Dann hab ich die Idee, einen Kuchen mit ihm zu backen, ich kaufe alle Sachen dazu ein, wir stellen sie bei ihm unter und am nächsten Tag heißt es, er hat den Kuchen jetzt mit dem Kind allein gebacken. Dabei wäre das einmal was gewesen, was wir hätten machen können, was nicht mit Fernsehen zu tun hat...

Einmal meinte er, ich solle hochkommen, sie ginge jetzt ins Bett. Ich kam dann hoch und sie kam alle 5 Minuten runter, bis nachts um halb eins, und hat gequengelt, sie hätte Durst, Hunger, whatever. Die Tür ging auf "Paaaaaaaapaaaaaaaaa, ihr schaut zu laut Fernsehhhh" (wir ham selber schon fast nix mehr verstanden vom Fernseher!), "Paaaapaaaaaaa, ich hab Duuuuuuurst" - da hab ich zu ihm gesagt, dass ich da eigentlich keine Lust drauf hab, dass dann alle 5 Minuten seine Tochter runterkommt und dass ich dann lieber daheim bleibe. Das hab ich ihm freundlich mitgeteilt. Er hat mich dann gefragt, was er machen soll und dass sie halt so wäre... Und ich sei schließlich erwachsen und müsse das hinnehmen. Jau. Aber dass ich da halt einfach nich den Nerv drauf hab, dass ich zu ihm gehe und alle 5 Minuten das Kind runtergequengelt kommt, das versteht er nicht. Ich hab niemals gesagt, dass er was daran ändern soll. Ich hab ihm nur gesagt, dass ICH dann lieber daheim bleibe.

Warum auch sollte ich bei ihm sitzen, mir irgend nen langweiligen französischen Arte-Film reinziehen und alle 5 Minuten von dem Kind gestresst werden? Da hab ich besseres zu tun, beim besten Willen. Vor allem wenn mir da völliges Unverständnis entgegen kommt. Ich sagte ja nur, dass ICH das eben gerade nicht will und dass ICH dann lieber nach Hause gehe, weil mich das zu sehr stresst (ich mache gerade 2 Examen gleichzeitig und möchte da abends einfach meine Ruhe haben). Aber ich bin immer die Böse, die das Kind hasst. Dabei hab ich selbst schon auf das Kind 2 Stunden aufgepasst, weil sonst niemand da war und sie unbedingt einen Babysitter brauchte von 9-11 Uhr morgens. :grin: Ich antworte ihr auf jede schwachsinnige SMS von ihr, die ich dauernd bekomme, ich hab ihr selbst was zu Weihnachten geschenkt. Aber ich bin der Kinderhasser, nur weil ich auch MAL will, dass er 30 Minuten ohne Kind runterkommt und weil ich eben abends keine Lust auf so ein Theater habe. :ratlos:

Wollte das gerade einfach mal niederschreiben, so wie in einem Tagebuch.

Das muss echt ein Ende haben.
 

Benutzer12616  (32)

Sehr bekannt hier
Dein letztes Posting schlägt da schon andere Töne an. Er hat ein Kind. Das Kind ist seine Prinzessin, nicht du und das ist auch richtig so. Áugenscheinlich ist das aber dein eigentliches Problem. Es geht dich im Übrigen wenig an, ob das Mädchen mit 11 Jahren noch, in deinen Augen, zu sehr betüdelt wird. Du verlangst ja mindestens die selbe Behandlung. Vielleicht hat er einfach keine Lust auf eine zweite T0chter, sondern eine Partnerin auf Augenhöhe. Die scheinst du nicht zu sein. Sorry für die harten Worte, aber ich habe diesen Beitrag als extrem unsympathisch und unheimlich fordernd empfunden.

(Nicht, dass ich dich nicht grundsätzlich verstehe. Aber deshalb ist ein Partner mit Kind für mich auch ein KO Kriterium. Dass du dich trotz deiner, hier deutlich zum Ausdruck kommenden, Abneigung darauf einlässt, ist allein dein Fehler. Nicht seiner.)
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Benutzer

Gast
Ich würde Dir auch dringend zur Trennung raten. Das mit euch beiden passt offenbar vorne und hinten nicht: vollkommen unterschiedliche Bedürfnisse und Vorstellungen.

Ich kann gut verstehen, dass Dich sein Kind nervt - ein Partner mit Nachwuchs käme für mich persönlich auch nicht in die Tüte. Aber: das wusstest Du schon bevor Du Dich auf ihn eingelassen hast. Und so blöd das klingt: in dem Moment hat man in einem gewissen Umfang zu akzeptieren, dass dieses Kind an erster Stelle steht! Ich lese bei Dir jetzt wenig Bemühungen raus, gemeinsam mit ihm und seiner Tochter etwas zu unternehmen, Dich ihr als Partnerin ihres Vaters anzunähern. Stattdessen die Forderung, dass er das Kind links liegen lässt und sich stattdessen allein Dir widmet. Und das geht nicht! Wenn Du damit nicht umgehen kannst (könnte ich auch nicht), dann ist er definitiv der Falsche für Dich.
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Jo offensichtlich hast du meinen Post nicht mal im Ansatz verstanden. Du denkst nur an dich und deine Bedürfnisse und das hat er echt nicht verdient! Am Besten du beendest das ganze denn er ist sicher mit einer besser dran die ihm zeigt wie eine richtige Beziehung funktioniert und nicht eine die nur fordert und dann nach nem halben Jahr geht!
 

Benutzer127383  (36)

Ist noch neu hier
Ich denke nur an mich und meine Bedürfnisse? Deswegen schlage ich auch dauernd vor, was mit dem Kind gemeinsam zu tun, was dann abgelehnt wird und dann lieber alleine gemacht wird. Das ergibt wirklich Sinn... Sorry, aber ich hab mich da oft genug bemüht und ich werde trotzdem außen vor gelassen und dann wird alleine gebacken. Mit den Sachen, die ich gekauft habe, den Kuchen, den ich vorgeschlagen habe. Ohne mir Bescheid zu geben. "Wir haben ihn jetzt mal alleine gemacht" - ??? Sorry, aber da wird's einem halt auch irgendwann zu doof...[DOUBLEPOST=1359296389,1359296203][/DOUBLEPOST]Mein zweiter Vorschlag (zusammen einen Kürbis zu schnitzen) wurde abgelehnt, mein Vorschlag Plätzchen zu backen wurde dann auch allein umgesetzt, ohne mir Bescheid zu geben. Also mehr kann ich ja nun wirklich nicht machen.
 

Benutzer27534 

Meistens hier zu finden
Das ist wieder ein Post von dir, der bestätigt, dass er einfach nicht der richtige Partner für dich ist. Du kommst mit seinem Charakter eigentlich nicht klar, genauso wenig damit, dass er ein Kind hat. Das sehe ich hier ebenso wie Jinx, damit würde ich auch nicht klar kommen und solch ein Partner käme für mich auch nicht in Frage.

Daher stelle ich nochmal die Frage, wieso muss es denn er sein? Du hast weiter vorne selbst geschrieben, dass du diese Geborgenheit auch schonmal wo anders erfahren hast und das wirst du nach ihm sicherlich wieder! Und dann aber vll. einfach mit einem Mann, der deine Beziehungsvorstellungen teilt und ebenfalls später mit dir eine eigene gemeinsame Familie gründen will.

Ich kann hier wirklich absolut nichts erkennen, was dich bei diesem Mann hält, außer Bequemlichkeit und Gewohnheit.
 

Benutzer127383  (36)

Ist noch neu hier
Ja, ist richtig. Ich würde auch keinen Partner mit Kind mehr nehmen. Das war eben anfangs anders, da hab ich auch was zu sagen gehabt, da war's schön, wenn cih einen Vorschlag gemacht hab, was mit dem Kind zu machen etc. Irgendwann, nachdem alle meine Vorschläge aber irgendwie untergraben wurden, hatte ich halt auch keine Lust mehr und seitdem geh ich nicht mehr hin, wenn sie da ist. Was soll das auch? Natürlich ist sie an erster Stelle (sagte ich auch), das heißt aber nicht, dass ich überhaupt gar keine Rechte als Partnerin habe, oder? :frown:
 

Benutzer116134 

Planet-Liebe Berühmtheit
Also ich finde nicht, dass du egoistisch oder unsympathisch rüberkommst.
Du wirkst sehr gestresst, genervt, irgendwie verzweifelt.

Klar gehts dich per definitionem nichts an, wie er sein Kind behandelt, aber mich würds auch aufregen, wenn ein 11jähriges Kind für zwei Stunden nen Babysitter braucht (als ich 10 war, war ich mittwochs immer eine dreiviertelstunde alleine zuhause, darauf hab ich mich immer die ganze Woche gefreut :grin:).

Du willst denke ich mal nicht die Ersatzmama sein, und das ist ja auch ganz gut so. Wie ist denn dein Verhältnis zu der Tochter? Du sagst sie schreibt dir immer SMS, das klingt ja ganz süß.
Aber ich kann schon verstehen, eben weil du nicht Ersatzmama sein willst, dass dich das Verhalten deines Freundes nervt. Und ich finde, es würde zu SEINEN Aufgaben gehören, Kind und Freundin unter einen Hut zu bringen. Eben durch so Sachen wie gemeinsam Kuchen backen etc.
 

Benutzer12616  (32)

Sehr bekannt hier
Ich denke nur an mich und meine Bedürfnisse? Deswegen schlage ich auch dauernd vor, was mit dem Kind gemeinsam zu tun, was dann abgelehnt wird und dann lieber alleine gemacht wird. Das ergibt wirklich Sinn... Sorry, aber ich hab mich da oft genug bemüht und ich werde trotzdem außen vor gelassen und dann wird alleine gebacken. Mit den Sachen, die ich gekauft habe, den Kuchen, den ich vorgeschlagen habe. Ohne mir Bescheid zu geben. "Wir haben ihn jetzt mal alleine gemacht" - ??? Sorry, aber da wird's einem halt auch irgendwann zu doof...

Naja, aber wenn du gleich stöhnst und die Augen verdrehst, weil die Kleine nachts Durst hat und eure Zweisamkeit stört, hätte ich an seiner Stelle auch keine Lust mehr, etwas zu dritt zu unternehmen und dabei die ganze Zeit zu spüren, wie sehr dich das nervt.
 

Benutzer127383  (36)

Ist noch neu hier
Mein Verhältnis zu ihr ist/war eigentlich ganz gut, von meiner Seite. Ich geb mir auch immer Mühe, wie gesagt, hab ihr auch was zu Weihnachten geschenkt. Sie merkt nix davon, dass es mich nervt...
 

Benutzer116134 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ganz ehrlich, völlig egal ob du übertreibst oder das Kind, ob er Beziehungen nur so kennt oder nur so tut als ob- zieh so schnell wie möglich einen Schlussstrich, um dich von dem ganzen Chaos zu befreien.
 

Benutzer127383  (36)

Ist noch neu hier
Naja, aber wenn du gleich stöhnst und die Augen verdrehst, weil die Kleine nachts Durst hat und eure Zweisamkeit stört, hätte ich an seiner Stelle auch keine Lust mehr, etwas zu dritt zu unternehmen und dabei die ganze Zeit zu spüren, wie sehr dich das nervt.

Weil die Kleine alle 5 Minuten Durst und Hunger hat und es ganz klar hervor geht, dass sie nur Aufmerksamkeit will? Kein Kind hat alle 5 Minuten Hunger, Durst, zu laut, zu leise, zu hell, zu dunkel... Er hat ja selber gesagt, dass sie Aufmerksamkeit wollte (und sie hat sie bekommen :zwinker: ).
 

Benutzer27534 

Meistens hier zu finden
Ganz ehrlich, völlig egal ob du übertreibst oder das Kind, ob er Beziehungen nur so kennt oder nur so tut als ob- zieh so schnell wie möglich einen Schlussstrich, um dich von dem ganzen Chaos zu befreien.

Sie hat vollkommen Recht, beende das Ganze einfach endlich, das führt doch so zu nichts, zumindest nicht zu deinem Glück. Momentan seid ihr ja wenn ich das richtig verstanden habe sowieso kein richtiges Paar mehr? Dann belass es wirklich dabei und triff dich nicht mehr mit ihm. Geh ihm aus dem Weg und öffne deine Augen für Neues, statt dich rückblickend über so viele Dinge (Kind, sein Verhalten etc.) aufzuregen und auch noch hier das Gefühl zu bekommen, dass du dich für deine Ansichten/Gefühle rechtfertigen müsstest.
 

Benutzer119271 

Sorgt für Gesprächsstoff
Also was manche hier ablassen finde ich nicht gerade passend. Die TE bemüht sich doch um ein Zusammenleben mit dem Kind! Aber scheinbar sieht er das einfach nicht so und ist seinerseits wohl auch nicht bemüht, dass die drei sich näher kennenlernen. Und mal ernsthaft...jeder von euch wäre genervt, wenn er etwas Zeit mit seinem Freund verbringen möchte und das scheinbar total verhätschelte Kind alle 5 Minuten auf der Matte steht und Aufmerksamkeit der Aufmerksamkeit willens möchte. Das zeugt von schlechter Erziehung. Nicht auszudenken, was die Kleine anstellen wird, sobald sie in die Pupertät kommt.
Bei einem Baby wäre das was anderes aber eine 11-jährige muss Abends nicht alle 5 Minuten was trinken, essen oder aufs Klo! (und selbst wenn, dann wäre es langsam an der Zeit das eigenständig zu erledigen!) Mal abgesehen davon, dass man ab einem gewissen Zeitpunkt auch nichts mehr essen sollte, da das nicht gerade schlaffördernd ist.

Ihr beide passt einfach nicht zusammen! Trenn dich endgültig von ihm und tu dir das nicht länger an! Ich würde aber nicht sagen, dass du künftig generell alle Männer mit Kind ablehnen solltest. Es ist nicht immer so wie du es jetzt kennengelernt hast! Ich bin zum Beispiel auch mit Stiefvater aufgewachsen (war allerdings auch erst 2 Jahre alt, als die beiden zusammenkamen) und liebe ihn so sehr wie meinen leiblichen Vater (der sich bis zu meinem 18. nicht sonderlich bemüht hat). Mein Stiefvater hat sich wie um sein eigenes Kind um mich gekümmert und dementsprechend hatte er auch Mitspracherecht bez. meiner Erziehung! Schließlich hat er sich auch um mich gekümmert und musste mit mir zusammenleben.

Kopf hoch, du hast dieses mal eine Niete gezogen aber nächstes mal wirst du evtl. schon das große Los ziehen ;-)
 

Benutzer127383  (36)

Ist noch neu hier
Ich habe mich bemüht. Mittlerweile bin ich's leid, vor den Kopf gestoßen zu werden. Meine Vorschläge finden keine Resonanz und werden dann ohne mich durchgezogen und wenn ich gehen möchte, einfach weil ICH es nicht möchte, ohne Vorwürfe, einfach weil ich sage "ich möchte das gerade nicht" und deswegen gehen möchte, dann hab ich ein Problem mit seinem Kind...
 

Benutzer127405  (41)

Ist noch neu hier
Liebe miezelinja,

ich möchte mich hier auch noch einmal zu Wort melden. Vielleicht als kleine Information vorab; ich selbst bin Vater zweier Kinder. Meine Tochter ist 10 Jahre alt, mein Sohn 7 - und die beiden zeigen schon ein deutlich reiferes Verhalten als seine Tochter. Es ist nicht so, dass ich es von den beiden nicht kennen würde. Aber das hat selbst bei meinem Sohn schon ein Ende!
Er kommt zwar manchmal auch noch abends runtergeschlurft, um uns ein wenig zu nerven - aber er weiß ganz genau, dass er damit nicht weit kommt und holt sich sein Trinken etc. selbst (wobei er eigentlich meistens gar nicht WIRKLICH was braucht, sondern einfach nur seine Aufmerksamkeit will). Zeugt also eher von mangelnder Konsequenz und Erziehung!

Naja, aber darum geht es ja eigentlich gar nicht, zu bewerten, wie reif oder unfreif seine Tochter ist. War nur ein Einwurf ...

Vielmehr kann ich nur wieder sagen, dass ich deinen Groll absolut nachvollziehen kann. Du scheinst dich sehr bemüht zu haben, mit dem Kind in Kontakt zu treten und es wahrzunehmen, ja es sogar in eure Beziehung mit einzubeziehen!
Nur stößt du auch hier mal wieder bei ihm auf Granit; er sieht deine Versuche nicht, sondern stellt seine Tochter über dich (was erstmal OK und normal ist), aber es ist die Frage, wie der Umgang hiermit gestaltet wird!
Er kann nicht verlangen, dass du deinen Alltag hiernach ausrichtest und du als Lückenfüller dienst, wenn seine Tochter mal nicht da ist (übrigens, was erwartet er denn, wie das Mädel erst in der Pubertät rumzicken wird??) ...
und sollte sich Zeiten für D I C H einrichten, in denen er D I R seine Aufmerksamkeit und Liebe schenkt - so wie es in einer Beziehung normalerweise stattfindet.

Liebe Grüße
Mephisto
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer127383  (36)

Ist noch neu hier
Ja, aber das scheint ja nicht möglich zu sein. Ich mein damit deinen letzten Abschnitt. Ich bekomm ne SMS, wenn sie dann weg ist, ob ich kommen will. :cautious:[DOUBLEPOST=1359320783,1359320665][/DOUBLEPOST]Man muss schon dazu sagen, dass er mich auch ab und zu, nicht oft aber schon manchmal, fragt, ob ich hochkommen will, wenn sie da ist. Aber ich hab auch nich so viel Zeit momentan und dann will ich eigentlich nicht Kinderfilme ansehen, wenn ich mir dann mal vom Lernen freinehme. Ich denke, das kann ich aber ja selber entscheiden, ob ich das momentan für mich möchte oder nicht. Ich hätte ihn dann halt lieber mal für mich allein gehabt und wenn's nur 30 Minuten Schrank aufhängen ist, wo wir uns eh tagelang nicht gesehen hatten. Aber okay... Is eben gelaufen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren