Keine Motivation im Leben

Benutzer149948  (26)

Ist noch neu hier
Hallo liebe Community,

meine Freundin (16), mit der ich 1 Jahr und 1 Monat zusammen war, hat mich im Mai 2014 (also vor gut 7 Monaten) verlassen, da aus irgendeinem Grund Erinnerungen an einen sexuellen Missbrauch an ihr als sie jünger war zurückgekommen sind (von dem ich nichts wusste) und sie vorerst keine Beziehungen mit einem Mann führen wollte. Sie bat mir jedoch an, gute Freunde zu bleiben, aber da ich so verzweifelt und traurig war, wollte ich erstmal Abstand gewinnen und habe das Angebot abgelehnt, wir hatten für gut 3-4 Monate keinen Kontakt.

Ich vermisste sie die ganze Zeit sehr und als sie Geburtstag hatte gratulierte ich ihr über Facebook und wir kamen erneut ins Gespräch. Sie fragte mich ob wir doch nun wieder Kontakt haben könnten und ich willigte ein. Nach einiger Zeit erzählte sie mir, dass sie nun mit einem Mädchen zusammen sei, ich war sehr erschüttert aber gratulierte ihr zur neuen Beziehung und wünschte ihr viel Glück. Innerlich hat mich das Ganze extrem verletzt, da ich immer noch Gefühle für sie hatte/habe. Dann nach etwa 1 Monat schrieb sie mir, dass das andere Mädchen sie verlassen hat und ich versuchte sie zu trösten, für sie da zu sein.
Nach diesem Zeitpunkt hatten wir nur sporadisch Kontakt, Mal für einige Tage, dann für 2 Wochen gar keinen und so weiter...

Nun zu Sylvester erzählte sie mir, auf was für einer tollen Party sie war und wie sie mit anderen Mädchen rumgeknutscht hat etc. und ich habe dieses Jahr Sylvester alleine zuhause verbracht und versucht für mein Studium zu lernen (ich schreibe 4 wichtige Klausuren ab dem 15.01).

Ich fühle mich einfach sehr schlecht. Ich bin verlassen worden und habe immer noch sehr starke Gefühle für dieses Mädchen (nach 7 Monaten) das parallel neue Partner findet und ich bin immer noch allein (obwohl ich öfters höre dass ich gut aussehe und dumm bin ich auch nicht). Mir macht sehr wenig Spaß, mit Freunden rausgehen so gut wie gar nicht mehr; viele haben sowieso ihre Partner und da dabei sein macht mich nur noch trauriger. Ich weiß einfach nicht, wofür ich noch lebe, ich funktioniere einfach nur und versuche mein Studium durchzubringen. Ich habe keine Motivation oder Ziele im Leben, bin oft einfach nur noch traurig und habe ehrlich gesagt keine Lust mehr zu leben. Ich weiß nicht, was ich tun soll...

Liebe Grüße, f0rest
 
L

Benutzer

Gast
Versuch neue Kontakte zuknüpfen mit Frauen. Ich hab ein ganzes Jahr gebraucht um von meinem Freund "weg" zukommen.. Mir hat es geholfen indem ich Leute kennen gelernt habe . Ich weis das ist nicht dasselbe aber Versuch es!
 

Benutzer6428 

Doctor How
Es gibt nur eine Person auf der Welt, die deinem Leben Sinn geben kann. Die gleiche Person kann dich motivieren und Ziele setzen. Eben diese Person kann sich verlieben oder es verhindern. Es muss genau diese eine welche Person eine Entscheidung treffen.

So wie das klingt, bist du dabei in Richtung Depressionen abzurutschen. Ich kann von hier nicht beurteilen ob das Krankheitsbild erfüllt ist, es sich "nur" um eine "depressive Verstimmung" handelt oder doch was anderes schief hängt. Ich kann dir aber sagen, dass du JETZT handeln solltest. Tust du das nicht, wird es mit jedem Tag, den du dich hängen lässt, schwerer wieder aufzustehen.

Ja...es ist schwer aus einem Loch wieder hervorzukommen. Es ist aber absolut nicht unmöglich. Wenn dir der Kontakt zu dem Mädel weh tut, dann zieh die Konsequenz und beende ihn. Wenn du alleine an Silvester zu Hause sitzt, dann ist das DEINE Entscheidung. Es hätte aber auch deine Entscheidung sein können auf eine Party zu gehen. Du WOLLTEST aber nicht.

Das klingt jetzt irgendwie "zu einfach". Im Endeffekt ist es aber so einfach. Man muss im Leben manchmal Dinge tun, die unangenehm sind, damit nicht noch viel viel viel unangenehmere Dinge passieren. Das fängt damit an, dass ich wegen meiner Körpergröße regelmäßig Rückenübungen machen muss die wirklich unangenehm sind, weh tun und Zeit fressen, die ich echt gerne anderweitig nutzen würde. Mache ich sie eine Weile nicht, hab ich Rückenschmerzen, die mehr als nur "unangenehm" sind.
Das gleiche gilt für das eigene Sozialleben. Du alleine kannst es beeinflussen. Du alleine kannst dich entschließen die Kiste mit deiner Ex endlich abzuschließen und hinter dir zu lassen. Du musst einfach mit einem ersten Schritt anfangen und dann immer weiter laufen. Denn so ist das Leben...und das ist auch gar nicht wirklich schlimm so.
 

Benutzer149948  (26)

Ist noch neu hier
Danke für die Antworten...

Wenn du alleine an Silvester zu Hause sitzt, dann ist das DEINE Entscheidung. Es hätte aber auch deine Entscheidung sein können auf eine Party zu gehen. Du WOLLTEST aber nicht.

Das liegt hauptsächlich daran, dass es mir einfach keinen Spaß mehr macht, auf Parties zu gehen. Ich habe es öfters versucht aber lieber sitze ich zuhause und lenke mich mit Musik oder ähnlichem ab...
 

Benutzer6428 

Doctor How
Du musst dich ablenken? Warum?

Was genau ist denn an Parties so schlimm? Hast du Probleme mit anderen Leuten? Soziale Ängste?

Du merkst aber schon, dass du weg läufst ohne auch nur ansatzweise darüber nachzudenken, oder?
 

Benutzer149948  (26)

Ist noch neu hier
Du musst dich ablenken? Warum?

Was genau ist denn an Parties so schlimm? Hast du Probleme mit anderen Leuten? Soziale Ängste?

Ich muss mich ablenken damit ich nicht mehr an sie denke.
Mir machen Parties keinen spaß, ich hab keine Ängste vor irgendwas...warum sollte ich etwas tun was mir keinen Spaß macht
 

Benutzer6428 

Doctor How
Ich habe einen Beitrag geschrieben, der fast genau so lang ist, wie dein Eingangsbeitrag. Auf diesen bist du mit bisher 2 Sätzen eingegangen. Auch ein weiterer Versuch dich zum reden zu bringen ist gescheitert. So kommen wir jedenfalls nicht weiter...

Welche Art von Parties? Da gibts ja wohl sehr sehr große Unterschiede.
Mit welchen Leuten? Auch das macht einen Unterschied aus...
Auf Parties zu gehen ist auch nicht die einzige Möglichkeit aus dem Zimmer herauszukommen.

Es ist letztlich dein Problem...ich muss hier nicht schreiben. Du müsstest mehr erzählen als für mich nützlich ist, denn du willst ja was von mir, oder? :zwinker:
 

Benutzer149948  (26)

Ist noch neu hier
Ich habe einen Beitrag geschrieben, der fast genau so lang ist, wie dein Eingangsbeitrag. Auf diesen bist du mit bisher 2 Sätzen eingegangen. Auch ein weiterer Versuch dich zum reden zu bringen ist gescheitert. So kommen wir jedenfalls nicht weiter...

Welche Art von Parties? Da gibts ja wohl sehr sehr große Unterschiede.
Mit welchen Leuten? Auch das macht einen Unterschied aus...
Auf Parties zu gehen ist auch nicht die einzige Möglichkeit aus dem Zimmer herauszukommen.

Es ist letztlich dein Problem...ich muss hier nicht schreiben. Du müsstest mehr erzählen als für mich nützlich ist, denn du willst ja was von mir, oder? :zwinker:

Ich weiß den langen Beitrag auch zu schätzen, und ich kann nur insoweit auf in eingehen dass ich im Moment einfach keine Lust habe extrem viel zu unternehmen und rauszugehen, daher auch der Titel des Themas.

Unter Parties verstehe ich eigentlich sich mit Freunden in irgendeiner Location zu verabreden und etwas zu trinken, Musik zu hören etc., das ist einfach nicht das, was mir im Moment Spaß macht (nicht weil ich irgendwelche sozialen Phobien habe, es fehlt einfach die Lust).

Ja ich treffe mich manchmal mit Freunden, aber danach denke ich oft dass zuhause bleiben denselben Effekt gehabt hätte (mit Freunden, die weiter weg wohnen online zu spielen oder eben nur Musik zu hören und schlafen).

Ich weiß nicht ob das eine Phase ist, die irgendwann vorbei ist (wenn ich sie vielleicht etwas vergessen habe), daher meine Frage ob jemand in einer ähnlichen Situation war.
 

Benutzer6428 

Doctor How
Der Mensch ist aber nunmal ein soziales Tier. Man kann fast immer sagen, dass mehr dahinter steckt als "keine Lust", wenn jemand erzählt, dass er am liebsten niemandem mehr begegnen will. Gesund ist das nicht und je länger man das betreibt und sich von allen anderen Menschen absondert, desto schlimmer wird es werden.

Faktisch sagst du ja auch: Ich will ne Beziehung (mit anderen Menschen zu tun haben) und Freunde, ich will aber niemanden treffen.
Online kann man keine Freunde halten oder haben. Das gibt es nicht. Wenn du im Augenblick echte Freunde hast, dann werden die irgendwann aufgeben.

Ich glaube dir sogar, dass du glaubst, dass es nur "keine Lust" ist. Ich glaube aber nicht, dass das tatsächlich der Grund ist.

Außerdem...wenn dir jemand sagt "X" ist wichtig und du sagst "auf X hab ich keinen Bock". Wie viel Sinn macht diese Aussage in deinen Augen? Oder konkreter: "Ich hab hunger" "dann iss was!" "kein Bock". Sinn?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren