Kein Interesse mehr?!?Nur WOW im kopf!!

Benutzer47249 

Verbringt hier viel Zeit
Also um ehrlich zu sein, ich spiele dieses ominöse Spiel auch gelegentlich, aber was dein Freund da abzieht ist etwas übertrieben. Also ich habe auch ne Freundin, aber ich bekomme das ganz gut hin, beides+schule... Meine Freundin kannich im schnitt leider eh nur alle 2 tage sehen, wegen ihren und meinen Terminen, dazwischen und danach ist für meine Bedürfnisse mehr als genug Zeit für andere Sachen. Wenn sie da ist ist WoW natürlich absolutes Tabu, es sei denn sie will es sehen, aber zocken würde ich da nie.

Cheat aufspielen, naja, das erfordert ein gewissen technisches Verständniss, glaube nicht dass ich das so einfach hinbekommen würde, aber habe da *stolz-bin* keine ahnung davon. Ausserdem wäre das imho nicht die feine englische Art.
Mach ihm doch lieber klar, dass er sich entscheiden muss (könntest ihn verführen während er spielt... oder ihm das einfach in nem Gespräch klarmachen), dann wird er sicher etwas ändern.
Andererseits kenne ich auch manche Mädelz, die das spielen und auch habe ich dort sogar sporadisch ein Ehepaar kennengelernt, das seeehr viel zusammenspielt und die so aben ihre Tage verbringen. (Mir würde da was fehlen, aber ich weiss net wie die das geregelt haben)
Aber du solltest nicht nuer wegen ihm anfangen, aber wenn du es dir anschaust interessiert es dich vieleicht auch.
Viel erfolg
 

Benutzer10270  (34)

Verbringt hier viel Zeit
nein... ich will nicht anfangen mit dem spiel nur weil ers tut, das wär mir viel zu blöd ich hab schließlich auch eigene hobbies. ich denke nur man kann sich auch so einigen das man einfach sagt an den und den tagen sind pc spiel tage und an denm anderen tagen hat er zeit für mich! wenn ich ihm wichtih wär denke ich nicht das das wirklich ein problem wäre! oder?
 

Benutzer27111 

Verbringt hier viel Zeit
Sweety17 schrieb:
wenn ich ihm wichtig wär denke ich nicht das das wirklich ein problem wäre! oder?

Gute Frage! Vielleicht ist er schon so süchtig dass er es gar nicht mehr merkt, wie sehr er dich vernachlässigt?!

Und das Einteilen von Tagen find ich eigentlich nicht schlecht, es fehlt dann halt nur jeglicher Art von Spontanität!
 

Benutzer32057 

Verbringt hier viel Zeit
ping_pong schrieb:
Gute Frage! Vielleicht ist er schon so süchtig dass er es gar nicht mehr merkt, wie sehr er dich vernachlässigt?!

Und das Einteilen von Tagen find ich eigentlich nicht schlecht, es fehlt dann halt nur jeglicher Art von Spontanität!

AARGH
Süchtig sein, sie wäre ihm egal, merkt es garnicht..
WAS DENN NOCH ALLES?!

Sag ihm, dass es dir Weh tut, dass er seinem Hobbie mehr aufmerksamkeit schenkt als dir! Ich glaube nicht, dass er das so ernst sieht wie du im Moment...
Davon mal ganz abgesehen, dass der Zock-Rausch (wie schon OFT gesagt) nach ner gewissen Zeit abnimmt....
UND DANN wird er dich vielleicht verstehen..aber dich jetzt auf die Hinterbeine gleich zu stellen...Das erzeugt nur Trotz...

Geb ihm n bissle Zeit um zu zocken, aber in 2 Wochen sagst du SPÄTESTENS das du dich vernachlässigt fühlst, und das er dir damit weh tut.
Danach kannst du deine Konsequenzen ziehen...

Aber hört mal auf, ihm die ganze Zeit zu unterstellen, dass das Game ihm wichtiger ist als sie!!
Das muss doch nicht sein, oder?
Erst "sichergehen", DANN verurteilen...oder seid ihr wie die amerikanische Justiz hier oder was..?!
"Oh, der ist unschuldig in einem unserer Foltergefängnisse gelandet, aber freilassen könn wir ihn eigentlich nicht, da der sonst plaudert...fucking AmnestiInternational...Mh..egal..wir hatten ja den VERDACHT das er'n Terrorist ist..also wars halt berechtigt..." :kotz:


Gr33tz
Tafkadasom2k5
 

Benutzer48304 

Verbringt hier viel Zeit
Ich würd bei sowas glaub ich ein biiißchen überreagieren. Die Beziehung meiner Eltern is durch Computersucht kaputt gegangen... Daher ist es wahrscheinlich wie wenn ein Alkoholiker-Kind merkt, dass sein Patner zu viel trinkt..

Aber...
Wenn mein Freund, dass auch nur eine Woche machen würde...
ich würde ihn anschreien, heulen, Schluss machen.
Keine Ahnung.. damit könnte ich einfach nicht umgehen :frown:

Hilft dir wahrscheinlich wenig weiter...
 

Benutzer11452 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn er wirklich süchtig danach ist (körperlich abhängig), dann stellt sich nciht mehr die Frage, ob sie ihm wichtiger als das Spiel ist, denn das kann sie definitiv nicht sein. Doch seiner Liebe muss das keinen Abbruch tun, denn prinzipiell hat das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Einen Süchtigen kennzeichnet ja gerade, dass er es einfach braucht (jetzt mal unabhängig davon, wie oft und lange) und dabei keine Rücksicht auf andere Personen oder Dinge nehmen kann, weil er sich in dieser Hinsicht nicht selbst kontrollieren kann. Also ist es völlig irrelevant, diese Frage zu stellen, da sein Verhalten nur ein Syptom darstellt, aber nicht das Problem als solches beschreibt...

Ich hab an sich nichts gegen Games, nur bitte im rechten Maß ! Manche Leute können sich halt kontrollieren und andere nicht, das liegt in der Psyche der oder des Betreffenden, deshalb wäre es falsch, zu behaupten, dass PC-Spiele niemanden wirklich süchtig machen können, der liiert ist, da er ja immer noch die ach so wichtige Freundin hat. Das Gegenteil, dass Videospiele immer süchtig machen, als Tatsache hinzustellen, ist übrigens damit ebenso unrichtig!
 

Benutzer32961  (35)

Verbringt hier viel Zeit
mitspielen.. ganz einfach.
bei uns gings zwar um gw und nicht um wow aber meiner meinung nach is gw auch noch um längen besser.
mein freund hat auch ständig gw gezockt, hatte kaum noch was von ihm obwohl wir zusammen wohnen. solange bis ich selber mit angefangen hab. seitdem spielen wir zusammen, haben nen perfektes gesprächsthema sollte es mal daran mangeln und abgesehen davon einen tag in der woche wo wir beide kein gw spielen.. gut so.
 

Benutzer11452 

Verbringt hier viel Zeit
darksilvergirl schrieb:
...mein freund hat auch ständig gw gezockt, hatte kaum noch was von ihm obwohl wir zusammen wohnen. solange bis ich selber mit angefangen hab...

Du hast es leider, leider nicht verstanden. :bier: Man kann vom Partner nicht verlangen, auch dasselbe zu spielen wie man selbst... Mitspielen mag für dich eine Lösung sein, was aber, wenn die Frau (oder der Mann) kein Zocker ist? Was tut man dann? Sich trennen?
 

Benutzer41432  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Sorry hab jetzt grad ned alles gelesen,
aber wie alt ist dein Freund?

Ich kann nur für mich sprechen und sagen, dass ich CS aufgegeben habe wegen meiner Freundin :herz:
Damals war das echt schwer für mich, hab mit dem auch was an Kohle verdient, sponsoring etc. aber heute bin ich froh darüber.
Mit einigen der alten Hasen hab ich heute noch konntakt und es sind gute freundschaften entstanden.
Aber früher oder später hört jeder auf oder seine Beziehung geht flöten, du kannst schlussendlich nur hoffen das es ersteres ist...!
 

Benutzer27111 

Verbringt hier viel Zeit
Tafkadasom2k5 schrieb:
AARGH
Süchtig sein, sie wäre ihm egal, merkt es garnicht..
WAS DENN NOCH ALLES?!


Sorry wenn meine Hypothesen zu schrecklich für dich waren :grin: bin halt ein Pessimist :link:

Aber es könnte ja auch ganz anders sein:
Vielleicht wird er ja von Aliens gezwungen, so viel Pc zu spielen, würde aber in Wirklichkeit vieeeel lieber was mit ihr machen!
 

Benutzer32057 

Verbringt hier viel Zeit
@Ping-Pong-Pessimist:

Wenn ich so wäre wie du, dann würde ich jetzt denken:
"Die würde mich eh nicht verstehen, weil dies garnicht will"
(also pessimistisch). :zwinker:

Schonmal dran gedacht, dass man auch abhängig werden kann?Und dass das nix mit Liebe oder sozialen Kontakten zu hat? :rolleyes2

Gr33tz
Tafkadasom2k5
 

Benutzer27111 

Verbringt hier viel Zeit
Tafkadasom2k5 schrieb:
Schonmal dran gedacht, dass man auch abhängig werden kann?Und dass das nix mit Liebe oder sozialen Kontakten zu hat? :rolleyes2

Ja das habe ich.... und ich bin davon überzeugt, dass ihr Freund wenn er wirklich abhänhig ist nichts dazu kann. Aber es muss ja nicht so sein, dass er abhängig ist, es kann auch sein dass er ihm einfach mehr spaß macht. :grrr: Solche Menschen solls ja auch geben.

Und genau da liegt der Hase im Pfeffer: Warum macht er nichts mehr mit ihr, weil er nicht will oder weil er (schon) so abhängig ist? Oder vielleicht was ganz anderes?

Und wenn sie nicht mit ihm drüber redet, wird sie es eh nicht erfahren, und wir noch weniger!
 

Benutzer31723  (40)

Verbringt hier viel Zeit
WoW ist und bleibt ein Beziehungskiller und macht ein ausserdem süchtig und arm !
 

Benutzer32057 

Verbringt hier viel Zeit
ping_pong schrieb:
Und wenn sie nicht mit ihm drüber redet, wird sie es eh nicht erfahren, und wir noch weniger!

Da stimme ich dir voll und ganz zu!
Aber jemanden zu verurteilen, obwohl man ihn noch garnicht hat Stellung nehmen lassen, ist ziemlich arm, findest du nicht auch? :rolleyes2

Hoffen wir auf ein klärendes Gespräch zwischen Threadstarterin und besagtem Freund und auf Aufklärung dieses Falls für uns alle :zwinker:

Gr33tz
Tafkadasom2k5
 

Benutzer10270  (34)

Verbringt hier viel Zeit
ahhhh... wie soll ich den nun hier noch wissen was ich machen soll?*g*

Also
1. Ich hab ihn einmal drauf angesprochen und hatte aber das gefühl er nimmt mich nicht ernst.

2. Ich kann leider kein Gespräch mit ihm darüber anfangen weil er ja nur ständig mit dem headset vorm pc sitzt und sich mit seinen Freunden unterhält. Aber das krig ich auch noch hin.....

3. ich glaub nicht das er süchtig ist, er vergisst irgendwie nur alles andere um sich herrum wenn er zockt.

4.Wie bescheuert ist das denn wenn ich jetzt auch anfange zu zocken, nur damit ich ein gesprächsthema mit ihm habe und mehr zeit mit ihm verbringen kann..... nein danke!

5. hallo ich warte schon seit 4 woche jetzt und lass ihm zeit weil ich dachte das hört irgendwann auf..... ich soll doch wohl nicht noch länger warten oder????

naja ok ich werd einfach jetzt mal shen was ich mache und euch dann aufklären:smile:

Danke für eure vielen kommentare.... bin dann ja wohl nicht die einzige die dieses Problem kennt.
5
 

Benutzer11452 

Verbringt hier viel Zeit
Sweety17 schrieb:
3. ich glaub nicht das er süchtig ist, er vergisst irgendwie nur alles andere um sich herrum wenn er zockt.

Wenn das Vergessen der Dinge um sich herum öfter auftritt, dann ist gerade das ein Indiz für eine Sucht: Definition von Sucht

Auch sehr interessant zu diesem Thema Studie: PC-Spiele können süchtig machen

Also sei so gut und verschließe die Augen nicht vor den Tatsachen. Wenn du ihn immer wieder drauf ansprichst, wird er das WoW-Zocken vielleicht irgendwann auf ein ertragbares Niveau herunterschrauben. Aber so kann es ja nicht weitergehen, oder? :grrr: Also tu was dagegen, wenn er es scheinbar nicht kann, bevor es endgültig zu spät ist.
 

Benutzer10491  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Sweety17 schrieb:
Also
1. Ich hab ihn einmal drauf angesprochen und hatte aber das gefühl er nimmt mich nicht ernst.

Dann schalt ihm seinen PC ab und stell ihn zur Rede, und zwar ernst... umso besser wenn du wütend wirkst...
Sweety17 schrieb:
2. Ich kann leider kein Gespräch mit ihm darüber anfangen weil er ja nur ständig mit dem headset vorm pc sitzt und sich mit seinen Freunden unterhält. Aber das krig ich auch noch hin.....

Reiss ihm das Headset vom Kopf und schmeiss es frustriert auf den Boden!

Sweety17 schrieb:
3. ich glaub nicht das er süchtig ist, er vergisst irgendwie nur alles andere um sich herrum wenn er zockt.

Wenn das Spiel mehr Priorität hat als du oder seine Freunde hat, dann IST er süchtig!

Sweety17 schrieb:
4.Wie bescheuert ist das denn wenn ich jetzt auch anfange zu zocken, nur damit ich ein gesprächsthema mit ihm habe und mehr zeit mit ihm verbringen kann..... nein danke!

Find ich auch bescheuert...

Sweety17 schrieb:
5. hallo ich warte schon seit 4 woche jetzt und lass ihm zeit weil ich dachte das hört irgendwann auf..... ich soll doch wohl nicht noch länger warten oder????

In 4 Wochen hat der nie alle Instanzen durch im Spiel... für das braucht er 4 Monate...

Ich bin selber ein Spieler, aber ich habs absolut im Griff, dient mir nur zur Erspannung und macht vielleicht 10 Prozent meiner Freizeit aus.

AquaOne schrieb:
Wenn das Vergessen der Dinge um sich herum öfter auftritt, dann ist gerade das ein Indiz für eine Sucht: Definition von Sucht

Computerspiele dienen mir zur Erspannung, genau wie Filme oder Musik... ist eigendlich mein Ziel, wenn ich ein Spiel starte, dass ich mich entspanne und das um mich herum vergesse... für mich eine gute Therapie nach einem anstrengenden Arbeitstag... das ist auch der Grund, warum ich an Wochenenden nie spiele...
 

Benutzer16671  (35)

Verbringt hier viel Zeit
uiuiui... WoW ist ein sehr hartes Thema..

mein account ist vor ner Woche ausgelaufen und wenn ich mich im Zaum halten kann werd ich ihn ned verlängern, weil das sonst noch mein Studium zerstört...

mach ihm klar, dass das zu nix führt... ist zwar schwierig und auch wenn ers nicht wahrhaben will: er ist definitiv süchtig. ich sag mal 70% der wow-spieler sind süchtig..

lg, Martin
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren