Keine Lust auf Promotion wegen der Guttenberg-Affäre?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer56624  (32)

Benutzer gesperrt
Karl-Theodor von und zu Guttenberg ist heute zurückgetreten nachdem er sich eine ganze Weile dagegen gesträubt hat. Wenn ihr noch studiert, habt ihr jetzt wegen dieses Skandals keine Lust mehr auf eine etwaige Promotion, seitdem man weiß wie wenig Wert so eine Doktorarbeit haben kann oder wie hoch die Ansprüche für einen Doktor sind was euch vorher nicht so bewusst war?
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Die Guttenberg-Geschichte ändert nichts, aber auch gar nichts am Wert und an der Schwierigkeit einer Promotion in meinem Fachbereich und genau so wenig ändert die Geschichte etwas an meiner Sichtweise auf eine Promotion in meinem Fachbereich.

Trotzdem möchte ich nach wie vor nicht promovieren, weil ich keine Uni-Karriere anstrebe, sondern lieber nach meinem Diplom zügig ins Berufsleben in der freien Wirtschaft einsteigen will.
 

Benutzer81418 

Benutzer gesperrt
Im Gegenteil. Aber mir ist klar geworden, dass ich die Arbeit dann wohl doch selber schreiben müsste.
 
S

Benutzer

Gast
Ich stecke gerade mitten in so einer großen Seminararbeit. Das Gefühl ist schon komisch. Aber ich werde meine Arbeit schreiben, wie ich auch zuvor schon meine Hausarbeiten geschrieben hab. Und da gab es nie Probleme. Ich bin aber auch eher so, dass ich lieber eine Fußnote zu viel ransetze, als eine wegzulassen.

Eine Promotion kam aber auch schon vor der Guttenberg-Sache für mich nicht in Frage.
 

Benutzer70527  (31)

Sehr bekannt hier
Nicht, dass ich das vorhätte... aber gibt es irgendein Programm / irgendeinen Algorithmus zur "Originalüberprüfung", der auch andere Sprachen berücksichtigt?
WENN man schon schummelt... täte man dann nicht besser daran, sich (nicht sehr bekannte, aber gute) englische Fachliteratur zu besorgen und das Ding frei zu übersetzen?
 

Benutzer29206  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Fußnoten sind eine Sache. Die hab ich bei einer unwichtigen HA bestimmt auch schon mal teilweise weggelassen. Aber die Dreistigkeit, ganze Passagen bzw. sogar Seiten in meinen Text reinzukopieren, die habe ich nie besessen.

Ich muss mich dieses Jahr für oder gegen eine Promotion entscheiden und dass Gutti jetzt fliegt bestärkt mich zumindest in dem Glauben, dass solche, die illegal "priority fast lane" gekauft haben, auch wenigstens bestraft werden.
 

Benutzer56624  (32)

Benutzer gesperrt
Nicht, dass ich das vorhätte... aber gibt es irgendein Programm / irgendeinen Algorithmus zur "Originalüberprüfung", der auch andere Sprachen berücksichtigt?
WENN man schon schummelt... täte man dann nicht besser daran, sich (nicht sehr bekannte, aber gute) englische Fachliteratur zu besorgen und das Ding frei zu übersetzen?

Tja, Juristen schreiben ja alles auf Deutsch, so wie es aussieht.:grin:
 
S

Benutzer

Gast
täte man dann nicht besser daran, sich (nicht sehr bekannte, aber gute) englische Fachliteratur zu besorgen und das Ding frei zu übersetzen?

Wie soll das gehen, wo doch das Rechtssystem von Land zu Land unterschiedlich ist?! Und ich glaube kaum, dass es sooo viele englische Texte zum Deutschen Rechtssystem gibt, die dann auch noch zum Thema der Promotion passen :zwinker:
 

Benutzer87203 

Verbringt hier viel Zeit
Nein, der Gedanke kam mir eher, als ich gestern rausfand, dass gerade jetzt mit einem ähnlichen Titel wie meine Diss erschienen ist :frown: Aber zum Glück ist das Thema doch anders :smile:
 

Benutzer70527  (31)

Sehr bekannt hier
Wie soll das gehen, wo doch das Rechtssystem von Land zu Land unterschiedlich ist?! Und ich glaube kaum, dass es sooo viele englische Texte zum Deutschen Rechtssystem gibt, die dann auch noch zum Thema der Promotion passen :zwinker:

Das ist ein Argument. Ich meinte das aber eher allgemein, nicht unbedingt auf Jura bezogen.
Wenn ein Biologe über das Paarungsverhalten gelbschwänziger Rotkopfpapageien aus Paraguay schreiben muss und schummeln möchte, fällt es sicher weniger auf, wenn er dazu fremdsprachige Literatur übersetzt, statt deutsche Passagen zu kopieren :zwinker:
Gerade Wirtschaftsthemen wie "Corporate Social Responsibility" oder sowas werden ja in ziemlich jeder Sprache behandelt.
 

Benutzer56624  (32)

Benutzer gesperrt
selber schuld, wenn man so triviales Thema als Doktorthema kriegt :grin:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren