Kein Sex vor der Ehe ?!

A

Benutzer

Gast
Hi Leute,
ich bin nun seit über acht Monaten mit meiner Freundin zusammen. Es läuft im Großen und Ganzen ganz gut, aber hin und wieder gibt es natürlich wie in jeder Beziehung Probleme. Vor ein paar Tagen hat mich die Aussage meiner Freundin, die sehr katholisch ist, sie möchte nicht mit jemandem schlafen, wenn sie nicht verheiratet ist, jedoch ziemlich schockiert. Ich bin mit meinen 17 Jahren in meiner ersten Beziehung, bin noch Jungfrau aber generell ziemlich offen für das Thema Sexualität. Wir haben war schon früher über dieses Thema geredet, aber immer nur sehr oberflächlich, weil es ihr sichtlich peinlich ist darüber zu sprechen - ich kann es zwar akzeptieren aber nicht wirklich verstehen.

Nun möchte ich nicht als Sex-Geiler mit Notstand gelten, nur möchte ich sagen, dass mich dieses Problem schon ziemlich belastet. Ich denke ich und sie werden noch etwas länger zusammenbleiben und vielleicht auch eine gemeinsame Zukunft aufbauen - sollte das allerdings der Fall sein, müsste ich schätzungsweise noch die nächsten 10 Jahre Jungfrau bleiben. Ich bin mir natürlich bewusst, dass ich niemanden zwingen kann mit mir zu schlafen, nur nagt der Gedanke, dass ich vielleicht nie ein ausgeprägtes/normales Sexualleben führen werde, schon an mir. Natürlich möchte ich meine ersten Erfahrungen in der jungend sammeln, aber das bliebe mir verwährt wenn ich mich für sie entscheide. Ich denke ich kann nach einem dreiviertel jahr sagen, dass ich sie liebe und auf keine Weise verlassen möchte, nur weiß ich nicht wie ich mit diesem Problem umgehen soll... Sex ist für mich etwas, das in eine richtige Beziehung irgendwie hineingehört, denn ich denke es bindet die Partner doch sehr mit einander, und zeigt das gegenseitige Vertrauen.

Vielleicht helfen einfach nur ein paar aufmunternde Worte oder Gedanken, ich wäre dankbar.
 
zuletzt vergeben von
S

Benutzer

Gast
da sie katholisch ist dürfte es nicht schwer sein sie von diesem Glauben abzubringen.
Nur bei den islamischen religionen wirds schwer.. :-D
Ne ernsthaft.. versuch ihr Vorwürfe zu machen wie du schuetzt deinen Glauben nur vor weil du nicht mir mir schlafen willst etc.. wenn sie wirklich verliebt ist wird sie es sich zweimal überlegen wegen nem imaginären bartträger ausm Himmel ne Beziehung zu gefährenden..
 
zuletzt vergeben von
Rapunzel

Benutzer1789  (39)

Sehr bekannt hier
Hmm, vorwürfe?? Ich würde mich voll verarscht fühlen, wenn mein freund sich hinstellen würde und mir sagen würde, dass ich meinen glauben nur vorschiebe oder so.
Dann würde ich nämlcih an seiner liebe zu mir zweifeln und so.
 
zuletzt vergeben von
S

Benutzer3015 

Verbringt hier viel Zeit
@Shady: super vorschlag..wirklich...denke mal, das ist die beste methode um die freundin schnellstens loszuwerden..denke mal nicht, daß dies im "A....P...." sinne ist..mit druck und vorwürfen erreicht man nämlich gar nichts...

@AnonymerPoster: versuche bloß nicht deine freundin von diesem glauben abzubringen oder sie in irgendeiner art und weise unter druck zu setzen..hält sie denn hundertprozentig daran fest?..ich an deiner stelle würde einfach nochmal mit ihr reden...frage sie, wie sie sich eure beziehung vorstellt und wie es evtl. sexuell bei euch aussehen soll..erzähle ihr von deinen gedanken und deinen vorstellungen..vielleicht findet sich ja ein weg, der beide zufriedenstellt..

viel glück dabei

gruß speedy
 
zuletzt vergeben von
stubsi

Benutzer3988 

Verbringt hier viel Zeit
Die Methode von Shady klappt vielleicht sogar, aber danach wirste sie los sein, weil sie merkt wie der Hase läuft und warum du das gesagt hast. Und da ich nich denke, dass es dir nur auf Sex ankommt, lass es lieber. Klar isses schwer und für viele auch unverständlich. Aber das is nunmal ihre Einstellung und die kann man entweder mit viel Reden ändern oder eben gar nicht.
 
zuletzt vergeben von
T

Benutzer

Gast
Original geschrieben von shady!!!!
da sie katholisch ist dürfte es nicht schwer sein sie von diesem Glauben abzubringen.

so so katholische leute kannman eher von ihrem glauben abringen als islamische ?

fass dir mal an deinen kopf und überprüfe ob nich ein leck hat.

der katholische glaube ist sehr stark und wenn man streng katholisch erzogen wurde gehört es zu einem der prinzipien das man keinen vorehelichen sex hat.

@thread

ich würde dir eher den rat geben das du dich mit deiner freundin zusammen setzt und mit ihr darüber redest aber ganz ruhig und gelassen, frag sie warum sie das so sieht, oder besser lass es dir von ihr ganz genau erklären, da ich mir sehr gut vorstellen kann das diese aussage von ihr für dich doch schon ziehmlich plättend war.

ich wurd selbst auch katholisch erzogen und musste jeden sonntag mit meiner oma in die kirche gehen, wahrscheinlich auch einer der vielen gründe warum ich diese institution heute verabscheue.
die katholische erziehung ist kein zuckerschlecken wenn sie nach den grundregeln gemacht wird, ich würde mal so darauf tippen das ihr eher aus den südlicheren gefielden kommt, da dort der RK glaube wesentlich stärker vertreten sit als im norden.
 
zuletzt vergeben von
M

Benutzer2735 

Verbringt hier viel Zeit
also ich kann das mit dem "sexverbot" vor der ehe nicht nachvollziehen. wo ist denn der unterschied ob ich vor der ehe sex habe oder danach??? das is doch der größte schwachsinn den es in der ganzen gesellschaft gibt. kein sex vor der ehe - sagt ma wo leben wir denn???! der durchschnittsbrürger heiratet doch nich mit 20 oder so. ich für mich will - wenn "möglich" - gar nicht heiraten weil es, ausser steuerlichen und ein paar anderen vorteilen, doch eh nix bringt. da weiss man nun das man mann und frau is und zusammengehört aber wenn der rest im leben nicht klappt dann hällt einem das auch nicht mehr zusammen. wenn ich also danach handeln würde, kein sex vor der ehe, dann hätte ich wohl nie was mit sex in meinem leben am hut oder wie?
also ich finds schwachsinn und kann da ihre haltung auch nich so recht verstehen. ich würde dir auch raten mal mit ihr in nem lockeren gespräch darüber zu sprechen und ihr auch mal deine sicht der dinge zu schildern. das du halt nich als jungfrau sterben willst und die beziehung auch nicht nur aufgeben willst, weil sie kein sex will.

vielleicht is es ja auch ein bischen hart aber wenn sie dann nicht "will" dann sieht es für meine begriffe mit ner beziehung schwarz aus. denn ne beziehung ohne sex is wie nen haus ohne dach. das kann nich funktionieren.

und nochmal zum thema: katholische kirche. ich will ja nix gegen die brüder sagen aber wer hat sich denn an den ganzen kindern sexuell vergangen??? waren das nich geistliche aus der römisch katholischen kirche??? die die es am meisten predigen halten es am wenigsten mit der sexuellen abstienenz ein...

in diesem sinne,


schönen abend noch
 
zuletzt vergeben von
T

Benutzer

Gast
@markus84

ich kann dich schon verstehen das das nicht einfach für dich ist dies zu verstehen.

ich versuch mal es etwas anders auszudrücken.

naja du must das mal so sehen, in der katholischen religion, geht man davon aus das man nur einmal heiratet und man sollte doch unschuldig ( jungfräulich) in die ehe gehen.
da ie katholiken nicht davon ausgehen, das man sich scheiden läßt ist der voreheliche sex in dieser religion verschriehen.
naja man muss auch mal bedenken das die katholische kirche gegen verhütung und abtreibung ist was sich auch etwas wiederspricht aber dasist ein anderes thema.

der knackpunkt liegt wirklich in der erziehung.
ich kann dir jama ein paar beispiel sätze nennen die mir eine bekannte gesagt hat die kath erzocgen wurde.

1. wenn du vorehelichen sex hast wirst du aus der familie verstoßen...

2. das ist teufelswerk wenn du vor der ehe ...

es gibt noch mehr aber das sind so die meisten sachen die genannt werden.
ich hab, wenn ich sowas höre immer den verdacht das die ganze katholische erziehung etwas mit unterwerfung zu tun hat.
wenn ich nicht mache was meine eltern sagen dann bin ich nciht gut und somit mag mich meine familie nicht.

ich weis das es nciht leicht zu verstehen ist aber man sollte dieses doch akzeptieren.
 
zuletzt vergeben von
G

Benutzer736  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Ey, lasst ma Shady bisserl zufrieden, so schlecht fand ich seinen Vorschlag nämlich nicht. Zumindest wäre mir spontan nix eingefallen, womit man ähnliche Ergebnisse erzielen könnte :smile: .

Wenns darum geht, dass Katholische keinen Sex vor der Ehe haben dürften, müsste ich wahrscheinlich 1000 Jahre in der Hölle schmoren :zwinker: .

Aber nochma an Anonymer:

Ich glaube, niemand hier hält dich für sexgeil oder sowas, das kann denke ich jeder verstehen (mich eingeschlossen) - für mich gehört Sex zu ner Beziehung auch dazu, ich könnt gar nicht ohne :zwinker: .

Könnte sein, dass das bei ihr nur ne Phase ist ... so von wegen jetzt bin ich ein Vierteljahr Katholik und das nächste Vierteljahr schwör ich dann auf Esoterik ... das gibts auch. Aber wenn das schon ein Dreivierteljahr so geht ... hm, dann wirds eng :smile: . Abwarten bringt also nix mehr ...

Wie wärs, wenn du mal probierst, sie einfach zu verführen? So gaaaaaaaanz langsam halt :smile: . Erstmal küssen, dann streicheln, dann obenrum ausziehen, küssen, streicheln usw. (könnte helfen, wenn du ihr die Augen verbindest, dann schämt sie sich vielleicht nicht so - is hohl, funktioniert aber) - sobald du dir an den Nippeln zu schaffen machst, sollte sie merken, dass Gott die Sexualorgane nicht nur für verheiratete Menschen gemacht hat :grin: . Ich frag mich ernsthaft, was der Quatsch soll ... Dann irgendwann ma untenrum ausziehen und dann machst du da dasselbe wie oben ... :smile: . Wenn sie dann noch anders kann ist Hopfen und Malz verloren *g* . Für den Fall, dass sie irgendwann protestiert, sag ihr einfach, dass das alles noch kein Sex ist und somit erlaubt :zwinker: . Du musst sie prinzipiell nur dazu bringen, dass sie merkt, dass es ihr gefällt *g* . Dann kommt die Geilheit und die Lust auf Sex irgendwann nämlich ganz von alleine *g* . Und soviel Willensstärke hat glaub ich kein Mensch, dass er dann noch widerstehen kann, wenn sich ihm die Gelegenheit bietet, mit einem Menschen zu schlafen, den man liebt :smile: . Ach jo, noch was: Du kannst deine Verführungstaktik ja auf ein paar Wochen verteilen, d.h. immer ein Stück weiter, dann fällt das nicht so auf *g* .
 
zuletzt vergeben von
M

Benutzer2735 

Verbringt hier viel Zeit
@ Garagensprengerin:

deine verführungstacktick klingt doch nich schlecht. also wenn sie das nich spitz:grin::zwinker: wird dann is echt alles vorbei.



@ The Saint:


also wenn das die katholische erziehung is dann weiss ich ja nich ob man das noch kirche nennen kann. tut mir leid aber wenn man solle sprüche zuhören bekommt das man aus der familie ausgestossen wird wenn man vor der ehe sex hat dann is das doch schon nen starkes stück. aber naja, vielleicht kann, vielleicht will ich es auch nich verstehen aber ich könnte das nich mir von so´n paar obergläubigen sagenzulassen wann ich sex haben darf und wann nich. das is doch voll die unterdrückung da... aber naja, es gibt ja so´n schönen (dummen) spruche und den werde ich jetzt mal als abschluss für meinen post nehmen:

andere länder, andere sitten
 
zuletzt vergeben von
T

Benutzer

Gast
@markus84

vielleicht hätte ich dazu sagen sollen das es so nur in den streng katholischen familien abgehen kann.
ch bin auch katholisch und ich werde meine kinder bestimmt nicht so erziehen, bei mir kommt aber uach dazu das ich so oder so nicht an die kirche oder gott glaube.

ich denke mal das er da an einen ziehmlich harten fall geraten ist.
was selbst ich nicht verstehen kann.
 
zuletzt vergeben von
M

Benutzer1559  (36)

Sehr bekannt hier
Hmmm also das mit dem Verführen find ich ne gute Idee, bloß die Frage ist, ob sie sich drauf einlässt.
Wenn sie auf ihre Jungfräulichkeit beharrt, wirst du da nicht viel machen können.
Also ich persönlich finde es kacke, bis zur Ehe Jungfrau zu bleiben, ich weiß nicht, was einem das bringt...
Erfahrungen sind doch viel nützlicher oder nicht?!
 
zuletzt vergeben von
M

Benutzer2735 

Verbringt hier viel Zeit
jo, meine meinung!!! und was willst machen wenn´de morgen von nem auto überfahren wist. dann bist tot und hast noch nie sex gehabt. das is doch zum kotzen oda nicht?!
 
zuletzt vergeben von
A

Benutzer

Gast
meine ex wollte auch bis zur ehe warten und sie meinte immer "was ich nicht kenne, kann ich auch net vermissen".
recht hat se vielleicht, aber mich war sie nach ner weile los
 
zuletzt vergeben von
Beastie

Benutzer2160 

Beastialische Beiträge
irgendwie kann ich mir das nich vorstellen, von wegen was ich nich kenn, kann ich nich vermissen.. ich mein auch als frau hat man doch irgendwie.. naja.. druck
 
zuletzt vergeben von
M

Benutzer2735 

Verbringt hier viel Zeit
ach sowas gibts bei frauen auch :grin: dachte sowas kann man nur als mann haben :zwinker:.
 
zuletzt vergeben von
A

Benutzer

Gast
sie meinte zu mir bei ihr tut sich gar nichts, nicht mal als ich sie geleckt hab
 
zuletzt vergeben von
Beastie

Benutzer2160 

Beastialische Beiträge
hmm.. komisch.. vielleicht warst du ja auch nich gut*g*:grin: (nich hauen *lach* war nur ein scherz)

@ marcus: jo, gibbet auch bei frauen
 
zuletzt vergeben von
D

Benutzer1523  (40)

Verbringt hier viel Zeit
Das schade ist ja dass fastalle da Kirche und kath. Glauben gleichsetzen - und das ist der fEhler.
Ich komm von nem "Kardinal Fringsgymnasium Bonn-Beuel des Erzbistums Köln" - schon ne recht krasse Anstalt. DA hatte ich einen Relilehrer8 der genial war, der hat interessantes gelehrt und hatte obendrein das Thema Sex/Frauen als Lieblingsthema, deshalb ging das oft in den Relistunden ab :grin:

@ Topic:
Da haben wir eben auch über das Thema Promiskuität geredet, und da sind wir eben durch ihn zu der Erkentnis gekommen, dass

die r.-kath. Kirch zwar voreheliehn Sex verdammt (ebenso wie die Prieserliche Ehe), in der Bibel und sonstwelchen Quellen NIEMALS AUCH NUR EINMAL davon gesprochen wird geschweige denn Eben solceh Grundsätze gelegt werden.

Es ist die Kirche die das verlangt, nicht der Glaube. Man kann als Jugendlicher bis zum Anschlag rumpoppen und trotzden keinen Zwiespalt zum Glauben haben!

Wie das ganze Entstanden ist iost relativ klar: Diese Grundsätze sind ja schon etliche Jahrhunderte Alt, und früher hat man eben schon mit15/16 geheiratet und mit 20/25 spätestens ein Kind gehabt, weil eben dort oft mit dem Leben recht früh Schluß war.
So ergab sich aber der Zwischspalt nicht zwischen den Grundsätzen und dem "druck", da die Menschen damals nicht frühreifer warenals jetzt ,eher da Gegenteil.
Sie hatten keien vorehelichen Sex weil sie das interesse bis zur Heirat ja ohne Probs unterdrücken konnten, weil eben extrem frühgeheiratet wude...

Später kam dann halt die Entwickluing zur hweutigen Situation, nur der Grundsatz ist geblieben, dabei bringt er nix:
a) Glaube verlangt das garnicht, nur die Institution der r.-kath. Kirche
b) bringt Erfahrung mehr als Unversehrtheit, da Sex bestandteil der Beziehung ist, und klappts im Bett auf DAuer nicht klappts oft auch nciht mit der Beziehung..

Doc.
 
zuletzt vergeben von
A

Benutzer

Gast
@ beastie

doch ich denke schon das ich gut bin, miezi geht ja auch ab, wenn ich mich bei ihr ran mach und die technik von damals hab ich immer noch, die hat bis jetz eigentlich jeder gefallen.
tja vielleicht war die ja auch frigiede :grin:
 
zuletzt vergeben von

Ähnliche Themen

M
Antworten
182
Aufrufe
7K
SAMSARA
SAMSARA
C
  • Frage / Problem
Antworten
5
Aufrufe
869
Carmen72
Carmen72
Hochhaus
Antworten
3
Aufrufe
700
Fliegender Fisch
F
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren