kein geld... angststörung

Benutzer9234 

Verbringt hier viel Zeit
illina schrieb:
also erst mal muss ich sagen finde ich es scheisse hier auf der Theradstarterin rumzuhacken denn ihre frage war nciht wieihr es fändet wenn sie schwanger wird sondern das Problme ist das Geld ..Ich kann sie sehr gut verstehen weil ich auch solche Situationen kenne ...

Es geht hier nicht darum, dass irgendjemand auf ihr rumhacken will. Und es hat niemand auch nur annähernd die Angstzustände als Hirngespinst abgetan. Aber gerade weil hier die meisten nicht in der Situation sind und psychisch gesund sind, erlaube ich mir zu sagen, dass wir eher eine objektive Anschauungsweise zu diesem ganzen Thema haben, als die Threadstarterin oder andere mit dieser Krankheit. Und mag sein, dass sie ursprünglich wegen dem Geld gefragt hat, dazu wurden auch absolut eindeutige Meinungen abgegeben. Aber das Kind, Geld und die Krankheit hängen sehr wohl sehr stark zusammen und man kann unmöglich nur eines dieser Themen beachten und das andere einfach mal aussen vor lassen.
 

Benutzer4053  (38)

Verbringt hier viel Zeit
kleinemaus... ich würde mir an deiner stelle nen anderen nick machen und nichts mehr von einer angststörung erzählen. ich glaube das ist hier alles aus der bahn geraten!

ich habe auch eine angststörung. bei mir ist es besonders extrem wenn ich arbeiten/praktikum gehe. ich mach eine therapie und meine ärztin sagte ich bräuchte nach ihrer ansicht MINDESTENS 3 jahre um mal etwas fitter zu werden. ich habe mit meiner ärtzin über meinen kinderwunsch (ja ich habe auch einen) gesprochen, und sie sagte sie würde es mir sehr wohl zutrauen, das problem ist nunmal das mein freund wegen finanzen nicht will.



hört doch bitte auf nach beiträgen von kleinemaus zu suchen in denen sie sich widerspricht. ich wage zu behaupten das das bei JEDEM von euch ebenso möglich ist welche zu finden
 

Benutzer24178  (37)

Verbringt hier viel Zeit
entschuldige kleinemaus wollte nicht auf dir rumhacken :frown:
ich gönn dir doch dein baby...ich hoff du redest trotzdem noch mit mir... :cry:
und ich wünsch dir ganz viel kraft das du das schaffst...
du hast mich schon lange überzeugt weil du auch in deinen anderen treads nie von deiner meinung abzubringen warst...
gruß schaky

ps:alles gute zum geburtstag
 
K

Benutzer

Gast
danke- werde den tag heute auch genießen- obwohl noch nie an meinem geburtstag schnee in bremen lag sondern eher shietwedder war :smile:
du bist ja nicht die schlimmste gewesen- verzeih dir :bier:
 

Benutzer28504  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Da geht mir der Hut hoch

Ich mein du jammerst hier rum das du kein Geld hast, hattest aber das Glück bei der Bahn arbeiten zu können. Ich mein, wieviele Leute bekommen keinen Ausbildungsplatz? und du hattest einen, kündigst ihn un jammerst jetzt rum. Und wer meint er hätte Geld ohne Arbeiten zu gehen.....naja. Und dann willst du auch noch auf Kosten andere Leben. DU bist jung, da is arbeiten gehen nicht zuviel verlangt. Nein, aber die Dame versuchts dann lieber auf die Schmarotzertour. Du rüttelst damit doch ganz stark am Ohrfeigenbaum. Sorry, aber das regt mich total auf. Such dir nen Job und heul hier nicht rum. Andere sind Wochenlang auf See, oder arbeiten auch ihre 16 Stunden am Tag. Da is auch incht mehr viel zeit für Freunde und so. Also, beweg deinen Arsch, such dir nen Job, dann hast du auch keine Geldprobleme mehr.

*verwundertdenkopfschüttel*

ich habe auch eine Arbeitsstörung....irgendwie stör ich mich gerne beim arbeiten.....und ne Lederalergie hab ich auch, denn immer wenn ich mit angezogenen schuhen im Bett aufwache hab ich Kopfschmerzen.........
 

Benutzer4053  (38)

Verbringt hier viel Zeit
stef83 schrieb:
Sorry, aber das regt mich total auf.

DU regbst mich auf! Du sagst ihr sie soll ihren arsch bewegen? Beweg du mal deinen zu google und mach dich schlau was ne angststörung ist bevor du hier so rumpestest. es gibt verdammtnochmal genug leute die einfach keinen bock haben zu arbeiten, bei ihr ist es anders! sie hat es wenigstens versucht!

du machst witze darüber das du ne angststörung hättest? FEIN! ich wünsche dir das du einen monat lang damit leben musst. nicht länger, sowas würde ich nichtmal meinem ärgsten feind wünschen. und dann geh in dem monat bitte mal arbeiten. ich wette mit dir du würdest danach verhungert auf der couch liegen weil du es nichtmal geschafft hast einkaufen zu gehen.

weißt du was mich total ankotzt? leute die über andere her ziehen ohne sich auch nur die geringste mühe zu machen sich darüber zu informieren worüber sie reden.


Du bist jung... und du bist perfekt. und du wirst arbeiten gehen, irgendwann deinen job verlieren... und dann? dann lebst du von dem geld das ihr kind in die rentenkasse einzahlen wird
 
K

Benutzer

Gast
:wuerg:
echt es ist das allerletzte darüber herzuziehen
eine angststörung mit allergie auf leder zu vergleichen.
:wuerg:

so`n blödmann :mad:
 

Benutzer28504  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Danke für die Blumen

Aber ich finde es einfach nur lachhaft hier. Ich mein, du willst ein Kind um mehr Kohle zu haben...N kind bekommt man wegen des Kindes willen und nicht aus wirtschaftlichen Gründen. Du schreibst, dass du nicht in die Klappse gehörst. Da hast du völlig recht, aber trotzdem musst du ne therapie machen. Ich hab gelesen das du einmal por Woche n Gespräch oder sowatt hast. Schonmal gut. Aber wenn du dich schon im Internet nur um Geldsorgen kümmerst, liegt es für mich nahe, dass du die meiste Zeit eher an Kohle als an deine Angstzustände denkst...Da is die Therapie doch brotlose Kunst. Sone Therapie wirkt doch nicht wie n Wundermittel, du musst dich vielleicht n bischen mehr selber mit der ganzen Sache und mit dir auseinandersetzten. Denn Zeit genug hast du ja. Komm erstmal selber mit dir zurecht bevor du ne Familie auf Sand aufbaust. Du hast die ganze zeit von nem Kinderwusch gesprochen und das du ne gute Mama sein kannst. Das sprech ich dir auch nicht ab, aber das wäre so als wenn man sich n Auto kauft ohne nen Führerschein zu haben und weit und breit keine Tankstelle. Da is dann son Auto auch nur im Weg (Ich vergleich hier einfach mal n Auto mit nem Kind......Was mir wieder sicher einige Krumm nehmen werden)
Und wenn du, was scheinbar der Fall ist merkst, dass die derzeitige Therapie nicht ausreichend ist, warum gehst du dann nicht in ne längere stationäre Behandlung, zusammen mit ner medikamentösen Hilfe. Wenn du das Kind hast wäre sowas nicht Möglich und auch mit nem Job nicht. Noch hast du beides nicht...also warum denn nicht zu Dr. Heines oder watt weis ich.
Ich will dir ja auch nicht ans Bein pinkeln, aber deine Argumente in den anderen Antworten fand ich einfach zu widersprüchlich in sich. Bekomm dein eigenes Leben und die Finanzen in den Griff, bevor du neues Leben in die Welt setzt.
 
K

Benutzer

Gast
les erstmal vernünftig meine themen durch bevor du etwas sagst, ja?

und medikament nehme ich garantiert nicht- weil ich ne menge leute kenne die davon abhängig sind.

ausserdem setze ich kein baby aus wirtschaftlichen Gründen in die welt!!! vom staat leben tue ich auch nicht
 

Benutzer28504  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Oh man

Nur weil Leute davon abhängig sind nimmst du keine?wie lächerlich is das denn?

Rauchst du?, hast du schonmal eine geraucht?, schonmal n Bier oder Sekt getrunken?...Wenn du n bischen schlauer bist als du dich hier präsentierst dann wirst du wissen worauf ich hinauswill.......

und vom Staat lebst du nicht weil der dich nicht von ihm leben läst, also dir nichts gibt. richtig so. Aber wenn du Unterstützunge bekommen würdest, dann......
 
K

Benutzer

Gast
ich weiß ja nicht ob du drogen nimmst aber ich nehme keine.
ausserdem unterdrücken die nur. die helfen nicht die angst loszuwerden.
nehm du die doch dann bist du immer high und redest noch mehr stuss wie jetzt schon

ja was wäre denn dann wenn ich was bekommen würde vom staat, hä?

ausserdem verharmlose hier ma nicht zigaretten und den alkohol- is ja unglublich was du von dir gibst.
nein ich rauche nicht, trinke nicht....
 

Benutzer28504  (38)

Verbringt hier viel Zeit
dann würdest du garantiert noch mehr in selbstmitleid versinken. Du armes Opfer der Gesellschaft. Ich hatte auch ne hammerlange Zeit schwere Depressionen und habs mit Medikamenten und viel Abwechslung hinbekommen. Deswegen weiss ich sehrwohl wovon ich rede. Du erwartest von allen das sie dich verstehen und dich bemittleiden, aber selber tust du scheinbar sehr wenig gegen deine Situation. Ich kann mich irren, aber bei dem was ich bis jetzt so von dir gelesen habe drängt sich mir einfach dieser Gedanke auf.

Nur du Selber kannst dir Helfen. Therapie und sowas kann dir nur dabei helfen...
Denk mal drüber nach. Und nur weil irgendwelche leute von medikamenten abhängig sind is das doch völlig Banane zu sagen, dass du keine nehmen willst. Du gehtst doch sicher auch über ne Straße auf der Autos fahren. Dabei sind auch schon Leute verunglückt..

Du schlägst hier mit irgendwelchen aus dem nichts gegriffenen Argumenten die Ratschläge, um die du gebeten hast in den Wind. Und das regt micht tierisch auf...
 
K

Benutzer

Gast
ich war inner klinik, ich tue alles gegen meine krankheit.....
ausser dem habe ich keine depressionen sondern eine angststörung. du kennst mich nicht und du weißt auch nciht was ich alles schon getan habe an therapieversuchen und arbeitsveruchen.....

so eine hilfe wollte ich nicht und erst recht kein mitleid

iich nehme keine medikamente weil ich keine will- genauso gut kann ich einen trinken dann bin ich auch gut drauf
 

Benutzer18846 

Verbringt hier viel Zeit
@ stef83: Ich rate Dir mal dringend bevor Du anderen Vorwirfst vom Staat leben zu wollen, wer denn wohl Dein Leben bisher so finanziert hat??? Du selbst wohl am wenigsten. Und bevor man sich über Krankheiten oder probleme von anderen äußert, informiert man sich entweder oder hält einfach die Klappe, eine ernsthafte Krankheit mit Kopfschmerzen wegen zuviel saufen zu vergleichen ist ungefähr auf dem geistigen Niveau eines Grundschülers (obwohl die damit beleidigt werden würden)

@ KleineMaus:
Wenn ich Dich richtig verstanden habe, wartest Du im Prinzip darauf daß ihr heiratet, weil Dir das die Möglichkeit geben würde dann als Hausfrau und Mutter das Leben zu verbringen. Ich will das nicht verurteilen, wenn das ein für Dich erfülltes Leben ist, bewundere ich Dich wirklich. Wenn Du aber vorhast diese Rolle nur eine begrenzte Zeit übernehmen und dann noch arbeiten gehen möchtest, würde ich Dir wirklich empfehlen vorher eine Ausbildung abzuschließen, denn es wird deutlich schwerer mit zunehmendem Alter. Wenn Dich Deine Krankheit daran hindert dieses zu tun, solltest Du nichts unversucht lassen was zur Heilung der Krankheit führen könnte. ich würde Dir raten einen Spezialisten aufzusuchen, der Dir auch wirklich helfen kann, und die von ihm vorgeschlagene Therapie dann auch bis zum Ende durchzuhalten. Danach hast Du alle Zeit der Welt um Deiner Mutterrolle nachzukommen.
Gruß Koyote
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
Soweit waren wir doch jetzt schon x-mal. Es bringt einfach nix. Da kann man nur hoffen, sie wird nicht schwanger. Und wenn doch... na ja, ist ja nicht mein Kind.
 

Benutzer28504  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Dann schreib mal n bischen ausfühlicher wie du dein Problem in die hand nimmst. bis jetzt hast du fast nur über Geldsorgen und sowas gesprochen. Ich betone FAST NUR.

Und das Argument keine Medikamtente zu nehmen, weil man auch was trinken könnte um gut drauf zu sein, schlägt echt dem Faß den Boden aus. Überleg einmal wieviele Krankheiten es gibt, welche ohne Medikamente tötlich enden würden.
Und bei vielen Krankheiten beschleunigen sie den Heilungsprozess. Wenn dein Auto kaputt ist und du sagst, dass du kein WErkzeug benutzen willst weil sich schonmal jemand mit nem Hammer auf den Daumen gehauen hat, dann musst du dich auch nicht wundern, wenn dein Auto auch erstmal kaputt bleibt. (Mal so als kleine verdeutlichung der Sachlage am Rande). Ich bin der Meinung das dieses Forum existiert um anderen zu helfen. Aber leute wie du wollen scheinbar einfach nur aufmerksamkeit und sich einfach nicht helfen lassen. Ich versuche hier nur die meine Meinung zu sagen, aber du bekämpfst einfach alle Hilfsversuche und gehst auf keinen Satz richtig ein. Ich verabschiede mich an dieser Stelle aus diesem tread.
Auf so blöde, aus dem Nichts gegriffene Kommentare, mit denen du mir nur das Wort im Mund umzudrehen versuchst, muss ich nicht meine Zeit vergdödeln

@koyote
Ich lebe garantiert nicht auf Staatskosten und gehe neben dem Studium sehr viel arbeiten um anderen leuten finanziell nicht auf die Eier zu gehen. Soviel dazu. Aber nochmal zum Thema Grundschüler. Wenn du deinen ersten Satz nochmal durchlesen würdest, könnte es sein, dass auch du feststellen musst, dass er incht wirklich Sinn mach, also unvollständig ist. Da ich scheinbar doch mehr verstand als ein Grundschüler habe, nehme ich mir hiermit heraus deine Anspielung als Beleidigung aufzufassen.
Ich vergleiche hier in keinster Weise psychische Probleme mit Kopfschmerzen. Wenn du meine Beiträge hier mal genauer lesen würdest, würdest du verstehen wie diese Vergleiche zustande gekommen sind.

@sternschnuppe_x

Danke, wenigstens eine die hier bei klarem Verstand zu sein scheint
 

Benutzer18846 

Verbringt hier viel Zeit
stef83 schrieb:
Da geht mir der Hut hoch

Ich mein du jammerst hier rum das du kein Geld hast, hattest aber das Glück bei der Bahn arbeiten zu können. Ich mein, wieviele Leute bekommen keinen Ausbildungsplatz? und du hattest einen, kündigst ihn un jammerst jetzt rum. Und wer meint er hätte Geld ohne Arbeiten zu gehen.....naja. Und dann willst du auch noch auf Kosten andere Leben. DU bist jung, da is arbeiten gehen nicht zuviel verlangt. Nein, aber die Dame versuchts dann lieber auf die Schmarotzertour. Du rüttelst damit doch ganz stark am Ohrfeigenbaum. Sorry, aber das regt mich total auf. Such dir nen Job und heul hier nicht rum. Andere sind Wochenlang auf See, oder arbeiten auch ihre 16 Stunden am Tag. Da is auch incht mehr viel zeit für Freunde und so. Also, beweg deinen Arsch, such dir nen Job, dann hast du auch keine Geldprobleme mehr.

*verwundertdenkopfschüttel*

ich habe auch eine Arbeitsstörung....irgendwie stör ich mich gerne beim arbeiten.....und ne Lederalergie hab ich auch, denn immer wenn ich mit angezogenen schuhen im Bett aufwache hab ich Kopfschmerzen.........

Es spielt gar keine Rolle wie die Vergleiche zustande gekommen sind, Du machst dich über eine ernsthafte Krankheit lustig, anders kann ich Deinen beitrag nicht interpretieren (ich habe es für Dich sogar hervorgehoben)

Dann kannst Du ja mal überlegen von welchen Steuergeldern Deine Uni wohl finanziert wird...

Sie tut ja was gegen ihre Krankheit, nur die Einnahme von Medikamenten ist wohl keine Therapie, zumindest nicht bei psychisch bedingten krankheiten...
Wenn dem so wäre hätte sie das wohl liebend gerne gemacht, weil sie dann schon lange nicht mehr mit ihrer Krankheit leben müsste.

Gruß Koyote
 

Benutzer28504  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Also wirklich, jetzt wird es echt kindisch, wenn wir uns auf dem Niveau bewegen, wer wohl welche Uni, welche Straße und welche Ampel finanziert.
Zu meinem Beitrag mit den kopfschmerzen muss ich was klarstellen. Ich gebe dir recht, dass er als Lächerlich-Machen gesehen werden kann. Ich wollte mit diesem beitrag nur zum Ausdruck bringen, dass jede Tat eine Konsequenz mit sich bringt. In meinem Satz sind es die Kopfschmerzen, weil man Nachs zu tief ins Glas geschaut hat und dann kopfschmerzen hat, aber die Ursache hierfür auf etwas anderes abwäzt. Um das nun mir ihrem Problem zu verknüpfen: Sie hat den Job geschmissen und nun kein Geld und gibt dafür dem Staat die schuld, weil er ja ach so böse ist und sie nicht unterstützt.

Ich gebe zu das dieser Vergleich doch n bischen zu weit ausholt und ist es auch nicht wert darauf weiter herumzureiten. Wenn du meine weiteren Beiträge aufmerksam gelesen hast und sie mit den Antworten der Treadstarterin verknüpfst, wirst du verstehen was ich sagen möchte.

Gruß
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren