Kein Sex ohne Kondom trotz Pille?

Benutzer99970  (36)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo liebe User,

ich hoffe hier ein paar Ratschläge zu bekommen bezüglich meines derzeitigen "Problems".

Ich (27) bin seit zwei Monaten mit einem sehr lieben Partner (19) zusammen und eigentlich ziemlich glücklich. Nur will mein Freund auf keinen Fall mit mir ohne Kondom schlafen und das obwohl ich die Pille nehme (und das schon seit guten 10 Jahren (regelmäßig!)). Er sagt für ihn symbolisiert Sex ohne Kondom Fortpflanzung. Für mich ist es jedoch die intensivste Form der sexuellen Vereinigung und Liebe. Ich verstehe, wenn er dazu noch nicht bereit ist, ich bin auch seine erste Sexualpartnerin.

Soll ich einfach seine Meinung akzeptieren und meine Bedürfnisse hintenanstellen? Ich bin wahrscheinlich gerade sehr stur und es ist wahrscheinlich nicht so wichtig, ob man nun Sex mit oder ohne Kondom hat, wenn man doch mit der Pille verhütet, aber es wurmt mich irgendwie...

Hat jemand eine Idee wie ich das Thema handhaben soll?
 

Benutzer86779  (36)

Sehr bekannt hier
das klingt als würde er dir noch nicht wirklich vertrauen...
 

Benutzer73455 

Meistens hier zu finden
was ist denn das für eine komische Aussage von ihm?
Was heißt denn, es symbolisiert für ihn Fortpflanzung? will er auch keinen Sex von hinten, weil das für ihn symbolisiert wie Tiere Sex haben???

also das klingt echt albern find ich! schließlich nimmst du die Pille und die ist bei korrekter Einnahme quasi zu 100% sicher, was tut es dann zur Sache, dass Sex ohne Kondom für ihn Fortpflanzung symbolisiert???

Er scheint da eher der Pille nicht zu vertrauen bzw. mal ganz unabhängig davon wirst du ihm (und er dir natürlich auch) doch wohl nen HIV-Test vorlegen bevor du wirklich ohne Kondom mit ihm schlafen willst, oder?

Denn sonst ist natürlich total verständlich wieso er das nicht will (seine Ausrede aber immernoch dämlich...)

Ich glaube du solltest ihn einfach nochmal genau fragen, wieso er das nicht will, wir werden dir das nicht beantworten können...

Fakt ist, dass du die Pille nimmst, die sicher vor Schwangerschaften schützt, dh. solange bezüglich Krankheiten bei euch alles geklärt ist, gibt es kein Argument für ihn, außer eben, dass er dir und deiner korrekten Einnahme der Pille nicht vertraut...
wenn es das ist, dann wirst du da wohl nur abwarten können, bis er mehr Vertrauen zu dir hat, schließlich seid ihr ja auch noch nicht so lange zusammen, vielleicht hängt das dann auch damit zusammen...
 

Benutzer114645 

Verbringt hier viel Zeit
Ich seh' das nicht so strikt wie die anderen. Schließlich bist du sein erster Sexpartner - also lass ihm Zeit. Er muss das alles erst entdecken und vielleicht kommt der Wunsch, ohne Kondom Sex zu haben ja mit der Zeit von selbst. Wenn nicht, kannst du ihn ja nochmal fragen - oder ihm deinen Gesichtspunkt klarstellen.
Ich finde, du solltest hier deine Bedürfnisse hinten anstellen. Sonst sieht es für ihn so aus - als wolltest du ihn zu etwas zwingen, zu dem er (noch) nicht bereit ist. Immerhin ist er auch wesentlich jünger als du!
Selbst wenn es nur wie eine Ausrede klingt, so solltes du seine Bedürfnisse und Wünsche respektieren.
Also lass ihm seine Zeit - er wird von selbst auf den Geschmack kommen!
 

Benutzer99591 

Öfters im Forum
Für einen Mann ist nun einmal ein Kondom das einzige Mittel selbst für Verhütung zu sorgen. Daher finde ich, solltest du seine Meinung akzeptieren. Auch wenn du mit der Pille verhütest, muss er zum einen dir und zum anderen der Pille vertrauen. Wenn er sich nicht allein darauf verlassen möchte, finde ich dies völlig legitim. Mit der Zeit ändert sich das sicher.
 

Benutzer101597  (63)

Sehr bekannt hier
Ich hab auch immer Kondome benutzt.

Ich kenne genug Väter "trotz Pille". Wer da wem welchen Streich gespielt hat lässt sich nicht nachvollziehen. Und glücklich war keiner.

Ich würde mich nicht zum Kondomverzicht drängen lassen. Und bei mir wäre die Lust am Sex vorbei wenn ich zu sehr dazu gedrängt würde. Denn dann würde ich misstrauisch werden.
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
hast ma gefragt, wie's ausschaut wenn nen frischer, negativer hiv-test vorgelegt wird von euch beiden?

ansonsten gib ihm die zeit, die er braucht.
 

Benutzer99970  (36)

Sorgt für Gesprächsstoff
hallo und danke für die zahlreichen sichtweisen!

seine aller ersten bedenken waren krankheiten. darüber haben wir auch schon gesprochen und ich denke eine ärztliche untersuchung und bescheinigung wär da sehr sinnvoll...

ich glaube auch das er der pille nicht vertraut, bzw. er wahnsinnig unerfahren in diesen ganzen sachen ist. als ich ihn nämlich das erste mal fragte, ob wir nicht auch ohne kondom miteinander schlafen könnte, meinte er, dass die pille doch gar nicht so sicher sei wie das kondom..-_-

als wir einmal miteinander schlafen wollte, hatte er das kondom erst falschherum aufgesetzt, jedoch befand sich an seiner penisspitze schon sperma. er hat kein neues genommen, sondern das kondom einfach richtig herum aufgesetzt. als ich ihn gestern darauf ansprach, ob ihm das aufgefallen wäre, sagte er "ich dachte es ist ok, weil du die pille nimmst" (daher schließ ich drauf, dass er eher angst vor krankheiten hat aber warum sagt er es denn nicht einfach? warum sagt er nicht einfach was er genau denkt?)

nungut ich werde ihn glaube ich nicht nochmal deswegen befragen...sonst fühlt er sich wahrscheinlich wirklich noch unter druck gesetzt oder so.
 

Benutzer68557  (30)

Sehr bekannt hier
Redakteur
Solange ihr noch keine "ärztliche Bescheinigung" über eure (!) Gesundheit habt, kann ich ihn (Zwar nicht mit der Begründung) auch nachvollziehen.
Mein Freund und ich hatten anfangs auch nur Sex mit Kondom, bis wir beide einen Aidstest gemacht haben und ich beim FA war. (Boah war das ätzend). Aber das ist eben nötig und vernünftig!
 

Benutzer4590 

Planet-Liebe ist Startseite
ich glaube auch das er der pille nicht vertraut, bzw. er wahnsinnig unerfahren in diesen ganzen sachen ist.

Ich habe auch den Eindruck, dass es daran liegt. Für dich ist das vermutlich erst mal nicht so leicht nachzuvollziehen, du bist eine 27-jährige erwachsene Frau, die sowohl Beziehungs- als auch sexuelle Erfahrung hat und sich mit Verhütung & Co. auskennt.

Er dagegen ist ein 19-jähriger junger Mann (technisch gesehen noch ein Teenager), der grade seine erste Beziehung hat und für den noch alles neu ist. Entsprechend unsicher wird er noch sein, was Sex und Verhütung angeht.

Ich würde das Thema "Sex ohne Kondom" jetzt erst mal noch ein wenig ruhen lassen, bis dein Freund ein wenig erfahrener und sicherer geworden ist; womöglich erledigt sich das Problem dann auch von ganz alleine.
 

Benutzer59943  (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Er will verhüten, ganz einfach.
Warum setzt du die Pille nicht ab? Bietet sich doch an, wenn er schon von sich aus Kondome anbietet.
Hab ich inzw. auch gemacht. Und vorher haben wir eben mit Pille+Kondom verhütet und sind auch nicht dran gestorben. :zwinker:

Ich sehs nicht als fehlendes Vertrauen, wenn ein Mann von sich aus sagt "Ich möchte nur Sex mit Kondom".
Frauen - und seien sie auch noch so gewissenhaft - sind auch nur Menschen und auch nach 10jähriger Pilleneinnahme können Fehler passieren. Du glaubst nicht wie viele Frauen hier fast täglich posten z.B. in Zusammenhang mit der PIlle und einer Antibiotikaeinnahme. Und die fallen aus allen Wolken, wenn sie hören, dass man rückwirkend schwanger werden kann, wenn man ab der zweiten Pille im Streifen ein Antibiotikum nimmt. Und die nehmen die Pille schon lange und korrekt, aber davor ist niemand gefeit. Und da ist man mitunter doch heilfroh, wenn man beim Sex 2 Tage vorher ein Kondom benutzt hat. :zwinker:

Ich persönlich finds sehr verantwortungsvoll von deinem Partner, dass er Kondome benutzen möchte.

---------- Beitrag hinzugefügt um 14:12 -----------

als ich ihn nämlich das erste mal fragte, ob wir nicht auch ohne kondom miteinander schlafen könnte, meinte er, dass die pille doch gar nicht so sicher sei wie das kondom..-_-
So Unrecht hat er damit nicht!
Ein korrekt angewandtes Kondom schützt - fertig. Da kann rückwirkend nichts mehr passieren, falls man am nächsten Tag Medikamente einnehmen muss oder die Pille vergisst oder oder oder. Das ist dann abgehakt und fertig!
Man kann mit einem Kondom definitiv weniger falsch machen.

Das mit dem Falschrum aufsetzen ist sicher nicht optimal, andererseits ist die Wahrscheinlichkeit, dass in Lusttropfen Sperma ist und dass diese dann am Kondom außen sind und dann in die Scheide gelangen, sicherlich auch äußerst gering.

An deiner Stelle würde ich ihn eher dabei unterstützen, mit Kondomen gut und routiniert zurecht zu kommen statt ihm gleich einzutrichtern, dass die Dinger total überflüssig sind.
 

Benutzer101597  (63)

Sehr bekannt hier
Ein korrekt angewandtes Kondom schützt - fertig. Da kann rückwirkend nichts mehr passieren, falls man am nächsten Tag Medikamente einnehmen muss oder die Pille vergisst oder oder oder. Das ist dann abgehakt und fertig!
Man kann mit einem Kondom definitiv weniger falsch machen.

Ich hab mal ein Kondom benutzt, das mir die Frau gab. Das Ding war wohl überlagert und ist prompt gerissen. Ab dann hab ich nur eigene benutzt.

Ich würde nie jemand der Kondome benutzen will diese ausreden. Die zu benutzten, vor allem wenn man sich noch nicht lange kennt, ist sehr vernünftig.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren