Keine Zeit für uns

Benutzer96926 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo ihr Lieben...

Zur Zeit merke ich immer mehr, wie sehr es mir zu schaffen macht, dass mein Freund und ich unsere Beziehung nur noch im Alltag führen.

Nicht falsch verstehen, ich liebe den Alltag mit ihm, aber dadurch, dass wir nicht zusammenwohnen, ist es eben auch kein richtiger Alltag und wir können uns meistens nur Abends sehen.

Ich habe keinen hohen Ansprüche, aber wenn man über einen Monat lang keinen einzigen Tag für sich und die Beziehung hatte, dann macht man sich Gedanken. Wir sehen uns zwar jeden Tag, aber unsere Tage sind eigentlich hauptsächlich voll mit Uni oder mit seinem kleinen Sohn, der 4 Tage die Woche bei ihm ist. Oder er arbeitet neben der Uni.
Wir hatten fast eine Woche lang keinen Sex (und das ist für uns wirklich lang), weil uns die Uni so gestresst hat, der Kleine im Nebenzimmer lag, oder weil mein Freund arbeiten war. Abends bin ich auch immer irgendwann zu müde dafür und will nur noch kuscheln, ich bin mehr der Typ für Sex zu anderen Tageszeiten, denn unser Sex dauert immer mindestens 45 Minuten und dafür fehlt mir abends um 11 die Zeit und Lust. Dann blase ich ihm lieber einen, damit wenigstens er glücklich und befriedigt ist und man schlafen kann :geknickt: Aber auch zu anderen Tageszeiten passt der Sex nicht rein, da ein Quicky bei uns irgendwie nicht klappt, bzw. mein Freund Probleme hat, so schnell zu kommen, außer beim Blasen. Aber das ist ja eigentlich sehr schön für mich. Nur wenn man keine Zeit hat, eben nicht.

Aber es fehlt mir irgendwie auch einfach unglaublich doll an irgendeiner schönen Unternehmung bei Tageslicht. Nur wir beide. Nur für uns.

Ich habe schon oft mit meinem Freund darüber gesprochen und er sieht es auch so, aber er muss nunmal arbeiten und er hat halt ein Kind, um das er sich kümmern muss und die restlichen Tage ist dann da auch noch die Uni. Es fühlt sich an als funktioniere unsere Beziehung nur noch so nebenbei und nicht eigenständig für sich :frown:
Aber ich komme mir immer vor, als würde ich meinem Freund Vorwürfe machen, wenn ich das Thema anspreche, dabei muss ich einfach nur mal meine Unzufriedenheit äußern. Aber was soll er ändern? :frown:

Was kann man tun, um unserer Beziehung mehr Zeit einzuräumen? Mir würde ein einziger Tag ja schon erstmal reichen. So einen, wo man ausschlafen und lange frühstücken kann, zusammen duscht, rausgeht, was unternimmt, irgendwohin fährt, picknickt und einfach nur füreinander da ist...und wo man abends dann noch ins Kino geht oder so. Ist dieser Wunsch unrealistisch?
Wie ist denn das in euren Beziehungen? Habt ihr vielleicht Pärchentage, oder so was?

Viele Grüße..
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Hallo

Ich kann das gut nachfühlen. Auch bei uns gibt es Phasen, da haben wir durchaus mal 2 Monate oder sogar noch länger keine einzigen Tag für uns. Bei uns liegt es daran, dass mein Freund in den saisonalen Hochzeiten eben 16 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche arbeitet. Und wenn doch mal 1 Tag dazwischen ist, an dem er z.B. wetterbedingt frei hat, dann verbringt er den Tag meist einfach vor dem Fernseher, weil er da am besten entspannen kann.

Das ist für mich auch nicht immer schön, aber inzwischen hab ich mich auch dran gewöhnt und nutze die Zeit eben für mich. Ich hab damit aufgehört, mir ständig GEdanken zu machen, wie lange wir jetzt schon keinen Tag mehr für uns hatten, sondern ich lebe einfach so auch für mich. Ich hab mir neue Hobbys gesucht zum Beispiel, damit verbring ich viel Zeit und das lenkt mich auch von trüben GEdanken ab. :smile:
Aber ich komme mir immer vor, als würde ich meinem Freund Vorwürfe machen, wenn ich das Thema anspreche, dabei muss ich einfach nur mal meine Unzufriedenheit äußern. Aber was soll er ändern? :frown:
Eben. Er kann nichts ändern und wenn du ihn ständig damit nervst, dann sind das Vorwürfe für ihn. Du meinst es zwar nicht so, aber wie soll er es sonst verstehen?
Also lass das Thema lieber! Äußere deinen Unmut da nicht länger, sondern sei lieber auch mal ohne deinen Freund glücklich und mach ihm nicht ständig ein schlechtes Gewissen, wenn er vor lauter Stress für dich wenig Zeit hat.
Was kann man tun, um unserer Beziehung mehr Zeit einzuräumen? Mir würde ein einziger Tag ja schon erstmal reichen. So einen, wo man ausschlafen und lange frühstücken kann, zusammen duscht, rausgeht, was unternimmt, irgendwohin fährt, picknickt und einfach nur füreinander da ist...und wo man abends dann noch ins Kino geht oder so. Ist dieser Wunsch unrealistisch?
Unrealistisch ist der Wunsch nicht, aber die Zeit ist eben nicht immer da. Ich bin sicher, es wird für euch im Lauf des Sommers noch mehr als 1 Tag kommen, an dem ihr picknicken könnt. :zwinker:
Du kennst den Zeitplan deines Partners ja sicher auch im groben und wenn sich mal irgendwo Luft ergibt, dann könnt ihr das nutzen. :zwinker:

Wie ist denn das in euren Beziehungen? Habt ihr vielleicht Pärchentage, oder so was?
Nein und der Zeitplan meines Freundes ist komplett unberechenbar. In der Hochsaison ist er durchaus mal 3 Wochen nonstop im Einsatz, dafür ist er im Winter durchaus mal 14 Tage am Stück hier und hat schneefrei.

Verzage nicht, wenns im Moment eben wenig Zweisamkeit gibt. DAs gehört zum Beziehungsalltag dazu und damit muss man sich arrangieren, auch wenns am Anfang schwer ist. Aber es wird besser werden. :zwinker:
 

Benutzer96926 

Sorgt für Gesprächsstoff
Du kennst den Zeitplan deines Partners ja sicher auch im groben und wenn sich mal irgendwo Luft ergibt, dann könnt ihr das nutzen. :zwinker:
Da, wo sich Luft ergibt, ist dann meist schon das Kind, oder Unikram, der sich aufgeschoben hat, weil er den nicht machen kann, während das Kind da ist :geknickt: Oder wenn dann ganz spontan mal ein freier bei ihm Tag da ist, dann habe ich leider keine Zeit, weil ich da was für die Uni machen muss. Das hatten wir jetzt auch schon ein paar Mal.

Vielleicht ist es normal, dass man nicht immer Zeit für sich hat. Aber so eine Beziehung hatte ich noch nie...Bei mir war es immer so, dass man sich verabredet hat und dann auch die Zeit nur füreinander hatte. Aber mein Freund und ich verabreden uns ja nicht mehr im klassischen Sinn, weil wir fast zusammen wohnen, bis auf die Tatsache, dass wir getrennte Wohnungen haben. Das ist so ein Punkt, der mir auch nicht gefällt. Es wäre alles noch ein bisschen anders, wenn wir eine gemeinsame Wohnung hätten.
 

Benutzer99399 

Beiträge füllen Bücher
Ihr könnt doch auch Ausflüge mit seinem Kind machen.
Dann seid ihr zwar nicht nur zu zweit, aber ein gemeinsamer Zoobesuch z.B. ist doch besser als gar nichts und bietet etwas Abwechslung vom Alltag.
 

Benutzer96926 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ihr könnt doch auch Ausflüge mit seinem Kind machen.
Dann seid ihr zwar nicht nur zu zweit, aber ein gemeinsamer Zoobesuch z.B. ist doch besser als gar nichts und bietet etwas Abwechslung vom Alltag.
Wir haben das schon ein paar Mal gemacht, aber am Ende des Tages war ich immer so fix und fertig, dass sowas für mich absolut keine Erholung ist. So ein kleiner Junge kann extrem stressig sein, vor allem, wenn er einen schlechten Tag hat und die ganze Zeit nur heult und motzt. Außerdem will er immer im Mittelpunkt stehen, sodass mein Freund und ich dann trotzdem nichts von einander haben, weil das Kind ständig irgendwas will. Also für mich ist das keine Alternative zu nem Tag, der nur der Beziehung gehört :frown:
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Du hast eben einen Partner mit Kind und das Kind wird immer auch seinen Vater beanspruchen und du wirst ihn immer mit dem Kind teilen müssen.
Das ist in dieser Konstellation so und das wusstest du von Anfang an!
Mir persönlich wäre das zum Beispiel zu kompliziert und bei einem Partner mit Kind würde ich mir 3x überlegen, ob ich das mitmachen will. Erst recht, weil ich selber nicht so den Draht zu Kindern habe und sie micih einfach nur wahnsinnig anstrengen. Genau wie dich. :grin: Wenn wir 2 Stunden Besuch von einem 4 und einem 1jährigen haben (mit Eltern!!), dann bin ich hinterher fix und fertig! :grin:

bis auf die Tatsache, dass wir getrennte Wohnungen haben. Das ist so ein Punkt, der mir auch nicht gefällt. Es wäre alles noch ein bisschen anders, wenn wir eine gemeinsame Wohnung hätten.
Was wäre da denn anders? Wenn dein Partner abends total k.o. nach Hause kommt nach einem harten Tag, dann steht ihm sicher nicht mehr der Sinn nach Romantik. Verständlicherweise!
Ich weiß wovon ich rede. :jaa: Mein Partner will nach stressigen Tagen auch einfach nur seine Ruhe. Und mir gehts umgekehrt nicht anders. Da sind getrennte Wohnung sogar viel vorteilhafter!


Außerdem will er immer im Mittelpunkt stehen, sodass mein Freund und ich dann trotzdem nichts von einander haben, weil das Kind ständig irgendwas will. Also für mich ist das keine Alternative zu nem Tag, der nur der Beziehung gehört :frown:
Nein es ist sicher keine Alternative. Das Kind kann nichts dafür und ich schätze, jedes Kind würde sich so verhalten. Ich wäre mit so was auch überfordert, deswegen würde ich da auch Abstand nehmen. Man kann in so eine Rolle sicher reinwachsen, aber wie das geht, das kann ich dir leider nicht sagen.

Letztlich hast du derzeit keine Möglichkeit, viel zu ändern. Also bleibt nur: Das Beste draus machen. :zwinker:
Jammern bringt dich nicht weiter.
 

Benutzer96926 

Sorgt für Gesprächsstoff
Mir persönlich wäre das zum Beispiel zu kompliziert und bei einem Partner mit Kind würde ich mir 3x überlegen, ob ich das mitmachen will.
Das habe ich mir auch überlegt und objektiv betrachtet, würde ich auch gerne einen Freund ohne Kind haben. Aber ich liebe ihn nunmal und das Kind wird ja auch älter. Außerdem ist es ja ganz süß und lieb. Wenn ich es nicht den ganzen Tag um mich haben muss :grin:

krava schrieb:
Was wäre da denn anders? Wenn dein Partner abends total k.o. nach Hause kommt nach einem harten Tag, dann steht ihm sicher nicht mehr der Sinn nach Romantik. Verständlicherweise!
Ich weiß wovon ich rede. :jaa: Mein Partner will nach stressigen Tagen auch einfach nur seine Ruhe. Und mir gehts umgekehrt nicht anders. Da sind getrennte Wohnung sogar viel vorteilhafter!
Ich könnte dann schon mal was kochen und aufräumen und auch mal 2 Stunden das Kind bespielen, wenn mein Freund seine Ruhe braucht. Ich würde ihm einfach gern helfen. Und da ich ja eh jeden Abend bei ihm bin, könnte ich eigentlich auch mit ihm wohnen. Und man würde sich zwischendurch auch mal sehen, er arbeitet ja nicht immer und oft sind wir beide zeitgleich zuhause, aber halt in verschiedenen Wohnungen und hätten 2 Stunden Zeit, aber sich dafür zu besuchen, ist manchmal zu umständlich.

Du hast Recht, Jammern bringt mich nicht weiter. Aber wenn ich dann höre, dass er auf ein Festival fährt und sich dafür 4 Tage freinimmt, wir uns aber nicht mal einen Tag freischaufeln können, betrübt mich das halt. Obwohl ich ihm ja auch mal den Spaß auf dem Festival gönne. Aber ich hätte selber gerne mal 4 Tage mit ihm :geknickt:
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Wieso muss er bei einem Quickie kommen?

Mein Freund und ich wohnen zusammen, aber wir verabreden uns mindestens 1x im Monat um in's Kino zu gehen, machen uns schick und gehen nicht zusammen hin, sondern traffen uns vor dem Kino und gehen danach noch ein bisschen spazieren.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Wie lange seid ihr eigentlich schon zusammen?
 

Benutzer103901 

Öfters im Forum
Habt ihr vielleicht Pärchentage, oder so was?


Päärchentage in der Form kenne ich so nicht, aber was ich kenne sind Rituale, die als Paar mit einer gewissen Tradition ausgelebt werden. Wenn die Zeit knapp wird, muß man das ganz pragmatisch planen, wie einen Geschäftstermin : Sonntag abend geht man zusammen vor die Tür, zum Spazieren oder auf einen Besuch im Cafe am Park, und am Donnerstag nachmittag wird gevögelt .. :grin: - und das eben "fix", JEDE Woche. Egal was kommt.
so auf die Art. Klingt erst Mal albern und unerotisch, ist es ja auch ein Stück weit, aber andererseits gibt so eine "fixe" Planung auch eine Struktur, ein Netz das mit den Wochen und Monaten immer mehr tragen kann als man am Anfang vielleicht denkt. Probiert´s einfach ..
 

Benutzer96926 

Sorgt für Gesprächsstoff
Wieso muss er bei einem Quickie kommen?
Weil Männer total frustriert sind, wenn sie erst heißen Sex haben und dann nicht kommen dürfen. Zumindest war es so bei allen meinen bisherigen Sexpartnern. Stelle ich mir auch ziemlich unbefriedigend vor.

krava schrieb:
Wie lange seid ihr eigentlich schon zusammen?
Fast ein Jahr...
 

Benutzer37399 

Benutzer gesperrt
Nicht falsch verstehen, ich liebe den Alltag mit ihm, aber dadurch, dass wir nicht zusammenwohnen, ist es eben auch kein richtiger Alltag und wir können uns meistens nur Abends sehen.

Ich habe keinen hohen Ansprüche, aber wenn man über einen Monat lang keinen einzigen Tag für sich und die Beziehung hatte, dann macht man sich Gedanken. Wir sehen uns zwar jeden Tag, aber unsere Tage sind eigentlich hauptsächlich voll mit Uni oder mit seinem kleinen Sohn, der 4 Tage die Woche bei ihm ist. Oder er arbeitet neben der Uni.

Aber es fehlt mir irgendwie auch einfach unglaublich doll an irgendeiner schönen Unternehmung bei Tageslicht. Nur wir beide. Nur für uns.
Mein Freund arbeitet in leitender Funktion und unter 12h/Tag ist er nicht im Büro. Dazu eine kleine Tochter, die er alle zwei Wochenenden in 300km Entfernung besucht. Dazu besitzt er ein Haus mit Garten, dass auch gepflegt werden will. Einen Tag frei? Gaaaanz selten mal bleibt er nen Tag daheim und wir gehen in die Therme. Aber das wird nun auch vorbei sein, denn ich beende im Juli mein Studium.
Realistisch ist aber, dass wir eine Unternehmung (bspw. Motorradtour) machen und er dann zum Arbeiten verschwindet.

Wir haben das schon ein paar Mal gemacht, aber am Ende des Tages war ich immer so fix und fertig, dass sowas für mich absolut keine Erholung ist. So ein kleiner Junge kann extrem stressig sein, vor allem, wenn er einen schlechten Tag hat und die ganze Zeit nur heult und motzt. Außerdem will er immer im Mittelpunkt stehen, sodass mein Freund und ich dann trotzdem nichts von einander haben, weil das Kind ständig irgendwas will. Also für mich ist das keine Alternative zu nem Tag, der nur der Beziehung gehört :frown:
Kenne ich alles und ich bin nach einem Wochenende zu Dritt bei seinen Eltern auch am Ende, egal wie sehr ich die Kleine mag. Aber wir spazieren dann sozusagen als kleine Familie durch den Park und ich genieße kurze Händchenhalt-Episoden sehr.

Allerdings mache ich mir darüber keinen Kopf. Ich wusste, auf was ich mich einlasse und freue mich doppelt auf Urlaube etc.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren