Keine Lust mehr auf Sex

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Das andere gefällt mir ja bis es zum Ausziehen kommt... da ist innerlich dnan meist die Blockade da.
Wegen deines Körpers oder wegen dem deines Freundes?

Wie wärs, wenn ihr gemeinsam mal Sport macht? Das motiviert ihn sicherlich mehr als wenn er alleine losgeht. Und ihr habt eine gemeinsame Aktivität, ein neues Hobby vielleicht. :smile:
 

Benutzer117833  (34)

Benutzer gesperrt
Statt Sex? Wir unternehmen viel zusammen, haben gemeinsame Interessen, Freundeskreis usw. Ja, hört sich alles mehr so Freundesmäßig an. Wir sind uns vom Herzen her ganz nah, nur sexuell fast nicht mehr. Meist fehlt mir der Sex auch gar nicht so, ihm aber schon. Ich kann nicht mehr sagen, dass ich ihn sexuell begehre, aber irgendwie ist alles andere so viel mehr Wert.

---------- Beitrag hinzugefügt um 14:37 -----------

Ja, das wäre eine Idee mit dem Sport. Ich versuch es Mal. Ich mach ja schon selber sehr viel Sport, vielleicht schaff ich es ja mal ihn mitzuziehen.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Es gibt durchaus Paare, die sich sexuell auch nicht mehr nahe sind, die aber trotzdem glücklich sind. Also ich will nicht pauschalisieren, dass jede Beziehung ohne Sex zum Scheitern verurteilt ist. Das kommt ganz auf die Beteiligten an. :zwinker:

Dein Freund ist mit der Sexlosigkeit ja ziemlich unzufrieden und das macht es dann schon problematisch.

Kannst du dich erinnern, wann du zum letzten Mal richtig guten Sex hattest? Den gab es ja sicher mal oder nicht?
Und wenn ja, dann vermisst du den gar nicht?
Oder hattest du SEx immer schon eher deinem Partner zuliebe, auch zu Anfang deiner Beziehung?
 

Benutzer117833  (34)

Benutzer gesperrt
Hm das letzte Mal richtig, richtig guten Sex...Puh. Gute Frage. Zumindest bisher nicht dieses Jahr. :-( Das war dann schon eher am Anfang der Beziehung. Selbst im Urlaub hatten wir keinen. Es tut mir so leid.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Na ja du musst dich nicht entschuldigen. :zwinker:

Also hattest du im Verlauf deiner gesamten Beziehung noch nie Sex, den du wirklich gut fandest? :eek:
Wie lang seid ihr zusammen? Ich habs jetzt nirgends gefunden, vielleicht stehts hier schon und ich überlese es nur.
 

Benutzer12784  (39)

Sehr bekannt hier
Wenn die Gegenseitige Anziehung nicht mehr passt, dann stimmt etwas nicht. Gut wenn beide einverstanden asexuell sind oder ein Partner sich anders Befriedigung holt kann das trotzdem funktionieren. Aber in meinen Augen läuft da oft was falsch. Sei es, dass persönliche Probleme nicht verarbeitet wurden und auf die Lust drücken, oder dass man den Partner nicht mehr so attraktiv findet, oder dass man mit sich selbst nicht klar kommt, oder irgendwas ganz anderes. Aber man sollte daran arbeiten wieder aktiv zu werden, ansonsten ist auf dauer eine glückliche und gesunde Beziehung in meinen Augen schwierig aufrechtzuerhalten.
 

Benutzer117833  (34)

Benutzer gesperrt
Doch am Anfang schon. Wir haben auch viel probiert. Sind über 5 Jahre zusammen. Wenn ich nur wüsste, wie wir dran arbeiten sollen, wenn ich immer abblocke. Reden hilft ja auch nicht, wenn beide ratlos sind. Aber es wird immer mehr zum Problem. Also, muss wohl was passieren.
 

Benutzer12784  (39)

Sehr bekannt hier
Was tut sich denn sonst in deinem Leben das dich bedrückt.
Und stört dich etwas an deiner Beziehung?
Wie würdest du deinen Partner beschreiben?
Bist du zufrieden mit dir selbst?
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ratlos seid ihr vermutlich in erster Linie deshalb, weil ihr die Gründe für eure Probleme nicht kennt oder nicht seht.
Du sagst, es läuft alles total toll und er ist auch der beste und tollste und du willst keinen anderen usw.
Vielleicht ist aber auch das der Schlüssel zu deiner Unlust.
Vielleicht sollte dein Freund eben mal nicht nur der liebe und brave Partner sein. Vielleicht sollte er sozusagen auch mal die Sau rauslassen, mal ein bisschen dominanter sein, sich auch mal anderweitig orientieren, raus gehen, Abstand halten, nicht nur an deinem Rockzipfel hängen usw.

Das sind nur Ansätze. Ich spekuliere einfach mal wild drauf los. Keine Ahnung, ob es dir hilft und ob was wahres dran sein könnte.

Meinen Partner begehre ich auch nicht, wenn er immer lieb und brav ist. Das langweilt! :grin:
Und wir haben oft sehr guten Sex, wenn wir uns streiten. :grin: Wobei das natürlich kein Patentrezept ist, aber auch im STreit kann sich Leidenschaft zeigen. :zwinker:

Also ich will sagen, dass bei euch vielleicht zu viel auf Schmusekurs läuft und einfach die Spannung fehlt.
 

Benutzer117833  (34)

Benutzer gesperrt
Streiten bringt bei uns auch keine Leidenschaft. Das kann ich zumindest für uns sagen. Eher das Gegenteil.

Ja, dominanter etc. könnte er schon sein. Er liebt mich über alles, das merke ich und er sagt es mir sehr oft, jeden Tag! Manchmal wird es mir vielleicht auch etwas zu viel. Ich bin auch gar nicht eifersüchtig oder so. Guter Ansatz auf jeden Fall. Wir gehen schon getrennt aus, hängen nicht jeden Abend zusammen rum etc. Sehen uns mal ein paar Tage nicht..

Sonst bin ich eigentlich zufrieden mit meinem Leben. Klar gibt es hier und da Sachen, die besser laufen könnten. Manchmal fehlt es mir an Selbstbewusstsein und ich kann nicht so gut aus mir rausgehen.
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Mich stimmen einige Aussagen hier sehr nachdenklich:
Doch das Verwöhnen gibt es schon, aber meist auch nur, wenn er mich überredet.
[...]
Das andere gefällt mir ja bis es zum Ausziehen kommt... da ist innerlich dnan meist die Blockade da.
[...]
Ich möchte schon, dass er Sport macht, er weiß das auch. aber da passiert nicht viel- bis auf gute Vorsätze.
Ich kann nicht mehr sagen, dass ich ihn sexuell begehre
[...]Ich mach ja schon selber sehr viel Sport, vielleicht schaff ich es ja mal ihn mitzuziehen.
Und zuletzt dann das hier:
Das war dann schon eher am Anfang der Beziehung.

Off-Topic:
Was tut sich denn sonst in deinem Leben das dich bedrückt.
Und stört dich etwas an deiner Beziehung?
Wie würdest du deinen Partner beschreiben?
Bist du zufrieden mit dir selbst?
Die Fragen sind ja alle schön und gut, aber sie sieht ihren Partner wohl nicht mehr gerne nackt, findet ihn zu dick, mag es nicht, dass er sich für seinen Körper schämt und sieht das alles eher nur noch auf freundschaftlicher Ebene. Das kannst du in ihren Beiträgen nachlesen.


Zu dir nun, Junia.
Die oben fett markierten Auszüge sprechen schon eine sehr deutliche Sprache: du findest deinen Partner nicht mehr anziehend, weshalb du dicht machst, sobald ihr nackt seid. Du bist sportlich, er nicht. Du siehst sportliche, gut gebaute Männer auf der Straßen und hängst diesen Bildern unbewusst nach. Das frustriert dich dann natürlich, wenn du deinen (scheinbar nicht sonderlich selbstbewussten) Freund zu Hause befriedigen sollst - was du aber auch nur machst, weil er dich dazu überredet.

Kurzum: so geht das doch nicht weiter. Ich bestreite nicht, dass du ihn liebst und er dir sehr wichtig ist, aber eine befriedigende Partnerschaft (und ich beziehe das gerade nicht nur auf das Sexuelle!) sieht definitiv anders aus.

Setz dich also mit ihm an den Tisch und rede mit ihm. Und überlege dir einmal, welche Folgen es haben könnte, wenn sich nichts ändert.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Also das Eine scheint wohl definitiv das Körperliche zu sein. Und ich bin mir nicht sicher, ob diese fehlende körperliche Anziehung zw. euch mit ein bisschen Sport zu ändern ist. Aber es wäre ein Ansatz.

Ja, dominanter etc. könnte er schon sein. Er liebt mich über alles, das merke ich und er sagt es mir sehr oft, jeden Tag! Manchmal wird es mir vielleicht auch etwas zu viel.
Das klingt in der Tat sehr lustkillend.
Wenn mein Freund mir ständig Liebesbekundungen an den Kopf werfen würde, würde mich das auch abtörnen und nerven. So was sollte man besser dosieren.

Hast du deinem Freund mal gesagt, dass es dir zu viel ist?

Wenn ihr euch ein paar Tage lang nicht seht, fehlt dir dein Freund dann? Entsteht dann Freude aufs Wiedersehen?
 

Benutzer12784  (39)

Sehr bekannt hier
Off-Topic:

Die Fragen sind ja alle schön und gut, aber sie sieht ihren Partner wohl nicht mehr gerne nackt, findet ihn zu dick, mag es nicht, dass er sich für seinen Körper schämt und sieht das alles eher nur noch auf freundschaftlicher Ebene. Das kannst du in ihren Beiträgen nachlesen
.

Off-Topic:
Hmm hab ich überlesen.


Aber das macht die Antwort einfacher. Wenn ich jemanden nicht attraktiv finde, schlaf ich nicht mit der Person. Wenn du ihm zu Anfang anziehend gefunden hast, hat er ja gute Chancen diesen Zustand wieder herzustellen. Vielleicht sollte ihm das einfach mal klar gesagt werden.
In einer Beziehung rastet man sich leider oft aus, und lässt sich gehen. Aber man hat in meinen Augen einen Anspruch darauf, seinen Partner attraktiv finden zu können, und gern nackt sehen zu wollen. Ansonsten denkt man beim Sex vielleicht nur noch an andere und mal ehrlich, da gibts effektiveres.
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Der Mann sieht in den Augen der TS nicht gut aus, er bettelt förmlich um Sex (überredt sie), ist nicht führend/domiant und redet stattdessen oft über das Problem, was nur noch mehr Druck aufbaut, außerdem sagt er täglich ich liebe dich, sodass sie sich gar nicht um ihn bemühen muss und dementsprechend auch keine Eifersucht empfindet - Es ist doch nicht verwunderlich, dass sie keine Lust auf ihn hat.

Kauft euch zusammen das Buch "Lob des Sexismus" und lest es. Ihr werdet schnell feststellen, dass er nicht auf deine weiblichen Bedürfnisse eingeht. Das Buch gibt euch Tipps, wie er wieder die sexuelle Anziehung herstellen kann.
 

Benutzer58054  (39)

Sehr bekannt hier
Hast du keine Lust auf Sex oder keine Lust auf Sex mit ihm?
 

Benutzer87573 

Sehr bekannt hier
Ja, dominanter etc. könnte er schon sein. Er liebt mich über alles, das merke ich und er sagt es mir sehr oft, jeden Tag! Manchmal wird es mir vielleicht auch etwas zu viel. Ich bin auch gar nicht eifersüchtig oder so. Guter Ansatz auf jeden Fall. Wir gehen schon getrennt aus, hängen nicht jeden Abend zusammen rum etc. Sehen uns mal ein paar Tage nicht..

Ich denke, dass auch da der Hund begraben liegen könnte. Manchen Frauen ist halt ein Partner, der sozusagen immer ja und amen zu allem sagt und signalisiert, dass er alles für einen tun würde und dafür alles aufgeben würde einfach nicht mehr anziehend genug.

Das soll nicht heißen, dass der Partner einen nicht toll finden soll oder einem voll ergeben sein soll, sondern es kommt auf die Art und Weise an wie das passiert. Es gibt Männer, die würden zwar viel für ihre Frau tun, aber sie würden nicht alles aufgeben und ihr eigenes Wohl steht für sie trotzdem an erster Stelle. Wenn so ein Mann dann Interesse zeigt dann fühlt man sich wirklich begehrt, weil man weiß er tut nur das, was er tatsächlich auch will.

So Rückgratlose Männer, die am Rockzipfel ihrer Freundin hängen sind einfach auch irgendwann nicht mehr attraktiv. Frau weiß ja sowieso, dass sie ihn "hat". Auch innerhalb einer Beziehung braucht man Spannung, das Gefühl begehrt zu werden und auch irgendwo das geflirte und die "Jagd".
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren