Eifersucht Kein Drama ein Drama? Essen gehen mit einer Freundin

Benutzer120063 

Planet-Liebe Berühmtheit
Wie gesagt, ich war früher auch ziemlich eifersüchtig, daher kenn ich auch ihre Seite, mir is schon klar dass sie sich warscheinlich im Recht sieht, allerdings kann ich sie halt nicht verbiegen, im Prinzip muss sie es ja selber merken, so wies bei mir damals auch war.

Aber andererseits kann ich halt auch nicht auf alles Rücksicht nehmen, es geht hier ja so blöd es klingt um mein Wohlbefinden und um meine Freizeit.

Es geht ja gar nicht darum, dass du auf alles Rücksicht nehmen sollst. Es geht um Kommunikation - und damit meine ich auch nicht, dass du dich in jedem Einzelfall für alles rechtfertigen sollst (ich kann verstehen, dass das nervt und du das nicht willst), sondern dass da zwischen euch mal ein klärendes, grundsätzliches Gespräch nötig ist. Hats sowas denn schon gegeben? Warum hast du solche Angst davor und denkst gleich, dass sie sich dann trennt?
 
G

Benutzer

Gast
An das Handy des Partners gehen ist schon eine uncoole Nummer. Frage mich immer was die Mädels/Jungs dann machen, wenn sie was finden was ihnen nicht schmeckt.
Resultat, man löscht die Nachrichten und man hat Heimlichkeiten, Teufelskreislauf.
Hat sie denn niemanden, männliche Kumpels? Sie könnte doch auch Essen gehen mit ihren Freunden?!
Ich habe viele männliche Kollegen, wenn ich jetzt täglich Daheim sagen müsste, dass ich mit 4 Männern essen war, ähm, da würde ich täglich das selbe erzählen. Vertrauen sollte schon in gewissen Zügen vorhanden sein. Auch habe ich viele männliche Freunde, da kommt es auch schon vor, dass man gemeinsam Kaffee trinkt, ich muss gestehen nicht jeden Kaffee, den ich mit einen "Mann" getrunken habe, habe ich explizit Daheim erläutert.
 

Benutzer160853  (34)

Meistens hier zu finden
Menschen gehören sich nicht und somit ist die Freundschaft zur besten Freundin/Freund auch nach einer Ehe völlig legitim.
Das Durchstöbern des Telefons ist ein großer Vertrauensbruch, den ich nie für gut halte.
Redet, redet und redet über Eifersucht und über eure Beziehung. Eins sagen diese Zeilen: Da stimmt eine Menge nicht
 

Benutzer124657  (22)

Meistens hier zu finden
Wie gesagt, ich war früher auch ziemlich eifersüchtig, daher kenn ich auch ihre Seite, mir is schon klar dass sie sich warscheinlich im Recht sieht, allerdings kann ich sie halt nicht verbiegen, im Prinzip muss sie es ja selber merken, so wies bei mir damals auch war.

Aber andererseits kann ich halt auch nicht auf alles Rücksicht nehmen, es geht hier ja so blöd es klingt um mein Wohlbefinden und um meine Freizeit.
Die Einstellung wird dich aber auch nicht weiterbringen. Mit der Einstellung "das muss sie selber rausbekommen und ich will mich nicht darum kümmern, also lass ich sie halt mal machen" wird es nicht besser werden.
[doublepost=1533825441,1533825346][/doublepost]
Frage mich immer was die Mädels/Jungs dann machen, wenn sie was finden was ihnen nicht schmeckt.
Da gab es doch letztens erst wieder einen Thread ... noch mehr Theater, was denn sonst?
 

Benutzer106548 

Team-Alumni
im Prinzip muss sie es ja selber merken, so wies bei mir damals auch war.
Richtig. Und dabei kannst Du ihr helfen. Solltest Ihr helfen, wenn Dir die Beziehung wichtig ist.
Aber Du hilfst ihr nicht, indem Du ihr nach dem Mund redest, indem Du das tust, was sie will. Du musst das Gegenteil tun. Deine Interessen durchsetzen und ihr gleichzeitig offen erklären, Warum Du das tust und was ihre Eifersucht anrichtet. Besser gesagt: zerstört.

So, ich werde jetzt mal bisschen ungemütlich: kann es sein, dass sie Dich schon längst klein gemacht hat? Du nimmst sie ständig in Schutz, redest das Problem klein. Du gehst Null auf die Beiträge ein, die Dir ein paar Cojones abfordern, die bedeuten, dass Du auch mal die Konfrontation suchen solltest.
Das passt auch genau zu dem Verhalten, das Du hier in Teilen beschreibst. Lieber lässt Du Dir Dein Leben verbieten, als dass Du mal das Problem angehst. Denn das Problem sind immer zwei in einer Partnerschaft: der Eifersüchtige und der der sich von dem Eifersüchtigen bestimmen lässt.


Weißt Du, was für mich der Schlüsselsatz in diesem Thread hier ist? Der hier:
in der Zeit in der Sie jetzt weg ist, bin ich auch bedeutend aktiver.
Das sagt ja wohl Alles. Denk da mal drüber nach, was Du mit diesem Satz ausgesagt hast!
 

Benutzer120063 

Planet-Liebe Berühmtheit
So, ich werde jetzt mal bisschen ungemütlich: kann es sein, dass sie Dich schon längst klein gemacht hat? Du nimmst sie ständig in Schutz, redest das Problem klein. Du gehst Null auf die Beiträge ein, die Dir ein paar Cojones abfordern, die bedeuten, dass Du auch mal die Konfrontation suchen solltest.
Das passt auch genau zu dem Verhalten, das Du hier in Teilen beschreibst. Lieber lässt Du Dir Dein Leben verbieten, als dass Du mal das Problem angehst. Denn das Problem sind immer zwei in einer Partnerschaft: der Eifersüchtige und der der sich von dem Eifersüchtigen bestimmen lässt.

Klein machen würde ich das nicht nennen. Ich würde eher sagen: Es sich in der Unbequemlichkeit doch irgendwie bequem gemacht zu haben. Es ist fast so, als sucht der TS hier eigentlich nur eine Bestätigung dafür, dass ihr Verhalten falsch ist und ein künftiges Verschweigen von Aktivitäten, die Konfliktpotenzial bieten, der beste und einzige Ausweg aus der Misere.
 

Benutzer141820 

Verbringt hier viel Zeit
Richtig. Und dabei kannst Du ihr helfen. Solltest Ihr helfen, wenn Dir die Beziehung wichtig ist.
Aber Du hilfst ihr nicht, indem Du ihr nach dem Mund redest, indem Du das tust, was sie will. Du musst das Gegenteil tun. Deine Interessen durchsetzen und ihr gleichzeitig offen erklären, Warum Du das tust und was ihre Eifersucht anrichtet. Besser gesagt: zerstört.

So, ich werde jetzt mal bisschen ungemütlich: kann es sein, dass sie Dich schon längst klein gemacht hat? Du nimmst sie ständig in Schutz, redest das Problem klein. Du gehst Null auf die Beiträge ein, die Dir ein paar Cojones abfordern, die bedeuten, dass Du auch mal die Konfrontation suchen solltest.
Das passt auch genau zu dem Verhalten, das Du hier in Teilen beschreibst. Lieber lässt Du Dir Dein Leben verbieten, als dass Du mal das Problem angehst. Denn das Problem sind immer zwei in einer Partnerschaft: der Eifersüchtige und der der sich von dem Eifersüchtigen bestimmen lässt.


Weißt Du, was für mich der Schlüsselsatz in diesem Thread hier ist? Der hier:grin:as sagt ja wohl Alles. Denk da mal drüber nach, was Du mit diesem Satz ausgesagt hast!
Ich glaub fast Ria triffts da passender, die Entscheidung damals weniger mit weiblichen Bekannten zu machen hab ich unterbewusst nebenbei getroffen, typisch anfang neuer Beziehung halt, zudem hatten wir anfangs einiges an trouble, nicht zwischen uns aber die Umstände, wie ich sagte da lag n bisschen Distanz und Bürokratie daziwschen.

Jetzt hat sich das aber alles gesetzt, die kleine ist unterdessen größer, wir sind beide in Arbeit haben quasi nen geregelten Alltag und jetzt bin ich an dem Punkt dass ich einfach auch wieder mehr machen möchte, ich hab einfach dass Gefühl dass meine von ihr als "Lethargie" beschriebene, Situation einfach auch ein Produkt aus dem mich selbst zurück stellen ist.

Die Häufigkeit in der ich was mit Kumpels mach hat auch brutal abgenommen, wobei ich da nicht wirklich ihr die Schuld geben will.

Jetzt in ner Phase wo sie weg ist merk ich einfach was mir da gefehlt hat und was mich auch son bisschen pusht wieder mehr aus mir raus zu kommen.


Nur mal so als kleiner Background.

Dass ich mit ihr reden muss ist klar, was aber anscheinend falsch rüber gekommen ist, ich habe mit ihr ja schon ettliche male geredet, über genau die Themen, gerne auch mal wenn sie wieder an meinem Handy war und mich mit irgendwas konfrontiert hat.

Der schuldige bin in dem Moment natürlich ich, da ich ihr nichts davon erzählt habe dass mir person x oder y geschrieben hat und sie würde mir sowas ja sofort sagen, wobei meine Antwort ímmer die selbe ist, muss sie mir ja nicht sagen, ich vertraue ihr.

Ich bin für jede noch so ungemütliche Kritik offen und im endefekt weiss ich auch dass ich in der Beziehung mehr Eier zeigen muss, wie gesagt unterschwellig wabert bei mir immer die "Angst" wenns eskaliert, dass sie sich im "Extremfall" einfach davon machen würde, sprich wegfliegen.

Das bremst mich immer etwas ein muss ich ehrlich sagen.

Ich hätte nie gedacht dass ich auf der seite der Medallie enden werde...
 

Benutzer131884 

Sehr bekannt hier
Ich bin einfach die Diskussionen leid, ich darf mir wie gesagt ja schon was anhören wenn ich mit ner Freundin die ich doppelt so lang kenn wie sie, plane evtl. womöglich. vllt. mal n Kaffe zu trinken.
Hast Du dir diese Aussagen selbst mal genau durchgelesen? Zumal ich denke, dass die wörtliche Aussage sogar falsch ist. Es müsste mindestens heißen „Du musst dir was anhören“, oder auch „Du hörst dir freiwillig was an“. Der Knackpunkt ist doch eigentlich der, dass Du selbst weißt, dass sich deine Frau völlig übergriffig dir gegenüber verhält, zudem unbegründet (? ... ich weiß jetzt nicht, warum ich hier ein Fragezeichen setze ... Bauchgefühl ...). Und es ist dir bewusst, dass Du dir das einfach so gefallen lässt.

Was hinder dich daran, mit ihr an den Tisch zu sitzen, und sie zu fragen, warum sie eifersüchtig ist? Was hindert dich daran, ihr zu sagen, dass es deine freie Entscheidung ist, mit wem Du essen gehst oder einen Kaffee trinkst? Warum fragst Du sie nicht, wie sie auf die Idee kommt, Du könntest etwas tun, was ihre Eifersucht begründen würde? Warum fragst Du sie nicht, ob sie bei ihren Re/Aktionen von sich selbst ausgeht? Hat sie Angst? Vor was? Warum vertraut sie dir nicht? Hast Du sie das gefragt?

Redet ihr eigentlich miteinander? Über euere Gefühle? Wie es euch selbst geht? Wie es euch miteinander bzw. mit dem Partner geht?
 

Benutzer124657  (22)

Meistens hier zu finden
Ich bin für jede noch so ungemütliche Kritik offen und im endefekt weiss ich auch dass ich in der Beziehung mehr Eier zeigen muss, wie gesagt unterschwellig wabert bei mir immer die "Angst" wenns eskaliert, dass sie sich im "Extremfall" einfach davon machen würde, sprich wegfliegen.
Dennoch ist der Einzige weg, ihr zu zeigen, wo deine Grenzen sind iund dann auch nicht mehr nachzugeben, was du ja scheinbar ständig tust. Es sei denn, du willst so enden, wie Schweinebacke meinte, mit heimlichem Zweithandy etc. pp.
 

Benutzer34612 

Planet-Liebe Berühmtheit
Redakteur
Warum glaubst du denn, dass sie einfach so wegfliegt? Ist euer Kind kein deutscher Staatsbürger? Hat sie das alleinige Sorgerecht?
 

Benutzer131884 

Sehr bekannt hier
Ganz ehrlich, ich bin was das angeht auch einfach n bissl ängstlich, sie kommt nicht aus De und wenn wir uns aufgrund von sowas komplett zerfetzen würden, egal ob temporär oder dauerhaft, hätte ich angst dass sie mit der kleinen abdampft.
Wir fliegen mit unserer Tochter am Samstag in den Urlaub, ihr Pass war abgelaufen, was wir am Montag festgestellt haben. Die Behörde stellt nur dann einen Pass aus, wenn beide Elternteile unterschreiben, andernfalls gibt es keinen Pass (Begründung der Behörde: zur Verhinderung, dass ein Elternteil sich mit Kids absetzen kann). Ohne Pass keinen Flug. Das mal zu den Formalien.

Deutlich bedenklicher finde ich allerdings, dass dir solche Gedanken durch den Kopf gehen. Da liegt aber schon einiges falsch. Mit deiner Einstellung hat sie dich ganz fest an der Longue und lässt dich im Kreis laufen.
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
Handy mit einer neuen Pin versehen und nachts ausmachen.
"Schatz, ich gehe heute mit x auf nen Kaffee."

Da würde ich mich gar nicht auf Diskussionen einlassen. Außerdem "Es gibt keinen Grund zur Eifersucht. Auf der Welt gibt es eben nicht nur Männer außer dir" würde ich da auch nix weiter zu sagen und mich auch nicht auf Streit einlassen.
Genau so.
Plus ihr deutlich sagen, dass sie etwas gegen ihre Eifersucht zu unternehmen hat und sie fragen, was konkret sie dagegen zu tun gedenkt. Denn so wie sie jetzt ists, gehts ja nicht weiter.
(Wobei ich nach einer Schnüffel-Aktion direkt schon Schluss gemacht hätte, meine Privatssphäre ist zu achten, Punkt.)
[doublepost=1533839421,1533839205][/doublepost]
Ich weiß nicht, ob Dir klar ist, dass Du die ganze Zeit ihr Spiel spielst. Indem Du Angst hast, indem Du sie an Dein Handy lässt und indem Du auf Ihre Eifersuchtsattacken mit Rechtfertigungen eingehst. Und, noch viel schlimmer: indem Du Dir selber Dinge verbietest, die Du eigentlich gerne magst oder machst.
Du bestätigst sie damit sogar noch in ihrer Eifersucht.
Genau so isses. Er bestärkt sie noch in ihrem Fehlverhalten, indem er sich das alles bieten lässt. Kontraproduktiver gehts echt nicht...
 

Benutzer96466 

Planet-Liebe Berühmtheit
Die Behörde stellt nur dann einen Pass aus, wenn beide Elternteile unterschreiben, andernfalls gibt es keinen Pass (Begründung der Behörde: zur Verhinderung, dass ein Elternteil sich mit Kids absetzen kann). Ohne Pass keinen Flug. Das mal zu den Formalien.
Offensichtlich hat die Kleine aber grade einen gültigen Pass, denn sie ist ja grade mit der Frau im Ausland.

Ich kann mir auch vorstellen, dass ein Teil deines "Aufblühens" jetzt auch daher kommt, dass du dich momentan weder um deine Frau noch um dein Kind kümmern musst. Du bist also wieder extrem frei. Kinder schlauchen halt auch; das sollte man sich eingestehen können. Es fällt grade ne ziemliche Verantwortung temporär von dir ab. Der Kind-Stress wird bei dir noch dadurch potenziert, dass sie dir den Ausgleich (deine Freundinnen unvoreingenommen im Kontakt haben, ohne bei jedem Kontakt "und was denkt sie sich jetzt wieder?" als Schere im Kopf zu haben) nimmt
Das auch als Hinweis an die Leute die es als Alarmzeichen sehen, wenn es ihm jetzt ohne Frau so viel besser geht.

Die Eifersucht müsst ihr trotzdem irgendwie in den Griff kriegen. Tipps gabs ja schon genug. Mach es aber nicht über die Entfernung, sondern wenn sie wieder da ist.
 

Benutzer124657  (22)

Meistens hier zu finden
Der Kind-Stress wird bei dir noch dadurch potenziert, dass sie dir den Ausgleich (deine Freundinnen unvoreingenommen im Kontakt haben, ohne bei jedem Kontakt "und was denkt sie sich jetzt wieder?" als Schere im Kopf zu haben) nimmt
Das auch als Hinweis an die Leute die es als Alarmzeichen sehen, wenn es ihm jetzt ohne Frau so viel besser geht.
Wenn er wegen ihr sonst keine Ruhe und keinen Ausgleich hat, ist es doch trotzdem ein Alarmzeichen.
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Wo kommt sie denn her? Eventuell muss das Thema interkulturell betrachtet werden. Mit einem deutschen Umgang kommt man da vllt nicht weit.
 

Benutzer141820 

Verbringt hier viel Zeit
Wo kommt sie denn her? Eventuell muss das Thema interkulturell betrachtet werden. Mit einem deutschen Umgang kommt man da vllt nicht weit.
Aus dem Asiatischem raum, Philippinen, allerdings denke ich dass da die Unterschiede nicht ganz so gravierend sind, klar sind die Kulturen unterschiedlich, aber was ich am Anfang mitbekommen hab, bzw. vom Kulturellem Background her sollte sollte es kein Problem sein.

Dass ist halt auch meine sorge bezüglich Reisepass, die kleine hat beide Reisepässe und ausser meiner Familie, Mir und hier gewonnenen Freunden "hält" sie hier nix, daher auch die Sorge bei jeder kleinen Streiterei im Hinterkopf!
[doublepost=1533877935,1533877867][/doublepost]
Offensichtlich hat die Kleine aber grade einen gültigen Pass, denn sie ist ja grade mit der Frau im Ausland.

Ich kann mir auch vorstellen, dass ein Teil deines "Aufblühens" jetzt auch daher kommt, dass du dich momentan weder um deine Frau noch um dein Kind kümmern musst. Du bist also wieder extrem frei. Kinder schlauchen halt auch; das sollte man sich eingestehen können. Es fällt grade ne ziemliche Verantwortung temporär von dir ab. Der Kind-Stress wird bei dir noch dadurch potenziert, dass sie dir den Ausgleich (deine Freundinnen unvoreingenommen im Kontakt haben, ohne bei jedem Kontakt "und was denkt sie sich jetzt wieder?" als Schere im Kopf zu haben) nimmt
Das auch als Hinweis an die Leute die es als Alarmzeichen sehen, wenn es ihm jetzt ohne Frau so viel besser geht.

Die Eifersucht müsst ihr trotzdem irgendwie in den Griff kriegen. Tipps gabs ja schon genug. Mach es aber nicht über die Entfernung, sondern wenn sie wieder da ist.
Da bin ich vollkommen bei dir, aber meiner Meinung nach sollte dass eben nicht nur so sein wenn ich "Sturmfrei" habe, ich merk ja selber dasses sich auf mich als Person auswirkt, was ja wiederrum auch negativ für die Beziehung ist, wenns mich runterzieht.
[doublepost=1533877986][/doublepost]
Warum glaubst du denn, dass sie einfach so wegfliegt? Ist euer Kind kein deutscher Staatsbürger? Hat sie das alleinige Sorgerecht?
Wir haben beide das Sorgerecht, aber wenn man sich mal so umhört sieht man halt häufiger das wenn man ausser Landes ist, das sorgerecht einem auch nix mehr bringt :/
[doublepost=1533878046][/doublepost]
Dennoch ist der Einzige weg, ihr zu zeigen, wo deine Grenzen sind iund dann auch nicht mehr nachzugeben, was du ja scheinbar ständig tust. Es sei denn, du willst so enden, wie Schweinebacke meinte, mit heimlichem Zweithandy etc. pp.
Du hast vollkommen Recht, ich überleg nur immernoch wie ich dass anstelle, ohne direkt wieder ne riesen Konfrontation in kauf zu nehmen, quasi taktisch klug.
 

Benutzer132552 

Meistens hier zu finden
Egal, wie Du Dich jetzte entscheidest, mit der Situation umzugehen: wenn Ihr jetzt nicht eine einvernehmliche Lösung findet, mit Euch und mit Dritten umzugehen, garantiere ich Dir, dass es immer schlimmer werden wird. Du hast jetzt noch die Chance, die Pflöcke für eine langfristig gute Beziehung einzuschlagen, mit jedem Tag, den Du wartest, gehst Du entweder weiter Richtung Ehehölle oder entwickelst Dich zum duldsamen Untertanen.

Ich scheine hier zur verschwindenden Minderheit zu gehören, für die die Handys der Partner nicht tabu sind. Ich schaue trotzdem nicht in die Chatverläufe meiner Frau, und sie denke ich auch nicht in meine. Aber wie krank und vergiftet ist es, das fast jede Nacht zu tun, und dabei von einer grundsätzlich stabilen, guten Beziehung zu reden?

Ich schreibe dann aber auch nicht im Chat mit wildfremden Menschen: och, eigentlich alles noch ganz schön, nur ihre Titten waren früher ein bisschen dicker, schade eigentlich :geknickt: Falls sie doch mal reingucken würde, wäre sie denke ich nicht sonderlich erfreut.
 

Benutzer141820 

Verbringt hier viel Zeit
Egal, wie Du Dich jetzte entscheidest, mit der Situation umzugehen: wenn Ihr jetzt nicht eine einvernehmliche Lösung findet, mit Euch und mit Dritten umzugehen, garantiere ich Dir, dass es immer schlimmer werden wird. Du hast jetzt noch die Chance, die Pflöcke für eine langfristig gute Beziehung einzuschlagen, mit jedem Tag, den Du wartest, gehst Du entweder weiter Richtung Ehehölle oder entwickelst Dich zum duldsamen Untertanen.

Ich scheine hier zur verschwindenden Minderheit zu gehören, für die die Handys der Partner nicht tabu sind. Ich schaue trotzdem nicht in die Chatverläufe meiner Frau, und sie denke ich auch nicht in meine. Aber wie krank und vergiftet ist es, das fast jede Nacht zu tun, und dabei von einer grundsätzlich stabilen, guten Beziehung zu reden?

Ich schreibe dann aber auch nicht im Chat mit wildfremden Menschen: och, eigentlich alles noch ganz schön, nur ihre Titten waren früher ein bisschen dicker, schade eigentlich :geknickt: Falls sie doch mal reingucken würde, wäre sie denke ich nicht sonderlich erfreut.
Ich hab auch kein wirkliches Problem damit wenn sie mein Handy in den Fingern hat, iwelche Bilder die ich gemacht hab von uns oder der Tochter sucht, alles easy, was mich nur nervt ist dieses zwanghafte suchen nach Nachrichten, sogar durchstöbern von alten Emails und dem Suchen nach sachen von Exfreundinnen, durchstöbern von Dropbox oder ähnlichem, da hab ich das Gefühl sie SUCHT förmlich nach irgendwas an dem sie sich aufhängen könnte.
Das is was mich stört, nicht dass sie mein Handy mal in die Finger bekommt.

Das mit den Titten kommt allerdings aus deinen Fingern, ich hab auf die Frage was sie denn an sich stören könnte, damit geändert dass ich weiss dass das ein Makel an ihr ist, der ihr nicht gefällt, sie hat nach der Schwangerschaft sofort in ihre Topform zurück gefunden, worauf auch ca. jede Frau die wir kennen neidisch ist, lediglich ihre Brüste sieht sie als Makel.

Das würde ich aber auch nicht auf FB breit treten oder mit Leuten die uns / sie kennen, daher ist sone Fragestellung und Problembehandlung in einem Anonymen Rahmen einfach zielführender.
 

Benutzer34612 

Planet-Liebe Berühmtheit
Redakteur
Meinst du denn echt, dass sie zu einer Straftat imstande wäre? Würde sie so weit gehen?
 

Benutzer132552 

Meistens hier zu finden
Ich denke da gerade noch ein bisschen intensiver drüber nach: das ist ein Musterbeispiel dafür, wie aus Eifersucht und schlechten Kommunikationsmustern eine Scheidung oder wenigstens die oben zitierte Ehehölle werden kann. Letztendlich hintergeht sie Dich, indem sie nachts Dein Handy durchsucht. Im Gegenzug hintergehst Du sie, indem Du ihr verschweigst, dass Du - ohne jede romantische Absicht - mit einer anderen Frau essen gehst. Mittags. Noch nichtmal zu zweit. Die Spirale wird sich weiter drehen, wenn Du nicht JETZT mit ihr das Problem löst.

Zu den "Titten": das habe ich extra so flapsig geschrieben. Das liest sich für mich nämlich so, wie ich es flapsig geschrieben habe. Kommt nicht aus meinen Fingern, sondern aus der Konnotation Deines entsprechenden Posts auf Seite 1. Und offensichtlich geht es nicht nur mir so, wenn ich mir die Reaktionen auf vry en gelukkig ansehe.

Um jedes Missverständnis zu vermeiden: ich will Dir NICHT die Schuld an der Misere geben, weder durch meine Bezugnahme auf Deine Brüste-Bemerkung, noch durch das Wort "hintergehst" im ersten Absatz dieses Posts. Ich finde das, was Du von ihr beschreibst, unmöglich und versuche Dir klarzumachen, dass Du keine Zeit verlieren und keiner sehr ernsthaften Diskussion ausweichen darfst, das ganz schnell zu lösen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren