Kein Sex? Kein Problem!

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
"Wenn Paare mehr als drei Monate nicht miteinander schlafen, sollten sie sich fragen, was bei ihnen nicht stimmt." So ähnlich formulierte es neulich mal wieder ein Experte in einer großen Frauenzeitschrift.
an dem punkt schwankte ich schon zwischen lachen und kopfschütteln... a) fragt man ja wohl nicht erst nach 3 monaten, b) heisst das noch lange nicht dass in der beziehung etwas nicht stimmt... ach, stimmt ja: menschen dürfen nur beziehungen führen wenn sie sorglos und glücklich sind - und sex ist der maßstab an dem man festmachen kann, wie gut die beziehung ist. und ausserdem sind alle menschen gleich. :rolleyes:
 

Benutzer15352 

Beiträge füllen Bücher
Ich finde den Artikel total erschreckend. Sechs Monate keinen Sex :confused:? Dass man mal aus gesundheitlichen Gründen eine Pause einlegen muss, könnte ich verstehen, aber nur weil man zwei Kinder hat? Wenn man WILL, kann man trotzdem noch Sex haben. In dem Artikel klingt es so, als hätten die zwei nicht nur keinen Sex, sondern auch keine Zeit füreinander mehr. Finde das schon sehr bedenklich. Für mich ist Sex in der Beziehung essentiell. Dass man nach x-Jahren Ehe nicht mehr täglichen übereinander herfällt, mag ja sein, aber zumindest im Wochenrhythmus sollte man es doch "hinkriegen".
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Wenn ich mich so umhören in wieviel Langzeitbeziehungen in meinem Alter, es völlig normal finden nur alle 3-6 Monate Sex und viele auch mal Jahre lang keinen haben, ohne das sich jemand darüber wundert und jemanden etwas fehlt, gehe ich eher sogar davon aus das das gewollt ist, eben weil sie sich ganz andere Wege eingehen sich ihre Liebe zu zeigen, zumindest monogam lebende Paare.
Also ich würde die nicht als unglücklich oder gelangweilt voneinander einschätzen, ganz im Gegenteil.

Ich vermute mal bei monogamen Menschen ist das sogar das Ziel.
 

Benutzer97853 

Planet-Liebe Berühmtheit
Wenn ich mich so umhören in wieviel Langzeitbeziehungen in meinem Alter, es völlig normal finden nur alle 3-6 Monate Sex und viele auch mal Jahre lang keinen haben, ohne das sich jemand darüber wundert und jemanden etwas fehlt, gehe ich eher sogar davon aus das das gewollt ist, eben weil sie sich ganz andere Wege eingehen sich ihre Liebe zu zeigen, zumindest monogam lebende Paare.
Also ich würde die nicht als unglücklich oder gelangweilt voneinander einschätzen, ganz im Gegenteil.

Ich vermute mal bei monogamen Menschen ist das sogar das Ziel.
Ohne, dass einer fremdgeht?
 

Benutzer141862 

Sehr bekannt hier
Ist für mich schwer zu beurteilen, da ich weit entfernt von "einer organisierwütigen Mutter" bin. Aber eigentlich auch von "einem koketten Mädchen". Dieser Punkt ist mir im Artikel besonders aufgefallen - warum muss es immer ein "entweder... oder" sein? Warum ist ein Mann in der Jogginghose, der ein Fläschchen schüttelt, unbedingt unsexy? :hmm:

Ich würde sagen, ihr Problem liegt nicht am Sex, sondern an dieser eindimensionalen Einstellung: ist man jung, muss man bedenkenlos ficken; hat man Kinder, muss man Mami und Papi Rollen vernünftig spielen... jo, wenn man so denkt, ist man tatsächlich nur bis 25 für Sex "geeignet", da später Familie, Karriere, sozialle Verprflichtungen etc. pp. kommen und sie alle eigentlich wichtiger als Sex sind.
 

Benutzer152150 

Sehr bekannt hier
Mein Gefährte ist 39, ich 26, wir sind über 10 Jahre zusammen.....und haben wie eh und je noch immer jedes Wochenende Sex.
Wobei eher müsst ich sagen...am wochenende schaffen wir es auch mal Zeit für anderes zu finden.
Irgendwas machen wir wohl falsch...

Ach...ich weiß...die Kinder!
Kann man die nicht mittlerweile leasen?
:zwinker:
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Vielleicht sollten die dann mal wieder Sex haben, damit die sich daran erinnern können, was denen dadurch entgeht.....
Das ist eben das Ding, wenig Sex verringert auch die Sehnsucht nach Sex und Ruck zuck ist ein Jahr um und man merkt es gar nicht das man keinen Sex hatte, weil es eben so schön war das man auch ohne völlig glücklich war- die vermissen nix.
 

Benutzer135918 

Sehr bekannt hier
Ich mag zwar nicht das beste beispiel sein, aber mich aht in vielen beziehungen trotz ihrer kruezn Dauer der Sex irgendwan an sich gelangweilt. Er war zu alltäglich und leider offt von sau schlechter qualität. Dan suchst du dir eben andere Dinge an deienr Partnerrin die dich glücklich machen.
 

Benutzer4030 

Meistens hier zu finden
Wenn beide nichts vermissen ist es doch ok. Für mich ginge es nicht. Und ich hatte auch in einer Langzeitbeziehung wenig Sex. Ja der Alltag war es irgendwie. Nur blöd wenn es einen auffällt und den anderen nicht. Einer etwas ändern will und der andere nicht. Und es war eine monogame Beziehung deren öffnen unmöglich war.

Mir hat es nicht gefallen nur in der Mutterrolle drin zu sein. Ich bin in erster Linie Mensch und Frau. Nicht nur Mutter. Die auch, tagsüber und das mit Leib und Seele. Aber abends oder am Wochenende, da will ich auch mal Frau sein. Im Endeffekt hat das neben vielen anderen Sachen die Beziehung kaputt gemacht. Wenn man die Intimität verliert zueinander.

Eins weiß ich: Ich für mich möchte das nie wieder erleben, dass der Sex wegen Alltagsdingen oder Kindern auf der Strecke bleibt.
 
D

Benutzer

Gast
Finde das völlig okay. Jeder hat da sein eigenes Lebenskonzept und wir sollten nicht vergessen, dass wir hier in einem Sexforum sind und uns die ganze Thematik schon reichlich wichtig erscheint. Das geht anderen nicht so und nach Jahren versteh ich es völlig, gerade wenn man dann noch Kinder hat, dass einige da einfach keinen Sex haben. Liebe kann man doch gänzlich anders definieren. Wäre jetzt nicht mein Konzept, ich hatte auch nach fünf Jahren zumindest 1-2x die Woche Sex mit meiner damaligen Freundin, aber ich finde es völlig okay, wenn das einige Partner anders sehen und würde darüber auch nicht urteilen wollen.
 

Benutzer101233  (39)

Planet-Liebe Berühmtheit
3 Monate keinen Sex in einer Beziehung!? :confused:
Bei 3 Tagen würde ich schon an allem zweifeln, wobei mir schon ein BJ als Sex reicht. :engel:
So alt möchte ich lieber gar nicht werden, dass der Sex einmal in den Hintergrund tritt. :tongue:
 

Benutzer137391  (46)

Beiträge füllen Bücher
der alltag frisst einfach vieles auf...
und wer lange in einer ehe lebt und kinder hat, der weiß es auch ;-)

nach 10-15 jahren ist es eben ein ganzes anderes level auf dem man sich begegnet und man muss eben auch über neue wege nachdenken..
wer sich dann nicht offen miteinander austauschen kann.. der hat dann wohl verloren..
irgendwo her müssen ja die scheidungskinder und affären kommen..:whistle:
gibt natürlich kaum jemand so offen zu..
ich wette aber.. jeder hat leute in der bekanntschaft, die nicht mehr ständig sex haben.. oder eben nicht mehr mit dem partner.. :ichsagnichts:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren